Die SPD-Kreis Altona hat einen Aufnahmestopp für Neumitglieder verhängt.

Grund hierfür: Es wird befürchtet, dass rund um den türkischen ehemaligen SPD-Politiker Bülent Ciftlik gesteuert ein Masseneintritt aus der türkischstämmigen Community initiiert wird um die anstehende Wahlversammlung zu manipulieren.

SPD-Kreis Altona hat einen Aufnahmestopp wegen Unterwanderung aus türkischstämmigen Kreisen für Neumitglieder verhängt (Bild: blu-news.org)

Bülent Ciftlik, auch „Obama von Altona“ genannt, weil die Türken in ihm schon einen Senator gesehen haben, wurde 2011 wegen der Vermittlung einer Scheinehe verurteilt. Der 42-Jährige wurde nach einem Parteiordnungsverfahren aus der SPD ausgeschlossen, kündigte jedoch gegen die Entscheidung an Berufung einzulegen und klagte vor dem Berliner Kammergericht gegen seinen Parteiausschluss. Er bekam Recht.

2008 soll Ciftlik im Hamburger Bürgerschaftswahlkampf vier seiner Wahlkampfhelfer zur Fälschung von Briefwahlanträgen angestiftet haben. Im Februar 2011 wurde Çiftlik von einem Zeugen aus diesem Verfahren wegen Körperverletzung angezeigt.

Im März 2011 wurde er im Zusammenhang mit Vorwürfen, Anstiftung zur Urkundenfälschung begangen zu haben, verhaftet. Anfang Juli 2011 entschied das Hanseatische Oberlandesgericht, den Vollzug des Haftbefehls trotz bestehender Verdunkelungsgefahr unter Auflagen und gegen Kaution auszusetzen. Weil das Hauptverfahren nach über dreimonatiger Untersuchungshaft noch nicht eröffnet war, sei der weitere Vollzug der Untersuchungshaft nicht verhältnismäßig, so die Begründung des Gerichts. Zudem ist ein Gerichtsverfahren unter anderem wegen Fälschung von Briefwahlunterlagen anhängig.

Trotz krimineller Bandbreite starke Anhängerschaft

Nun macht der ehemalige SPD-Mann erneut von sich reden. Aktuell berichtet die Bild-Zeitung, es werde befürchtet, dass Ciftlik mit gesteuerten Masseneintritten aus der türkischen Community in die SPD die Wahlversammlung am 6. September im Wahlkreis 3 manipulieren will. Bei der benannten Veranstaltung wird die SPD-Liste für die Bürgerschaftswahl aufgestellt. Ciftlik, so die Bild-Zeitung weiter, wolle wieder ins Parlament, obwohl die SPD ihn wegen parteischädigenden Verhaltens ausgeschlossen hatte.

Allein in den vergangenen zwei Wochen seien rund 50 Aufnahmeanträge aus dem „Dunstkreis“ Ciftliks in der SPD-Parteizentrale eingegangen. Diese würden momentan zurückgehalten. Ganze Großfamilien mit türkischem Hintergrund seien dabei, bemerkte ein SPD-Funktionär. Mit seinen Gefolgsleuten wollte sich Ciftlik eine eigene Mehrheit organisieren. Zudem soll Ciftlik mehrere SPD-Distriktsvorsitzende kontaktiert und regelrecht bedrängt haben, ihn zu unterstützen – sonst werde das Folgen haben. Mit Partei-Chef Olaf Scholz (SPD) sei der Aufnahmestopp abgestimmt. Dieser habe den möglichen Einzug Ciftliks in die Bürgerschaft Vertrauten gegenüber als „größten anzunehmenden Unfall“ bezeichnet.

Die Geister, die man rief

blu-NEWS berichtete in der Vergangenheit bereits über ähnliche Versuche aus türkischen oder islamistischen Kreisen, die SPD zu unterwandern. Mitte 2013 tauchte beim Leipziger Ortsverband der Jungsozialisten (Jusos) ein große Gruppe türkischer Männer auf und wollten über den neuen Vorstand abstimmen.

Alle diese Männer waren ebenfalls Neumitglieder der Leipziger Jusos.

Die islamistische Gülen-Bewegung wurde für die Unterwanderung der Leipziger SPD verantwortlich gemacht. Die SPD wiederum versuchte die öffentliche Thematisierung zu verhindern. (DB)


NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
5 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Eurabien
Eurabien
13/08/2014 04:10

Lesetipp : “ Getürktes Deutschland“ von Peter Winkelvoß Die Islamlobby von A-Z

deutschelobby
14/08/2014 01:22
Reply to  Eurabien

kann ich sehr empfehlen. Ebenso „Türkensturm“. Im gleichen Bereich: „die türkische Bedrohung“ und „die Architekten des Chaos: USA, Israel, Türkei“…..
Sämtliche Bücher im Besitz und natürlich glesen………ich kann nur sagen: grausames Erwachen für Träumer………
Wir werden die wichtigsten Passagen und Kapitel demnächst daraus zusammenstellen.

Wiggerl

Eurabien
Eurabien
11/08/2014 08:35

Willy Brand hatte damals das Einreisestopp für Türken verhängt und dieser gilt bis Heute . Aber kein Politiker hält sich daran ,auch Helmut Schmidt hatte damals die Linken in der SPD gegen sich . Er war machtlos und die CDU hat es stillschweigend zugelassen . Und heute haben wir das Dilema was die Politiker ala Coleur zuverantworten haben . Im Gegenteil wollen Sie, der illegale Bundestag unsere Nationaltät berauben ,Unser Leben auch das Leben unserer Kinder und Kindeskinder und voralledem unser Geld ! Raubritter sind diese Politiker . Nimm dem Volk das Recht ,das haben diese Völkermörder an unserer Deutschen… Weiterlesen »

Eurabien
Eurabien
11/08/2014 07:31

Das ist schon jahrelang kein Geheimnis das die SPD eine reine Türkenpartei ist , im besondern In Berlin und ganz NRW
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Translate »