Zusammenfassung zu Paris und Hintergründe…

Fakten:

Es wurden weit mehr als 100 Menschen in Paris umgebracht.
Bei den Tätern wurden diverse Pässe gefunden, darunter auch syrische von Leuten, die als Flüchtlinge via Griechenland gekommen sind. Pässe zum Verbrechen mitnehmen? Jeder Kellerdieb zieht sich Handschuhe an, aber diese Typen nehmen gleich den Pass mit?

Obwohl sich im Konzert 1500 Gäste befanden und die 4 Täter ca. 1600 Schuss dabei hatten, gab es „nur“ 100 Tote.

Die gefundenen Pässe sind absolut ausserhalb jeglicher Logik, es sei denn, es handelte sich um wirklich stümperhafte Anfänger. Dem steht die Vorgehensweise entgegen.

Der mit dem Sprengstoffgürtel ins Stadion wollte, wurde von einem Ordner entdeckt. Daraufhin rannte er davon und sprengte sich in die Luft, jedoch ohne Schaden anzurichten. Warum das? Wieso flüchtet er nicht wenigstens an einen Ort, wo er noch grosse Opfer erzeugen kann? Wieso hat er sich nicht bei der Einlasskontrolle, wo erfahrungsgemäss viele Menschen dicht gedrängt stehen, in die Luft gejagt?
Der war wohl als Warnschuss im Drehbuch. Dass er mit Sprengstoffgürtel beim Einlass auffallen muss, sollte jedem klar sein. Alles so professionell geplant und dann so etwas?

Die Berichterstattung ist wieder völlig einseitig und wird auch dazu benutzt, gegen Rechts auszuteilen. Man bereitet die Öffentlichkeit schonend darauf vor, alsbald die wahren Schuldigen präsentieren zu können.

Dass plötzlich über die Festnahme wegen dem Waffenfund an der dt. Grenze mit Personendaten berichtet wird, ist völlig unlogisch. Bei jedem Garageneinbruch darf die Polizei für Monate aus ermittlungstaktischen Gründen keine Aussagen machen, hier aber schon.

Herr Innenminister hat auch gleich davor gewarnt, einen Bogen auf die Flüchtlinge zu schlagen. Dies, nachdem die Sache mit den syrischen Pässen bekannt gegeben wurde.
Dies ist eine Strategie wie mit kleinen Kindern. Man verbietet etwas, damit genau das geschieht.
Er selbst führt die Aufmerksamkeit zu den „Flüchtlingen“ um Demonstrationen und Ausschreitungen anzuheizen.
Gleichzeitig lässt man die Grenzen weiter offen, um die Stimmung bewusst weiter kippen zu lassen.

Es sieht also ganz danach aus, dass hier im Hintergrund Dinge ablaufen, die zu 100% dazu angetan sind, in wenigen Wochen via Ausnahmezustand die Installation einer Diktatur nach chin. Vorbild zu installieren, mit Hauptstadt in Brüssel.
Wenn Paris noch nicht reicht, lässt man es auf einem grossen Weihnachtsmarkt in Deutschland mal knallen. Bestes Ziel wäre der Striezelmarkt in Dresden. Gross, viele Menschen und in der Pegidahauptstadt.

Das wird bedeuten, dass wir in unseren Rechten völlig beschnitten werden, quasi nur noch als Arbeitssklaven gehalten.
Man wird die „Flüchtlinge“ über EU – Notstandsgesetze über ganz Europa verteilen, also einfach in Züge und Busse setzen und in anderen Ländern abladen. Begründung wird dann sein, dass diese wegen der Unruhen in Deutschland nicht mehr sicher sind und aus Gründen der Humanität….blablabla.

Entweder die betroffenen Länder schlucken die freiwillig und man kann so dort über Multikulti auch den Patriotismus knacken, oder es gibt dort auch Unruhen, die man via Notstandsgesetz niederschlagen muss mit anschliessender Zwangsverwaltung von Brüssel aus.

Also Leute

Ich hätte gern Unrecht, aber….leider.

 

Ein Kommentar

  1. bisschen zu schwarz gemalt, so schnell wirds nicht gehen, aber die Richtung stimmt.
    „Man“ erschafft den Terror und die Bedrohung, um schließlich die Lösung zu präsentieren: die Überwachungsdiktatur.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s