2015. Der türkische Völkermord an den Armeniern jährt sich um 100. Mal

armenien-massengrab-DW-Politik-TURKEY-USA-ARMEN Völkermord-an-den-Armeniern1

Jungtürken betrieben systematischen Völkermord an Christen

Mit dem Begriff Völkermord sind Politiker schnell bei der Hand. So war es 1994, als die Hutu in Ruanda massenweise Tutsi umbrachten, so war es, als sie uns 1998 eine deutsche Beteiligung an der militärischen Intervention im Kosovo-Konflikt schmackhaft machen wollten, so ist es heute, wenn sie ihr Entsetzen über die widerwärtigen Gräuel der IS-Terroristen kundtun, und so ist es erst Recht, wenn vom Nationalsozialismus die Rede ist.

Völkermord an den Armeniern

Wenn es aber um die Ermordung von über vier Millionen Armeniern durch die Türken geht, wollen sie dieses Wort nicht in den Mund nehmen. Nach Überarbeitung durch die Fraktionsspitzen und das Auswärtige Amt ist es nämlich aus dem gemeinsamen Papier der Parteien für die Sitzung des Bundestages am 100. Jahrestag dieses Genozids verschwunden.

Der Grund ist allzu offensichtlich: Man will alles vermeiden, was von türkischer Seite als Affront verstanden werden könnte. Michael Roth (SPD), Staatsminister im Auswärtigen Amt, zeigt viel Verständnis für die Weigerung der Türken, ihre Verantwortung für den Völkermord an den Armeniern zuzugeben.

Denn, so meint er, eine Erinnerungskultur könne nicht „von außen und oben verordnet“ werden. Da kann man sich als Deutscher nur wundern. Schließlich wird uns – gerade auch von der Politik – permanent eingehämmert, dass Auschwitz (laut alliierter Indoktrinierung) nicht nur ein unauslöschlicher Teil unserer Erinnerungskultur, sondern sogar unserer nationalen Identität sei.

Die Politiker agieren in dieser Sache nicht nur feige, sondern eben auch inkonsequent. Halt – nicht alle. Es gibt einige Couragierte, die dieses Spiel nicht mitmachen wollen. Hoffentlich können sie sich noch gegen die Feiglinge durchsetzen.

Die Schweiz ist da wesentlicher couragierter armenier

Völkermord-Gedenkstätte in Genf

Drohungen von der Türkei gegen die Schweiz in der Armenierfrage

Genf legt Ort von Mahnmal für Massenmord von Türken an Armeniern fest

————-:

Jan Heitmann:  Preußische Allgemeine Zeitung Ausgabe 15/15 vom 11.04.2015
--------

Geheime Akten aus dem Vatikan belegen türkischen Völkermord

Erinnerung an den Völkermord in der Türkei an den christlichen Armeniern

Weltweiter Gedenktag des Massenmordes an u.a. Armenier durch Türken / Islam

Türken wollen Theaterstück über bewiesenen türkischen Völkermord an Armeniern verhindern

Papst Franziskus bezeichnet Vernichtung der Armenier als “Völkermord” – Türkei protestiert

Armenier-Völkermord …..Türkei will Gedenkstätte in Genf verhindern

Armeniergedenken an den Völkermord durch die türkische Herrschaft

Da gibt es nichts zu leugnen………….Der Völkermord an den Armeniern

“Großmutters Tattoos” – Ein Film zum Armeniergenozid

Türkei droht Frankreich wegen französischen Vorbehalte bezüglich Armeniergenozid

Peter Grab und das Armeniergenozid – ein Artikel in der Augsburger Allgemeine

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
4 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
Nimmt aber Asyl wahr, der da für die Anerkennung der Armenier kämpfend ist und bedrängt seine Anwesenheit in der Besatzung der USA, sein Leben zu ändern! Glück, Auf, meine Heimat!

rositha13
09/04/2015 22:58

Hat dies auf Gegen den Strom rebloggt.

lothar harold schulte
09/04/2015 19:58

Hat dies auf lotharhschulte rebloggt.

Arkturus
09/04/2015 19:50

Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

Translate »