image

Oben:
Kaum angekommen, schon protestieren Asylsuchende gegen Deutschland. ein unerträglicher Zustand, besonders vor dem Hintergrund, dass es antideutsche Strassenratten sind, die solche Protestaktionen steuern

„Asylanten“ dienen der Abschaffung der deutschen Ethnie. So wollen es linke Deutschenhasser

Wir ahnten es schon lange, teilweise hatten wir auch bereits Beweise: „Deutsche“ Linke, auch linke Studenten, organisieren die dreisten Asylbetrüger-Proteste in unserem Land. Ihr Ziel ist es, die Asyldebatte anzuheizen und als mediales Tagesgespräch am Laufen zu halten.  Ziel ist, gemäß den Weisungen linker Parteien und linker Gewerkschaftsführer, dass verhasste deutsche Volk durch andere Völker auszutauschen. Was von vielen Medien immer noch als „krude Verschwörungstheorie“ angeblicher „Rechter“ abgetan wird, ist längst nicht mehr zu bestreiten. Selbst Parteien und das Innenministerium geben zu, dass Deutschland spätestens 2030 mehrheitlich nicht mehr von Deutschen besiedelt sein wird. Dass wir Deutsche also zur Minderheit im eigenen Land werden. Das müssen wir mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln verhindern. 

Michael Mannheimer, 29.3.2105

***

Sachsen-Anhalt: Studenten hetzen Illegale auf

Wer sich schon öfters gefragt hat, wer mit hinter den dreisten Asylbetrüger-Protesten in Deutschland steckt, bekommt jetzt in Krumpa (Sachsen-Anhalt, knapp 1.200 Einwohner) eine Antwort. Im dortigen „Asylanten“-Heim sollen Studenten die Ablehnten aufgefordert haben, das Heim zu beschädigen, und sich zu beschweren, “dass es dort nicht schön sei”. Ziel solcher Hetze ist es, „Asylanten“-Heime in kleineren Ortschaften zu schließen, damit die “Fluchlinge” in Großstädten ihren“Geschäften” und “Heiratsbemühungen zwecks Aufenthaltsgenehmigung” nachgehen können.  Die Mitteldeutsche-Zeitungberichtet:

„Ich wurde jetzt informiert, dass sich zwei Bewohner beim Amt gemeldet haben und gebeten haben, in eine andere Unterkunft zu kommen, weil sie in unserem Haus von Leuten, möglicherweise Studenten, angesprochen und aufgefordert worden seien, Dinge im Heim zu zerstören, damit Krumpa zugemacht werden kann.“ Außerdem seien die Fluchlinge auch zu Demos nach Dresden und Dessau gefahren worden.

Ob solche “Flüchtlings-Helfer” auch soweit gehen würden und ein Asylenten-Heim, das aus ihrer Sicht nicht am richtigen Ort liegt, durch Brandstiftung zu zerstören? Der Fall des im Dezember 2014 durch Brandstiftung zerstörten Asylentenheims im fränkischen 1000-Seelen-Dorf Vorra ist immer noch ungelöst.

———————————————

http://michael-mannheimer.net/2015/03/29/linke-deutschenhasser-hetzen-asylanten-auf/#comment-146849
NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
1 Kommentar
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
Glück, Auf, meine Heimat!

Translate »