wer helfen möchte gegen die Hetze und Lügenberichte in nahezu allen Medien vorzugehen,

möchte bitte seinen Unmut schriftlich gegen die Medien richten.

Hier folgt ein Brief gegen die Übelkeit errregende Propaganda im BR, dem Bayerischen Rundfunk…

 

Monika EWERT
Gersprenzweg 7 A • 63741 Aschaffenburg

Bayerischer Rundfunk

Per E-Mail

16.12.2014
Tendenziöse Berichterstattung in Sachen Pegida

Sehr geehrte Damen und Herren,

es war noch nie offenkundiger als gegenwärtig zu den Demonstrationen von „Pegida“, wie tendenziös Ihre Berichterstattung ist.
Da wird berichtet, dass der Initiator Bachmann bereits mit dem Gesetz in Konflikt geraten sei und dass sich unter den Demonstranten vermutlich (genau wissen Sie es also noch nicht einmal) auch Hooligans und sog. Rechtsextremisten befänden.
Eine solche Berichterstattung betrieb man in den Jahren 1949 bis 1989 in der sog. DDR. In einem demokratischen Staat ist diese Art des Journalismus unverantwortlich und skandalös.
Ein solcher demokratischer Staat will doch die Bundesrepublik angeblich sein und Sie sind einer ihrer Vertreter, da ist dies unwürdig. Geflissentlich vergessen Sie ständig zu erwähnen, dass hierbei die sog. „Demokraten“ von Union, SPD, Grüne, Linke, DGB, Kirchen usw. keinerlei Berührungsängste haben, sich mit sog. Antifa-Gruppen, also Linksextremisten und sonstigen Chaoten – die ebenfalls teilweise bereits mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind – zu verbünden.

Zum besseren Verständnis hänge ich eine Zusammenstellung aus den VS-Berichten der letzten Jahre an. Daraus ist sehr schnell erkennbar, dass den 21.700 sog. Rechtsextremisten 27.700 Linksextremisten gegenüberstehen, es dazu aber 70.210 ausländische Extremisten im Jahre 2013 in Deutschland gegeben hat.
Den 4.491 linksextremistischen Straftaten stehen 1.987 rechtsextremistische Straftaten gegenüber, wenn man die Propaganda-Delikte abzieht, die ja bei Linksextremisten bekanntlich nicht erfasst werden. Außerdem wurden 544 Straftaten durch extremistische Ausländer verübt. Und da reden Sie davon, für Deutschland bestünde keine Gefahr?

Bei ordnungsgemäßer Abwägung dieser Sachverhalte dürfte wohl klar sein, dass man Ihre Berichterstattung nicht gerade als seriös bezeichnen kann. Von einem Staatssender sollte man jedoch eine neutrale, sachgerechte Berichterstattung erwarten dürfen.
Ich finde die Art Ihrer Handlungsweise unverantwortlich und man braucht sich wirklich nicht zu wundern, dass die Bürger allmählich die „Schnauze voll“ haben von dieser Indoktrinierung und endlich auf die Straße gehen, um sich dagegen zu wehren.
Wie weit wollen Sie die Desinformation der Bürger gemeinsam mit Regierung und Parteien eigentlich noch treiben?
Man kann nur hoffen, dass auch Sie sich endlich besinnen und mit der Bürgerbeschimpfung aufhören, von denen Sie schließlich bezahlt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Anlagen

Extremisten – links und rechts bis 2013 gem VSB – nur BD

Pol mot Straftaten von lks und re – 30 06

.

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
4 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Runenkrieger11
22/12/2014 23:55

Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

Eric der Wikinger
22/12/2014 23:24

Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

Gerhard Haupter
Gerhard Haupter
17/12/2014 09:44

So was von toll, treffend, gradlienig, integer, dieser Brief….
ich behaupte, daß locker 40% der Bevölkerung diesen Brief sofort unterschreiben würden, so sie ihn kennen würden.

neuesdeutschesreich
17/12/2014 01:59

Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

Translate »