gggg

Imran Firasat: “Okay – ihr Muslime, ihr braucht Gewalt, aber wir werden weiter Filme machen. Eines Tages wird einer von uns verlieren“.

 

EuropeNews: Firasat sagt, dass das Ausdrücken seiner Ansichten über den Islam innerhalb des verfassungsmäßigen Rechts der Redefreiheit liege. Jetzt, so berichtet Soeren Kern vom Gatestone Intsitut, hat der oberste spanische Gerichtshof entschieden, dass der Flüchtling ausgewiesen werden soll. Weil seine Kritik am Islam “eine Gefahr für die Sicherheit Spaniens” darstelle. Das Urteil vom 30. Mai hält ein früheres Urteil aufrecht, wonach sein Flüchtlingsstatus widerrufen wird. Imran Firasat stammt aus Pakistan und ist Ex-Muslim. Sein Fall zeigt, wie die Furcht vor muslimischer Raserei die Ausübung der Redefreiheit in Europa bedroht. Firasat hatte im Oktober 2006 in Spanien um Asyl gebeten, weil er mit dem Tode bedroht wurde, sowohl in Pakistan als auch in Indonesien. Er hatte den islamischen Glauben verlassen und eine Nichtmuslimin geheiratet. Die spanischen Behörden wollten Firasat jedoch schon im Dezember 2012 ausweisen, nachdem er einen einstündigen Film gedreht hatte, in dem es um eine alternative Sichtweise des Lebens des “Propheten” Mohammed geht.

Portadajpg

Darin sieht man Bilder von muslimischen Attentaten, wie auf das World Trade Center, die Doppeldecker Busse in London, oder die Pendlerzüge in Madrid. In dem Film werden viele Passagen des Korans gezeigt, die Nichtmuslimen Gewalt androhen und er stellt die Frage, ob Mohammed ein Prophet Gottes war, oder ein Verrückter, der von seinen eigenen Dämonen angetrieben wurde, und daher eine Religion der Gewalt und Tyrannei schuf. Obwohl Firasat jetzt deportiert werden kann, entschied das Gericht, dass er und seine Familie nicht “in ein Land [ausgeliefert werden] in dem sein Leben oder seine Freiheit bedroht sind”. Es ist noch unklar, ob Firasat die Entscheidung des spanischen Gerichtshof beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (ECHR) anfechten wird. Der in Straßburg ansässige ECHR setzt die Europäische Menschenrechtskonvention um, seine Rechtsprechung ist für alle 47 Mitgliedstaaten des Europarats zwingend und bindend.

————————————————

Spanien will Flüchtling ausweisen, weil er den Islam kritisiert hat!

NEWSLETTER
Translate »