ENIGMA – UNSERE VERNETZUNG BEGINNT JETZT


Alles in diesem Video gesagte stützt sich auf:

Die Meinungsfreiheit, genauer Meinungsäußerungsfreiheit, auch Redefreiheit, ist das gewährleistete subjektive Recht auf freie Rede sowie freie Äußerung und (öffentliche) Verbreitung einer Meinung in Wort, Schrift und Bild sowie allen weiteren verfügbaren Übertragungsmitteln.

Es handelt sich um meine persönliche Meinung und um meine Ansichten als Mensch und Souverän, die ich mir im Laufe der Zeit gebildet habe. Ich betrachte das Recht auf freie Meinungsäusserung als umfassender als bestimmte Gesetze, die dieses Recht beschneiden. Da die sensitiven Passagen meiner Ansichten das Resultat eines individuellen Meinungsbildungsprozesses sind, sind diese Aussagen als meine gegenwärtige Standortbestimmung zu verstehen, und daher sind Irrtümer nicht ausgeschlossen. Ich lasse mich durch stichhaltige Beweise und Analysen gerne überzeugen um die in diesem Film verlautbarten Ansichten zu widerlegen. Das ist schon mehrmals in meiner Inkarnation geschehen und auch ein weiteres Mal werde ich einen solchen Paradigmenwechsel überleben. Damit man seinen Standort bestimmen kann muss ein offener uneingeschränkter Dialog, im Rahmen des Rechtes auf freie Meinungsäusserung möglich sein und darum geht es auch in diesem Film.

Ich bedanke mich bei Robert Vogel für seine richtungweisende Arbeit!

Vernetzen wir uns!

heinz christian

ZITAT:
„Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst.“ Voltaire, französischer Philosoph

NATO-Deutschland muss Atombomben abwerfen


Nach der Stationierung neuer Atombomben in Deutschland wurde nun bekannt, dass die atomwaffenfreien NATO-Staaten diese Bomben im Ernstfall auch selbst einsetzen müssen. Foto: The Official CTBTO Photostream / flickr (CC BY 2.0)

Nach der Stationierung neuer Atombomben in Deutschland wurde nun bekannt, dass die atomwaffenfreien NATO-Staaten diese Bomben im Ernstfall auch selbst einsetzen müssen.

Nachdem in Deutschland auf Druck der USA neue Atombomben am Fliegerhorst Büchel stationiert werden kommen nun weitere brisante Details dieses Vorhabens ans Tageslicht. So sollen die zwanzig neuen Atombomben vom Typ B61-12 wesentlich zielgenauer sein und zudem insgesamt eine Sprengkraft von 80 Hiroshima-Bomben aufweisen. Dem nicht genug, ist das deutsche Militär verpflichtet, die Atombomben auch einzusetzen.

Atomwaffenfreie NATO-Staaten müssen Bomben „bei Bedarf“ einsetzen

Die Vorbereitungen für die Stationierung haben bereits begonnen, wie das ZDF-Magazin Frontal21 berichtete. Besonders brisant: NATO-Staaten wie Deutschland, die Türkei oder auch Italien üben den Einsatz der Atombomben mit ihren nationalen Militärs und das obwohl die Staaten de iure atomwaffenfrei sind. Das Vorgehen wird im Rahmen der NATO-Praxis der „Nuklearen Teilhabe“ von allen Mitgliedern gefordert. Im Falle eines Kriegsausbruches mit NATO-Beteiligung hieße dies, dass etwa deutsche Flieger mit Atombomben bestückt werden und deren Piloten die Bomben dann auch über dem Zielgebiet abzuwerfen haben.

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, kritisierte das Vorgehen scharf. Es sei ein klarer Verstoß gegen den Atomwaffensperrvertrag, der unter anderem von den USA initiiert wurde. Die Verletzung betrifft Artikel 1 und 2, wo von einer „Nichtverbreitung von Atomwaffen“ die Rede ist. Darüber hinaus ist es dem deutschen Militär verboten, Atomwaffen einzusetzen.

„Intelligente“ Atombombe gegen Russland?

Die Sorgen Russlands angesichts der Stationierung moderner Atomwaffen im NATO-Land Deutschland scheinen berechtigt. Als reine Abschreckung gegen potentielle „Feinde“ kann die Aufstockung nicht gewertet werden, da bereits unzählige Atomwaffen in Büchel lagern. Zudem sollen weitere europäische und asiatische Standorte mit amerikanischen Atombomben aufgerüstet werden, unter anderem die Luftwaffenbasen im italienischen Aviano, sowie im türkischen Incirlik. Die Frage nach den Intentionen der USA steht somit deutlich im Raum.

Die neuen US-Atombomben gelten als sogenannte „intelligente“ Bomben. Sie steuern ihre Ziele präzise an und ihre Sprengintensität kann programmiert werden. Kritiker befürchten dadurch eine Senkung der Hemmschwelle für einen potentiellen Einsatz. Zahlreiche Studien warnen bereits seit Jahren vor der Sinnlosigkeit einer atomaren Aufrüstung als Abschreckung, zudem wären die humanitären und ökologischen Auswirkungen eines Atomkrieges fatal. Die Erde könnte zu einer unbewohnbaren Zone gebombt werden.

Russland reagiert auf Provokation

Als einer der wenigen deutschen Politiker warnte der frühere parlamentarische Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Willy Wimmer (CDU), vor neuen „Angriffsoptionen gegenüber der russischen Föderation“. Die Stationierung neuer Atomwaffen in Deutschland und Europa sei nicht mehr als eine bewusste Provokation gegenüber den russischen Nachbarn, so Wimmer. Russland hingegen könnte Berichten zufolge aus dem Atomwaffensperrvertrag austreten und nukleare Waffen in der Exklave Königsberg (Kaliningrad) in Richtung Deutschland positionieren. Auf jeden Fall verstößt Deutschland durch die Stationierung neuer Atomwaffen auf seinem Staatsgebiet gegen den Atomwaffensperrvertrag, den es unterzeichnet hat.

——————-

https://www.unzensuriert.at/content/0019441-NATO-Doktrin-Atomwaffenfreie-Staaten-muessen-im-Kriegsfall-Atombomben-einsetzen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Tödlicher Humanismus


Wenn das Wasser nicht reicht, weil man über seine Verhältnisse lebt, beispielsweise unbeschränktes Wachstum zulässt oder zu viele Fremde integriert, welche der Gruppe nicht weiterhelfen, werden Menschen verhungern und verdursten – mit oder ohne Humanismus.

Toleranz ist der Beginn des Unterganges einer jeden Gesellschaft und Kultur….

Wenn die Gemeinschaft im Interesse und zum Vorteil Weniger unter dem Deckmantel der Humanität geschädigt wird, geht als erstes die Menschlichkeit verloren.

Wir aufgeklärten Menschen der Neuzeit sind selbstverständlich dem Humanismus verpflichtet. Unser Handeln richtet sich nach den Geboten der Menschlichkeit. Wir halten den Frieden für das höchste Gut und weitgehende Toleranz für seine Vorstufe. Also verteidigen wir uns nicht, wenn wir angegriffen werden, und tolerieren jene, die sich auf Kosten der Allgemeinheit Vorteile verschaffen. Wir folgen den Geboten der Menschlichkeit und wissen dabei überhaupt nicht, ob und, wenn ja, wie diese definiert werden können.

  Vor allem aber bekämpfen wir jeden auf das Unmenschlichste, der sich nicht unserem Humanismus unterwirft. Diesem uneingestandenen Credo folgten die folgenreichen moralischen Debatten und Vorgänge der letzten Monate, was beweist, dass wesentliche Grundpfeiler des Abendlandes keineswegs durch den Islam ins Wanken geraten, sondern selbst auf tönernen Füßen stehen.

„Menschlichkeit beibringen“

Von Anfang an haben weder die alten Griechen noch die Neubegründer des Humanismus zu Anfang des 19. Jahrhunderts ihre wohlklingenden Ideen zu Ende gedacht. In der gegenwärtigen historischen Phase des Niedergangs unserer Zivilisation werden die Begriffe dieser Philosophie nun aber mehr und mehr zu Phrasen im Interesse destruktiver Mechanismen. Die Pegida-Hetze hat gezeigt, dass Menschen die Gedanken des Humanismus zu ihrer eigenen Überhöhung verfremden und dann aus dieser omnipotenten moralischen Position heraus glauben, Anstand, Fairness und Wahrhaftigkeit nicht mehr nötig zu haben. Und sie hat leider gezeigt, dass solche Methoden bei vielen naiven, wohlwollenden Menschen auf fruchtbaren Boden fallen.

„Sklavenmoral“

Doch ebenso hat die Menschenfreundlichkeit in einer evolutionären Gesellschaft zu enden, wenn Ungerechtigkeiten begangen oder sogar kultiviert werden. Ebenso, wenn sie per Dekret entgegen den vorhandenen Möglichkeiten verordnet wird. Oder wenn aufgrund verdrehter Heilslehren von der Inquisition über den Sozialismus bis zur Political Correctness von grundguten Menschen bei negativen Entwicklungen im besten Fall geschwiegen und im schlechtesten gegen die eigene Absicht gehandelt wird. In all diesen Fällen wird Widerstand zur Pflicht des Demokraten und der Bürger. Oder wie es der olle Plato gesagt hat:

„Wenn die wahrhaft Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen.“

Ideologie füllt dann die Lücken im System. Dazu ein Beispiel: Für das Überleben der Welt und der Menschheit in Würde ist das Problem der Überbevölkerung schlimmer als (und Voraussetzung für) jede mögliche Klimakrise. Aber die Wahrnehmung dieses Problems wird nicht nur mit allen Mitteln verhindert, sondern mit humanitären Zwangsverordnungen ideologisch unterdrückt.

Durchaus human gedacht werden Nahrungsmittel dorthin geschickt, wo immer mehr Menschen geboren werden, doch damit wird die Gebärfreudigkeit befördert und immer größere Not erzeugt. Es entsteht ein durch Humanität befeuerter Teufelskreis. Die UNO lässt immer tiefere Brunnen bohren, um Menschen in Gebieten mit Wasser zu versorgen, die niemals die dadurch wachsenden Populationen ernähren können. So schafft falsch verstandene Humanität direkt menschliches Elend.

Vernunftentfremdeter Humanismus

Und wie haben die humanistischen Kreise in den USA kürzlich gejubelt, als Präsident Obama aus ausdrücklich und angeblich humanitären Gründen an jedem existierenden Gesetz und jeder Vernunft vorbei fünf Millionen illegale Einwanderer nachträglich legalisierte. Die Auswirkungen werden in diesem Land mit ohnehin schon zusammenbrechenden Sozial- und Infrastrukturen für alle Beteiligten, die nicht direkt davon profitieren, katastrophal sein.

Und wie glaubwürdig ist ein Weltfußballverband, der vor jedem Spiel von seinen Spielern monotone Appelle gegen einen diffusen „Rassismus“ vorlesen lässt, der aber seine Weltmeisterschaft für viel Geld an ein Land wie Katar vergibt, in dem Menschenrechte nur deshalb nicht permanent und in unglaublicher Art und Weise verletzt werden, weil es dort eben einfach keine gibt?

Wie human, humanitär oder humanistisch ist ein Verband, der absurd hohe Strafen für Vereine ausspricht, bei denen sich ein paar von Zehntausenden Zuschauern rassistisch danebenbenehmen, der aber natürlich nicht auf die Idee kommt, in Katar Aktionen zu planen gegen Gräueltaten des Islam wie Auspeitschungen, Hinrichtungen und Terror gegen Frauen?

Als Fazit bleibt nur: Eine solche Variante von Menschenfreundlichkeit kann höchstens noch als ‚virtueller Humanismus’ beschrieben werden.

Er wird über die reine Menschenfreundlichkeit hinaus einer bestimmten Moral unterworfen, der ein utopisches, sozialoptimistisches Menschenbild zugrunde liegt. ‚Gutheit‘, am besten noch in Tateinheit mit ‘Gleichheit’ wird nicht als naiver Menschheitstraum und diffuses Ziel verstanden, sondern als Naturgesetz mit klaren Definitionsmöglichkeiten. Mit diesem Kunstgriff muss der Zwang zum Gutsein nicht mehr mit so profanen Dingen wie Notwendigkeit, Nützlichkeit oder Sozialverträglichkeit legitimiert werden. Und es steht der perfekte Knebelmechanismus zur Verfügung für alle, die anderer Meinung sind.

Schnittmengen mit den Kreationisten

Eine solche virtuelle Moral schert sich nicht um Fragen wie: ‚Für wen wird gut gehandelt?‘, ‚Welche Legitimation steht dafür zur Verfügung?‘, ‚Hat es der Behandelte überhaupt verdient?‘, ‚Welche Konsequenzen ergeben sich aus dem angeblich guten Handeln für ihn selbst oder für Dritte?‘

Der Humanismus ist ein verkopfter, missglückter Klon der Evolution. Doch ohne Evolution, so einfach ist das, geht unabhängig von der Motivation der Akteure alles mit erschreckender Konsequenz den Bach runter.

Der Stamm am Wasserloch

Wenn es der Gruppe gut geht, kann sie sich Menschenfreundlichkeit leisten und wird davon profitieren. Eine Win-win-Situation. Wenn die Gemeinschaft aber im Interesse und zum Vorteil Einzelner oder Weniger oder von Außenstehenden unter dem Deckmantel der Humanität geschädigt wird, ist die Menschlichkeit das erste, das verloren geht.

