Der Hooton-Plan heute – damals

Der Hooton-Plan heute –

1. Vorgeschichte

Versailles ist auch heute noch der deutschen Bevölkerung ein Begriff durch die unverschämten Forderungen der Alliierten nach Gebietsabtretungen, Abrüstung und Reparationszahlungen nach Abschluss des 1. Weltkrieges. Die deutschen Streitkräfte waren abgerüstet und nun wurde kassiert. Bei der übergroßen Mehrheit des deutschen Volkes, bei allen Parteien – von links bis rechts – war der Sturm der Entrüstung über die durch die von den Deutschen zu leistenden Reparationen groß und dauerhaft. Die Entstehung des 2. Weltkrieges dürfte nicht unwesentlich davon beeinflusst worden sein.

2. Die Ziele Hootons

Nach Ende des 2. Weltkrieges war man schlauer: Die Deutschen sollten zwar auch geschröpft werden, es jedoch nicht bemerken. Guter Rat war teuer.

Die Lösung dieses Problems wurde – schon am 04.01.1943 – durch den Professor der Anthropologie an der Harvard-Universität Ernest Albert Hooton aufgezeigt. Er empfahl eine Bevölkerungspolitik für die Deutschen, die die Besatzungsmächte nach Kriegsende zur „Lösung der Deutschen Frage“ durchführen könnten und sollten. Im New Yorker „Peabody Magazine“ erschien sein Vorschlag. In der Artikelreihe „Sollen wir die Deutschen töten“ (Titel: „Züchtet die kriegerischen Erbanlagen der Deutschen weg“ (Breed war strain out of Germans) stelle er seine Forderungen dar.1

Diese lauteten:

• Deutschland mehrfach zu teilen,

• Das gesamte deutsche Erziehungssystem zu vernichten,

• den deutschen Nationalismus zu zerstören,

• die Geburtenraten der (reinrassigen) Deutschen drastisch zu senken und

• die Ansiedlung von abermillionen Ausländer in Deutschland (mit dem Ziel genetischer Vermischung) weitgehend zu fördern und so die „Kriegsseele der Deutschen auszuzüchten“.

Um größeren Widerstand bei den Deutschen zu vermeiden, schlug Hooton vor, diese „Umzüchtung“ langsam durchzuführen.

Auch die US-Hetzschrift mit dem Titel „What to do with Germany“ (Was machen wir mit Deutschland?) aus der Feder des Rechtsanwaltes Louis Nizer zeigte die damalige Denkrichtung.

Präsident Roosevelt verteilte den Nizer-Text an seine Kabinettsmitglieder und General Eisenhower versandte 100.000 Exemplare. Alle Offiziere seines Stabes mussten Aufsätze

über das Buch schreiben. Harry S. Truman war überzeugt: „Jeder Amerikaner sollte es lesen”.3

In dem Kapitel „Invading the German Mind“ (Aushöhlung des deutschen Geistes) schrieb Nizer:

„Die Umerziehung (reeducation) ist die größte und vornehmste Aufgabe, die uns je auferlegt worden ist, denn es geht darum, das geistige Fundament eines ganzen Volkes zu zerstören und diesem einen neuen Charakter einzupflanzen. Alle nur verfügbaren Kräfte müssen für die Durchdringung des deutschen Denkens bei diesem noblen Angriff ins Feld geführt

werden.“

Dieser Deutschenhass wurde von Roosevelt zur amerikanischen „Staatsräson“ erhoben, er erlebt eine Zweitausfertigung und Bestätigung im links-grünen Deutschenhass unserer Tage.

Dem Internet kann man entnehmen, dass es sich dabei um eine gezielte, aber verdeckt gehandhabte psychologische Kriegsführung gegen die Deutschen handelt.

Der Umerziehungsgedanke spielte auch bei der Potsdamer Konferenz eine Rolle. Der Stellvertretende US-Außenminister Archibald McLeesh, sagte dort, es müsse das Ziel der Umerziehung sein, den Charakter und die Mentalität der deutschen Nation zu verändern, so dass Deutschland schließlich ein Leben ohne Überwachung gestattet werden könne.

Dafür sei eine Behandlung der Deutschen notwendig, die man mit der eines Kriminellen in einer modernen Strafanstalt vergleichen könne.

