wer anderes behauptet, der lügt im Sinne des Koran: Takiya-Die Heilige Lüge

  1. Auflage Januar 2015

Alle Rechte bei:

DIE DEUTSCHEN KONSERVATIVEN e. V.

Sonderausgabe des DEUTSCHLAND-Magazin Beethovenstraße 60 – 22083 Hamburg Telefon: 040 – 299 44 01 – Telefax: 040 – 299 44 60 www.konservative.deinfo@konservative.de

Deutschelobby bringt die oben erwähnte Broschüre  in einzelnen Teilen. Nach der letzten Folge wird die gesamte Broschüre als PDF-Datei veröffentlicht.

Es gibt nur einen Islam…böse und hasserfüllt gegen alle Nicht-Muslime…Der Koran im Klartext –Folge 1

Es gibt nur einen Islam…böse und hasserfüllt gegen alle Nicht-Muslime…Der Koran im Klartext –Folge 2

Es gibt nur einen Islam…böse und hasserfüllt gegen alle Nicht-Muslime…Der Koran im Klartext –Folge 3

 

komplett als PDF

Religion des Friedens – Koran im Klartext –

.

  1. Sure, 12, 16, 3: Für die Ungläubigen ist das Höllenfeuer, denen wird Allah nie vergeben.

  2. Sure, 17: Ihr sollt das Volk bekämpfen, oder es bekenne sich zum Islam.

  1. Sure, 30: Mohammed ist der Gesandte Al­lahs, und die es mit ihm halten, sind streng gegen die Ungläubigen, aber voll Güte untereinander.

  2. Sure, 7, 14, 18: Den Ungläubigen haben wir das Höllenfeuer bestimmt.

  3. Sure, 25: Und Allah wird dann sagen: „Werft in die Hölle jeden Unglücklichen, Ungläubigen und Hartnäckigen, einen jeden, 26: der das Gute verbieten wollte, jeden Ruchlosen und Zweifler, 27: welcher statt Allah einen anderen Gott setzte, werft ihn in die peinvolle Strafe.“

51/ Sure, 61: Wehe den Ungläubigen, wegen des ihnen angedrohten Tages!

  1. Sure, 14, 46: Die Ungläubigen werden un­tergehen.

  2. Sure, 49: An jenem Tage sollen sie auf ihren Angesichtern in das Höllenfeuer geschleift werden—

  3. Sure, 44: Dies ist nun die Hölle. –

  4. Sure, 54, 95: – mit siedend heißem Wasser bewirtet

  5. Sure, 16: Das Höllenfeuer soll eure Stätte sein –

  6. Sure, 20: Die Ungläubigen werden der Hölle Bewohner sein. *

  7. Sure, 6: Den Ungläubigen ist schmachvolle Strafe bereitet.

  8. Sure, 4, 18: Den Ungläubigen soll das Höl­lenfeuer sein, in welchem sie ewig bleiben.

  9. Sure, 10: Wohl aber verbietet euch Allah, Freundschaft zu pflegen mit jenen, die der Reli­gion wegen mit euch gekämpft und euch aus euren Wohnungen vertrieben und zu eurer Vertreibung Beistand geleistet haben; wer für diese Freund­schaft hegt, der ist ein Frevler.

  1. Sure, 140: O Gläubige, geht keine Freund­schaft ein mit einem Volke, dem Allah zürnt.

  1. Sure, 10: Er (Allah) ist es, der seinen Gesand­ten mit der Leitung und mit der Religion der Wahrheit gesendet hat, damit er sie über jede an­dere Religion erhebe, obgleich die Götzendiener sich dem widersetzen.

  2. Sure, 11: Die Ungläubigen sind Bewohner der Hölle und bleiben ewig darin.

  3. Sure, 8, 10: Die Ungläubigen sind Bewohner der Hölle und bleiben ewig darin.

  4. *Sure, 9, 28: Die Ungläubigen sind Bewohner der Hölle und bleiben ewig darin.

  5. Sure, 33, 37: und legt ihn an eine Kette, de­ren Länge siebzig Ellen mißt, und schleppt ihn, – und keine andere Speise als stinkende Fäulnis –

72: Sure, 18, 24: Wer aber Allah und seinem Ge­sandten ungehorsam ist, für den ist das Höllen­feuer bestimmt und ewig soll er darin bleiben.

  1. Sure, 13, 14: – denn wir haben ja schwere Fesseln und das Höllenfeuer und würgende Spei­se und peinvolle Strafe für sie.

