In Dresden am Hauptbahnhof wurden vor ein paar Tagen 40 „Fachkräfte“ verhaftet. Die festgenommenen Männer, ausschliesslich tunesische Muslime, sollen mit Drogen gedealt haben.

Drogendealer sind in Deutschland offenbar Mangelware und der Bedarf in der Wirtschaft nach gut ausgebildeten Rauschgifthändlern ist scheinbar hoch. So drang der Ruf nach mehr von ihnen sogar bis nach Afrika.

Ihr als Drogendealer in Tunesien erworbenes Fachwissen wandten sie dann in Deutschlands Osten, in Dresden an. Unglücklicherweise für sie, hatte die Polizei etwas dagegen und wollte die Männer kontrollieren.

Die „Fachkräfte“ wollten sich aber nicht so einfach kontrollieren lassen und hofften, dass auch unter den Polizisten zahlreiche „Gutmenschen“ sind und bewarfen sie zunächst mit Flaschen. Um ihre gute Ausbildung unter Beweis zu stellen, bedrohten sie danach die Beamten mit den abgeschlagenen Flaschenhälsen, mit der Absicht die Gesetzeshüter schwer zu verletzen, wenn nicht sogar zu töten.

Gutmenschentum ist allerdings bei der Polizei gegenüber Kriminellen eher selten anzutreffen. Die 40 importierten „Fachkräfte“ aus Tunesien wurden daraufhin verhaftet.

——————————————–

http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/deutschland/21774-Dresden-Polizei-nahm-Fachkrfte-fest.html

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
4 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
lothar harold schulte
29/12/2014 18:42

Hat dies auf lotharhschulte rebloggt.

Eric der Wikinger
29/12/2014 18:34

Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

nwhannover
29/12/2014 17:33

Wobei wir als „braver“ Steuerzahler das bezahlen müssen. Dann folgt der Integrationsbonus….weil man aus einem Krisengebiet kommt und der Vater geschlagen hat und Mammi gesoffen oder gekifft hat und ja jannzz wichtig wir als Deutsche haben die Willkommenskultur nur halbherzig gezeigt. Nun unbedingt diese und alle anderen „Einzelfälle“ an die Metapolitische Front senden.Das wir schon wirken bemerkt doch jeder an den täglich steigenden Besucherzahlen.

Arkturus
29/12/2014 16:51

Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

Translate »