„Wir werden die gesamte deutsche Tradition auslöschen.“

Man müsse einen Prozess in Gang setzen, an dessen Ende die deutsche „Seif Reeducation“ stehen müsse. Die Hauptforderung der Psychologischen Kriegführung sollte verwirklicht werden:

Das (deutsche) Volk von seiner Führung zu trennen. … Für alle Zeitungen wie auch beim Rundfunk galt der Grundsatz, dass jeder Journalist ein Umerzieher zu sein hat.

Befolgte er das nicht, lief er Gefahr, seine Stellung zu verlieren. Nicht zuletzt das erklärte die Linientreue von Verlegern und Redakteuren.

„Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang gefunden hat in die Geschichtsbücherder Besiegten und von der nachfolgenden Generation auch geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden“,

so Walter Lippmann, 1889-1974, jüdisch-amerikanischer Publizist und Chefredakteur der New York World, zit. in: Hellmut Diwald, Geschichte der Deutschen, Propyläen: Frankfurt, 1978, S. 9810, 11, 12.

Noch Anfangs der 90er Jahre betonte Jeffrey Peck, Leiter des Germany Historical Institute in Washington, erneut die angestrebte Entwicklung mit den Worten:

„Ich hoffe, dass sich mit der Zeit der deutsche Staatskörper von rein weiß und christlich zu braun, gelb und schwarz, mohammedanisch und jüdisch ändern wird. Kurz gesagt, der Begriff der deutschen Identität muss geändert werden.“

Zuletzt – 2001 – warb auch die Bundesregierung unter dem Schlagwort: „Familie Deutschland: mehr Chancen, mehr Rechte, mehr Sicherheit“,

herausgegeben vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung auf 80 Seiten dafür.
3. Vernebelung durch Zeitablauf

Vor diesen Zielen muss man die Entscheidungen, besser gesagt: „Nicht-Entscheidungen“ der deutschen Regierungschefs sehen, vor allem, was den Zuzug Fremder betrifft.

Von nahezu allen Bundeskanzlern sind seit 1965 sind Äußerungen bekanntgeworden, in denen sich diese gegen den Zuzug weiterer Ausländer ausgesprochen haben.

Obwohl sie die Richtlinien deutscher Politik bestimmen (sollen), haben sie nicht gehandelt. Sind sie in ihrem Handeln nicht frei? Unterliegen sie weiter geltenden, aber geheim zu haltenden Vorgaben? Wenn man sich die heutige Politik im Zusammenhang mit den Forderungen Hootons ansieht, muss die Frage erlaubt sein, ob es sich dabei nicht um die Realisierung des Hooton-Planes in Reinform handelt:

1. Die weitere Teilung Deutschlands.

2. Die Vernichtung des deutschen Bildungs-/Erziehungssystems.

3. Die Europäisierung und Zerstörung alles dessen, was man unter „national“ versteht.

4. Die Verweigerung von Maßnahmen, die die Geburtenrate der hier geborenen Frauen verbessern, und

5. die Ansiedlung von Millionen von Ausländern mit dem Ziel genetischer Vermischung in Deutschland!

Sieht man sich weiterhin die nicht vernünftig zu erklärenden und auch vertragswidrigen Subventionszahlungen in die wirtschaftlich schwachen Länder Europas an, so erhebt sich der Verdacht, ob die nicht – wie nach Versailles – als versteckte Reparationszahlungen aufgrund des verlorenen Weltkrieges gedeutet werden müssen.

Dazu kommt – wie nach Versailles – die Rückrüstung der Bundeswehr.19 Ist das zufällig so? Ist das aus Geldmangel so? Oder ist es gezielte Politik seit Abschluss des 2+4-Vertrages?

http://galaxiengesundheitsrat.de/forum/topics/dann-gnade-euch-gott.
http://books.google.de/books/about/Familie_Deutschland. html?id=dFmAoAEACAAJ&redir_esc=y.

Die Senkung der Geburtenrate passt ebenfalls in dieses Bild, bedarf aber einer gesonderten Betrachtung.

Ehrhard, Brand, Schmidt, Kohl, Schröder, Merkel (z.T. mehrere).
17 Art. 65 GG.

Ziel: Auszüchtung der Kriegsseele.

