Deutsche Eiche: Linksextremisten fällen Baum

ROSTOCK. Linksextremisten haben in der Nacht zum Mittwoch die sogenannte „Rostocker Friedenseiche“ gefällt. Der Baum war erst am vergangenen Sonntag im Beisein von Bundespräsident Joachim Gauck gepflanzt worden und sollte an die Ausschreitungen vor 20 Jahren in Rostock Lichtenhagen erinnern. Auf der linksextremen Internetplattform „Indymedia Linksunten“ bekannte sich eine „antifaschistische“ Gruppe zu der Tat.

Die Eiche sei angeblich ein Symbol für „Deutschtümelei und Militarismus“, schreiben die anonymen Täter. Zudem sei der Baum in der Zeit des Nationalsozialismus als „Hitler-Eiche“ bekannt gewesen und deswegen heute nicht mehr akzeptabel. Daß Gauck an der Veranstaltung teilgenommen habe, sei darüber hinaus ein Schlag ins Gesicht für die Betroffenen von 1992.

Twitternachricht aus Volker Becks Büro

„Daß ausgerechnet Joachim Gauck, der Sarrazin einen mutigen Mann nennt und der Meinung ist, daß das Wort Überfremdung legitim sei, auf einer der Veranstaltungen reden durfte, zeigt für uns wie fehlerhaft und falsch der momentane Ansatz einer offiziellen Aufarbeitung in Rostock ist“, empörten sich die Linksextremisten. Unterstützung bekamen die Täter dabei vom Büroleiter des Bundestagsabgeordneten Volker Beck (Grüne). Dieser schrieb über den Kurznachrichtendienst Twitter: „Wer dem Regenbogenhaus symbolisch eine Hitlereiche vor die Nase stellt, muß die symbolische Kettensäge ertragen.”

Bereits im Vorfeld der Gedenkveranstaltung hatte ein linkes Bündnis, das neben zahlreichen vom Verfassungsschutz beobachteten Gruppen auch von der Piratenpartei Deutschlands unterstützt wurde, die Baumwahl heftig kritisiert. Die Rostocker Stadtverwaltung kündigte jedoch bereits an, einen neuen Baum Pflanzen zu wollen. „Wir werden weiter an Lichtenhagen 1992 erinnern und auch in Zukunft damit leben müssen, daß Lichtenhagen auch als Plattform für Diskussionen um Ausländerfeindlichkeit, Rassismus und Asylpolitik dient“, sagte Sozialsenatorin Liane Melzer (SPD).

++++++++++++++++++++++++++++

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M58386f79074.0.html

++++++++++++++++++++++++++++

wir meinen:

wer den schwulen Volker Beck und die beteiligten Linksradikalen, sowie Anti-Fa-Deppen,

fällt,

der sollte eine Prämie bekommen.

Bereits jetzt werden Kräfte und Geld gesammelt um entgegengesetzte Aktionen in die Tat umzusetzen.

Nürnberg 2.0, auf vielfältige Art und Weise, wird als Sturm über Grüne und Linke hinweg-brausen.

So eine Radikalität kann nicht überleben, wird nicht mehr lange leben und in Grund und Boden gestampft.

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
4 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
internet marketing
31/08/2012 05:24

Nach linker Logik muesste man auch bald Spaghetti boykottieren, denn das war eins von Hitlers Lieblingsgerichten. Man kann es „Kampf gegen Nazi-Nudeln“ nennen. Und Hitler ist auch Mercedes gefahren. Da sollte die Zerschlagung von Daimler im Kampf gegen Rechts selbstverstaendlich sein, damit auch ja keine Nazi-Karren mehr durch die Gegend fahren. Kein Wunder, dass dieser Nichtsnutz Herr Beck auch mit von der Partie ist. Man hat im Sommerloch nichts von ihm gehoert. Durch solche Erinnerungen an das gute Gewissen Deutschlands, pardon: der Bundesrepublik, legitimiert man seine Existenz im Politbuero.

Bendolf Junker
Bendolf Junker
30/08/2012 18:59

Die Grünen, die Antifaschisten und alle sonstigen Umweltverbände und Verbändchen leiden unter Halluzinationen. Das beweist ihr geistesentleerter Kampf gegen Rechts. Einer von ihnen stammt aus Lippe Westfalen und hat es als Windmühlenbauer zum 6fachen Milliadär gebracht. Von daher weht der Wind.
Der deutsche Michel aber wacht nur kurz auf, nimmt das Geschehen wohl wahr, aber dann schläft er den Schlaf des Gerechten. Mal sehen, ober er sich auch dann noch so verhält, wenn er am Hungertuch nagt und ihn ein Türke auf dem Weg zum Sozialamt jeden Tag verprügelt.

Nordhesse
Nordhesse
30/08/2012 18:34

Okay,. es reicht!
Odin wir folgen DIR!!!!!!!!!

Cajus Pupus
Cajus Pupus
30/08/2012 00:40

Wo bleibt der Aufschrei der Grünen??? Ein Baum ist gefällt worden! Naturfrevel!!!
Wo bleibt der Aufschrei von Greenpeace??? Wo Bleibt der Aufschrei von Robin Hood??? und wie die alle grünen Öko-Heuchler alle heißen!
Und wenn schon den Volker Beck lese, dann hat er bestimmt die Eiche gefällt, damit er endlich mal ein paar Eicheln in die Hand bekommt! Die kann er sich dann genüsslich samt Ast und Zweig in seine Rosette schieben!

Translate »