Was hier geschieht bzw geschehen soll, ist eine gefährliche Verdummung, sprich Irreführung des Deutschen Volkes.

Es ist ein weiterer Schritt in Richtung Islamisierung……..hier wird der Takiya – Der Heiligen Lüge, Tür und Tor geöffnet…..von Polit-Verbrechern und TV-Verantwortlichen, die keinerlei eigene Recherchen über den Original-Koran vorgenommen haben.

Das nennt man „unverantwortlich“ und unfähig für die Position eines vereidigten Politikers oder eines von deutschen GEZ-Gebühren-Zahlers existierenden TV/Radio-Machers……….einzig die andere Version…die absichtliche, völlig bewußte…..die Verantwortlichen die genau wissen was der Islam unter dem niemals sich ändernden Koran, plant und letztendlich ohne Kompromissen verwirklichen wird….das sind bezahlte Handlanger des Islams… 

Übrigens: Moslems, überwiegend Türken und Araber, schauen zu 95% kein deutsches TV-Programm.

Sie besitzen alle eine SAT-Anlage und konsumieren nur ihr „Heimat-TV“, türkisch-arabische Programme mit reinem islamischen Inhalt.

Eine Sendung die christliche Verse verliest gibt es im gesamten Spektrum nicht.

Den Moslems wird keinerlei Christentum aufgedrängt…..sie haben ihre eigene Welt….deutsches TV ist nach Aussagen vieler Türken nicht einmal programmiert…..

Wiggerl

.

Peter Harth

Nach dem islamistischen Terror-Anschlag auf Charlie Hebdo bringt der öffentlich-rechtliche Rundfunk eine muslimische Sendung ins Programm. Zielgruppe sind die Deutschen, die man so gegen »populistische Rattenfänger […] immunisieren« will. Pikant: Dort finden »konservative Muslime« und der »radikale« Islam eine Plattform. Der Start ist schon im März.

 Steul, ein Handlanger der Moslems…? Es gibt Gerüchte, dass er speziell beauftragt und entsprechend entlohnt wird….zweifelsfrei soll er nicht der Einzige sein…

 »Ja, selbstverständlich«. Das antwortet Rundfunk-Intendant Willi Steul auf die Frage, ob auch radikale Auslegungen des Korans einen Platz haben. »Sie werden aber nicht im Mittelpunkt stehen.« ZDF-Religionschef Reinhold Hartmann sagt dazu: »Wir wollen keine Fundamentalisten, aber konservative Muslime, die kommen bei uns dann schon vor.«

 Müssen die aber deutschlandweit Gehör finden? Die Idee vom festen Platz für den Islam ist beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht neu.

Steul gab die muslimische Sendung bereits vor einem Jahr in Auftrag. Er ist Intendant des Deutschlandradios, ein Marionettentheater von ARD und ZDF.

 Steuls Kurz-Vita: Promovierter Ethnologe, lebte im Libanon und in Afghanistan, besitzt auch die französische Staatsbürgerschaft. Jetzt, nach dem Angriff auf Charlie Hebdo, sieht er die Deutschen reif für mehr Islam im Rundfunk.

 Mit dem Koran gegen »populistische Rattenfänger«

 Das Deutschlandradio startet die muslimische Sendung im März 2015, sie wird sich dann Woche für Woche um den Koran drehen. ( um die rein deutsche Version—eine bereinigte Fassung des Korans…der Original-Koran enthält die Wahrheit, aber die wird bekannterweise in deutschen Medien nicht ausgestrahlt…) Die ausstrahlende Welle ist der Deutschlandfunk, in der an jedem Freitag ein Sprecher aus dem Koran vorliest.

Genau einen Vers, den anschließend ein Muslim ausdeutet.

Hören soll das die »nichtmuslimische Gesellschaft«, sagt Steul. Übrigens: Der Wochentag hat große Bedeutung. Das Freitagsgebet ist für Muslime, was die Sonntagsmesse für Christen ist.

 All das erinnert sehr an Missionsarbeit, aber was Steul über den Sinn der Sendung sagt, klingt schlimm: »Nur Aufklärung (freilich in Lügen verpackt) immunisiert auch gegen populistische Rattenfänger, und damit sind wir bei dieser PEGIDA.« Diese PEGIDA hatte vorher die Mainstream-Medien als »Lügenpresse« bezeichnet.