Junge Freiheit vom 24.10.2014, S. 1.

Ist das alles „Schnee von gestern“?

1. Auch dann, wenn man sich die Äußerung des Präsidenten Barrak Obama vom 05.06.2009 auf der Ramstein Air Base ansieht? Der hatte zu seinen Soldaten gesagt: „Deutschland ist ein besetztes Land und das wird auch so bleiben.“

2. Auch dann noch, wenn man bedenkt, dass Hooton eine langsame Umzüchtung gefordert hatte?

3. Ist die Verwirklichung des Hooton-Planes aus heutiger Sicht nur eine Spinnerei oder ist sie gelebte Wirklichkeit? Gibt es so viele parallele „Zufälle“, beim Vergleich heutiger Realität mit dem Hooton Plan???

Das Problem ist: Die allermeisten Deutschen sind inzwischen so verdummt, dass sie die Zusammenhänge nicht mehr erkennen. Das ist auch gewollt so. Dieses Ziel des Hooton-Planes kann abgehakt werden.

4. Duldung dieser Politik durch die Bürger?

Jammern alleine hilft nicht. Hinsichtlich der genetischen Planungen, aber auch gegen finanzielles Ausbluten unseres Landes sollte den „Verantwortlichen“ in Wahrnehmung demokratischer Rechte die „rote Karte“ gezeigt werden.

Parteien sollten nur dann unterstützt werden, wenn sie sich einsetzen für eine

• grundlegende Veränderung des Einwanderungsrechts,

• drastische Verkürzung der Entscheidungszeiten über Asylanträge von Zuwanderern und deren unverzügliche Abschiebung, wenn sie über die notwendigen Voraussetzungen für die Asylgewährung nicht nachweisen können.

• Förderung der Bereitschaft hier geborener Frauen, Kinder großzuziehen,

• konsequente Durchsetzung nationaler Rechte gegenüber der EU. Insbesondere gilt das für Rechte, die die Verfügung über unsere Haushaltsmittel betreffen und eine

• Unterstützung derjenigen Parteien, die die o.g. Forderungen vertreten.

.

komplett als PDF

Der-Hooton-Plan text-

28 Kommentare

  1. Ich habe neulich gerade gelesen, dass VSA seit Bestehen – also seit 239 Jahen lediglich 12 Jahre „kriegsfrei“ war und wir sind ein „kriegslüsterndes“ Volk? Da kann ich nur lachen. Und wer hat 5 Mill. Indianer ermordet? Und wer hat jüdische Vorfahren? Na, wer? Die freundliche Kanzlerin, die einen Meineid geschworen hat und täglich gegen das Grundgesetz vestößt und Hochverrat betreibt. Es ist egal wer an der Regierung ist, sie alle erraten das Volk und führen es in Richtung NWO = Versklavung/Verdummung durch die von den VSA gelenkten Medien. Es lebe die Freiheit!

    Gefällt mir

  2. Der Hooton-Plan heute:
    Amerika ist total vermischt-genetisch, trotzdem Schwarzafrikaner versklavt, Indianer ausgerottet,
    in jeder Weltecke Kriege-diese aufzählen sprengt meinen Zeitrahmen, von den vielen Intrigen ganz zu schweigen. Was machen wir denn mit diesem Volk.

    Gefällt mir

  3. Was ich hier gelesen habe, soetwas habe ich mir schon gedacht.
    wollte es aber nicht glauben, das es Leute gibt die so perfide denken können
    Unsere Kanzlerin hat bei ihrem Schwur, beeidet, das sie Schaden vom Deutschen Volk abwenden will (und aber auch muß- Grundgesetzt)
    Wenn ich jetzt aber sehe, das fast jeder Moslem im Nahen Osten sagt (im Fernsehen)ich will nach Deutschland (da gibt es Geld , es gibt Wohnungen, ich brauche als Flüchtling nicht zu arbeiten und alle anderen sozialen Errungenschaften diesen Leuten hinterher geschmissen
    werden, dann muss man sich fragen ob unsere Kanzlerin, ihren Treueschwur gegenüber dem
    Grundgesetzt noch hält.

