pegida

Parteien, Kirchen und Gewerkschaften gegen »Pegida«-Demonstranten…Zum Feind erklärt

2000 Dresdener haben vergangenen Montag gegen „Glaubens- und Stellvertreterkriege auf deutschem Boden“ demonstriert.

Aufgerufen hatte die Gruppe „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ kurz „Pegida“.

Es war bereits die vierte Kundgebung in Folge.

Die Teilnehmerzahl hat sich seit der ersten Veranstaltung vervierfacht.

Gegen „Pegida“ gingen rund 200 Gegendemonstranten auf die Straße. Zuvor hatten SPD, Gewerkschaften, Grüne, Kirchenvertreter, Ausländervertreter, die islamische und die jüdische Gemeinde sowie linksextreme Gruppen die „Pegida“-Kundgebungen scharf verurteilt. Durch den Einsatz der Polizei konnten Angriffe auf die „Pegida“-

Demonstranten während der Kundgebung verhindert werden. Auf dem Weg nach Hause indes lauerte ein Gegendemonstrant einem „Pegida“-Teilnehmer auf und schlug diesen.

Im Internet auf Facebook wirbt „Pegida“ mit dem Aufruf „Für Euch, für Eure Familien, für Euer Vaterland“ und stellt symbolisch klar, wogegen man sei: Die Symbole des Islamischen Staats, der Antifa, und des Kommunismus landen dort im Mülleimer.

Dresdens SPD-Kreisvorsitzender Christian Avenarius rief „alle demokratischen Parteien, die Kirchen, Kultur, Wissenschaft, Sport und Gewerkschaften“ dazu auf, gegen „Pegida“ zu demonstrieren. Der DGB-Chef der sächsischen Metropole, André Schnabel, sagte, die Positionen der „Pegida“ seien „nicht zu akzeptieren“.

Die „Pegida“-Initiatoren sprechen von einer breiten Unterstützung im Volk, Unternehmen spendeten Material, wollten aus Angst vor Repressalien aber meist ungenannt bleiben.

Für kommenden Montag ist für 18.30 Uhr die nächste Demonstration angesetzt.

————————

 Preußische Allgemeine Zeitung Ausgabe 46/14 vom 15.11.2014

—————————-

Ganz klar hat hier die zweite Version von HoGeSa…Pegida, einen klaren Sieg errungen. Sie brachten das zehnfache an Demonstranten auf die Beine……die anti-deutschen, einschließlich insbesondere der evangelischen Kirche, sowie die vom System längst übernommenen und damit kontrollierten Gewerkschaften, mit all ihren vom Steuerzahler letztendlich bezahlten Mitteln, brachten es gerade auf weniger als 200…..

Jeder der bisher fragte was man denn machen könnte, wann denn endlich etwas passiert, hier sind Aktionen im Gange, die durch Eure Hilfe den entscheidenden Durchbruch schaffen können……

Wer jetzt nicht mitmacht….sollte sich zurückziehen und wieder voll und ganz zum Merkel-System zurück-kehren….

Wobei ich deutlich mache, dass wir nicht jede Erklärung von Pegida und auch von HoGeSa teilen.

Wie wir allerdings von einem Mitglied der Veranstalter-Gruppe von Pegida hörten, sollen sich die Veranstalter taktisch geschickt verhalten, um somit der Bürgerschaft das Mitmachen zu erleichtern.

.

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
6 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Peter
Peter
25/11/2014 23:28

Statistische Fakten zur fortgeschrittenen Islamisierung Deutschlands: in Deutschland gibt es bereits über 3000 Moscheen und es kommen immer mehr monatlich hinzu! Siehe z.B. die geplante Riesenmoschee ZiM in München… übrigens haben über 80.000 Münchner dagegen unterschrieben..! (aber München wird von den bekannten Einwandererparteien regiert.. Der SPD Stadtrat hat die Unterschriften mit Antrag auf Volksentscheid einfach für „nicht zulässig“ erklärt). In der Türkei jedoch gibt es keine Einzige Christliche Kirche! (zu beachten ist, das über 2000 Moscheen in Deutschland türkisch sind)! Und es darf auch keine Kirche gebaut werden, kein Priesterseminar zur Ausbildung abgehalten, od. gar gegründet werden und um eine… Weiterlesen »

m.ela
m.ela
13/11/2014 21:55

Auch die Rede eines Mitinitiators auf der letzten Kundgebung der bürgerlichen Bewegung, lässt für die versammelte Linkspresse nur wenig Spielraum für Spekulationen offen. Vermutlich genau deswegen bekommt der mutige Dresdner auch so gut wie nie das wertneutrale Wort in der örtlichen Presse.
Dagegen Abhilfe schaffen kann allerdings die überregionale Presse!
Nachfolgend drucken wir aus vorgenannten Gründen dessen kürzlich gehaltene Rede in Gänze ab:

»Liebe Freunde,………………..

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/dresden-gutmenschen-machen-front-gegen-rasant-wachsende-pegida-bewegung.html

MacJack
MacJack
13/11/2014 16:41

Solche Aktionen wecken Hoffnung und machen Mut !! GEMEINSAM SIND WIR STARK !!! Deutsche Brüder und Schwestern werdet wach und seht was in unserem (noch) schönen Deutschland geschieht…

Milli
Milli
13/11/2014 07:30

Toll ,toll Pegida . Hoffentlich kommt endlich Nürnberg2.0 ,es wird Zeit das man die Hochverräter anklagt . Für die Zukunft unserer Kinder !

Arkturus
12/11/2014 22:37

Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

UBasser
12/11/2014 22:30

Erst vor einigen Stunden habe ich erfahren, das besonders die Linken und die Antifa in die Asylantenheime laufen, um dort Leute auf ihre Gegendemo zu kriegen. Die Asylanten fragen aber, was sie dafür bekommen… Na, Leute, kapiert ihr es? Die Asylis interessiert es gar nicht. Was ich noch erfahren habe, ist, das man die sogenannte Residenzpflicht beseitigen will, das bedeutet, die Asylanten können heute dort sein und morgen dort…ganz nach Belieben. Wenn das passiert, haben die Asylanten gesagt, machen wir euren Staat komplett platt. Da haben wir viel zu holen…. Tja, es scheint so, es ist mal etwas Einigkeit im… Weiterlesen »

Translate »