Der Islamismus entstand in den 30er-Jahren. Sein faschistoi­des Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück – es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Hamed Abdel-Samad schlägt in seiner Analyse einen Bogen von den Ursprüngen des Islam bis hin zur Gegenwart. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht.

 

Der islamische Faschismus Eine Analyse

Ein wichtiges Buch, dessen Thesen Hamed Abdel-Samad eine Todes-Fatwa einbrachten. Allein das entlarvt den Islamismus.

 

Pressestimmen

„In verbindlichen Worten formuliert Hamed Abdel-Samad eine aufklärerische Kritik am Islamismus“ (…) Ein interessantes und lesenswertes Buch.“ Deutsche Welle, 01.04.2014

„Hamed Abdel-Samad wurde 1972 in der Nähe von Gizeh geboren. Er war 23 als er 1995 nach Deutschland kam. Er spricht und schreibt besser Deutsch als die meisten von uns. Er ist auch neugieriger. Wer von uns hat schon Englisch, Französisch, Politikwissenschaften, Shintoismus, Buddhismus und jüdische Kultur studiert? Das alles wäre nicht möglich, wenn Hamed Abdel-Samad nicht auch mutig wäre. Sein Mut beginnt nicht erst, wenn er sich wehren muss gegen Feinde. S

„Hamed Abdel-Samad war einst ein Islamist. Inzwischen bekämpft der Publizist jedoch mit heiligem Furor das, wofür er einst stand. (…) Er ist ein ägyptischer Salman Rushdie (…)“ Süddeutsche.de, 26.11.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hamed Abdel-Samad, geboren 1972 bei Kairo, studierte Englisch, Französisch, Japanisch und Politik. Er arbeitete für die UNESCO, am Lehrstuhl für Islamwissenschaft der Universität Erfurt und am Institut für Jüdische Geschichte und Kultur der Universität München. Abdel-Samad ist Mitglied der Deutschen Islam Konferenz und zählt zu den profiliertesten islamischen Intellektuellen im deutschsprachigen Raum.
Seine Autobiographie „Mein Abschied vom Himmel“ sorgte für Aufsehen (Knaur Taschenbuch 2010): „Was er von seinen Landsleuten erwartet, hat er selbst vorgemacht: Aufklärung durch Tabubruch.“

Glasklare und sehr gut lesbare Analyse

Der Islam birgt in seinen Schriften – dem Koran und den Hadithen – Anlagen, die faschistoide Züge aufweisen. Dass diese These nicht wirklich an den Haaren herbeigezogen ist, legt der Autor in aller Kürze – und in Form dieses Buches – für jeden sehr gut nachvollziehbar und mit den entsprechenden Quellen belegt, dar. Darüber hinaus ist das mittlerweile 4. Buch von Hamed Abdel-Samad spannend und durchweg sehr flüssig zu lesen.

Der islamische Faschismus Eine Analyse

 

Der islamische Faschismus ist mehr eine historische Bestandsaufnahme und eine dezente Warnung an alle Relativierer, die durch ihr Appeasement schleichend die Demokratie zu Grabe tragen, da sie sehr viel lieber den Überbringer schlechter Nachrichten medial kreuzigen, statt sich den Ursachen/den Verursachern anzunehmen.

.

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
1 Kommentar
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Arcturus
21/04/2014 04:00

Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

Translate »