    Gefällt mir

  4. „4. Duldung dieser Politik durch die Bürger?“

    Auch, wenn der Autor sich Verdienste erwirbt, in dem er diese Pläne endlich einmal ausführlich darstellt, so belegt er mit diesem Punkt 4 doch, daß er überhautpt nicht begriffen hat, wie die Welt läuft, und was das Finanzjudentum mit uns macht und was es mit uns vor hat!

    Wie kommt er auf die hanebüchene Idee, den Unterworfenen werde irgendeine Möglichkeit gelassen, ihrem zugedachten Schicksal zu entrinnen?? Meint er, das F. mache den Erfolg seiner Bemühuntgen von den Unwägbarkeiten einer Volksabstimmung abhängig?? Baut man Mausefallen so, daß die Maus ein Mitspracherecht hat? Fragt der Tiger die Ziege, ob er sie fressen darf? Soviel Naivität ist strafwürdig! Hat er nicht im Kopf, was man mit Alfred Herrhauusen, Jörg Haider und Kirsten Heisig machte? Wer hier versucht, dem System effektiv zu schaden, lebt nicht mehr lange! Wobei Herrhausen als DB-Chef nur einigen Staaten ihre Kredite erlassen wollte.

    Entweder also ist er doch nur ein bezahlter Schreiberling – oder er hat das Wesen der Kraft, die uns niededrhält, nicht erfaßt. Beides ist gleich schlimm.

    Gefällt mir

    • Wenn man bedenkt das sich ALLES nur um Geld, Arbeitskraft dreht, ist jede Beschreibung sinnlos die versucht das Übel aufzudecken.
      Eines sollte doch mittlerweile klar sein. Wenn Deutschland wirklich einmal „Frei“ von Bevormundungen von Außen sein sollte bzw im werden ist, dann werden die Nato und VSA mit Sicherheit genug Gründe „finden“ um einen Angriffskrieg gegen Deutschland zu führen und zwar wieder als „Gerechten“ Krieg. Alleine sind wir nicht „Gut“ genug um dem Teufel die Stirn zu bieten, dazu bräuchten wir Bündnisse und zwar richtige Bündnisse mit superstarken Mächten die genau auf der anderen Seite stehen. Da wir aber ein besetztes Land sind, wird jeder kleinste Wiederstand SOFORT im Keim erstickt und sollten es jedoch einigen politischen Kräften gelingen verdeckt zu agieren, wird Herrhausen und Haider, sowie Barschel und Möllemann erneut passieren.
      Das Finanzjudentum hat ein genaues Auge auf Deutschland und beobachtet jedes seiner Schritte genau und wenn sich ein Politiker einbildet etwas FÜR Deutschland zu unternhemen, geschieht ihm das selbe. Das ist dann der Grund warum die 30 Silberlinge millionenfach an Menschen gezahlt werden das sie ihr eigenes Volk, was ohnehin ABERZOGEN wird, verraten. Denn wenn man mal erhlich ist und seine Hand auf Herz legt, ist die Versuchung sehr, sehr, sehr groß dem vermeindlich Mächtigen nach dem Mund zu reden, damit sein eigenes Volk zu verkaufen, wenn man Zeit seines Lebens sich keine Sorgen mehr ums „Finanzielle“ machen muss. Ich bin da ehrlich und sage meinen Preis und würde wahrscheinlich das Selbe tun–Gott bewahre mich davor!
      Der Vergleich mit der Mausefalle finde ich ansich sehr interessant, weil er genau das wiederspiegelt was wirklich abläuft, denn der Mausefänger ist darauf angewiesen das die Maus „FREIWILLIG“ hineinläuft. Tut sie es nicht, wird der Mausefänger, für die Maus hochinteressante Dinge in die Falle legen, so das die Maus garnicht anders kann als hinein zu laufen.
      Das ist normalerweise der urälteste Trick einen Anderen zu unterwerfen, egal was man mit dem Gefangenen vorhat, er büßt seine Freiheit ein!
      Würde man allerdings diese Pläne der Amis (Nize, Hooton usw.) wirklich Ernst nehmen und diese Werkzeuge sinngemäß einsetzten, wären die Amis und Engländer, sowie ALLE Nationen dieser Welt, schon längst vermischt bzw „ausgedünnt“, denn in der westlichen Welt hat Deutschland die wenigsten Kriege, wenn nicht KEINEN Krieg von Zaum gebrochen. Ich denke das wir uns in diesem Punkt einig sind, denn wenn man die Geschichte mal logisch hinterfragt und die Geschehnisse mal chronologisch analysiert, kommt man von alleine schon drauf das Deutschland in Wirklichkeit nur das tat, was die Sieger heute für SICH in Anspruch nehmen und damals nahmen. Denn alles was wir lesen und hören stimmt nicht mit dem Original der Geschichte überein.
      Was ich bei dir jetzt noch nicht verstanden habe ist : Glaubst du auch daran das die Politiker es wenigstens versuchen uns zu „Eretten“ willsagen das ihnen unter „Todesstrafe“ Haider, Möllemann usw. es vergönnt ist die Fahne der Deutschen auch ausserhalb einer WM/EM zu hießen?
      Frank

