Im großen Neujahrs-Interview mit FPÖ-TV nimmt FPÖ-Obmann HC Strache hc-interview-neujahrzur zwanzigjährigen Mitgliedschaft Österreichs in der „EU“ am heutigen Neujahrstag 2015 Stellung: „Interessant ist, dass keinerlei Feierlichkeiten von der Bundesregierung anberaumt sind, offenbar gibt es keinen Grund zum Feiern.“

Der „Verein Europäische Union“ sei in vielen Bereichen in eine falsche Richtung unterwegs, „in Richtung Zentralismus, in Richtung einer abgehobenen Konzern- und Bankenlobby“, die auch unter Ausschluss der Öffentlichkeit das Freihandelsabkommen TTIP vorantreibe.

Die Bürger würden merken, „da sind politische Eliten am Werk, die nicht mehr ihre Interessen vertreten“. Vieles sei im Umbruch, was sich auch durch friedliche Demonstrationen von Bürgern zeige, die „damit zum Ausdruck bringen, dass die politischen Eliten nicht mehr auf sie hören“, spielte Strache auch auf Bewegungen wie PEGIDA in Deutschland an.

Die Freiheitlichen seien „Antriebsmotor für eine Veränderung, für ein anderes Europa, für ein freies Europa der Vaterländer“.

————————————-

http://www.unzensuriert.at/content/0016824-20-Jahre-sterreich-der-EU-HC-Strache-Kein-Grund-zum-Feiern
NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
1 Kommentar
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Eric der Wikinger
06/01/2015 23:12

Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

Translate »