  2. Sure, 32: Und nur Engel haben wir über das Höllenfeuer gesetzt, – damit die Schriftbesitzer (Juden und Christen) sich von der Wahrheit die­ses Buches überzeugen. So entläßt Allah in Irr­tum, wen er will, und leitet recht, wen er will. Die Heerscharen deines Herrn kennt nur er al­lein, und diese (Lehre von der Hölle) ist nur eine Ermahnung für diè

  3. Sure, 5, 32: Wahrlich, für die Ungläubigen haben wir bereitet: Ketten, Halsschlingen und das Höllenfeuer.

  4. Sure, 16: Wehe an diesem Tage denen, die un­sere Zeichen des Betruges beschuldigen! Haben wir nicht auch die früheren Ungläubigen vertilgt?

  5. Sure, 31: Nehmt nun die Strafe hin, die wir euch stets vergrößern werden.

  1. Sure, 41: Der Ungläubige wird ausrufen: „O wäre ich doch Staub!“

  1. Sure, 38: Wer nun gefrevelt und sich dieses zeitliche Leben auserwählt hat, dessen Wohnstatt ist die Hölle.

    1. Sure, 43: Dreck sind die Ungläubigen, die Missetäter.

    2. Sure, 37: Sollte den Ungläubigen nicht das, was sie getan haben, vergolten werden?

    3. Sure, 20 bis 26: Die Ungläubigen beschuldi­gen ihn nur des Betruges. Darum verkünde ihnen peinvolle Strafe.

    4. Sure, 11 bis 14: Wer Allah fürchtet, der wird sich ermahnen lassen.

    5. Sure, 5: und sie werden, um zu verbrennen, in .glühendes Feuer geworfen, 6: zu trinken be­kommen sie aus siedend heißer Quelle, 7: und nichts anderes erhalten sie zur Speise als Dornen und Disteln, – 8: welche keine Kraft geben und den Hunger nicht befriedigen.

    6. Sure, 20: Die aber unsere Zeichen leugnen, sind Gefährten der linken Hand. 21: Über diese soll sich das Feuer wölben.

    7. Sure, 15: Darum warne ich euch vor dem ge­waltig lodernden Feuer, 16: in welchem nur der Elendste brennen soll, 17: der nicht geglaubt und den Rücken gewendet hat.

    96: Sure, 14: Was hältst du wohl davon, wenn er unsere Verse des Betrugs beschuldigt und densel­ben den Rücken wendet? 15: Weiß er denn nicht, daß Allah alles sieht? 16: Wahrlich, wenn er nicht abläßt, so wollen wir ihn bei seinen Haaren er­greifen, 17: bei seinen lügnerischen und sündhaf­ten Haaren, 18: Mag er dann seine Freunde und Gönner rufen; 19: aber wir wollen die furchtba­ren Höllenwächter rufen. –

    1. Sure, 14: Die Ungläubigen aber unter den Schriftbesitzern und die Götzendiener kommen in das Höllenfeuer und bleiben ewig darin; denn diese sind die schlechtesten Geschöpfe.

    Wichtiger Hinweis

    Übersetzung und Verszählung von

    Ludwig Ullmann, Goldmann-Verlag: Der Koran

    Übersetzungen des Koran

    Es gibt zahlreiche z. T. sehr voneinander abwei­chende Übersetzungen des Koran, zugleich in un­terschiedlicher Zählweise. Die am häufigsten ver­wendete Übersetzung stammt von Max Henning, 1901 bei Reclam erschienen und von (der aller­dings sehr Islam-freundlichen) Annemarie Schim­mel herausgegeben. Die Henning-Übersetzung gilt als sehr solide und ist die am häufigsten be­nutzte Fassung in Wissenschaft und Literatur. jfinemarie Schimmel, die auch ein Vorwort dazu schrieb, wurde wegen Islamfreundlichkeit immer wieder kritisiert. Doch das schmälert nicht das Ver­dienst Hennings. Dessen Übersetzung wurde von allen Islamverbänden und muttersprachigen Ara­bern (Islamwissenschaftler) als die authentischste Übersetzung dargestellt, also sehr nahe am Ori­ginal. Das allein zählt. Die Al-Azhar-Universität Kairo dagegen hat die Koran-Übersetzung (1989) der Islamischen Bibliothek Köln autorisiert.

ENDE

komplett als PDF

Religion des Friedens – Koran im Klartext –

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
Translate »