eine Umfrage

im Netz kursieren seit einigen Wochen die Vermutungen, dass „alles“ sei nur inszeniert.

PEGIDA wäre nur eine vom BND, CIA und ähnlichem Gesocks erfunden worden, um….ja was eigentlich?

Manche Blog-Seiten lassen sogar keinen Zweifel daran…

Es ist mittlerweile so, dass, kaum geht eine Widerstand-Gruppe auf die Straße…schon tauchen diese „Abwertungen“ auf.

Um damit die Teilnehmer abzuhalten? Weil die glauben sollen: ist ja eh alles nur Bluff?

Es gibt auch sehr bekannte Internet-TV.-Blogs die wohl jeder kennt….auch hier wird nahezu sofort davon gesprochen:

passt bloss auf, dass ist alles gewollt….das System will euch nur aufhetzen………

Wir gehen mit vielem was PEGIDA und auch HOGESA öffentlich erklären nicht konform und wünschten uns eine

wesentlich deutlichere und mutigere Ausrichtung.

Die Zeit für Halbheiten ist vorbei.

Es muss aufs Ganze gegangen werden….keine Kompromisse….außer denen, die ihr Recht aus dem „GG“ beziehen.

 

was ist Eure Meinung zu PEGIDA, HOGESA und inhaltlich gleichen Organisationen

 

 

Die Umfrage läuft bis 31.01.2015

Danach wird sie, wie alle vorherigen Umfragen, unter dem Menü-Punkt Umfragen abgelegt.

NEWSLETTER
wiggerl@protonmail.com
0 0 votes
Article Rating
7 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Konservativer
Konservativer
21/01/2015 03:12

Die Umfrage ist verfrüht, man sollte sich MINDESTENS bis zum nächsten Montag noch Zeit lassen und abwarten, ob in Dresden jemand erschossen wird oder eine Bombe hochgeht. Wenn nicht, kann man m. E. davon ausgehen, dass der Anschlag-Alarm für gestern nur eine „Ente“ gewesen ist, konstruiert von der Clique Merkel / de Maiziére / BND etc. und wahrscheinlich mit dem PEGIDA-Orga-Team abgesprochen. (M. E. muss man grundsätzlich zwischen dem Fußvolk, das da marschiert, und den Initiatoren / Organisatoren differieren.) Jedenfalls hat man keine Beweise für den geplanten Attentat veröffentlicht, es blieb nur bei der „Flüsterpropaganda“ im Stil „Eine Frau hat… Weiterlesen »

Germania2013
21/01/2015 19:55
Reply to  Konservativer

Im Kölner Stadt-Anzeiger stand heute wörtlich, dass die Absage Dresden am Montag nicht wegen einer Bedrohung geschehen sei, sondern, um „die Situation in der Stadt zu entspannen“. Es gab definitiv, laut Stadt-Anzeiger, keine Attentatsdrohungen, auch keine Anschlagsdrohungen, nichts. Man hat das einfach so abgesagt.

Eric der Wikinger
20/01/2015 21:03

Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

Christof
Christof
18/01/2015 18:04

Wenn das Geheimdienstprodukt IS dem Geheimdienstprodukt PEGIDA e.V. eine wirksame Drohung zuschickt, verbittet sich das System weiteren Protest. Nur MIT Rücksicht auf Verluste wird schließlich lauwarm demonstriert. Nichtmal Bedrohungen aus dem Ausland würden durch PEGIDA e.V. abgewehrt. Peinlich, peinlich. Jetzt wird das Feld erstmal den Systemschäfchen überlassen. Alberne Grüne für Absagen werden so lange vorgeschoben, bis die Luft angemessen raus ist. Es soll sich ja nicht zu weit aufschaukeln.^^ IS hat gesagt: „Musst du nicht machen.“ Und die Vögel gehorchten. Nächstes Mal werden mehr Zecken mobilisiert und die Demo wird abgesagt, weil die Polizei überfordert wäre. Ja nee. Immer schön… Weiterlesen »

Christof
Christof
17/01/2015 18:13

Ich habe etwas viel gelabert, aber ihr PEGIDA-Anbeter solltet euch einfach mal eure Spielregeln ansehen: http://www.pi-news.net/leitlinien/ Merkt ihrs echt nicht? Lasst ihr euch so blenden? Ihr könntet euch niemals in der Anzahl versammeln, wenn das nicht soein albernes Spielchen wäre. Das BRD-System muss weg und USrael muss seinen Einfluss auf unser Volk vollkommen verlieren. Wenn wir endlich wieder frei sind, können die anderen Probleme viel effektiver und nachhaltiger angegangen werden. Wie war das noch mit der „Alternative für Deutschland“? Ja klar, heißt ja schon Alternative, also wirds auch die Alternative sein… Nicht nur unsere vereinte antideutsche Opposition muss entlarvt werden,… Weiterlesen »

Kurt
Kurt
16/01/2015 23:57

wesentlich deutlichere und mutigere Ausrichtung!!! genau der nächste Schritt muss folgen

Christof
Christof
16/01/2015 20:41

Ja schön wärs mit dem friedlichen Widerstand, der sich „plötzlich“ formiert. Endlich kann man auf die Straße gehen, wenn man gegen den Multikultiwahn ist. Die Medien als 4. Gewalt schäumen vor Wut, aber geben sie wirklich 100%. Wann immer es beispielsweise um die NPD mit ihren wenigen Prozenten ging, war die Medienpeitsche effektiv. Anscheinend ist nur in Dresden ein größerer nationaler Protest möglich, aber auch dort lief vorher nichts in diesem Ausmaß. Meiner Meinung nach wird die Wut der Menschen durch PEGIDA kanalisiert und die Regeln sind ja aufgestellt. Bekenntnisse sind nur recht lückenhaft und der Zionismus wird auch in… Weiterlesen »

Translate »