Unsere gesamte Gesellschaft gleicht dem Leben eines archaischen Stammes an einem Wasserloch. Es können nur die leben, die vom Wasserloch und der von ihm ermöglichten Ökologie ernährt werden.

———————————————

http://www.geolitico.de/2015/03/22/toedlicher-humanismus/

Eritreische Migranten warnen Deutsche, dass ihre Tage gezählt sind


„Keine Grenzen, keine Nation“ und „Refugees welcome“ wird hier von den Einwanderern aus dem afrikanischen Eritrea gefordert.

Und: „Ich weiß, ihr haltet den Prügel (die Macht) noch in euren Händen.

Aber ich kann euch versichern: Wir werden uns nicht von euch fürchten.

Denn wir sind stärker geworden, stärker als gestern
und wir werden morgen und in der Zukunft noch stärker werden.“


Eine Einladung an alle „armen“ EU- Bürger seit dem 3.12.2015 durch das Bundessozialgericht. Nach 6 Monaten gibt es Sozialhilfe. Die nächste Einwanderungswelle kommt bestimmt!!

Absolut lesenswerter Artikel aus dem „Spiegel“.

ttp://www.spiegel.de/politik/deutschland/sozialhilfe-fuer-eu-auslaender-seid-umarmt-ihr-rumaenen-kolumne-a-1066611.html

LEIDER BEMERKT DAS KAUM JEMAND, dass hier klammheimlich die Gesetze zum Ausverkauf D geändert werden…

Erinnerung: USA und England…das ewig Böse: 1952 bietet UdSSR Friedensvertrag für BRD an – USA lehnen ab!


12. März 1952. Am Montag überreichte der Stellvertretende Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, A. A. Gromyko, dem Botschafter Großbritanniens, Herrn Gascoigne, dem Geschäftsträger der USA, Herrn Oshaugnessy, und dem Geschäftsführer Frankreichs, Herrn Brionval, eine Note der Sowjetregierung zur Frage der Vorbereitung eines Friedensvertrages mit Deutschland. Der Note ist der sowjetische Entwurf für die Grundlagen eines Friedensvertrages mit Deutschland beigefügt.

Nachstehend der Text der Note an die Regierung der USA und der Text des Entwurfs für die Grundlage eines Friedensvertrages mit Deutschland:
„Die Sowjetunion hält es für notwendig, die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika darauf aufmerksam zu machen, dass sowohl seit Beendigung des Krieges in Europa bereits sieben Jahre vergangen sind, immer noch kein Friedensvertrag mit Deutschland geschlossen wurde.

Um diesen unnormalen Zustand zu beseitigen, wendet sich die Sowjetregierung, die das Schreiben der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik mit der an die vier Mächte gerichteten Bitte um Beschleunigung des Abschlusses eines Friedensvertrages mit Deutschland unterstützt, Ihrerseits an die Regierung der Vereinigten Staaten und an die Regierungen Großbritanniens und Frankreichs mit dem Vorschlag, unverzüglich die Frage eines Friedensvertrages mit Deutschland zu erwägen, damit in nächster Zeit ein vereinbarter Friedensvertragsentwurf vorbereitet und einer entsprechenden Internationalen Konferenz unter Beteiligung aller interessierten Staaten zur Prüfung vorgelegt wird.

Es versteht sich, dass ein solcher Friedensvertrag unter unmittelbarer Beteiligung Deutschlands, vertreten durch eine gesamtdeutsche Regierung, ausgearbeitet werden muss. Hieraus folgt, dass die UdSSR, die USA, Großbritannien und Frankreich, die in Deutschland Kontrollfunktionen ausüben, auch die Frage der Bedingungen prüfen müssen, die die schleunigste Bildung einer gesamtdeutschen, den Willen des deutschen Volkes ausdrückenden Regierung fördern.

Um die Vorbereitung des Entwurfs eines Friedensvertrages zu erleichtern, legt die Sowjetregierung Ihrerseits den Regierungen der USA, Großbritanniens und Frankreichs den beigefügten Entwurf für die Grundlagen eines Friedensvertrages mit Deutschland zur Prüfung vor.
Die Sowjetregierung schlägt vor, diesen Entwurf zu erörtern, und erklärt sich gleichzeitig bereit, auch andere eventuelle Vorschläge zu dieser Frage zu prüfen.

Die Regierung der UdSSR rechnet damit, in kürzester Frist eine Antwort der Regierung der USA auf den oben erwähnten Vorschlag zu erhalten.

Gleichlautende Noten hat die Sowjetregierung auch an die Regierungen Großbritanniens und Frankreichs gerichtet.“

Grundlagen des Friedensvertrages mit Deutschland
Die Teilnehmer

Großbritannien, die Sowjetunion, die USA, Frankreich, Polen, die Tschechoslowakei, Belgien, Holland und die anderen Staaten, die sich mit ihren Streitkräften am Krieg gegen Deutschland beteiligt haben.

Politische Leitsätze

  1. Deutschland wird als einheitlicher Staat wiederhergestellt. Damit wird der Spaltung Deutschlands ein Ende gemacht, und das geeinte Deutschland gewinnt die Möglichkeit, sich als unabhängiger, demokratischer, friedliebender Staat zu entwickeln.
  2. Sämtliche Streitkräfte der Besatzungsmächte müssen spätestens ein Jahr nach Inkrafttreten des Friedensvertrages aus Deutschland abgezogen werden. Gleichzeitig werden sämtliche ausländischen Militärstützpunkte auf dem Territorium Deutschlands liquidiert.
  3. Dem deutschen Volk müssen die demokratischen Rechte gewährleistet sein, damit alle unter deutscher Rechtssprechung stehenden Personen ohne Unterschied der Rasse, des Geschlechts, der Sprache oder der Religion die Menschenrechte und die Grundfreiheiten genießen, einschließlich der Redefreiheit, der Pressefreiheit, des Rechts der freien Religionsausübung, der Freiheit der politischen Ueberzeugung und der Versammlungs-freiheit.
  4. In Deutschland muß den demokratischen Parteien und Organisationen freie Betätigung gewährleistet sein; sie müssen das Recht haben, über ihre inneren Angelegenheiten frei zu entscheiden, Tagung und Versammlungen abzuhalten, Presse- und Publikationsfreiheit zu genießen.
  5. Auf dem Territorium Deutschlands dürfen Organisationen, die der Demokratie und der Sache der Erhaltung des Friedens feindlich sind, nicht bestehen.
  6. Allen ehemaligen Angehörigen der deutschen Armee, einschließlich der Offiziere und Generale, allen ehemaligen Nazis, mit Ausnahme derer, die nach Gerichtsurteilen eine Strafe für von ihnen begangene Verbrechen verbüßen, müssen die gleichen bürgerlichen und politischen Rechte wie allen anderen deutschen Bürgern gewährt werden zur Teilnahme am Aufbau eines friedliebenden, demokratischen Deutschlands.
  7. Deutschland verpflichtet sich, keinerlei Koalitionen oder Militärbündnisse einzugehen, die sich gegen irgendeinen Staat richten, der mit seinen Streitkräften am Krieg gegen Deutschland teilgenommen hat.

Das Territorium

Das Territorium Deutschlands ist durch die Grenzen bestimmt, die durch die Beschlüsse der Potsdamer Konferenz der Großmächte festgelegt wurden.

Wirtschaftliche Leitsätze

Deutschland werden für die Entwicklung seiner Friedenswirtschaft, die der Hebung des Wohlstandes des deutschen Volkes dienen soll, keinerlei Beschränkungen auferlegt. Deutschland werden auch keinerlei Beschränkungen in bezug auf den Handel mit andern Ländern, die Seeschifffahrt und den Zutritt zu den Weltmärkten auferlegt.

Militärische Leitsätze

  1. Es wird Deutschland gestattet sein, eigene nationale Streitkräfte (Land-, Luft- und Seestreitkräfte) zu besitzen, die für die Verteidigung des Landes notwendig sind.
  2. Deutschland wird die Erzeugung von Kriegsmaterial und –ausrüstung gestattet werden, deren Menge oder Typen nicht über die Grenzen dessen hinausgehen dürfen, was für die Streitkräfte erforderlich ist, die für Deutschland durch den Friedensvertrag festgesetzt sind.

Deutschland und die Vereinten Nationen

Die Staaten, die den Friedensvertrag mit Deutschland abgeschlossen haben, werden das Ersuchen Deutschlands um Aufnahme in die Organisationen der Vereinten Nationen unterstützen…
sowjetregierung-friedensvertrag-westmaechte-deutschland
—————————————-

WARNUNG DER POLIZEI!


 

Datum: 14. Dezember 2015 um 20:32
Betreff: WG: Warnung Bitte weiterverbreiten

Nachfolgende Mitteilung der Polizeidirektion Graz hat uns erreicht:
WARNUNG DER POLIZEI!
Seien Sie vorsichtig und wachsam, es kommt sicherlich auch zu uns.
Nach Frankreich erreicht diese Methode nun schon ganz Deutschland und
Österreich. Achten Sie auf Zettel auf der Heckscheibe Ihres Autos.
Dies ist die neue Methode für Kfz-Diebstahl (dies ist kein Witz!) Sie
gehen auf dem Parkplatz zu ihrem Auto, öffnen und steigen ein. Sie
starten den Motor und legen den Rückwärtsgang ein. Wenn Sie beim
Rückwärtsfahren durch Ihre Heckscheibe schauen, bemerken Sie ein
Stück Papier in der Mitte der Heckscheibe.
Sie halten an, steigen aus dem Auto um das Papier zu entfernen, da
dies Ihre Sicht behindert.
Wenn Sie die Rückseite des Autos erreichen, taucht der Autodieb aus
dem Nichts auf. Er steigt ein und fährt los. Sie stehen da und er
fährt mit hoher Geschwindigkeit davon. Und wissen Sie was? Ich wette,
Ihre Brieftasche oder Geldbörse ist noch im Auto.
So, jetzt hat der Autodieb Ihr Auto, Ihre Adresse, Ihr Geld, Ihre
Schlüssel. Ihr Haus und Ihre Identität sind ihm ausgeliefert!
Sie sind bestens organisiert, und viele Autofahrer gehen auf diese
Weise in die Falle.
Wenn Sie einen Zettel auf der Rückseite Ihres Autos bemerken, starten
Sie und fahren Sie weg. Den Zettel entfernen Sie später. Übermitteln
Sie diese E-Mail an Ihre Familie und Freunde. Ein Portemonnaie
enthält viele wichtige Ausweis-Dokumente.
Sie wollen sicherlich nicht, dass sie in die falschen Hände gelangen.
Bitte senden Sie diese Nachricht an alle Ihre Freunde.

Danke für Ihre Verbreitung einer wichtigen Warnung
S T, Bez. Insp. Landespolizeidirektion Steiermark
Einsatz-, Grenz- und Fremdenpolizeiliche Abteilung

 

Die verordnete Immigration…nächste Generation wird später den Vorwurf machen: „Warum habt ihr das geschehen lassen?“


Die verordnete Immigration

von Eberhard Hamer Eberhard Hamer

Der allgemeine Aufschrei dagegen, dass sich ein Dorf in Sachsen-Anhalt (Tröglitz) gegen die Zuweisung von Asylbewerbern wehrt, zeigt einen wachsenden Zwiespalt: Die Mehrheit der Bevölkerung lehnt Zuwanderung in ihre unmittelbare Nachbarschaft ab. Wenn also die lokalen Parlamente darüber zu bestimmen hätten, würden sie – nicht nur wegen der finanziellen Belastungen – gegen die weitere Aufnahme von Zuwanderern stimmen. Dagegen fordern Konzerne und ihre Verbände, Sozialindustrie, Kirchen, Medien und Bundespolitik (auf Druck der Europäischen Union) weitere Zuwanderung. Die Konzerne, weil sie billige Arbeitskräfte wünschen, die Sozialindustrie aus Arbeitsbeschaffungs- und Verdienstgründen, die Politik zur Demonstration ihres Gutmenschentums und die EU zum Machtgewinn, die Medien wohl auch aus letzteren Gründen, vielleicht aber auch aus der Erkenntnis, dass die Zuwanderung der Beginn einer ohnehin nicht mehr zu stoppenden Völkerwanderung in unsere Wohlstandsländer und Sozialsysteme ist.

Statt widerstrebende Städte mit moralischer Entrüstung zu überfallen, sollte in einer Demokratie eigentlich der Wille der ortsnahen Bevölkerung eine Rolle spielen. Die Verachtung des Bevölkerungswillens zeigt dagegen, dass die Willensbildung in unserem Staat nicht mehr von unten nach oben, sondern längst wieder von oben nach unten läuft. Von oben wird befohlen und die unteren Ebenen haben zu gehorchen. Sie haben „Solidarität“ an denen zu üben, die ihnen von oben zugewiesen werden. Mit demokratischer Willensbildung hat dies wenig zu tun, weil der Widerstand auch in anderen Kommunen und anderen Bundesländern wächst. „Tröglitz ist überall“, um es mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsidenten Reiner Haseloff zu sagen. Steigender Widerstand der Bevölkerung wird also mit steigender Staatsgewalt von oben bekämpft – das hatten wir alles schon einmal.

