»Erschreckende Völkerwanderungspotentiale« – Asylwahnsinn und kein Ende

Jürgen Gansel im Gespräch mit Peter Schreiber über die Dimension des geplanten Bevölkerungsaustausches in Deutschland und Europa, über Ursachen, Folgen und Perspektiven, diskutiert anhand ausgewählter Beiträge der August- und der demnächst erscheinenden Septemberausgabe der Deutschen Stimme.

DS-Chefredakteur Peter Schreiber leitet zunächst mit einem Blick auf das Titelbild der August-Ausgabe ein und verliert ein paar Worte zur EURO-Krise und den Perspektiven für Deutschland und Griechenland, um sodann mit dem ehemaligen NPD-Landtagsabgeordneten Jürgen Gansel gemeinsam die Ursachen für die gewaltigen Wanderungsbewegungen der letzten Zeit, die derzeit in einem Anbranden von rund 800 000 sogenannten „Flüchtlingen“ oder Asylbewerbern jährlich in Deutschland münden, zu ergründen.

Speziell geht es um die Lage in Syrien und um die Frage, wie eine alternative nationale und europäische Politik zur Vermeidung dieser Fluchtbewegung aussehen müßte, sodann um die innenpolitische Dimension der herrschenden Überfremdungspolitik. Es wird deutlich: Der aktuelle Strom von Armuts-, Wirtschafts- oder auch echten Kriegsflüchtlingen ist nur der Beginn einer gewaltigen Völkerwanderungswelle, welche Europas kulturelle Identität erschüttern und die europäischen Nationalstaaten – in ihrer Konzeption als Demokratien und Sozialstaaten – beseitigen wird, wenn dieser Entwicklung nicht sehr bald Einhalt geboten wird.

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating


Kategorien:Asylanten, NPD, Widerstand

Schlagwörter:, , , , , ,

6 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
lothar harold schulte
4 Jahre zuvor

Hat dies auf lotharhschulte rebloggt.

diwini
4 Jahre zuvor

Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

nwhannover
4 Jahre zuvor

Nun werden wir in einem Jahr ähnliche Ansichten mal dort und dort finden….und was passiert?
Der organisierte Widerstand muß anlaufen…ohne wenn und aber! Nur wer beginnt damit?
Die NPD ist bundesweit aufgestellt, schwach aber sie existiert, somit könnten doch kreative Köpfe diese Strukturen nutzen…und dabei mal nur die Sache voran stellen…oder?

Germania2013
4 Jahre zuvor
Reply to  nwhannover

der organisierte Widerstand kann nur laufen mit Leuten, die bereit sind, Risiken einzugehen, die bereit sind, ihre Komfortzone zu verlassen. Diese Leute sehe ich nicht. Daran ändert auch die NPD nichts. Keine Partei der Welt würde daran was ändern!

nwhannover
4 Jahre zuvor
Reply to  Germania2013

Ja so ist es. Das würde ja bedeuten wir warten auf den Megaknall…Anschlag oder ähnliches oder es passiert das was Merkel …Obama wollen…uns auslöschen…

MURAT O.
4 Jahre zuvor

Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

6
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: