Das Asylanten-Camp wurde in Dresden-Friedrichstadt erbaut.

Das Asylanten-Camp wurde in Dresden-Friedrichstadt erbaut.

Dresden – die Stadt, die in den Massenmedien wegen ihres enthusiastischen Einsatzes gegen die Überfremdung geschmäht wurde – ist nun dazu auserkoren worden, tausende Migranten in ihrer Innenstadt zu beherbergen. Quasi über Nacht haben Bulldozer einen Park nahe der berühmten Semper-Oper umgegraben und in ein Zeltlager verwandelt.

Asylcamp über Nacht aus dem Boden gestampft

Genau einen Tag im Voraus wurden die Dresdner Bürger durch verteilte Flugblätter davon informiert, dass ihr Park nun als Flüchtlingslager dienen sollte. Nur Stunden später waren die ersten Baumaschinen am Werk

Über Nacht wurden Gras und Bäume eingeebnet, um Platz für riesige weiße Zelte zu schaffen. Ursprünglich sollten 1.100 Asylanten dort angesiedelt werden, doch kurz nach Ankunft der ersten „Bewohner“ wurde die Zahl auf 2000 korrigiert.

Plötzliche Ansiedelung auch im Dresdner Umland

Bereits letzte Woche wurde in Freital, in der Nähe von Dresden, ein Flüchtlingszentrum errichtet, auch hier quasi über Nacht. Stillschweigend wurde ein Hotel verkauft, die Bewohner erfuhren von den Plänen erst, als sie die ankommenden Migranten erblickten. Nun steht die Stadt unter Polizeikontrolle, die Polizei verhängt taktische Durchgangssperren.

Gezielte „Bereicherung“ des Ostens

Alles läuft also nach den Plänen der Grünen, die sich dafür aussprachen, Flüchtlinge in Deutschland nicht gleichmäßig zu verteilen, sondern den Osten stärker zu belasten, da dort die ethnische Diversität zu gering sei. Die Linke Politikerin und ehemalige Stasi-Beamtin Anetta Kahane behauptet sogar offen,dass der Osten zu weiß sei, und verlangt einen „neuen Aufbau Ost“, der auch kulturell stattfinden solle.

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
17 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
MURAT O.
17/08/2015 00:36

Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

Germania2013
16/08/2015 21:34

Heute nachmittag herein gekommen: Du hast ein schönes Häuschen. Realitäten von Barbarossa. http://logr.org/germania2013/2015/08/16/du-hast-ein-schoenes-haeuschen-realitaeten-barbarossa/

deutschelobby
17/08/2015 01:26
Reply to  Germania2013

danke germania2013,

irgendwie bringst Du die Treue und den Kampfgeist von Frija…Odins Frau…

Barbarossa hatte schon damals einen „weiten Blick“…

Ich werde „Odins Volk“ auf der Seitenleiste als Empfehlung einfügen…

Die Realitäten bringe ich mit Hinweis auf die Quelle…besser weit verbreitet als angreifbar nur auf einem Blog….

Danke,
Wiggerl

Germania2013
17/08/2015 09:01
Reply to  deutschelobby

Weit gefächtert ist das richtige Wort.

verteilen verteilen verteilen verteilen…. ich kann das nicht alleine, ihr müsst mit machen.

Die Leute schrecken auf fb noch zurück vor so einem Artikel, er wird als „krass“ angesehen. Das heißt, die Leute haben IMMER NOCH NICHT kapiert, was abläuft.
Deshalb bitte verteilen.

Man muss aber sagen der Honigmann hatte es gebracht, manchmal hat er ja auch was Gutes, und das Original kommt von As der Schwerter.

augenauf2013
04/08/2015 22:13

Die wollen uns wieder als die bösen Ausländerfeindlichen Deutschen hin stellen.

Die rufen etwas hervor (Flutung von Deutschland/Deutsches Reich mit Schmarotzern) und es wird die gewünschte Reaktion der Deutschen einsetzen, um sagen zu können die böösen Nasoi (Nazis) sind wieder zurück.

Für die Strippenzieher läuft alles nach Plan……………………………………………..

onkelmanny
04/08/2015 19:00

Hat dies auf Zeitzentrum rebloggt.

Germania2013
05/08/2015 08:15
Reply to  Kurzer

Ich glaube, der völkische Weg, wie ihn Kurzer hier vorstellt, bzw. weiter verlinkt, ist der richtige Weg. Wir müssen unbedingt GANZ raus aus dem System und unabhängige Siedlungen bilden. Sonst gehen wir unter. Siehe Dresden. Soviel Widerstand in der BEvölkerung und trotzdem wird immer weiter gebaut. Das Einzige, was das System fürchtet, ist, dass die Leute sich in großen Mengen vom System völlig verabschieden und unabhängig machen.

Do Gui Live!
04/08/2015 10:01

Hat dies auf Unbequeme Wahrheit rebloggt und kommentierte:
Findet ihr nicht auch daSS es Reicht?

Germania2013
04/08/2015 17:18
Reply to  Do Gui Live!

schon lange!

haunebu7
03/08/2015 14:54

Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

Germania2013
03/08/2015 12:55

Unglaublich! Wo bleibt der Dresdener Widerstand? Oder kapieren die jetzt langsam, dass reines Spazieren gehen nichts mehr hilft?

Dieser „Staat“ macht aus unserem Land ein riesiges „Flüchtlingslager“, und ihr seht dabei tatenlos zu!

Translate »