Abgesehen von der aktuellen Demokratiefrage zwischen dem Willen der örtlichen Bevölkerung einerseits und dem Willen der Staatsorgane beziehungsweise Politik andererseits, stellt sich die Frage, ob die Beweggründe der political correctness gegenüber der einheimischen Bevölkerung mit demokratischer Selbstbestimmung vereinbar sind.

Immerhin wird die Zuwanderung nicht von der einheimischen Bevölkerung gewünscht, sondern muss gegen sie durchgesetzt werden, weil das EU-Recht der Bevölkerung armer Länder Freizügigkeit in die Wohlstandsländer und Wohlstandssozialsysteme garantiert hat (Schengen-Abkommen), weil der Bürgerkrieg in Syrien Millionen Menschen in Existenznot gestürzt hat, die sich durch Flucht in Sicherheit bringen wollen und denen man kaum Hilfe versagen kann, weil in anderen Fällen Glaubenskriege und Islamterrorismus die Menschen in ihren Heimatländern bedrohen, die deshalb weg wollen, und weil durch Fernsehen und Touristen die Kunde nach Afrika gekommen ist, dass in Europa jeder auch ohne Arbeit mit Familie seine Existenz gesichert bekommt, so dass immer mehr Menschen versuchen, dieses Sozialparadies Europa (vor allem Deutschland) unter Lebensgefahr zu erreichen. Hauptgewinner davon ist die Schlepperkriminalität mit Milliardengewinnen.

Die Rechtssituation (Asylrecht, Sozialrechte, Duldungsrechte) ist inzwischen in Deutschland so, dass der Zuzug berechtigter und unberechtigter Asylanten, echter Notfälle und Wohlstandszuwanderer, aber auch durch kriminelle Banden eingeschleuster oder zum Zwecke der Kriminalität einreisender Menschen nicht mehr zu stoppen ist. Und die Immigration wächst sich immer mehr zur Völkerwanderung aus. Die Uno rechnet damit, dass die deutsche Bevölkerung im Jahre 2050 nur noch 58 Millionen beträgt, dass aber von der afrikanischen Bevölkerungsexplosion (von eine Milliarde heute bis 2,5 Milliarden 2050) eine halbe Milliarde nach Europa und davon 188 Millionen nach Deutschland drängen würden, so dass im Jahre 2050 nur noch jeder fünfte Einwohner als Deutscher unter vier Einwanderern aus Afrika leben würde (Uno-Report Replacement Migration, New York 4. März 2000). Selbst wenn der Zustrom aus Afrika nur halb so groß wäre, würden jedenfalls unter den Voraussetzungen heutiger Gesetze, heutiger Sozialleistungen und heutiger sukzessiver Immigrations-Duldungs-Rechtsprechung schon in 25 Jahren die Deutschen nur eine Minderheit im eigenen Land sein.

Dies hätte natürlich dramatische Folgen, beispielsweise auf das christliche Abendland, wenn nur noch ein Zehntel der Bevölkerung christlich ist, auf unsere Kultur, die dann Immigrantenkultur ist, auf das Bildungssystem und sinkende Bildungsniveau, welches unsere internationale Wettbewerbsfähigkeit behindern wird, oder auf unsere Rechts- und Ordnungssysteme, wenn andersartige Mehrheiten andersartige Rechtsvorstellungen mehrheitlich bei uns durchsetzen.

Immer noch weigert sich die Politik, davon Kenntnis zu nehmen, dass nicht die Ausländer, sondern deutsche Kinder in Schulen diskriminiert werden, wenn sie in Klassen mit ausländischer Schülermehrheit mangelhaft ausgebildet werden. Und niemand hat die Bevölkerung darauf vorbereitet, dass die nach dem Willen unserer Politik und Medien geforderte Immigration zu einer „Umvolkung“ bei uns werden soll. Die politisch und medial Verantwortlichen lassen die Entwicklung einfach nach dem Juncker-Prinzip laufen: „Wir beschließen etwas, stellen es dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

Wenn schon Immigration nach dem Willen der Herrschenden sein soll, dürfte sie in einer Demokratie nicht gegen den Willen der Bevölkerungsmehrheit durchgepeitscht werden, müsste man versuchen, die echten Notfälle schneller als bisher zu erkennen und nur diesen zu helfen sowie die Masse der Asylbetrüger und Wohlstandszuwanderer dagegen schneller und wirkungsvoller zurückzuweisen (Schnellrichter), damit unsere einheimische Bevölkerung (inklusive derer mit Migrationshintergrund) die Immigrationsprobleme nicht erdulden muss, sondern anerkennen kann.

Das schließt die Diskussion über künftige Folgen der Masseneinwanderung ein, damit uns nicht die nächste Generation, wie wir unseren Eltern, später den Vorwurf macht: „Warum habt ihr das geschehen lassen?“

Eberhard Hamer ist Professor für Wirtschafts- und Finanzpolitik und gilt als Begründer der Mittelstandsökonomie. Er ist Gründer und Leiter des privat geführten Mittelstandsinstituts Niedersachsen in Hannover.

die Terrortouristen-Invasoren sind da…einwandfreie Foto-Beweise!!!


Zumindest ein paar von ihnen. Ihre Gewehre haben sie eingetauscht gegen eine Handykamera und ein gewinnendes Lächeln. Cheese…klick. Wie dumm nur, dass ihre Bilder jetzt im Netz auftauchen

Einmal als Halsabschneider im Militärlook und einmal in Zivil. Hatten sie zuvor noch stolz ihre Maschinengewehre (balls of steel) präsentiert, sind sie nun bemüht, sich unauffällig zu intergrieren. Damit hat Washington nun in ganz Europa eine fünfte Kolonne verteilt und kann den Kontinent, allen voran Deutschland, damit erpressen. Die Botschaft ist klar und deutlich zu vernehmen: „Entweder Sanktionen gegen Russland oder Terroranschläge in euren Fußgängerzonen.“ Hier die Konterfeis der ‘Gotteskrieger’.

Wer kennt diese Männer und die Gebäude im Hintergrund?

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Mittlerweile wurde bei einem gefangengenommenen IS- Kämpfer eine Karte von Berlin samt Umland gefunden und eine detaillierte Anleitung darüber, wie diese Stadt vom IS eingenommen und kontrolliert werden könnte. Diese Karte muss von kundiger Stelle angefertigt worden sein, denn sie bildet nicht nur das Berliner Umland ab, sondern zeigt zugleich, eingezeichnet in die Stadtkarte, die militärischen Einrichtungen, die Polizeidienststellen und die Notfalleinrichtungen ind der Umgebung. Zudem ist sie in acht Zielgebiete eingeteilt, die von den Dschihadisten einzunehmen seien.

karte-berlin

Laut den Angaben der beiligenden ‘Gebrauchsanleitung’ sei Widerstand von zwei geheimen Militäreinrichtungen zu erwarten. Diese müssten daher zuerst eingenommen werden, nicht zuletzt, um im Anschluss daran deren Waffenkammern plündern zu können. Mit den erbeuteten Waffen könnten die Terroristen dann strategische Zielgebiete und Gebäude einnehmen. Welche Eisenbahn- und Bückenziele gesprengt werden müssten, um die anrückende Verstärkung der Bundeswehr von der Stadt abzuschneiden, steht ebenfalls in dem Plan.

 

Apropos, wenn Sie diesem netten Herrn rechts im Bild begegnen, das ist ein richtiger, kleiner Terrortarzan.is-chef Sein Name lautet Abu Abdullah al- Amriki und er ist der kommandierende Oberbefehlshaber des IS. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, ihm auf den Straßen New Yorks zu begegnen, größer, als in denen Berlins. Der Mann ist Amerikaner.

Rot-Rot-Grün soll Polizei angewiesen haben systematisch Straftaten von Asylbewerbern zu verschweigen


Stefan Schubert

Zunächst wiesen Ministerpräsident Ramelow (Linke) und sein Innenminister Poppenhäger (SPD) die Anschuldigungen empört zurück. Doch die thüringische Lokalzeitung Freies Wort ist in den Besitz einer brisanten E-Mail gelangt, die genau diese Vorwürfe belegt.

 

Die Umgangsformen in der Debatte sind rauer geworden, nicht nur, dass die ersten CDU-Funktionäre von der Kanzlerin abrücken, sondern auch die ersten Medien können sich den Realitäten und den Meinungen ihrer Leserschaft nicht weiter verwehren.

Wurde vor wenigen Wochen noch jeder Artikel von alternativen Medien als Verschwörungstheorie, hetzerisch und schlimmeres diffamiert und so von vornherein versucht abzuqualifizieren, wird nun kleinlaut Artikel für Artikel als zutreffend eingeräumt:

Der tausendfach zitierte syrische Kinderarzt bleibt die absolute Ausnahme, selbst Genossen bestätigen inzwischen, dass ein großer Teil der Einwanderer ohne jegliche Schul- und Berufsausbildung sind, darunter befindet sich ein erheblicher Anteil von Analphabeten.

Experten bezeichnen 70 Prozent der prognostizierten 1,5 Millionen Einwanderer als unqualifiziert und damit chancenlos im Arbeitsmarkt. Diese werden direkt in die Sozialsysteme immigrieren und dort dauerhaft verbleiben. Die zusätzlichen Kosten für Sozialleistungen, nur in den nächsten Jahren, veranschlagt Sozialministerin Nahles auf sieben Milliarden Euro, bis jetzt.

 

Bei Spiegel Online werden massive Steuererhöhungen angekündigt und auf eine steigende Altersarmut hingewiesen. Allesamt Tatsachen, die während des Festivals zur Willkommens-Kultur im Sommer als geradezu ketzerisch galten. Nun fällt die nächste Lüge der Politik in sich zusammen.

Die Kriminalität wird im Umfeld von Asylbewerberheimen nicht ansteigen, wurde von politisch Verantwortlichen gebetsmühlenartig verbreitet.

Schaut man sich Kriminalstatistiken einmal ohne ideologische Scheuklappen an, ist eines offensichtlich.Männliche Täter im Alter von 18 bis 40 Jahren dominieren jede Statistik, dies ist weltweit identisch.

Daten von Eurostat belegen, dass Männer in Deutschland bis zu 77 Prozent der Flüchtlinge ausmachen. Wir werden also in nächster Zukunft eine Million Männer in unseren Städten haben, die weder deutsch sprechen, noch als Unqualifizierte in der Lage sein werden, ihren eigenen Lebensunterhalt zu verdienen, noch verfügen sie über irgendeine Aufgabe, die sie zu erfüllen haben und lungern folglich den gesamten Tag herum.

Um es vorsichtig zu formulieren, die Kriminalitätsstatistiken werden explodieren. Es sei denn, wie jetzt in Thüringen geschehen, man weist die Polizei an,Straftaten durch Asylbewerber systematisch zu verschleiern.

Die zitierte E-Mail der Landespolizeidirektion Nordhausen ordnet genau dieses an. Dort dürfen »keine Pressemeldungen« über Einsätze in Unterkünften mehr veröffentlicht werden. Wörtlich heißt es, dass bei »Einsätzen in den Unterkünften, die keine Außenwirkung erzielen, keinePressemeldungen gefertigt« werden.

Also, nur wenn es nicht zu verleugnen ist, dass Hundertschaften mit Blaulicht angerückt sind und eine gezielte Presseanfrage gestellt wird, soll dies bestätigt werden.

Jeder andere Einsatz soll verschwiegen werden. Genau diesen schwerwiegenden Vorwurf hat der Chef der Gewerkschaft der Polizei, Kai Christ, öffentlich erhoben.

In der Thüringer Allgemeinen wiederholte er seine Anschuldigungen gegen das Innenministerium und erklärte, dass die Polizei jeden Tag in Flüchtlingsunterkünften aktiv werden müsste: »in jede Unterkunft, fast jeden Tag. Diese Straftaten werden systematisch verschwiegen«. Zitatende.

—————————

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/rot-rot-gruen-soll-polizei-angewiesen-haben-systematisch-straftaten-von-asylbewerbern-zu-verschweige.html

 

NWO: Die Prophezeiung der Eliten-Steine


.

.

FÜR DICH ist dieses Video wichtig. Du fragst dich warum?
Alles aus diesem Video betrifft dich ebenso wie uns alle anderen auch.
Du wirst in diesem Video sehen, Warnungen von damals heute in die Tat umgesetzt werden soll.

TEILE dieses Video, wenn du auch der Meinung bist, dass die Menschen auch gewarnt und geweckt werden sollen!

Prophezeiungen zum Dritten Weltkrieg…Die biblischen Reiter der Endzeit


.

»Seltsam ist Propheten Lied, / Doppelt seltsam, was geschieht.« — Goethe

.

Die biblischen Reiter der Endzeit

Und ich sah, und siehe, ein weißes Pferd. Und der daraufsaß, hatte einen Bogen; und ihm ward gegeben eine Krone, und er zog aus sieghaft, und das er siegte. […]

Und es ging heraus ein anderes Pferd, das war rot. Und dem, der daraufsaß, ward gegeben, den Frieden zu nehmen von der Erde und daß sie sich untereinander erwürgten; und ward ihm ein großes Schwert gegeben. […]

Und ich sah, und siehe, ein schwarzes Pferd. Und der daraufsaß, hatte eine Waage in seiner Hand. […] Ein Maß Weizen um einen Groschen und drei Maß Gerste um einen Groschen; und dem Öl und Wein tu kein Leid! […]

Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd. Und der daraufsaß, des Name hieß Tod, und die Hölle folgte ihm nach. Und ihnen ward Macht gegeben, zu töten das vierte Teil auf der Erde mit dem Schwert und Hunger und mit dem Tod und durch die Tiere auf Erden.

