rechte demo

Neue Informationen zu der Demonstration und Kundgebung am 28. März 2015 in Dortmund: Nachdem bereits der Auftritt der Berliner Kultband „Die Lunikoff Verschwörung“ in trockenen Tüchern war, kann nun mit A3stus ein weiterer Ausbau des Musikprogrammes präsentiert werden. Außerdem stehen die ersten Redner fest, die in Dortmund das Wort ergreifen werden!

Sprechen werden:
(bisheriger Stand, wird fortlaufend erweitert)

Dennis Giemsch (Dortmund)

Dennis Giemsch

         Alexander Kurth (Leipzig)                           Sven Skoda (Düsseldorf)

Alexander Kurth    Sven Skoda

dazu Kamerad aus Berlin

Musikalisches Programm:

A3stus

Die Lunikoff Verschwörung

Aktuell laufen die Vorbereitungen für den 28. März auf Hochtouren, sowohl in organisatorischer, als auch rechtlicher Hinsicht. Die Dortmunder Polizeiführung hat bereits angekündigt, die Veranstaltung verhindern zu wollen, wird damit aber – wie so oft in der Vergangenheit – vor den Verwaltungsgerichten verlieren. Verzweifelt versucht die Repressionsbehörde, einen Zusammenhang zur zeitgleich stattfindenden, linksextremen „Schmuddel“-Gedenkdemonstration herzustellen – tatsächlich braucht die nationale Opposition keine Gegendemos, sondern bringt ihre eigenen Inhalte auf die Straße!Beginn der Demonstration wird um 13.00 Uhr vor der Landesgeschäftsstelle der Partei DIE RECHTE in Dortmund-Huckarde sein! Da das musikalische Rahmenprogramm und die Veranstaltungsdurchführung einige Unkosten verursachen, bittet die Partei DIE RECHTE am Veranstaltungstag um Spenden, mit einem gespendeten Betrag von 10 Euro kann jeder beispielsweise zur Deckung beitragen! Spendenquittungen, mit denen eine Geldspende beim Finanzamt abgesetzt werden kann, werden natürlich ausgestellt! Alle aktuellen Informationen zur laufenden Vorarbeit sind im Internet unter www.dortmundecho.org,

sowie bei Facebook unter

http://facebook.com/dortmundsrechte und

http://twitter.com/dortmundsrechte

zu finden. Bleibt auf dem Laufenden und sagt euren Freunden Bescheid! Kommt nach Dortmund – Wir sind das Volk!

 

NEWSLETTER
Translate »