      Gefällt 2 Personen

      • „Wenn Deutschland wirklich einmal “Frei” von Bevormundungen von Außen sein sollte bzw im werden ist“

        Wenn, dann ist kein Deutscher mehr da der etwas davon haben könnte, das Problem der Deutschen ist erheblich größer und tiefgreifender, aber auch logisch und einfach, aber gerade deshalb nicht zu verstehen für den überheblichen Deutschen.
        Selbst wenn die Ausbeuter von Deutschland eine Fahne hochhielten auf der stände „wir verarschen euch auf Schritt und Tritt, wie und wo es nur geht“, der Deutsche würde es nicht glauben und meinen was die tun wäre recht und richtig, anders wäre Deutschland nie in diese Situation gekommen in der es heute steckt, denn schließlich ist das Volk der Teil der ein Land darstellt.

        Der Deutsche hat es längst hinter sich, Deutschland muß nur noch Besenrein gemacht werden, aber selbst das zu begreifen ist er zu Blöd.
        Er hat einen Krieg verloren, zu dem er nicht hinwollte, der zu ihm kam und ihn rigeros vernichtet hat; den er nicht einmal als solchen erkannte und sein schlimmster Feind dabei war er selber.

        Dieses Volk kann man nur auslachen oder verachten.

        Gefällt mir

        • Langsam begreifen die Massen doch, was man hier mit uns treibt.

          Allerdings würde ich nicht sagen, daß man uns auslachen oder verachten solle. Wir sind einfach, das muß man erkennen, evolutionär kein Überlebenstyp. Hat geklappt, als wir unter uns waren – sobald stärkere Völker herandrängen, versagen wir … anders als die Afghanen etwa, di ehaben silang noch jeden aus ihrem Land geworfen … nur mit dem CIA-Profukt Taliban kommen sie nicht ganz zurecht … aber das ist ja auch ein Judenprodukt, und gegen die hat noch niemand je gewonnen.

          Gefällt mir

          • Ist nicht ganz wahr. Die ganze Welt beneidet das EINZIGE Volk was Jahrhunderte Lang sich einem Weltreich WIDERSETZTE. Nämlich die Germanen waren die einzigen, die sich NICHT unterjochen ließen. WIR waren das Dorf, was sich widersetzte , NICHT GALLIEN!!! WIR WAREN Asterix, sonst niemand!!!! Nur haben wir einen langen Atem, doch wenn der zu eng wird, dann knallt es und zwar gehörig im Karton, dann rollen wieder Köpfe. Unser einziges Problem dabei sind die amerikanischen Dreimalhochsiebenarschlöcher. Wenn die sich selbst auflösen, womit ich in den nächsten Jahren rechne, dann ist es vorbei mit Diener machen, dann kommr der Wirt mit der Rechnung, die dann nur noch mit Blut bezahlt werden kann. Wetten??? Aber wir müssen dann einen „Durchmarsch“ machen und nach den Kanacken eben auch die heranziehen, die das zuließen bzw den Volkstod fördern, so wie es eine junge Frau der Linken explizid ausdrückte— Ihr wisste genau wen ich meine. Die wird brennen!!! Keine Gnade solchen Schmeißfliegen, sie wird brennen und wenn es das Letzte ist was ich tun kann, die wird brennen!
            Tut mir leid für meinen Hass, aber ich gebe nur das zurück was ich täglich als Reindeutscher erfahren (Erleiden) muss.
            Frank

            Gefällt mir

          • „Die ganze Welt beneidet das EINZIGE Volk was Jahrhunderte Lang sich einem Weltreich WIDERSETZTE.“

            Der Autor steht nicht nur mit der Rechtschreibung, sondern auch mit der Geschichtswissenschaft auf dem Kriegsfuße.
            Germanien war zu größten Teilen römisch unterworfen. Einfach mal die Jahre 1 – 4 der Volksschule nachholen.