(Aus: Die Offenbarung des Johannes 6:2–8, Neues Testament, Lutherbibel 1912)

»Der Krieg« Arnold Böcklin (56 kB)»Der Krieg« (1896)
Arnold Böcklin (1827–1901)

Vorspiel: Es war einmal…

Die Erde erlebte schon viele Hochkulturen, zahlreiche davon mit weit höherer Entwicklungsstufe als unsere heutige. Reiche wie Atlantis oder Sumer, die durch Degeneration oder Kriege untergingen, nachdem sie für tausende Jahre geblüht, die Künste und Wissenschaften faszinierende Höhen erklommen hatten. Manche Reiche vergingen durch Katastrophen. In Indien fand man Überreste von Festungen aus geschmolzenem Gestein; eine Hitze, die nach unserem Wissen nur bei Atomexplosionen erzeugt werden kann. Edward Teller, Mitentwickler der Atombombe, antwortete auf die Frage, ob die amerikanische Bombe die erste der Geschichte sei: »Sie ist die erste in moderner Zeit.« In mit Keilschrift beschriebenen Tontafeln der Sumerer aus Mesopotamien fand sich folgender Hinweis (übersetzt von einem Prof. Samuel Kramer):

Ein furchtbarer Wirbelsturm vom Himmel.
Ein Orkan, der die Erde ausrottet.
Ein zorniger Wind, ähnlich einem tosenden Strom.
Ein allesvernichtender Orkan zusammen mit einäschernder Hitze.

Sollte ein ähnliches Auslöschen von Leben wieder bevorstehen, im lang angekündigten Dritten Weltgeschehen? Viele Seher der letzten 800 Jahre, deren Voraussagen sich bis heute bewahrheitet haben, berichten davon. Kehrt danach das sprichwörtliche Goldene Zeitalter vergangener Tage wieder?

Das Goldene Zeitalter

In jener Zeit, da das naturgewollte Wirken in höchster Form noch auf der Erde herrschte, schätzte man nicht Weisheit hoch und fragte nicht nach Fähigkeit. — Der Herrscher glich einem Baume, der mit seinen Zweigen alles schirmt, das Volk war wie die Rehe, die sich unter seine Krone schmiegen. — Die Menschen waren rechtschaffen und gerade, ohne zu wissen, was Pflicht ist. — Sie liebten ihren Nächsten, ohne zu wissen, was Liebe ist. — Sie waren treu, ohne zu wissen, was Treue ist. — Sie waren wahrhaft, ohne zu wissen, was Wahrhaftigkeit ist. — In aller Selbstverständlichkeit halfen sie einander, ohne das als besondere Güte zu empfinden. — Darum hinterließen ihre Taten keine Spuren, und ihre Werke wurden nicht der Nachwelt überliefert.

Dschuang-Dsi

Kornkreis 2001 (14 kB) Kornkreis 1995 (28 kB)

Von leicht zu enttarnenden menschlichen Fälschungen abgesehen, werden die vor allem in England seit den 1990er Jahren aufgetretenen 3 000 Kornkreisformationen von unbekannten Lebensformen erzeugt, die damit etwas mitteilen wollen. Wer sie sind ist unwichtig. Obige Kornkreise tauchten 2001 (links) und 1995 (rechts) auf. Es ist selten, daß komplexe Formen fast identisch wiederholt werden. Falls es unser Sonnensystem darstellt, fehlt in beiden Fällen der Planet auf der dritten Umlaufbahn: die Erde.

//

Wenn eine Regierung ihr eigenes Volk zum Sterben bringt….


Wenn eine Regierung ihr eigenes Volk zum Sterben bringt…

Der Untergang der weißen Menschheit, vorrangig für die germanisch – stämmigen .

Vielen Dank Oskar L. Hensel für diese “Offen-barung” 😉

“… das ist ja, als würde man uns Deutsche alle keulen”

Prophezeiungen zum Dritten Weltkrieg…Gottfried von Werdenberg


.

Apocalypse.

 

Ausländer in den Nationen

Deutschland, Frankreich, Italien und England beherbergen viele Ausländer. Viele Länder werden Unruhen erleben, eine Art Bürgerkrieg. Kurz vor dem Ausbruch des Dritten Weltkriegs werden viele Ost- und Südosteuropäer nach Westeuropa strömen. Der Islam wird an Stärke zunehmen und das Christentum herausfordern.

Deutschland

Deutschlands Wirtschaftskraft wird untergehen. Das Wirtschaftswunder wird für immer vorbei sein. Deutschland wird sich vor dem Dritten Weltkrieg nicht wieder erholen. Es wird ausbluten. Es wird nicht mehr fertig mit seiner Position als Geldgeber der Welt, den Kosten der Wiedervereinigung und der kommenden Wirtschaftskrise. Die Steuern werden für die Menschen untragbar, der Lebensstandard wird fallen, die Wirtschaft gerät in einen desolaten Zustand.

Die Vorkriegszeit

Der Regen glühenden Feuers kann als Warnung verstanden werden, daß der Dritte Weltkrieg nahe ist. Dasselbe gilt für die Zerstörung New Yorks. Ein weiteres wichtiges Zeichen wird ein bewaffneter Konflikt im Nahen Osten sein, der sich auf arabischem Boden abspielt und Saudi-Arabien einschließt. Es werden hierbei keine Atomwaffen eingesetzt. Die USA besetzen die saudischen Ölgebiete, werden aber zurückgeschlagen und besiegt.

Vor dem Dritten Weltkrieg wird es in Afrika einen Krieg Nord gegen Süd geben. Das Schicksal Südafrikas ist nicht bekannt, aber die Menschen sollten gewarnt sein, keinesfalls nach Südafrika auszuwandern. Nur der Westen des afrikanischen Kontinents wird relativ unversehrt bleiben.

Vor dem Dritten Weltkrieg wird die Macht in Europa in Händen der radikalen Linken liegen. Bolschewismus und Kommunismus werden eine Wiederkehr feiern. Christentum und Kirche leiden unter der Verfolgung durch die linksradikalen Führer, besonders in Italien und Frankreich.

Die multikulturelle Gesellschaft wird multikulturelle Verbrechen hervorbringen. Angriffe, Diebstahl, Mord, Drogen, Vergewaltigung werden an der Tagesordnung sein. Es wird Bürgerkriege in Frankreich, Italien und England geben. Deutschland wird unter einem ähnlichen Szenario leiden, ebenso die nordischen Länder. Böhmen (der tschechische und slowakische Staat) werden stabil bleiben.

Die Energiekrise wird ihren Höhepunkt vor dem Dritten Weltkrieg erreichen.

Kurz vor Ausbruch des Dritten Weltkriegs werden Millionen Menschen aus Ost- und Südosteuropa die westeuropäischen Länder überfluten.

Das Chaos beginnt ungefähr zu der Zeit — oder kurz nachdem — die amerikanischen Streitkräfte den größten Teil ihrer Truppen aus Europa abgezogen haben.

Während des Dritten Weltkriegs kann man sich nicht auf die USA verlassen, nur auf die Chinesen.

Unmoral, die Abwesenheit der Liebe für den Nächsten und die Verweigerung des Wehrdienstes werden einen Höhepunkt erreichen. Der Krieg in Westeuropa ist die Strafe für all das.

Rußland wird wieder von einem autoritären roten Regime regiert. Sie werden dem Westen ihre »friedliche Koexistenz« versichern, und viele Westeuropäer werden sich davon blenden lassen.

.

//

Unser Ziel: Compact-Chefredakteur Jürgen Elsässer erklärt EinProzent


Einprozent-Initiative gestartet: Wir helfen denen, die unser Land verteidigen

 

 

http://einprozent.de/

 

rund drei Wochen ist es nun her, seit wir mit unserer Vernetzungsplattform einprozent.de an den Start gegangen sind. Innerhalb dieser kurzen Zeitspanne konnten wir bereits erste wichtige Schritte gehen, um dem asylpolitischen Amoklauf der Bundesregierung etwas entgegenzusetzen. Hierzu zähle ich etwa den Auf- und Ausbau unseres Filmteams, das überall dort unterwegs ist, wo wichtige Bilder eingefangen und verbreitet werden müssen.

In unserem youtube-Kanal werden jede Woche mehrere Filme veröffentlicht, die den bürgerlichen Widerstand in Deutschland dokumentieren. Von Zwickau bis Spielfeld finden sich dort spannende Impressionen. Zuletzt haben Martin und Thomas Sellner sich in einer Videobotschaft für die überwältigende Spende von 10.000 Euro nach Spielfeld bedankt. Eine Reportage der zweiten Demo in Spielfeld folgt noch diese Woche.

Doch unser eigenes Filmteam ist nur eine Etappe von vielen. Jürgen Elsässer, Chefredakteur des nonkonformen Compact-Magazins und einer der bekannten Unterstützer von einprozent.de, erklärt im nachfolgenden Film, was von unserer Seite u.a. noch geplant ist: Hier geht es zum Film.

 Wer den Ausbau unseres Projekts unterstützen will, kann das hier tun:

Ein Prozent
IBAN: DE77 8005 3762 18940580 00
BIC: NOLADE21HAL

Oder per PayPal auf einprozent.de

Achtung! Bargeldverbot!


Janne Jörg Kipp

Vor wenigen Tagen erschien im KOPP Verlag unter dem Titel Achtung! Bargeldverbot! ein großartiges Buch von Michael Brückner, das vor dem drohenden Entzug unserer Freiheit warnt und das aktuelle Geldsystem beschreibt. Dieses Buch kann ich leichten Herzens empfehlen.

 

»So wehren Sie sich gegen den Großangriff auf Ihr Bargeld!«, notiert der Autor Brückner auf der Rückseite seines neuen Buches. »Auf dem Weg zum gläsernen Kontosklaven« heißt es im Untertitel. Starke Worte? Verschwörungstheorie? Übertreibung? Nein. Möglicherweise wird das Buch nicht jedem Politiker gefallen. Aber es wird Ihnen als Privatier besten Einblick verschaffen. Binnen weniger Stunden werden Sie das gut 200 Seiten starke Buch lesen. Und Sie werden verstehen, wie nah wir vor einem der größten Einschnitte unserer Tage stehen. Wie weit »wir« im Kampf gegen unsere Freiheit bereits sind.

Der Reihe nach: Brückner greift ein Thema auf, das in Deutschland bekannter wird. Immer lauter machen sich die Befürworter eines »Bargeldverbotes« bemerkbar. Es ist so praktisch, so sauber und so ehrlich, wenn wir alle gezwungen sind, unsere Geschäfte elektronisch abzuwickeln. Skandinavische Länder machen es bereits vor. Und es ist oder sei so praktisch, elektronische Geräte wie das Smartphone für Zahlungen zu verwenden.

Mein Fazit: Das Versprechen ist eingelöst. Punkt für Punkt. Worum geht es? Staaten und Banken wollen Negativzinsen durchsetzen. Damit benötigen Sie ein Bargeldverbot, das die Kunden, also Sie und mich, daran hindern würde, das Geld einfach abzuheben. Aber nicht nur das:

Wenn wir »endlich« elektronisch zahlen würden, hinterließen wir überall unsere Spuren. Minute für Minute. Beim Finanzamt und in den Marketingabteilungen, die unser Tun durchleuchten. Freiheit ade, sagt Michael Brückner. Wir werden zum gläsernen Bürger. Vier Szenarien entwickelt der Autor für die Zeit, in der die Umstellung erfolgt. Die Samtpfotenstrategie, die amerikanische Lösung, die Bargeldlimits und Bargeldverbote.

Alles Verschwörungstheorie?

Dies mag ein Schreckgespenst sein, politische Panikmache, sagen viele. In Deutschland wird es kein Bargeldverbot geben. Wir haben ja vor Kurzem erst einen neuen 20-Euro-Schein erhalten. … Oder könnte hier schon eine Falle vorliegen? Warum gibt es den neuen 20-Euro-Schein eigentlich?Und keine neuen 100-, 200- oder gar 500-Euro-Scheine? Die sind doch gegen Fälschungen viel anfälliger? Wenn Sie diese Seiten im Buch von Michael Brückner gelesen haben, werden Sie vielleicht die gesamte politische Geldlandschaft mit anderen Augen sehen. Vielleicht werden Sie zustimmen, dass auffallend viele neue Kreditkarten angeboten werden. Und dass Sie gleichzeitig Ihre Steuerschulden nicht mehr bar bezahlen können … oder dass Handwerkerrechnungen nur noch bei unbarer Zahlung steuerlich anrechenbar sind …

Oder ist es vielleicht schon so weit? Lesen Sie, wie vor einem Jahr die Altenburger VR-Bank tatsächlich Negativzinsen(!) einführte. Mitten in Deutschland … Und was würden Sie machen, wenn Sie Opfer einer solchen Negativverzinsung wären? Glauben Sie, der Verlust würde vom Finanzamt anerkannt? Fragen Sie bei Michael Brückner nach. Die Antwort wird Sie überraschen!

