Vorgeschichte: 

http://deutschelobby.com/2015/03/15/kinderraub-in-dresden-am-13-03-2015/

Kopie aus einer Mail von einer Mitstreiterin:

Jeder Mensch ist angehalten, nachfolgende Person mit Nettigkeiten zu bedenken.

Sie ist verantwortlich für die Entführung von Michelle, Anna und Jenny am 13.03.2015 aus ihrem
Elternhaus mit martialischer Polizeigewalt. Die Mädchen sind seither voneinander getrennt und in
psychiatrischen Erziehungsanstalten bis zu 600 km weit deportiert worden.

Name: Eva Preußer-Hitzing

Arbeitsort: Landeshauptstadt Dresden, Jugendamt, Abt. Allgemeiner Sozialer Dienst SG
                  Stadtteilsozialdienst Leuben
                  Prohliser Allee 10
                  Etage/Raum 2/005
                  01239 Dresden

                 +49 (0351) 4888341

Familienstand: verheiratet mit Lars Hitzing

Kinder: drei Töchter

Wohnort: An der Bockmühle 9, Dresden OT Schönfeld Ortsgrenze Eichbusch (ca. 01328)

Jugendamt Dresden
Frau Hähle (und Sachgebietsleiterin Preußer-Hitzing)

Email: THaehle@dresden.de
Betreff: GB 551.25
Freiheit und Selbstbestimmung für die drei deportierten Mädchen!

Firma “Amts”gericht Dresden
Betreff: 307 F 4115/14 eA

Freiheit und Selbstbestimmung für die drei deportierten Mädchen!

update 16.03.2015

Die älteste Tochter Jenni wurde aus Ihrer Unterkunft, der Aufenthaltsort ist den Eltern nicht bekannt, mit einem Notarzt ins Krankenhaus (Lörrach?) gebracht.

update 17.03.2015

Den Eltern wird weiterhin der genaue Aufenthaltsort der Kinder nicht mitgeteilt. Der ältesten Tochter wird der Kontakt zu Eltern, wie auch der 16-jährigen Schwester verweigert.

Was wird damit bezweckt? Es ist schon schlimm genug das man Familien zerreißt. Es wurde ein Kontakt zu einem Profi hergestellt, der versuchen wird der betroffenen Familie zu helfen. Ob es gelingt ist ungewiß. Derweil wissen die Eltern nicht mehr ein noch aus. Ich werde weiterhin versuchen zu helfen, aber mein Wissen reicht dazu nicht aus. Ich bitte Euch alle um Unterstützung. Anrufen, emails schicken, Faxe, unbequeme Fragen stellen. Die Kontaktadressen stehen oben im Text. Danke allen Unterstützern

Hier noch 2 aktuelle Briefe von Michelle:

jugendamt brief kind jugendamt brief kind 2

Es ist das erste Video zu dem Thema aufgetaucht.

update 19.03.2015

die Eltern erreicht ein Hilferuf der 13-jährigen Anna:

jugendamt brief kind 3 jugendamt brief kind 4

Die Eltern suchen weiter nach Öffentlichkeit und werden sich evtl. auf der kommenden  PEGIDA-Demo zum Vorfall äußern.

update 22.03.2015

An alle betroffenen Familien: Nutzt die Möglichkeiten die wir heute haben. Macht diese Kinderklau-Aktionen öffentlich. Öffentlichkeit hassen die Kinderdiebe wie die Pest.

update 24.03.2015

Seit 19.03.2015 gibt es keinen Kontakt, kein Lebenszeichen der Kinder mehr. Es ist davon auszugehen, daß es den Kindern untersagt wurde, zu den Eltern Kontakt aufzunehmen.

www.aaa-mitdir.de

https://abzockelugbetrug.wordpress.com/2015/03/15/kinderklau-in-dresden/

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
1 Kommentar
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Sternchen
Sternchen
12/09/2016 02:22

LETZTE INSTANZ!!! TEILEN TEILEN TEILEN!!! Die Idee ist folgende: Wenn WIR uns mal kurz zusammen tun, und an den Stellen die Druck machen EXPLIZIT FREUNDLICH und nett anrufen/mailen/faxen, und sie lieb und nett fragen, was denn eigentlich mit Shirin Pierkes ist, und wieso die nich bei ihrer Mutter Nancy Cassandra Pierkes sein darf, und das zu zig bist hunderten täglich, und das mal einfach nur für ein weilchen… WERDEN DIE OBRIGKEITEN DIE LUST VERLIEREN SICH MIT UNS ZU BESCHÄFTIGEN und FROH sein, wenn Shirin endlich wieder da ist wo sie HIN GEHÖRT! Nämlich bei ihrer Mutter. Nach zwei Wochen zeigen… Weiterlesen »

Translate »