Website-Icon deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS SCHAFEN ENDLICH WÖLFE WERDEN

Neudeutsch….was ist das denn?

Immer häufiger hören wir: „das ist „neu-deutsch“….

Heraus kommen dann rein englische Wörter und Begriffe oder Kunstformen aus dem englischen, den selbst Anglikaner beim besten Willen nicht verstehen…..also reiner Blödsinn….

Trotzdem hören wir auch aus dem „Aufklärer-Bereich“ immer mehr die Betonung „das ist neudeutsch“…und lustig werden dann diese, die deutsche Sprache beleidigenden und vernichtenden Ausdrücke, unter das Volk gebracht….ist ja „neudeutsch…die Behörden wenden das an…also übernehmen wir das….“

Keiner gibt sich die Mühe für diese, jede Intelligenz leugnenden Kunstworte, den korrekten bis dato auch stets benutzten deutschen Ausdruck anzuwenden.

Keiner weist explizit daraufhin, dass die Bezeichnung „neudeutsch“ schlichtweg falsch ist und eine Unterwanderung und Zerstörung der deutschen Sprache…

Nun, jeder der diese Bezeichnung „Neudeutsch“ benutzt ist ein Unterstützer des Systems…ob bewußt oder nicht…

Indem sie das englische/künstliche Wort benutzen und es als „neudeutsch“ erklären, werden sie zum Verräter der Deutschen Sprache, ihrer eigenen Kultur, ihres eigenen Sprachraumes….

Sehr häufig fällt uns das u.a. bei Interviews von Michael Vogt auf, aber auch bei Jo Conrad. 

Jeder der sprechen und lesen kann sollte wissen, dass diese Begriffe alles sind aber garantiert nichts mit der Deutschen Sprache zu schaffen haben…es gibt kein „alt-deutsch“ oder „neu-deutsch“…es gibt nur die deutsche Sprache.

Aber zu behaupten, dass ein rein englisches Wort, dazu noch ein erfundenes „englisches“ Wort, neu-deutsch ist….also ein englisches Wort das nun als „deutsch“ bezeichnet wird…ist gelinde ausgedrückt verrückt. 

Auch dieses Gerede von „Neusprech“ ist so ein Wahnsinn, dass hierüber normalerweise nicht gesprochen werden sollte. Doch auch bei diesem künstlichen, nicht existierendem Wort, wird kein Halt gemacht…..

Was soll das? 

Sind sie der Ansicht, dass sie dadurch „modern“ und „zeitgemäß“ sind? 

Wenn sie zumindest erklären würden, dass diese Begriffe mit deutsch nichts zu tun haben und daher auch nicht als „neudeutsch“ bezeichnet werden dürfen, wäre es ja noch akzeptabel….aber das machen sie nicht….sie behandeln es so als ob der Zuhörer nicht zwischen englisch und deutsch unterscheiden kann….wie traurig und auch beleidigend….

Wir finden die Anwendung „neudeutsch“ und „neusprech“ natürlich nicht nur bei Jo und Michael, nein, es wird an zahlreichen Stellen angewendet…u.a. Bereiche die bisher den „Alternativen Medien“ zugeordnet wurden.

Indem sie sich nicht deutlich von dem Begriff „neudeutsch“ distanzieren und dies auch im Beitrag jeweils erklären, oder besser noch diese System-Kunstworte erst gar nicht benutzen, machen sie sich (nicht absichtlich) zu Gegnern der Deutschen Sprache und somit der gesamten Aufklärung im Bereich der Alternativen Medien…

Conrebbi hat darauf schon des Öfteren hingewiesen. Zuletzt auf diese unsägliche Kunstform, in keiner Sprache existierendem Wort, „Back-Office“…für eine Berliner Behörde…Conrebbi hat sich mit Recht darüber lustig gemacht und erklärt, dass dieses Wort alles ist, nur kein deutsch und somit auch kein „neudeutsch“…

englische Worte, ob existierend oder künstlich, sind niemals deutsch…und „neu-deutsch“ gibt es nicht….

Wiggerl

 

Die mobile Version verlassen