Ach, die edlen Flüchtlinge, und die noch edleren Aktivisten! Sie kämpfen für die edelsten Sachen der Welt, für die Menschenrechte aller jungen Männern  des Orients xspenden-Oranienplatz.jpg.pagespeed.ic.s_SNkWeYRlund Afrikas, aller gewalttätigen Flüchtlinge dieser Welt.

Aber natürlich gilt diese Begeisterung für den  Einsatz im Dienste einer guten Sache nur so lange bis eine bessere Sache auftaucht – das liebe Geld. Dann hat man natürlich was wichtigeres zu tun: Die Kasse des Flüchtlingskampfs zu plündern:

Unter den Aktivisten vom Oranienplatz und den Unterstützern gibt es Streit um Hilfszahlungen in Höhe von 34.000 Euro. Der Verbleib ist bis dato ungeklärt. Den Flüchtlingen fehlt das Geld aber für essentielle Dinge, wie Gas und Wasser. Nun ermittelt sogar die Polizei. (…)

Der brisanteste: Spendengelder sollen veruntreut worden sein. Die Lage scheint so undurchsichtig, dass seit Mitte Januar deshalb sogar ein Fachkommissariat beim Landeskriminalamt ermittelt. Dies bestätigte eine Polizeisprecherin. Details werden nicht genannt.

 

Tagesspiegel

———————————————

http://www.kybeline.com/2014/02/26/spendenbetrug-im-berliner-fluechtlingskampf/

//

NEWSLETTER
Translate »