Steinhöring Gutmenschen stellen sich zur Schau…keine Asylanten, sondern abgelehnte Illegale…egal, Toleranz auf Kosten und Sicherheit, Lebens- und Wertgefühl anderer…selber daran verdienen und zu dumm auch nur fünf Minuten voraus zu sehen…die Begleiter der Bevölkerungsaustauscher…die „EU“-Büttel…meistens zu hirngewaschen um ihren Marionettenstatus auch nur zu erahnen…Gutmenschen…die wahren Todesser…würde Prof. Dumbledore sagen…und er hätte recht.

Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hat im oberbayerischen Steinhöring einen Großeinsatz ausgelöst. Eine Spezialeinheit räumte die Unterkunft. Es gab Verletzte, die angrenzende Bundesstraße B304 wurde vorübergehend gesperrt.

Gegen Mitternacht hatten Bewohner der Asylunterkunft in der Münchner Straße über Notruf die Polizeieinsatzzentrale verständigt, dass einer der Mitbewohner randaliere und auch mit einem Messer bewaffnet Messer sw  sei, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Bei Eintreffen der ersten Polizisten hielt sich der Randalierer im zweiten Stock des Gebäudes auf und warf von dort immer wieder Gegenstände aus einem Fenster auf die Fahrbahn der unmittelbar vorbeiführenden Bundesstraße 304. Die Bundesstraße wurde daraufhin für den Verkehr gesperrt.

SEK-Einheit rückt an

Schließlich evakuierten Polizei und Feuerwehr alle 27 Bewohner, darunter ein Kind, aus dem Gebäude. Da sich der Mann verbarrikadierte und Kontaktaufnahmeversuche scheiterten, rückte eine Spezialeinheit der Polizei an.

Gegen 3 Uhr kletterte der Mann aus dem Fenster und hangelte sich an der Dachrinne entlang. Von dort stürzte er auf ein Vordach des Gebäudes, wo er von einer Einsatzkraft festgenommen wurde.

Aggressor war alkoholisiert

Dabei wurden zwei Polizisten verletzt. Ein weiterer Beamter musste ins Krankenhaus, weil er durch heruntergeworfene Gegenstände schwer am Fuß verletzt worden war. Auch der 25-jährige Asylbewerber verletzte sich und musste ins Krankenhaus. Offenbar war er stark alkoholisiert. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.

——————————————–

http://www.focus.de/panorama/welt/grosseinsatz-in-bayern-mann-mit-messer-randaliert-in-asylbewerberheim_id_4696837.html

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
1 Kommentar
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Hans Huckebein
Hans Huckebein
23/05/2015 14:52

Schlußsatz: „Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.“

Aber keine Sorge, werter antifaschistischer Biomüll, diese hochwillkommene Fachkraft für Messeranwendungen an lebenden Mitmenschen und Spezialist für Alkoholvernichtung wird nach der für ihn kostenfreien medizinischen Behandlung und der Feststellung seiner Personalien garantiert wieder auf freiem Fuße mitten unter uns weilen und kann uns mit seinem o.g. Fachwissen erneut kulturell bereichern.

H.H.

Translate »