GEZ-Gebühr…So habe ich den Beitragsservice abgewimmelt

Seit die GEZ-Gebühr 2013 zum Rundfunkbeitrag verschärft wurde, versucht die Rundfunk-Mafia massiv, Bürger durch betrügerische Methoden und Nötigung in ein Vertragsverhältnis zu zwingen. Die eingetriebenen Mafiagelder werden dazu aufgewendet, Propaganda, Kriegshetze und die horrende Gehälter der System-Lackaffen zu finanzieren. Dies sind klare Kennzeichen einer (bösartigen) Diktatur – Der Rundfunkbeitrag ist daher abzulehnen.
Der Freundeskreis Heimat und Recht hat eine Vorreiterrolle eingenommen und alle relevanten Informationen zusammengetragen, um dem Bürger ein Mittel an die Hand zu geben, sich gegen diese Mafia wehren zu können. Auf diesen Informationen basierend habe ich der Mafia einen Brief (siehe unten) geschrieben, auf den hin keine weiteren Belästigungen folgten.

• Youtube: http://www.youtube.com/user/Reconquis…
• Facebook: https://www.facebook.com/ReconquistaG…
• Twitter: https://twitter.com/ReconquistaGer
• Google+: https://www.google.com/+ReconquistaGe…

Heimat und Recht:
http://heimatundrecht.de/

10 Punkte Plan gegen den Beitragsservice:
https://www.youtube.com/watch?v=TPH8D…
https://www.youtube.com/watch?v=E_QK5…

Mein Brief:
Sehr geehrte Damen und Herren,
In ihrem Schreiben vom 30.07.2014 fordern Sie mich dazu auf, mich bei ihrem Beitragsservice anzumelden. Hiermit widerspreche ich ihrem Schreiben in seiner Gänze und weise es zurück.

1. Sie sind eine nicht rechtsfähige Gemeinschaftseinrichtung und keine Behörde, haben daher keine Hoheitsrechte und somit auch keine Berechtigung, mich zur Zahlung oder Anmeldung zu einer Zahlung zu verpflichten.

2. Ich bin mit ihrem Unternehmen keinen Vertrag eingegangen. Verträge dürfen jedoch nicht zu Lasten Dritter geschlossen werden. Es handelt sich hierbei nach § 138 BGB um ein sittenwidriges Rechtsgeschäft.

3. Der Rundfunkstaatsvertrag, auf den Sie sich beziehen, ist weder ein Vertrag, noch ein Gesetz, sondern lediglich eine Information. Er hat keinerlei Rechtskraft.

Ich bitte Sie daher von weiteren derartigen Schreiben abzusehen. Diese sind nach § 138 BGB sittenwidrig bzw. nach § 263 StGB betrügerisch.

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating


Kategorien:GEZ-Gebühr

Schlagwörter:, , , , , , , , ,

2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Runenkrieger11
5 Jahre zuvor

Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

astrowolf0077
5 Jahre zuvor

*HALLO << BRD << SEIT 50 JAHREN << GEZ– TERROR +++* *EIN <<ASYLANT << ZAHLT GARNICHTS <<< * *HAT ALLE ARZTKOSTEN++ KASSE FREI <<<<< ???* *GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK << AMEN <<<* *UND TROTZDEM <<DER BLÖD GEHT NICHT AUF DIE STRASSE* *MACHT NICHT IM <<< BÜRGERKOMITEE << MIT* *<< DER BLÖD ROTTET SICH SELBER AUS +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++* *SOFORT WEITERSAGEN <<< ODER FALL TOD UM <<* *BLÖD GERMANE <<<<<<<<<<<<<<<<<*

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: