marzahn

Es wird weiter massiv gegen das geplante „Flüchtlings“heim mobilisiert. Am Montagabend gab es bereits die nächste Demonstration mit inzwischen knapp 1000 Teilnehmern. DEMO GEGEN AsyYLHEIMSie konnte ungehindert stattfinden.

in Marzahn hat sich am Montagabend auf der Raoul-Wallenberg-Straße erneut eine Demonstration mit Gegnern des geplanten „Flüchtlings“heimes auf den Weg gemacht. Rund 1000 Teilnehmer waren gekommen. Anders als Samstag aber konnten sie völlig ungehindert loslaufen. Die Stimmung war dennoch ausgesprochen aufgeheizt. Verbal aggressiv versuchten die Demonstranten vor allem Pressefotografen einzuschüchtern.

Zu den Rufen, die skandiert wurden, gehörte „Lügenpresse, halt die Fresse!“.

Das Klima ist jetzt vergiftet

Nach den mehrstündigen Auseinandersetzungen zwischen Heimgegnern und „Flüchtlings“freunden ist das Klima in Marzahn vergiftet.

Linke Gewalttäter verletzen Mädchen durch Steinwurf schwer.

Am Sonntag wurden Kerzen an der Raoul-Wallenberg-Straße entzündet, weil ein 14-jähriges Mädchen dort angeblich von einem Stein getroffen worden sein soll, geworfen von linken Gewalttätern.

In zahllosen Beiträgen auf der Facebookseite der Bürgerbewegung Marzahn wird Rache geschworen – massiv wurde am Montag zu der Demonstration am Abend mobilisiert.

.

NEWSLETTER
Translate »