Fakten über Fakten trägt Brückner zusammen und zeigt eindrucksvoll klar auf, dass, wie und warum wir immer weiter Richtung Bargeldverbot schlittern. Denn dies ist, wie Brückner ebenfalls nachweisen kann, schlicht nur Teil einer regelrechten Unterwerfungsstrategie im Land. Wir werden zu »gläsernen Sklaven«. Sie erinnern sich an seine Eingangsworte: Gläsern gegenüber dem Finanzamt, gläsern gegenüber den Marketingabteilungen …

Natürlich gibt es auch zahlreiche kraftlose Argumente für das Bargeldverbot und Sie werden diese in den kommenden Monaten immer wieder hören: Keine Banküberfälle mehr, keine Geldwäsche oder Steuerhinterziehung, niedrigere Kosten für den Handel … Punkt für Punkt widerlegt der Autor dies alles als Unsinn. Fakt um Fakt nimmt er die Argumentationen auseinander und zeigt, was tatsächlich dahintersteckt. Punkt für Punkt.

Schlussendlich gibt er in seinem beeindruckenden Manifest für unser Bargeld und unsere Freiheit, was wir tatsächlich tun können. Tag für Tag, Stunde für Stunde und Minute für Minute. Dieser Kampf ist noch nicht verloren. Aber Sie sollten wissen, worum es geht und wo der Gegner steht.

Dieses kompakte, lebendige Buch wird Ihnen dabei helfen. Durchschauen Sie das System in wenigen Stunden. Bereiten Sie sich mit seinem Vorsorgeplan einfach vor. Dieses Buch empfehle ich Ihnen genau dafür ausdrücklich.

Frankreich zeigt den freien Willen der Bürger…der den Deutschen verboten wird


Der Front National kann sich schon in erstem Wahlgang von den Konkurrenten absetzen Foto: Jérémy-Günther-Heinz Jähnick / wikimedia (GFDL 1.2)

Der Front National kann sich schon in erstem Wahlgang von den Konkurrenten absetzen

  • Drei Wochen nach den Terroranschlägen von Paris fährt die patriotische Partei Front National (FN) einen ersten klaren Sieg in der französischen Regionalwahl ein. Insgesamt waren 44,6 Millionen Franzosen dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.In 13 französischen Gebieten wurden in einem ersten Schritt die Regionalparlamente gewählt. Umfragen zufolge konnte sich die Partei um Marine Le Pen mit 30,6 Prozentder Stimmen sowohl gegen die Republikaner unter Nicolas Sarkozy (27 Prozent), als auch gegen die regierenden Sozialisten unter François Hollande (nur 22,7 Prozent) durchsetzen.

Frankreich rückt nach rechts

Nächsten Sonntag – genau einen Monat nach den islamistischen Anschlägen mit 130 Toten – wird in einem zweiten Wahlgang der jeweilige französische Regionalpräsident gewählt. Auch hier wird der Partei um Marine Le Pen Erfolg prognostiziert, schreibt auch der Standard.

Mit einem Ergebnis von über 30 Prozent in einer landesweiten Wahl hat die FN das bisher beste Ergebnis in der Parteigeschichte erreicht. Derzeit werden noch die meisten Regionalpräsidenten von den Sozialisten gestellt. Allerdings wird das nach dem zweiten Wahlgang sicherlich anders aussehen. In Frankreich zeichnet sich ein Wandel ab.

Moslems verweigern u.a. gewaltsam gemeinsames mit Nicht-Moslems: Schwere Mängel in Islam-Kindergärten: Keine Integration gewollt


In den muslimischen Kindergärten wird alles andere als unsere Werte vermittelt. Foto: blu-news.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

In den muslimischen Kindergärten wird alles andere als unsere Werte vermittelt.

Seit einigen Jahren ist in Österreich schon der Besuch des letzten Kindergartenjahres verpflichtend. Dies sollte vor allem dem Zweck dienen, nicht deutschsprachige Kinder auf die Schule vorzubereiten. In etlichen muslimischen Kindergärten in Wien ist allerdings genau das Gegenteil der Fall, wie nun auch Integrationsminister Sebastian Kurz nach einer Erhebung aufzeigte. Dort liegen großteils schwere Mängel vor, aber die Betreuungsstätten sind bis heute trotzdem geöffnet.

Integration wird bewusst abgelehnt

Nach einer Erhebung kamen fatale Ergebnisse zu den rund 150 muslimischen Kindergärten in Wien zu Tage. Von Integration ist dort keine Rede und auch die Werte unserer Gesellschaft werden offen schlecht gemacht.

„Da werden Erziehungsmethoden praktiziert, die die dortigen Kinder vor unserer – europäischen – Gesellschaft schützen wollen, weil sie Werte in Österreich, die Art wie man hier lebt, und auch das Frauenbild ablehnen“, fasst Studienautor Ednan Aslan, der am Institut für Islamische Studien der Universität Wien unterrichtet, seine Forschungsarbeit zusammen.

Trägervereine als Terrorunterstützer

Obwohl die Überprüfung angekündigt stattfindet, fanden es viele der Einrichtungen nicht der Mühe wert, zumindest einen äußeren Schein zu wahren. Die Betreuer sprachen oftmals selber nicht ausreichend deutsch, um mit den Kindern in der Landessprache zu kommunizieren. Darüber hinaus fielen aber auch fragwürdige Trägervereine negativ auf. Die Vorsteher pflegen teils Kontakte zu extremistischen Organisationen wie der Muslimbrüderschaft, welche Terrornetzwerke unterstützt.

FPÖ sieht Bürgermeister Häupl gefordert

Die Kronen Zeitung lässt Medienliebling Sebastian Kurz (ÖVP) angesichts der Ergebnisse auf den Tisch hauen und sagen: „Die Politik des Wegschauens hat jetzt ein Ende, wir verlangen ein klares Bekenntnis zu unseren Werten, zu unserer Lebensweise.“ – „Wir dürfen nicht zusehen, wie Extremisten unsere Kinder erziehen. Denn was in solchen Kindergärten beginnt, endet in den Terrorcamps von Dschihadisten“, stimmt der freiheitliche Landtagsabgeordnete Maximilian Krauss mit Kurz überein.

Während Kurz jedoch keinerlei Rezept gegen die gefährlichen Kindergärten präsentiert, nennt Krauss den SPÖ-Bürgermeister Michael Häupl als Verantwortlichen. Er sei nun „aufgerufen, eine Erziehung durch Extremisten sofort im Keim zu ersticken und eine mögliche gesellschaftliche Katastrophe zu verhindern. Wiens Stadtregierung darf nicht zusehen, wie kleine Kinder den Ideen von Dschihadisten ausgeliefert werden“, so Krauss.

———————–

https://www.unzensuriert.at/content/0019417-Schwere-Maengel-Islam-Kindergaerten-Keine-Integration-gewollt?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

10-jähriger Bub in Wiener Schwimmbad von Iraker vergewaltigt


Im Theresienbad hat sich ein Iraker an einem Buben vergangen.

Theresienbad
  • Unsere Medien wollen uns nur zu gerne verkaufen, dass die stattfindende Zuwanderung ein Grund zur Freude sein sollte. Was damit allerdings einher geht, erwähnen diese Medien kaum. So liest man dieser Tage auch erstaunlich wenig über den unglaublichen Fall einer Vergewaltigung eines 10-jährigen Buben. Dieser wurde in einem Wiener Schwimmbad von einem 20-jährigen Ausländer sexuell missbraucht. Der mutmaßliche Täter ist irakischer Staatsbürger.

In die Toilette gezerrt

Wie die Printausgabe des Kuriers vom 4. Dezember bestätigt, handelt es sich bei dem Mann um einen Zuwanderer, der keine österreichische Staatsbürgerschaft besitzt. Der Iraker soll diese Woche einen kleinen Buben im Wiener Theresienbad in eine Toilette gezerrt und sich dort an ihm vergangen haben.

Erst als besorgte Bürger, welche den Tumult mitbekamen, beim Bademeister Alarm schlugen, wurde eingegriffen. Dieser öffnete die Kabinentüre und hielt den 20-jährigen Zuwanderer fest bis die Polizei eintraf. Diese bestätigte den Vorfall, will jedoch keine weiteren Details aus Opferschutzgründen veröffentlichen. Während noch ermittelt wird, befindet sich der Mann in Untersuchungshaft.

—————————————-

https://www.unzensuriert.at/content/0019397-10-jaehriger-Bub-Wiener-Schwimmbad-von-Iraker-vergewaltigt?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Muslimischer Vater erwürgt Tochter (19), weil sie Sex vor der Ehe hatte


Steht im Koran, dass Sex vor der Ehe mit dem Tode zu bestrafen ist? Foto: Metropolico.org/ flickr (CC BY-SA 2.0)

Steht im Koran, dass Sex vor der Ehe mit dem Tode zu bestrafen ist

  • Grauenhaft! Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht irgendwo im deutschsprachigen Raum eine Tragödie mit muslimischem Hintergrund passiert. Eine besonders schreckliche Tat wird derzeit am Landgericht Darmstadt behandelt: Ein streng religiöser 52-jähriger Mann aus Pakistan hat gestanden, seine 19-jährige Tochter im Schlaf erwürgt zu haben, weil sie vor der Ehe sexuellen Kontakt zu einem Freund hatte. Die 41-jährige Mutter habe beim Mord zugeschaut – sie wäre mit der Tötung einverstanden gewesen.

Tote Tochter in Mülltüte entsorgt

Während der Staatsanwalt eine besonders schwere Schuld beider Eltern feststellte und damit eine vorzeitige Entlassung nach 15 Jahren ausschließen möchte, pocht der Verteidiger des muslimischen Paares, dass beim Urteil die Herkunft berücksichtigt werden müsse. Der 52-Jährige habe gar nicht anders handeln können. „Das ist kein normal sozialisierter Mensch“, wird Anwalt Ulrich Schmid im Focus zitiert. „Er lebt in dem Glaskasten seiner Gemeinde.“ Der muslimische Glaube betrachte Sex vor der Ehe als schwerstes Vergehen.

Im Prozess zeigten die Eltern, die ihre tote Tochter nach der schrecklichen Tat in einer Mülltüte entsorgten, keine Reue. „In meinen Augen weinen sie nur um sich selbst, nicht um ihre Tochter“, sagte Staatsanwältin Barbara Sieger gegenüber den Medien.

https://www.unzensuriert.at/content/0019340-Muslimischer-Vater-erwuergt-Tochter-19-weil-sie-Sex-vor-der-Ehe-hatte?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Verfassungsbeschwerde gegen die Zustellung einer vor US-Gerichten erhobenen Klage in Deutschland ohne Erfolg


Büttel des Feindstaates USA…

Pressemitteilung Nr. 89/2015 vom 4. Dezember 2015

Das Bundesverfassungsgericht hat eine neue Pressemitteilung veröffentlicht.
Hierzu lautet der Kurztext:

Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat die 2. Kammer des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts eine Verfassungsbeschwerde nicht zur Entscheidung angenommen, mit der sich ein  deutsches Unternehmen gegen die Zustellung einer in den Vereinigten Staaten von Amerika erhobenen Schadensersatzklage wendet. Die Verfassungsbeschwerde richtet sich gegen einen Beschluss des Oberlandesgerichts Düsseldorf, das die Zustellung der Klage in Deutschland nach dem Haager Zustellungsübereinkommen von 1965 als rechtskonform bestätigt hat. Das ursprüngliche Begehren der Beschwerdeführerin hat sich erledigt, nachdem die Klage von den amerikanischen Gerichten – im Anschluss an die Entscheidung des U.S. Supreme Court im Fall Kiobel – rechtskräftig abgewiesen worden ist. Mit der Erledigung fehlt es am erforderlichen Rechtsschutzbedürfnis für die Verfassungsbeschwerde. Es liegt keine Fallkonstellation vor, in der ein solches Interesse auch nach Erledigung ausnahmsweise verfassungsrechtlich anzuerkennen wäre.

Sie können den Text im Internet über folgende URL erreichen:
http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2015/bvg15-089.html


Herausgeber: Bundesverfassungsgericht, Schlossbezirk 3, 76131 Karlsruhe © Bundesverfassungsgericht – 2014

NPD-Verbotsverfahren: Verhandlungstermine am 1., 2. und 3. März 2016 jeweils um 10.00 Uhr


Pressemitteilung Nr. 90/2015 vom 7. Dezember 2015

Das Bundesverfassungsgericht hat eine neue Pressemitteilung veröffentlicht.
Hierzu lautet der Kurztext:

Im NPD-Verbotsverfahren hat der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts gemäß § 45 des Bundesverfassungsgerichtsgesetzes beschlossen, dass die Verhandlung über die Anträge des Bundesrats durchzuführen ist. Termine zur mündlichen Verhandlung hat der Senat auf

Dienstag, 1. März 2016, 10.00 Uhr,
Mittwoch, 2. März 2016, 10.00 Uhr und
Donnerstag, 3. März 2016, 10.00 Uhr

anberaumt. Sie finden im Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts, Schlossbezirk 3, 76131 Karlsruhe statt.