            Auch mit der Geschichte der Rothschilds hat er sich nicht sehr befaßt: es ist der Zusammenbruch des int. Finanzjudentums und seiner ausführenden Organe USA und England kaum zu rechnen, es feiert jeden Tag neue Triumpfe! Woher das Dummgschwätz vom Zusammenbruch unserer Zwingherren kommt, kann ich nicht verstehen – wahrscheinlich gestreute Gerüchte, um die Unterworfenen zu sedieren. Zum Thema steht ein hübscher YouTube-Beitrag zur Verfügung!

            Gefällt mir

          • Es ist leicht einen Feind zu erkennen, aber schwer einen Freund. Wir sollten normal die selbe Sprache sprechen und an sich wissen das wir auf der selben Seite kämpfen, dabei ist es egal wie man schraibt den fiel wischtieger ist das man Ährlich dabei ist und Fröund und Faind erkennen kann. Ich weiß nicht wer du bist, ist mir aber auch AB diesem Zeitpunkt egal. Ich wünsche dir noch was und Au revoir.

            Gefällt mir

          • Tja – das ist der Fluch der linken Vernachlässigung der guten Erziehung – nun erkennt man leichter, wer eine genossen hat und wer nicht … und so, wie wir uns nicht popelnd und rülpsend gegenübertreten, so hat sich im Schriftlichen eben ein gewisser Mindeststandard eingebürgert – oder auch nicht.

            Lies die Geschichte der Rothschilds, lies die Pläne für Deutschland, dann kann Dir das ganze Gefasel nichts merh anhaben. Schlimm wird’s, wenn jemand faselt – und die Grundlagen nicht gelesne hat!

            Gefällt mir

          • Tut mir leid für meinen Hass, aber ich gebe nur das zurück was ich täglich als Reindeutscher erfahren

            nein Frank,
            für Deinen Hass brauchst Du Dich nicht entschuldigen…er ist das Gegenstück von Liebe…aber die Welt um uns herum bringt uns nur Hass und den Willen zur Ausbeutung
            entgegen…
            Hier halte ich es eher mit dem AT…“Auge um Auge…“….das mit der „linken und rechten Wange hinhalten“…im NT….hört sich nett an ist aber ein Aufruf zur Erniedrigung und zum Sklaventum.

            Hass…bezeichnen wir es vielleicht besser als: Rachegefühl…Rachewunsch…die tief sitzende Verantwortung unseren Vorfahren Gerechtigkeit und Genugtuung zu verschaffen…
            Damit sie endlich die verdiente Ruhe finden können…das ist unsere Heilige Pflicht!

