Am Montag, dem 22.12.2014, fanden wieder friedliche Demonstrationen auf deutschem Boden statt. Auch in Bonn unter der Schirmherrschaft von BOGIDA BOGIDA-Demonstration(Bonn gegen eine Islamisierung des Abendlandes). Es kamen ca. 500 Teilnehmer zusammen, die fröhliche Weihnachtslieder sangen.

Knapp 80 Personen durften jedoch gar nicht erst an der Demonstration teilnehmen. Unter anderem soll die Bonner Polizei einen 83 Jahre alten gehbehinderten Arzt, der an der Veranstaltung teilnehmen wollte, erstmal zur Leibesvisitation gebeten haben, während die linksextremistische Gegenveranstaltung mit Obst, Flaschen und Eiern warf.

Die 900 Mann starke Polizei sah dabei zu, schritt aber nicht ein.

Verletzung der Persönlichkeitsrechte

Während sich die BOGIDA-Masse nicht provozieren ließ, hat die Antifa ungehindert Nahaufnahmen der teilnehmenden Personen machen können, was einem schweren Verstoß gegen deren Persönlichkeitsrechte gleichkommt. Es wurden keine Presseausweise und auch kein Bildmaterial von der Polizei eingesehen.

Die abgelichteten Menschen werden nun auf einschlägigen Antifa-Seiten verunglimpft.

Bei der Versammlung sprach auch der Journalist Udo Ulfkotte („Gekaufte Journalisten“), der sich inzwischen mit Bestürzung öffentlich zu den Vorgängen geäußert hat.

Laut einer Presseinformation der Hamburger Initiative HaGida sollen in der Rathausgasse sogar 20 BOGIDA-Teilnehmer, unter anderem Christopher von Mengersen (Pro NRW), angegriffen und verletzt worden sein, noch bevor die Polizei einschreiten konnte.

Diesen Terror im eigenen Land verurteilend, werden sicherlich wieder viele Teilnehmer am Montag, dem 05.01.2015, im Rahmen der Bewegung PEGIDNRW in Köln oder am 12.01.2015 im Rahmen der DÜGIDA in Düsseldorf gegen die Islamisierung, aber auch zur Durchsetzung ihrer Grundrechte auf die Straße gehen.

———————————————————

http://www.unzensuriert.at/content/0016750-Polizei-verhindert-Teilnahme-BOGIDA
NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
1 Kommentar
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Arkturus
31/12/2014 02:01

Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

Translate »