Sie können den Text im Internet über folgende URL erreichen:
http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2015/bvg15-090.html

Herausgeber: Bundesverfassungsgericht, Schlossbezirk 3, 76131 Karlsruhe © Bundesverfassungsgericht – 2014

Udo Walendy…Methoden der Umerziehung


Lügen als legitimes Mittel der Politik; „Kriegsverbrecher“ sind nur Deutsche;
größte Menschenjagd der Geschichte; Die Umerziehung der Justiz;
und das Noch heute gültige Besatzungsrecht u.A.

reeducation = Gesamtheit der Maßnahmen, mit denen die vier Besatzungsmächte nach dem Zweiten Weltkrieg Deutschland zum „Ewigen Beuteopfer“ führen wollen….

WalendyUdo-WahrheitFuerDeutschland-DieSchuldfrageDesZweitenWeltkrieges.Titel

Mekka Deutschland – Der Vorhof der Hölle


Udo Ulfkotte

In jedem Land gibt es Staatsgeheimnisse. Wenn ein Geheimnisträger einen Roman über die Folgen der Immigrationsströme schreibt, dann erfährt man mitunter Dinge, die einen erschaudern lassen.

In Deutschland haben die Wanderungsbewegungen aus der islamischen Welt den Bürgern bislang mehr als 7500 Terrorunterstützer beschert. Innerhalb von nur drei Jahren hat sich ihre Zahl verdoppelt. Zur Erinnerung: In den Hochzeiten der RAF genügten weniger als 50 radikale Terroristen, um ein ganzes Land in den permanenten Ausnahmezustand zu versetzen. Doch im Mekka Deutschland darf man aus Gründen der politischen Korrektheit heute über die Terrorgefahr und die Folgen der Migration aus islamischen Staaten nicht offen sprechen.

Der Ex-Polizist Stefan Schubert, der mit Gangland Deutschland einen Sachbuch-Bestseller verfasste, ist als Fachmann für Sondereinsatzkräfte auch ein ehemaliger Geheimnisträger. Es gibt Dinge, über die er auch heute noch nicht offen sprechen darf. Was aber macht man, wenn man die Nase voll hat von der politischen Korrektheit und auf drohende Szenarien aufmerksam machen möchte – ja warnen will –, das aber nicht darf? Man verpackt die Botschaft in einen Thriller.

Im gerade erschienenen spannenden Roman Der Konvertit zeichnet Stefan Schubert ein erschreckend realistisches Bild der Lage da draußen, welche die Mehrheit der Bevölkerung offenkundig noch immer als angenehm empfindet.

Schubert denkt jene Szenarien weiter, welche tatsächlich jede Sekunde hier passieren können: Ein islamistischer Terroranschlag auf eine Bundeswehrkaserne, skrupellose amerikanische Geheimdienste, welche Deutschland als ihre Kolonie betrachten, politische Morde,  Bürokratie und eine Polizei, die zwar motiviert, aber durch die Vorgaben der Politik an ihrer Arbeit gehindert wird.

Was passiert eigentlich in Deutschland, wenn einem Muslim erst einmal das gelingt, was laut Verfassungsschutz immer mehr junge Muslime hier herbeisehnen: ein Terroranschlag mit vielen deutschen Opfern?  Geht das Leben dann ganz normal weiter? Oder wird die ohnehin schonspürbare Spaltung der Gesellschaft dann mit einem Schlag Gräben aufreißen, welche nicht mehr zu überwinden sind? Stefan Schubert schreibt das auf, was keiner auszusprechen wagt: Teile von Bundeswehr und Polizei werden rechtsextreme Netzwerke unterstützen und Vergeltungsaktionen planen. Und daraus könnte eine Spirale der Gewalt entstehen, die keiner mehr aufhalten kann.

Und vor genau diesem Hintergrund werden der Bevölkerung derzeit viele Informationen vorenthalten. Rund 250 fesselnd geschriebene Seiten mögen aus der Sicht vieler Leser vor allem unterhaltsam sein – mich hat auch die erschreckend realistische Auflistung jener am Rande eingestreuten Fakten fasziniert, die man so in unseren Medien garantiert nicht findet. Etwa auf Seite 108. Da beschreibt Schubert, wie die Amerikaner in Deutschland Daten speichern und diese auch nach langer Zeit noch rekonstruieren. Ich will die Details hier nicht vorwegnehmen.

Wenn die Bundesregierung wissen will, was ein Deutscher vor mehr als einem Jahrzehnt am Telefon gesagt hat, dann erfährt sie das. Und zwar von den Amerikanern gegen Bezahlung. Denn die NSA zeichnete schon vor den Terroranschlägen des 11. September 2001 die gesamte Kommunikation in Deutschland auf. Und zwar dauerhaft. Auch  Edward Snowden hat nie erkennen lassen, wie lange diese Aktivitäten auf deutschem Boden schon stattfinden. Man erfährt auch viele andere spannende Details in Der Konvertit.

Seit den Anschlägen von Paris und Kopenhagen ist klar, dass der Terror immer näher auch an Deutschland herankommt. Wenn unsere Polizei jetzt vor der muslimischen Terrorgefahr warnt, dann findet das jedoch in der Öffentlichkeit kaum noch Gehör. Selbst nach den Anschlägen von Tunesienist islamischer Terror nicht wirklich als Gefahr in unseren Köpfen verankert.

Stefan Schubert zeigt uns in seinen erschreckend realistischen Szenarien des packenden Thrillers nicht nur auf, wie leicht wir uns als Anschlagsziel präsentieren. Er führt dem Leser vielmehr auch die verkrusteten bürokratischen Handlungsabläufe vor Augen, welche Terroristen im Ernstfall in die Hände spielen. Im Klartext: Deutschland ist auf einen Terroranschlag, der nur noch eine Frage der Zeit ist, ganz sicher nicht gut vorbereitet. Kompetenzstreitigkeiten, Eitelkeiten und politische Kämpfe werden dann sofort im Vordergrund stehen. Schon ohne Terror traut sich die Polizei heute in viele Gebiete nicht mehr. Nach einem Anschlag von Muslimen, die skrupellos möglichst viele Opfer sehen wollen, werden viele Fragen gestellt werden.

Der Konvertit zeigt uns, wohin der Weg im multikulturellen »Mekka Deutschland« dann führen wird – geradewegs in die Hölle.

———————————– http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/mekka-deutschland-der-vorhof-der-hoelle.html

Kranke Gehirne bedrohen die Menschheit


Dr. Schnitzers Emailnachricht vom 11.07.2015

Blutige Anschläge schockieren
Destabilisierung ist die Methode der Wahl
Das Ziel beider Seiten ist die Weltherrschaft
Die Antriebe sind ähnlich
Äußere Ursachen der Aggressivität
Innere Ursachen der Aggressivität
Wird das Verhalten von Menschen
durch ihre Ernährung beeinflusst?
Die Mesotrophie des Gehirns
Eine bessere Zukunft kommt nicht von alleine
Was ist das wichtigste Wissen?

 

Blutige Anschläge in Tunesien, Kuwait und Frankreich schockieren

‚Ein Tag des Terrors: Innerhalb weniger Stunden sterben bei Anschlägen in drei Ländern mehr als 60 Menschen. In Tunesien sind wohl auch Deutsche unter den Opfern. Überall gibt es Hinweise auf einen islamistischen Hintergrund …‘ (dpa Focus Online 26.06.2015).

‚Der IS drängt nach Europa. Nicht nur in Syrien und im Irak ist der ‚Islamische Staat‘ auf dem Vormarsch. Filialen der Terrorgruppe setzen sich auch in Nordafrika fest – und wollen Europa angreifen.‘ (Zeit Online 18.05.2015).

Destabilisierung ist die Methode der Wahl

Jeglicher Terrorismus zielt auf Störung und Zerstörung bestehender und bewährter Ordnungen und eines bestehenden Wohlstandes. Das wirksamste Mittel ist die Verbreitung von Angst und Schrecken in der ganzen Bevölkerung durch einzelne brutale Terrorakte. Das sichert weltweite Aufmerksamkeit und schädigt nachhaltig die Wirtschaft. Zerstörung, Mord und Totschlag sind die Mittel des Terrorismus, um bestehende Ordnungen in Chaos zu verwandeln.

Aber auch Staaten und Bündnisse, welche dem Terror den Kampf angesagt haben (‚war on terror‘), stören und zerstören bewährte Ordnungen, bestehenden Frieden und Wohlstand (Beispiel Libyen). Sie gieren nach den natürlichen Ressourcen anderer Länder und entsenden professionelle Unruhestifter oder ihr Militär, angeblich um Demokratie einzuführen. In Wirklichkeit sind sie nach ihrem gegen das Völkerrecht verstoßenden Eingreifen weder fähig, die zerstörte Ordnung durch eine funktionierende neue zu ersetzen, noch in der Lage, bessere und menschlichere Lebensbedingungen zu schaffen. Vielmehr hinterlassen sie Chaos, Armut, Bürgerkrieg und bereiten so den Nährboden für den Terrorismus, den sie zu bekämpfen vorgeben.

Führend in solchem Staatsterrorismus sind die USA. Sie haben ihr Militär in ca. 170 anderen Staaten und Ländern. Seit ihrer Staatsgründung vor 239 Jahren befanden sich die USA 222 Jahre im Krieg mit mindestens einem anderen Land und können nur (aus kleinen Friedenslücken dazwischen zusammengesetzt) insgesamt 17 Jahre ohne kriegerische Auseinandersetzungen aufweisen.

Allein in Deutschland, das 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges immer noch von ’seinen amerikanischen Freinden‘ (lein Schreibfehler) besetzt ist und für den Unterhalt der Besetzer jährlich etwa 1 Milliarde EUR aus Steuergeldern seiner Bürger zahlen muss, gibt es nahezu 100 Einrichtungen der US-Army mit ca. 40.000 Soldaten und fast 200.000 US-Zivilisten.

Außerdem lagern die USA ihre Atomwaffen in Deutschland und Europa und führen von Stuttgart und Ramstein aus ihren weltweiten völkerrechtswidrigen Drohnenkrieg.

Das Ziel beider Seiten ist die Weltherrschaft

Der Terrorismus strebt die Weltherrschaft an auf der Basis von Angst und Schrecken durch brutale Tötung aller Menschen, die sich ihm nicht vollständig unterwerfen.

Die den Terrorismus angeblich bekämpfenden Vereinigten Staaten wollen selber die Weltherrschaft und üben diesen selber aus in Form eines Staatsterrorismus, der alle Menschen, Berufe, Politiker, Firmen und Behörden des eigenen und aller anderen Länder ausspioniert, um ihre Absichten, Entwicklungen, Erfindungen und Geheimnisse zu erfahren und zu seinem eigenen Vorteil zu nutzen – einer Weltherrschaft, die auf heimlicher Unterstützung des Terrorismus und auf der Furcht aller Menschen, ihrer Versklavung durch hohe Abgabenlasten, der Beschränkung menschlicher Grundrechte und auf der Planung einer drastischen ‚Bevölkerungsreduktion‘ beruht.

Die Antriebe sind sich ähnlich

Was veranlasst Menschen zur Planung oder Unterstützung so unmenschlicher Handlungen? Mit Sicherheit sind solche Menschen psychisch nicht gesund. Mit ihrem Gehirn stimmt etwas nicht. Man nennt es wissenschaftlichPsychopathie.

Psychopathische Charaktereigenschaften können der Grund für bösartige Handlungen sein. Je mehr solche Eigenschaften in einer Person vereint sind, um so wahrscheinlicher sind Handlungen, die anderen Menschen schaden.

Äußere Ursachen der Aggressivität

Junge Leute können frustriert sein und aggressiv werden,

weil die Gesellschaft ihnen keine Chancen gibt;
weil sie zwar eine Ausbildung gemacht haben,
aber kein Arbeitsplatz für sie da ist;
weil sie keine Ausbildung haben und
daher den Anforderungen nicht genügen;
weil sie die Verlogenheit der Etablierten anekelt;
weil sie Alles haben aber nicht gefordert werden.

All dieses und noch mehr können Gründe dafür sein, dass junge Leute sich von dieser Gesellschaft abwenden, Gurus und Hasspredigern folgen und sich für einen Krieg gegen die etablierte Gesellschaft rekrutieren lassen.

Innere Ursachen der Aggressivität

Es ist das Gehirn, Speicher des Wissens, Sitz des Verstandes und Quelle von Emotionen, welches das bewusste und unbewusste Handeln der Menschen bestimmt.

Lange hat die Medizin sich nur mit der anatomischen und physiologischen Erforschung des Gehirns beschäftigt, um herauszufinden, welche Teile an welchen Aktivitäten und Fähigkeiten beteiligt sind. Man ging davon aus, dass das Gehirn immer funktioniert, es sei denn, ein Gefäßverschluss stoppt die Blutversorgung, was zum Schlaganfall mit Funktionsverlusten führt durch Absterben des nicht mehr versorgten Hirngebietes. Man kam gar nicht auf die Idee, dass auch das Gehirn – wie z.B. das Herz, die Nieren, die Leber und die Bauchspeicheldrüse – ‚insuffizient‘ werden, also seine Funktionen nur noch ungenügend erfüllen könnte.

