Schweizer Dorf wird ausgepresst, um „Asylanten“ Luxus zu bieten

Ein kleines Schweizer Dorf muss 1/3 seines Haushalts aufwenden, um einer einzigen „Asylantenfamilie“ eine kostenaufwändige Betreuung zu ermöglichen, darunter einen Putzdienst.

.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=q_a3I…
Übersetzung: Deutschand+Russland https://www.youtube.com/channel/UC5H_…

 

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating


Kategorien:aggressive Asylantenlobby, Allzweckwaffe Asylbewerber, Asylanten, Lampedusa-Flüchtling

Schlagwörter:, ,

1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Arcturus
5 Jahre zuvor

Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: