demo berlin demo berlin2

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
5 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
evamariaoeser
09/11/2015 01:19

Laberabarber, egal welche politische Eistellung, ABER distanzieren sich von links- und rechtsextremistischem Gedankengut. Also ist es nun egal oder nicht, es klingt ziemlich weichgespült. Revolution drüberschreiben, aber ja nicht anecken dabei…das Ergebnis von jahrzehntelanger Gehirnwäsche oder gelenkte Aktion. Friedlich wird diese ReGIERung nicht abdanken, da muss richtiges Militär ran – ob diese Laienspieler aber schon so weit sind ist fraglich.

Germania2013
10/11/2015 10:24
Reply to  evamariaoeser

Man könnte schon was bewirken, wenn denn Millionen kämen – die kommen aber nicht.Ich vermisse immer noch die ECHTE, sich von NICHTS distanzierende VOLKSbewegung. (Pegida ist das nicht.)

robertknoche
05/11/2015 19:22

Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
Kommt alle am 9.11.zum Bundeskanleramt nach Berlin und zeigt, was das deutsche Volk wirklich will!

Germania2013
05/11/2015 15:44

Die Formulierung des Textes lässt auf Drahtzieher schließen, die Globalisierung und „eine Welt“ mit „Menschen, die alle gleich sind“, schließen.
Mich stößt sowas ab.
Ich bin völkisch, manche mögen das „rechtsextrem“, nennen, und ich will nicht mit Bantunegern an so einem Tag über wasweißich diskutieren. Ich will nur mit autochthonen Deutschen, die sich mit ganzem Herzen für ihr Vaterland einsetzen, diskutieren.

Hier wurde zuviel des „Friede Freude Eierkuchen wir haben uns alle lieb“, aufgetragen. Dem Braten trau ich nicht.

Translate »