 Danach begannen Journalisten mit einer Dämonisierungs-Kampagne gegen das Protest-Bündnis. Auch die Politik befindet sich mit der PEGIDA im »Hass«-Krieg. Es kann also kein Zufall sein, dass Journalist Steul diese Sendung jetzt an den Start schicken darf und sie ungeschminkt als politisches Instrument verkauft.

 Der Verdacht der Missionierung

 Wenn diese Koran-Sendung mit dem Ziel antritt, die Deutschen gegen was auch immer zu »immunisieren«, hat sie keine redaktionelle Unabhängigkeit mehr. Die Worte von Steul sind beschämend – »immunisieren« tut nur Propaganda.

Wir leben in einer Demokratie und so etwas ist eines bürgerbezahlten Rundfunks unwürdig. Aber auch das erklärt nicht, warum dort ausgerechnet »konservative Muslime« und der »radikale« Islam erlaubt sind.

 Soll auch noch missioniert werden? Offenbar wissen die Redakteure von ARD und ZDF selbst nicht, welche Art von Muslime sie sich ins Haus holen.

Eine andere muslimische Sendung läuft seit sieben Jahren bereits beim ZDF und heißt »Forum am Freitag«. Reinhard Hartmann ist Religionschef des ZDF.

Er sagt, dass er das »Forum am Freitag« zu einer »Verkündigungssendung« machen wollte – sich dann aber dagegen entschied.

 »Das Wort zum Sonntag« ist die bekannteste Verkündigungssendung. Dort sprechen christliche Pfarrer, ohne dass ihnen jemand hineinredet und dabei tragen sie eine hohe Verantwortung.

 

 Zuverlässige Sprecher für den Islam fand Hartmann damals offenbar nicht. »Wir sind schon an der Frage gescheitert: Wer ist eigentlich unter den Muslimen in Deutschland der richtige Ansprechpartner?« Also bekam das »Forum am Freitag« eine journalistische Redaktion verpasst.

 Hartmann gibt sogar zu: Eine zeitgemäße Auslegung des Korans, das ist etwas, was selbst in Deutschland schwerfällt. »Viele Muslime drücken sich immer noch davor. Es gehen nur einige wenige nach vorne.«

Hartmann redete bewußt oder ohne jede Kenntnisse völligen Blödsinn. Wer Moslem ist muss nach dem Koran leben…es gibt nur einen Koran!

Der Koran müßte, ähnlich der Bibel mit dem NT, ebenfalls eine grundlegende Änderung erfahren: der Neue-Koran…doch den wird es nie geben…das verhindern die Imane und die Milliarden-schweren islamischen Staaten…im Gegenteil: der Islam soll noch strenger nach Mohammads Vorgaben ausgeführt werden…wer etwas anderes behauptet, der lügt oder ist ein Opfer von Takiya-Der Heiligen Lüge

 Scheinbar wissen die Verantwortlichen bei ARD und ZDF nicht, was sie tun

————————————————–

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-harth/mehr-islam-in-funk-und-fernsehen-der-koran-vers-zum-freitag.html

—————————————————

welcher Deutsche schaut bzw hört sich so etwas an? Zum Glück hat ein jeder noch die Wahl des Auslassens, Umschaltens oder Kasten in den Müll werfen…

Die Deutschen die sich tatsächlich über den Islam informieren wollen, die kaufen den Koran….dass ist wesentlich gefährlicher, denn der in der BRiD erhältliche deutsch-sprachige Koran enthält nicht die aussagekräftigen und entlarvenden Suren…

Fein säuberlich wird hier. natürlich nur von Moslems, überwiegend Muslimas, bearbeiteten Version, alles „unangenehme“ und erläuterungsbedürftige aussortiert.

Der Moslem selber lebt ausschließlich nach dem Original-arabischen-Koran….und der…meine lieben Aufgewachten, besitzt einen erschreckend blutigen Inhalt….

Nie vergessen: Takiya – die Heilige Lüge

Wiggerl, deutschelobby

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
4 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
augenauf2013
30/01/2015 22:46
haunebu7
30/01/2015 08:26

Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

lothar harold schulte
30/01/2015 08:16

Hat dies auf lotharhschulte rebloggt.

Translate »