Während die typischen Zivilisationskrankheiten dieser Organe und des Bewegungsapparates inzwischen allgemein bekannt da weit verbreitet sind, musste ich etwa um das Jahr 2005 den Begriff ‚Hirninsuffizienz‘ für das neu sich abzeichnende Erkrankungsbild dieses Organs neu prägen. Diesen Begriff gab es bis dahin nicht, obwohl die Symptome dafür immer zahlreicher wurden.

Schon lange, eigentlich schon während meiner Schulzeit (1936-1950), haben mich die Ursachen für aggressives Verhalten Einzelner interessiert. Es kam nur selten vor. Normal waren freundliche Gespräche zwischen uns Schülern aller Altersklassen und ebenso mit den Lehrern. So war ich erstaunt, als mich ein wesentlich älterer Schüler auf dem Nachhauseweg aus heiterem Himmel wortlos und ohne jeden Grund angriff und schlug. Lange hatte ich keine Erklärung dafür, zumal dieser auch keine abgab.

Erst viel später sollte ich mehr über die inneren Ursachen von Aggressivität erfahren. Ich hatte inzwischen 1955 mein Staatsexamen als Zahnarzt abgelegt und war bis 1958 als Assistent in der Schweiz gewesen. Dort hatte ich sowohl die kariöse Auflösung der Zähne der Patienten durch den massiven Konsum von süßem Weißmehlgebäck (‚Patisserie‘) als auch gesundheitsschädliche Wirkungen des als Zahnfüllungsmaterial verwendeten Amalgams beobachtet, welches zu etwa 50% aus hoch giftigem Quecksilber besteht.

Als ich nach Deutschland zurück kam, arbeitete ich zunächst als Assistent meines Vaters in St.Georgen/Schwarzwald und übernahm 1962 seine bisherige Zweigpraxis in dem Schwarzwalddorf Mönchweiler. Weil dort schon Kleinkinder im zarten Alter von 18 Monaten Zahnkaries bekamen, vereinbarte ich mit dem damals jungen Bürgermeister Günter Sick ab 1963 Aufklärung durch Informationsbeilagen zum Gemeindeblatt, was mir ein heftiges Berufsgerichtsverfahren der Zahnärztekammer ‚wegen unerlaubter Werbung für die Praxis‘ eintrug – obwohl die Aufklärung für gesunde Zähne doch das Gegenteil einer Werbung anstrebte und bewirkte. Denn nicht gesunde Zähne, sondern Zahn- und Gebissverfall machen den Zahnarzt überhaupt erst möglich, notwendig und existenzfähig.

In dem Berufsgerichtsverfahren benannte ich den Professor der Hygiene und Bakteriologie Dr. med. Werner Kollath als Zeugen dafür, dass die Grundlagen meiner Aufklärung dem Stand der wissenschaftlichen Forschung entsprechen. Kollath kam auch zu dem Verfahren nach Freiburg, wurde aber von dem Berufsgericht nicht angehört, in welchem die selben Personen zugleich Kläger und Richter waren. So lernte ich Kollath persönlich kennen, dessen Forschungen ich schon vorher aus seinen Büchern kennengelernt hatte. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse seiner jahrzehntelangen Forschungstätigkeit veröffentliche Kollath unter dem Titel ‚Getreide und Mensch, eine Lebensgemeinschaft‘ 1964. Es erschien in mindestens 9 Auflagen, war dann aber vergriffen und die Druckunterlagen gingen verloren. 2010 konnte ich es wieder zugänglich machen als Teil des Buches ‚Gesundheit, Getreide, Welternährung‚.

Während des Zweiten Weltkrieges war Prof. Dr. H. A. Schweigart verantwortlich für die Ernährung der Bevölkerung und der Streitkräfte in Deutschland. Er muss das sehr klug gemacht haben, denn Versorgung war nur aus dem eigenen Land möglich, und es gab z.B. so selten einen Herzinfarkt, dass die meisten Studenten der Medizin während ihres ganzen Studiums keinen zu sehen bekamen.

Nach Ende des Krieges organisierte Schweigart einmal jährlich einen Kongress der von ihm gegründeten Internationalen Gesellschaft für Nahrungs- und Vitalstoff-Forschung, jeweils in zwei grenznah sich gegenüberliegenden Städten, um die wertvollen Erfahrungen auch aus anderen Ländern (z.B. Schweiz, Finnland) für die Menschheit verfügbar zu machen. Aufgrund meiner Forschung und Aufklärung zur Verhütung des Gebissverfalls hatte Schweigart mich in den Wissenschaftlichen Rat seiner Gesellschaft berufen. Als der Kongress – es war in der zweiten Hälfte der 1960-er Jahre – in Bayreuth und Prag stattfand, empfahl mir Prof. Kollath, bei dieser Gelegenheit an der Prager Universität Dr. Jiri Bernasek aufzusuchen, weil dieser ähnliche Forschungen wie er (Kollath) durchführe.

Ein amüsantes Detail dieser Reise hinter den damaligen ‚Eisernen Vorhang‘ war Folgendes: Als wir in dem imposant großen Prager Hotel International ankamen und nach unseren Kongressteilnehmern suchten, hörten wir Stimmen einer größere Menge von Leuten, die sich versammelten. Wir vermuteten, dass es die Kongressteilnehmer sind und gesellten uns dazu. Wie sich dann herausstellte, waren es aber nicht die zu unserem Kongress gehörenden Leute, sondern Tschechen und Russen, welche den Jahrestag der Befreiung von den Deutschen feierten. Wir wurden freundlich empfangen, erhielten auch Krimsekt angeboten (die Krim war schon damals russisch!) und feierten mit!

Dr. Bernasek hatte folgende Versuche laufen: Er wollte wissen, ob die Wissenschaft bereits alle Substanzen kennt, welche für die Gesunderhaltung des Organismus erforderlich sind. Also setzte er eine ‚künstlich vollwertige‘ Versuchsdiät aus allen bis dahin als notwendig erforschten Substanzen zusammen: Eiweiß, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente.

Das Ergebnis dieser Fütterungsversuche war, dass die Laborratten krank wurden, degenerierten Nachwuchs bekamen und dass die dritte Generation unfruchtbar war. Als ich Dr. Bernasek nach dem Verhalten dieser Versuchstiere befragte und ob er auch Aggression beobachtet habe, sagte er: ‚Meine Hände können es bezeugen!‘. Er zeigte mir diese und die vielen Narben von den Bissen der Tiere, wenn er das Futter in die Käfige gab. Er berichtete außerdem, dass diese Ratten zum Teil ihre eigenen Jungen auffraßen.

Die genetisch identische Kontrollgruppe erhielt eine ganz einfache Fütterung mit Weizenkörnern und Stengeln von Kohlrabi-Blättern (ein Abfall aus der Prager Universitätsküche). Diese Kontrollgruppe blieb gesund und bekam über Generationen hinweg reichlich gesunden Nachwuchs. Zu ihrem Verhalten berichtete Dr. Bernasek, dass dieses friedlich und freundlich war und sie jeweils mit den frischen Kohlrabistengeln eine Art Freudentanz aufführten.

Wird das Verhalten von Menschen durch ihre Ernährungsweise beeinflusst?

Beobachtungen legen es nahe. Wenn Sie Kinder haben oder kennen, welche das ADHS-Syndrom aufweisen (Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung), so stellen Sie diese einmal konsequent und einvernehmlich auf artgerechte Ernährung um (Schnitzer-Normalkost reicht hier aus). Sie werden erstaunt feststellen, dass sich diese in wenigen Wochen in ganz normale, ausgeglichene, aufmerksame und freundliche Kinder verwandeln.

Sollte das auch auf Erwachsene und auf ganze Bevölkerungsgruppen zutreffen?

1997 teilte der Chef eines privaten Gefängnisses in Californien die 500 Insassen auf freiwilliger Basis auf in zwei Gruppen. Die eine Gruppe erhielt vegane (rein pflanzliche) Kost, die andere den üblichen minderwertigen amerikanischen ‚Gefängnis-Fraß‘. Die Veganer-Gruppe erhielt außerdem Bibel-Unterricht, Beschäftigungs-Training und Unterricht im Ärger-Management.

In jener Zeit betrug die Rückfallquote entlassener Gefängnis-Insassen in Californien 95%. Bei den vegan ernährten und zusätzlich betreuten Insassen dieses privaten Gefängnisses betrug die Rückfallquote hingegen nur noch weniger als 2%.

Ein weltweiter Ländervergleich der Gefängnisinsassen pro 1000 Einwohner zeigt, dass das angeblich so freie Amerika die Liste mit dem weltweit höchsten Promillesatz an Gefängnisinsassen von 7,41 anführt.  Dagegen hat das weitgehend vegan ernährte Indien mit nur 0,29 einen der weltweit niedrigsten Promillesätze an Gefängnisinsassen.

Ein Zusammenhang zwischen dem aggressiven amerikanischen Streben nach der Weltherrschaft einerseits und der amerikanischen denaturierten und zu einem wesentlichen Teil artfremdem Ernährungsweise und der symptomatischen statt kausal ausgerichteten Medizin der Amerikaner andererseits kann nicht ausgeschlossen werden. Die amerikanische Ernährung besteht aus ungesundem Fastfood, viel Fleisch, großen Steaks, Eier und Speck schon zum Frühstück, denaturierten Getreideprodukten, ungesundem Brot, viel Zucker, Konserven, zunehmend genetisch manipulierten Nahrungsmitteln, und jeder Menge Chemie von Süßstoffen bis zu Pestiziden wie das Glyphosphat von Monsanto.

Eine der großen Gefahren für die Menschheit liegt in der aggressiv betriebenen Verbreitung dieses ‚American Way of Feeding‘ über die ganze Welt, welcher das große Geschäft mit den so erzeugten Krankheiten auf dem Fuße folgt.

Die Mesotrophie des Gehirns

Die Mesotrophie ist von Prof. Dr. med. Werner Kollath definiert als ‚halbwertiges Dasein im Zustand chronischer Krankheiten‘. Er hat sie gründlich erforscht und ihre Ursachen vor allem in denaturierter Nahrung gefunden – denaturiert durch Erhitzen, Pasteurisieren, Sterilisieren, Kochen, Braten, Grillen, Ultrahocherhitzen im Dampfdrucktopf und/oder durch Extrahieren (Auszugsmehle aus Getreiden, Säfte aus Früchten usw.). Als Frühwarnsymptom der Mesotrophie tritt Zahnkaries auf. Mit Zeitverzögerungen, die beim Menschen um die 20 Jahre betragen können, folgen die weiteren Zivilisationskrankheiten Blutnochdruck. Herz-Kreislauf-Krankheiten, Osteporose und Diabetes.

1968 besuchte ich Kollath in seinem Haus Casa rusticanella in Porza bei Lugano. Gemeinsam besichtigten wir das Forschungszentrum EURATOM in Ispra, das am Lago Maggiore in Nord-Italien liegt. Denn Kollath hatte bereits 1959 vor der Nutzung der Kernspaltung zur Energieerzeugung in einem Buch dringend gewarnt: ‚Der Mensch oder das Atom?‘ (130 Seiten, Hyperion Verlag, Freiburg/Br.).  

Während unserer Gespräche sagte Kollath unvermittelt zu mir: ‚Sie werden es noch erleben, dass die Mesotrophie nicht vor dem Gehirn Halt macht.‘ Kollath verstarb 1970. Er sollte Recht behalten.

Heute, im Jahr 2015, breitet sich die Mesotrophie des Gehirns weltweit in sehr weit gefächerten Erscheinungsformen rasant aus: Schusseligkeit, Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit, Unfähigkeit komplexere Vorgänge zu koordinieren und Probleme zu lösen, Schreibschwäche, Leseschwäche, Absinken des durchschnittlichen IQ, Verlust des ‚gesunden Menschenverstandes‘, erhöhte Anfälligkeit für Indoktrination und Hypnose (auch Massenhypnose), Fanatismus, Fundamentalismus, Radikalismus, Psychopathie, Aggressivität, ADHS, Autismus, Hirninsuffizienz, Demenz, Morbus Alzheimer, Wahnsinn.

Die heutigen chaotische Entwicklungen mit Tendenz zu Katastrophen bis hin zum atomaren Untergang der Menschheit erklären sich zu einem wesentlichen Teil aus der Psychopathie, der Hirninsuffizienz und dem Wahnsinn der Akteure, dem zu niedrigen IQ ihrer Mitläufer und der Täuschung und mentalen wie medikamentösen Sedierung (=Ruhigstellung) eines Großteils der unterdrückten und ausgebeuteten Bevölkerungen, welche 99% der heute lebenden mehr als 7 Milliarden Menschen ausmachen.

Einer der irrsinnigen Pläne der Akteure ist eine ‚Bevölkerungsreduktion‚ auf nur noch eine halbe Milliarde Menschen – durch heimliche Sterilisation über Zusätze zu Impfungen, mittels genetisch manipulierten Nahrungspflanzen, durch Erzeugung von Seuchen, durch Auslösung von Flüchtlingsströmen mittels Terror, Bürgerkriegen, und nicht zuletzt durch Hunger und Verhungern, wovon schon heute 1 Milliarde Menschen betroffen sind.

Eine bessere Zukunft kommt nicht von alleine

Wer kann Was für eine bessere Zukunft tun? Von den herrschenden Politikern ist kaum etwas zu erwarten, und die relativ noch wenigen Wissenden im Volk haben weder Macht noch Gelegenheit, grundsätzlichen Wandel zum Besseren herbeizuführen.

