BARGELD

 

Mehr als 17.000 Bürger beteiligten sich innerhalb kürzester Zeit an der Petition Bargeld erhalten! auf Civil Petition. Damit protestieren sie gegen die EU-weite Tendenz zur Abschaffung des Bargelds, deren Folge der gläserne Bürger ist.

Die Befürworter der Abschaffung des Bargelds werben mit einer drastischen Vereinfachung des Lebens. Man muss nur seine Karte oder sein Handy zücken und alles geht von selbst. Was sie jedoch zu erwähnen vergessen, ist die Tatsache, dass die elektronische Zahlweise eine lückenlose Überwachung der Lebensumstände jedes Einzelnen ermöglicht. So ist nicht nur nachvollziehbar, wer was wann von wem gekauft hat, sondern auch wo er sich dabei aufgehalten hat.

Auch Enteignungen sind möglich, wenn niemand mehr sein Geld abheben kann, sobald es kein Bargeld mehr gibt. Folgerichtig kam es zu einer breiten Protestwelle gegen die Pläne zur Abschaffung des Bargelds. Auch EU-Parlamentarierin Beatrix von Storch freut sich über den Erfolg der Petition. Sie bringt die Problematik auf den Punkt: »Bargeld ist Freiheit.« Auch Sie können sich an der Petition »Bargeld erhalten!« beteiligen. Verteidigen Sie Ihre Unabhängigkeit und Ihr Recht auf Privatsphäre.

BARGELD2

 

.

 

NEWSLETTER
wiggerl@protonmail.com
0 0 votes
Article Rating
3 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Erfolgreicher Start!!! Über 17.000 Petitionen gegen Bargeldabschaffung « deutschelobby. […]

lothar harold schulte
06/06/2015 09:12

Hat dies auf lotharhschulte rebloggt.

haunebu7
06/06/2015 08:38

Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

Translate »