            Wiggerl

            Gefällt mir

          • Hast ja Recht, für meinen Hass will ich mich auch garnicht entschuldigen. Es ist nur so das UNSER Kampf schon länger nicht alleine ein „Wehren“, denn mehr ein Überlebenskampf geworden ist, den wir mit dem Mut der Verzweiflung fechten. Wir haben wahrscheinlich eine hohe Gabe, wir schauen nur ein wenig in die Zukunft und zwar in die Richtung wo es uns hintreibt und da erkenne ich nur, weil ich 1+1 zusammenzählen kann, die Entrechtung ALLER Völker, ganz bestimmt aber des deutschen Volkes. Mir will einfach nicht in den Kopf gehen das es Menschen gibt die sich selber runtermachen und fremde als Heilig dastellen.
            Alle Maßnahmen, die seit 45 getroffen werden und schon sind, haben UNS NICHTS gutes gebracht. Wir sind wahrscheinlich das einzige Volk das die Arbeit mehr schätzt als das Leben selbst. Das mag der Grund dafür sein das wir so erfolgreich sind und deswegen auch in der ganzen Welt „gefeiert“ werden. Vielleicht werden wir auch „Gefeieret“ weil wir praktisch OHNE Bezahlung liefern und die jeweiligen Länder eh nur „Anschreiben“ lassen, was das Selbe ist wie Ausbeutung, denn der Schuldenerlass folgt auf dem Fuße. Es ist nur eine verdeckte Art der Reparationszahlungen, zu bestellen, wir liefern, bekommen Geld dafür (Wahrscheinlich vom Deutschen Staat) und er Kunde lässt über merkwürdige Papiere bei UNS „Anschreiben“ Ich meine, anders kann ich mir nicht erklären wieso der „Exportweltmeister“ einer der am höchsten verschuldeten Staaten in der Welt ist. Will sagen das ALLES erlogen ist und nur die Ausbeutung des fleißigsten Volkes auf Erden ist. Ich meine es passt doch garnichts zusammen, wie arbeiten uns die Lunge aus dem Hals, Deutschland feiert einen Aufschwung nach dem Anderen und haben (bestimmt gelogen) die wenigsten Arbeitslosen, der Industrie geht es „GUT“ und trotzdem haben wir so viele „Schulden“ das es uns immer schlechter geht, der Lebensstandart sinkt und sinkt, den Renten geht das nicht anders. Das muss doch gewollt sein!!! Ich meine zudem die DDR, dort wurden auch Autos gebaut (Ich war mal dort und baute eine Anlage auf 1989). Seltsam nur das alle dachten die DDR Ingeneure wären zu doof anständige Autos zu bauen, obwohl der „Nachbarstaaat“ die besten Autos baut. das gab mir damals zu denken, das kann doch so nicht stimmen. Das Wissen übertrage ich nur in Gesamtdeutschland und komme zu dem gleichen Ergebnis: Alles wurde in Deutschland erfunden (Autos Computer TV Radio) Die Liste ist wahnsinnig lange, doch die „Sieger“ des WK2 bringen einen Millionär nach dem Anderen raus und KEIN Europäer bekommt auch nur den Duft der Lorbeeren zu riechen. Ich hoffe du verstehst was ich meine.
            Was ich sagen will: Es muss eine „unsichtbare“ Kraft geben die den Fortschritt in Europa entweder unterdrückt oder für sich stielt. Ich war in Usbekistan, die haben sich von Russland gelöst (Wie auch immer) und nun hassen sie alles Russische und haben sogar den Dollar als offizielle Zweitwährung eingeführt—- Dort fand ich kein deutsches Auto, was mich neugierig machte. Auf meine Frage warum denn kein, zumindest Europäisches Auto hier zu finden sei, gabe man mir meist die Antwort: „Wo sie es dann kaufen könnten!“ Grob geschätzt fand ich dort 95% Chevroletmodelle!!!! Wenn mir nun einer sagt das diese Modelle die besten der Welt wären, der hat noch niemals in einem Deutschen Auto gesessen. Ich meine, ist das njicht komisch???? Nun wird mir klar warum die „Demokratischen“ Alliierten gegen Deutschland in den Krieg zogen. Stellt man sich nur vor das es keinen Krieg gegeben hätte, dann wäre Deutschland die Weltmacht OHNE KRIEG, denn mit unserem Inovationsdrang, der uns förmlich anpeitscht, hätten wir die Welt mit UNSEREN Waren beliefert und nicht mit dem minderwertigen Amischrott!!!
            Ich will hiermit nur mal einem Gedankengang nachgehen, der eine Möglichkeit darstellt es aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, dieser widerum den eigentlichen Kriegsgrund GEGEN Deutschland ist. Denn ich bin der felsenfesten Überzeugung daß das deutsche Volk das friedfertigste ist und keinen Krieg vom Zaune brachte, es sei denn dieser wird uns erklärt, was ja ALLE Feindstaaten, ausser POLEN, Russland und USA taten!!! Aber selbst Polen und Russland sind mitschuldig, wenn nicht Hauptschuldig an deren „Überfall“!
            So liese sich das ganze ellenlang weiterschreiben, bis zu dem Zeitpunkt, wo wir uns gerade befinden, denn unser „Malheur“ ist das Resultat ALLER vorangegangenen Entwicklungen!
            Aus dem Grunde ist es sehr wichtig zu wissen das ALLES einen Zusammenhang hat, was die Gutmenschen überhaupt nicht verstehen können.
            Jetzt tun mir wieder die Finger weh 🙂
            Frank

