Krimineller marokkanischer Asylwerber als Wiederholungstäter

Nun hat es die deutsche Öffentlichkeit wieder einmal schwarz auf weiß: Scheinasylanten sind ein Sicherheitsproblem und treiben die Kriminalitätsrate nach oben.

Ein jetzt 26-jähriger Marokkaner kann in den 13 Jahren seines illegalen Aufenthaltes in Deutschland auf eine nachhaltige Kriminalitätskarriere zurückblicken. Als Wiederholungstäter brachte er es auf ein umfangreiches Deliktsregister. Symbolfoto-Gericht-

Der kriminelle Marokkaner ist noch dazu drogenabhängig und hat sich allen Resozialisierungsbestrebungen der Behörden widersetzt. Nun muss er neuerlich für 14 Monate hinter Gitter.

Amtsanwältin und Bewährungshelfer geben Negativ-Prognose

Sogar in der ansonsten weichgespülten deutschen Strafgerichtsbarkeit fällt das Verhalten des Mannes auf. Sowohl die Amtsanwältin als auch der Bewährungshelfer geben dem Marokkaner eine eindeutige Negativ-Prognose. Sie beurteilen ihn als „belehrungs- und beratungsresistent“.

Demgegenüber setzt ein Gutmenschen-Anwalt auf die Humanität der deutschen Behörden. Er hofft auf eine Chance für ein Aufenthaltsrecht durch eine Vaterschaft, da der drogenabhängige Straftäter seine Zeit außerhalb der Zelle offenbar dazu genutzt hat, ein Kind zu zeugen.

—————————————————

http://unzensuriert.at/content/0017098-Krimineller-marokkanischer-Asylwerber-als-Wiederholungstaeter

3 Kommentare

  1. Das er so lange sein Unwesen hier trieb hat er dem Umstand zu verdanken das wir alle nicht genug getan haben was zu verändern. Der, der sich mit vollem Einsatz reinkniete, sollte sich nach einem meßbaren Wirkungsgrad fragen…und wenn dieser nicht da ist, muß es doch Alternativen geben. Die Griechen haben es ja im Grunde vorgemacht. Da aber viele alles besser und schöner können, dann so manch einen eloquent an die Wand klatschen bleiben irgendwie immer weniger übrig die was gebacken kriegen. Dann unsere unerträgliche Einzelgängerei. Haben wir doch seit Jahrzenten genug Parteien gehabt die das lösen könnten, bei einer evenetuell gewählten Mehrheit, dort konnte man aber nicht landen ja weil alles Mist war überall V-Leute und und……..und das da oben(Krimineller marokkanischer Asylwerber als Wiederholungstäter) ist nun besserr?? Ich denke nicht.

    Gefällt mir

  2. Hat dies auf Zeitzentrum rebloggt und kommentierte:
    Raus mit dem! Solche Leute versauen das ganze Land! Wer dem eine Aufenthaltserlaubnis erteilt, sollte ihn auch selbst beherbergen, und für seine Taten haften!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.