            Gefällt mir

      • „Würde man allerdings diese Pläne der Amis (Nize, Hooton usw.) wirklich Ernst nehmen …, wären die Amis und Engländer, …, schon längst vermischt “

        Haha, geh doch mal nach Frankreich oder England – da sieht’s schon sehr vermischt aus!!!
        Ich fuhr gestern durch Kreuzberg, Friedrichshain, Mitte: was sich da aktuell an Negern tummelt ist märchenhaft! Es wird jeden -Tag vermischter!

        Wer die genannten und die anderen Pläne nicht ernstnimmt, wird den Lauf unserer Welt nie begreife und weiter mit der Atange im Nebel herumstochern – und das freut unsere Herren, denen nichts unangenehmer wäre, als daß das Volk begreift … dazu hat es ja die Medien, damit die Massen gelenkt werden. Funzt doch auch prächtig.

        Gefällt mir

        • Ja genau die Antwort wollte ich haben! Daran erkennt man mal das die Deutschen doch nicht sooo doof sind, wie viele behaupten. Ich habe es auch gesehen, da ich viel unterwegs bin. Auch in England war ich und war erschrocken wieviel MÜLL da rümläuft. Von Holland brauchen wir garnicht mehr reden, die haben nur noch Miniprozente an Einheimischen Fußballern in ihrer Nationalelf, das wird in 5 Jahren in der BRD auch so sein. Daran erkenne ich aber das die Siedlungspolitik sich verdammt schwer tut mit Deutschland, weil eben viel mehr Wiederstand herrscht als in unserer Feindesnachbarschaft. Schaut man auf ausländische Seiten, ist das „Problem“ mit den einheimischen Demonstranten gar nicht so hoch wie Deutschland, nur ist es so das im Ausland die Nazikeule nicht so wirksam ist. Denn Geerd Wellders , oder wie man ihn schreibt, hat wahrscheinlich NUR in Deutschland mit der Nazikeule zu kämpfen gehabt. Aber glaube mir, die Europäer werden sich dagegen auflehnen, und Deutschland wird wieder der Vorreiter sein, denn DAS ist gewollt. Sie wollen den Konflikt der unterschiedlichen Bevölkerungen haben, denn wenn wir uns Spinnefeind sind, sind wir beherrschbar und werden alles unternehmen die Kanacken aus dem Lande zu jagen, wobei wir „vergessen“ werden WER uns das antat. Mein Vorschlag würde sein ALLE Namen sich aufzuschreiben die dafür verantwortlich sind und zwar ALLE, auch die kleinen Weiber und Männlein in der Stadt usw. die dann auch des Verrats am Lande anzuklagen und den Guillotineseur zu reaktivieren. Denn Drecksschmeißfliegen (Mittäter) sind im Endeffekt alles Schuld, weil die Oberen eben ohne diese kleinen Wichser NICHTS erreichen können. Wie jeder Chef eben einen „Zuträger“ braucht, so brauchen die Oberen auch ihre „Freiwilligen“ und das sind nun mal die kleinen Schmarotzer, die denken uns zu beherrschen.
          Mein Motto ist „Tot allen Mördern“ denn es sind tatsächlich Mörder und Nestbeschmutzer in einem.
          Frank

          Gefällt mir

          • „Denn Geerd Wellders ,…, hat wahrscheinlich NUR in Deutschland mit der Nazikeule zu kämpfen gehabt.“

            Stimmt nicht mehr ganz.
            Viele Länder haben inzwischen auch Holocaus-Leugnungs-Strafrechtsparagraphen aufgenommen – die allgemeine Gedankenkontrolle a la Orwell greift massiv um sich!
            Bei Typen wie Geerd Wilders oder Nigel Farage bin ich mir ziemlich sicher, daß es Kreaturen des Systems sind, die etwas Wind machen sollen – wahrhaft gefährliche Leute werden ausgeschaltet, siehe Herrhausen, Möllemann, Jörg Haider und Kirsten Heisig! Schluß: Wer hier den Mund aufmacht und nicht ge(selbst)mordet wird, ist eine Veranstaltung des Systems!

            Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s