Aber die Natur macht es uns vor: Vereinzelt stehende Bäume streuen viele Samen aus, damit einige davon auf fruchtbaren Boden fallen und schließlich ein Wald daraus wird.

Ganz ähnlich ist das mit den wenigen, noch weit verstreuten Wissenden. Wer als Wissender will, dass mehr Menschen seinen Wissensstand erreichen, muss viel Informationen weiterreichen – vor allem darüber, wo die unabhängigen Wissensquellen zu finden sind. Er darf sich nicht entmutigen lassen, wenn das Meiste davon auf unfruchtbaren Unverstand trifft. Es kommt nur auf jene Informationen an, die bei Menschen mit einem dafür ausreichenden Niveau an Intelligenz und Bildung auf Verstehen und Begreifen treffen. So kann der Prozentsatz der Wissenden zunehmen, bis schließlich der Anteil der Wissenden in der Bevölkerung groß genug ist, um entsprechend zu handeln und einen Wandel zum Besseren durchzusetzen.

Was ist das wichtigste Wissen?

Am wichtigsten ist Wissen, das uns erlaubt, unsere natürliche Gesundheit zu erhalten und Schaden von uns fernzuhalten. Man findet es nicht in den Mainstream-Medien. Es wird auch weder in Schulen unterrichtet noch an Universitäten gelehrt. Damit das auch weiterhin so bleibt, dafür sorgen sehr wirksam jene Interessengruppen und deren Lobbys, welche weltweit sowohl mit den Ursachen der Krankheiten als dann noch mehr mit deren teuren Behandlungen (nicht Heilungen!) jährlich Hunderte von Milliarden Umsätze und riesige Gewinne einfahren.

Wer dieses wertvolle, lebens- und überlebenswichtige Wissen erlangen will, muss es selber finden, es studieren und dann die erworbenen Kenntnisse selber praktisch anwenden.

Seit mehr als einem halben Jahrhundert arbeite ich nun an der weiteren Erforschung, praktischen Anwendbarkeit und Verbreitung dieses Wissens. Zehntausende nutzen es bereits, teils schon in der dritten Generation. Aber damit dieses Wissen Allgemeingut wird und natürliche Gesundheit an die Stelle der heutigen chronischen Krankheiten tritt, braucht es die aktive Mitwirkung jedes Menschen, der es zur Optimierung seiner eigenen Gesundheit erfolgreich anwendet und es nicht nur beim eigenen Nutzen belassen will.

Auf meiner Website gibt es kostenloses Informationsmaterial, das man nur auszudrucken braucht, um es weiter zu reichen. Dort ist auch eine Site-interne Suchmaschine und ein Inhaltsverzeichnis zu eine Fülle hilfreicher Informationen. Im ‚Schnitzer-Report‚ dokumentieren 4702 Befragte ihre Erfolge, und 3300 von ihnen berichten über die verschiedensten, teils schweren Krankheiten und Beschwerden, die durch die empfohlene Umstellung auf artgerechte natürliche Ernährung gebessert oder geheilt wurden. In einem Index kann man die eigenen Krankheiten und Beschwerden aufsuchen und die Erfolgsberichte nach Ernährungsumstellung nachlesen.

Es geht jetzt darum, noch größere als die heutigen Katastrophen zu verhüten und der natürlichen körperlichen, geistigen und in der Folge auch wirtschaftlichen Gesundheit der Menschheit zum Durchbruch zu verhelfen.


Friedrichshafen, den 11. Juli 2015

Dr. Johann Georg Schnitzer

„Der große Austausch läuft auf vollen Touren! Deutsch stirbt!“


Peter Helmes:

Der grosse Austausch

 

Derzeit vollzieht sich das größte Verbrechen an Deutschland in dessen Geschichte

Was von den Feinden Deutschlands – ganz vorne dran den Linksmedien – immer noch als “krude Verschwörungstheorie” sogenannter “Rechter” (was auch sonst) zynisch belächelt oder verspottet wird, ist tödlicher Ernst: Deutschland wird komplett abgeschafft. Ausgetauscht quasi. 45 Prozent der hier lebenden Menschen haben bereits keine deutsche Wurzeln mehr (die davon abweichenden Angaben im untenstehenden Artikel sind nicht ganz richtig), und schon 2032 – nachzulesen auf der Homepage der sächsischen Landesregierung – in ganzen 17 Jahren also, werden Deutsche zum ersten mal die Minderheit im eigenen Land stellen und eine Mehrheit vermutlich niemals wieder mehr erringen. Wie ernst dieser teuflische Plan der Linken ist zeigt sich – Insider wissen, wovon ich rede – am deutlichste daran, dass darüber weder geschrieben noch in den diversen Talkshows gesprochen wird. Es ist wie bei einer geheimen inneren Wette: Man will nicht, unmittelbar, bevor man diese gewinnt, darüber sprechen bzw. auf diese Wette aufmerksam machen. Es könnten ja Geister geweckt werden, die das Geschick noch in letzter Minute wenden. Die 68er, wenn man die deutsche Linke nach 1945 auf diese Bewegung zusammenfassen will, sind damit für das Schicksal Deutschlands verheerend . Letztere kostete Sie kosten Deutschland seine genetische und kulturelle Identität und damit seine Existenz. Die 68er sind die Totengräber eines jahrtausendalten stolzen Volkes, welches Europa und der Welt weit mehr gebracht hat als Krieg und Elend. Kaum ein Volk hat unseren Planeten in puncto Wissenschaft, Technik, Kunst, Musik, Literatur und Philosophie mehr bereichert als dieses Volk in der Mitte Europas. Der Austausch dieses Volkes durch linke Verbrecher ist zweifellos ein Genozid an uns Deutschen. Wehe diesen Verrätern, sollte sich Deutschland doch noch in letzter Sekunde erheben.

Michael Mannheimer, 21.7.2015

***

Von Peter Helmes, 19. Juli 2015

Der große Austausch läuft auf vollen Touren! Deutsch stirbt!

Nur wenigen Menschen unseres Landes ist bewußt, was sich hier tut: Der Bevölkerungsanteil der Urdeutschen („Autochthone“) schmilzt unerbittlich, die Zahl der Menschen mit ausländischen Wurzeln steigt rapide – insbesondere bei Kindern und Jugendlichen.

Es ist gewiß nicht die Angst vor Fremdem oder Fremden, die einige wenige umtreibt, sondern es ist die Sorge um das Aussterben eines großen Volkes und einer großen Kultur. Wir haben uns jahrzehntelang, insbesondere von der APO und den Linksgrünen, einreden lassen, daß die großartige, tausendjährige Geschichte Deutschlands ausschließlich durch die „Zwölf-Jahre-Brille“ gesehen werden darf. Ja, in diesen zwölf Jahren hat Deutschland Schuld auf sich geladen. Wir tun Buße, zählen Israel zu unseren Freundesstaaten und versuchen, die Schuld nach Kräften abzutragen.

Es gibt genügend, die meinen, das sei nicht genug. Der wahre Hintergrund ihres Vorwurfs bleibt verborgen: Sie wollen Deutschland abschaffen, sie wollen eine andere Politik, eine andere Gesellschaft. Willfährige Medien, Politiker und „gesellschaftsrelevante“ Kräfte unterstützen sie beim Kampf gegen unser Vaterland. Sie rauben uns unsere Sprache und nehmen uns unsere nationale Identität.

Nun kommt mir ein Brief in die Hände, der von jungen Menschen unseres Landes verfaßt wurde. Ein großartiger Brief, ein Aufruf – aber auch ein Hilferuf. Jeder Politiker, der diesen Brief liest und nicht seine Politik danach ausrichtet, versündigt sich an dieser jungen Generation. Er sollte Pflichtlektüre sein:

Ein Informationsaufruf über den statistische in wenigen Jahren unaufhaltsamen Untergang der autochthonen Deutschen *

Er ist das bekannteste Geheimnis unserer Zeit. Alle sehen ihn, alle wissen von ihm, aber niemand wagt es, über ihn zu sprechen. DerGroße Austausch findet statt. Er betrifft uns alle und greift in alle Lebensbereiche ein. Wir alle wissen: was heute in vielen deutschen Städten wie Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, München und Berlin passiert, ist keine natürliche Entwicklung und ist kein zufälliges Naturereignis, was über uns hereingebrochen ist. Es ist etwas faul in unserem Staate.

Der große Austausch

Die einheimische Bevölkerung verschwindet schrittweise und wird durch Fremde ersetzt. Wir alle sehen, hören und spüren es. Wir werden fremd im eigenen Wohnhaus, der eigenen Straße und der eigenen Stadt. Wir werden in nur wenigen Jahrzehnten zu Fremden im eigenen Land.

Doch keine Zeitung, kein Politiker und kein “Experte” spricht diese Tatsache klar aus. Im Gegenteil! Alles wird getan, um den Großen Austausch zu verschleiern. Wer es wagt, über ihn zu reden, wird schnell als “Extremist” oder “Rassist” diffamiert und vom zivilgesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. Daran erkennen wir: Der Große Austausch ist kein Zufall und keine Naturkatastrophe.

Er ist gewollt und geplant. Hinter ihm stecken Verantwortliche, die wissentlich und willentlich unsere Kultur abschaffen und ihr eigenes Volk austauschen. Die Multikultis sind vernetzt und aktiv. Sie haben einen Plan und eine Agenda. Sie setzen jeden Tag eine millionenschwere Propaganda-Industrie in Bewegung, um den Großen Austausch voranzutreiben und die Deutschen stumm und dumm zu halten. Sie sitzen in den Agitationszentralen der Zeitungen, der Parlamente, der Universitäten und des Kulturbetriebes.

Wir haben ihnen den Kampf angesagt und wollen die Wahrheit ans Licht bringen.

Diese Seite soll der Aufklärung dienen und den Deutschen echte, nüchterne Klarheit verschaffen. Es liegt an jedem einzelnen, was er/sie mit diesem Wissen machen wird: sich wehren oder weiterhin belügen und austauschen lassen.

Wir sind alle in dem Glauben aufgewachsen, daß Deutschland das Land der Deutschen ist und natürlich auch bleiben wird. Es war für uns selbstverständlich. Doch diesen Glauben haben wir inzwischen verloren – genauso wie das Vertrauen in unsere politischen Eliten.

Wir haben nachgeforscht und mußten feststellen, daß hinter der Fassade der Medien eine erschreckende Entwicklung stattfindet. Sie wird dazu führen, daß unsere Heimat in wenigen Jahren nicht mehr als unser Land – mit seiner Kultur und seiner Identität – wiedererkennbar sein wird. Sie wird dazu führen, daß die Deutschen ohne Migrationshintergrund binnen kurzer Zeit zu einer Minderheit im eigenen Land werden. Die bittere Wahrheit, die kaum jemandem bewußt ist, lautet:

1965 fand in Deutschland ein Ereignis statt, das heute als “Pillenknick” bekannt ist. Dies bedeutet, daß die Geburtenrate und mit ihr das Bevölkerungswachstum drastisch gefallen ist. Eine deutsche Frau bekommt im Durchschnitt nur noch 1,3 Kinder. Damit schrumpft die deutsche Bevölkerung jede Generation um ein Drittel bis um die Hälfte.

Gleichzeitig sind wir mit einem Durchschnittsalter von knapp 46 Jahren bereits das älteste Volk Europas und das zweitälteste der gesamten Welt. Zu den niedrigen Geburtenraten kommt also zusätzlich eine drastische Überalterung, die uns zu einem Volk kinderloser Greise verkommen läßt – und trotzdem gibt es in den Medien immer wieder Jubelmeldungen, daß unsere Bevölkerung wächst.

Importiertes Bevölkerungswachstum

Wie ist das zu erklären? Unser „Bevölkerungswachstum“ ist in Wahrheit ein Bevölkerungsimport. Im Jahre 2013 wanderten 450.000 Ausländer nach Deutschland ein. Dabei sind die Fortzüge schon eingerechnet. Von den Deutschen wanderten 22.000 mehr Menschen aus, als einwanderten. Die autochthonen Deutschen weisen also seit einigen Jahren einen negativen Zuwanderungssaldo auf. Des Weiteren wurden 213.000 Menschen weniger geboren, als in Deutschland gestorben sind. Kombiniert man die Geburtenbilanz, Zuwanderungssalden und Einbürgerungen, so wurden die Deutschen um 377.681 Menschen weniger und die Nicht-Deutschen um 577.332 mehr.

Allerdings ist hier zu berücksichtigen, daß bei den Deutschen mit Migrationshintergrund lediglich die erste und zweite der hier lebenden Generationen in öffentlichen Statistiken angegeben werden. Die dritte Generation von Migranten, die hier geboren werden, fällt nicht mehr unter die allgemeine Begriffsdefinition von “Migrant”. Die Zahlen würden dann noch drastischer aussehen. Neben der offiziellen Zahl von 16,3 Millionen in Deutschland lebenden Migranten können wir also davon ausgehen, daß eine große Gruppe an Nicht-Deutschen in Deutschland lebt, die nicht in offiziellen Migrationsstatistiken auftaucht.

Weniger Deutsche, mehr Zugewanderte

Das alles hat nichts mehr mit einer normalen Einwanderung zu tun, wie es sie schon immer gegeben hat. Das ist der Große Austausch. Seit 50 Jahren strömen unzählige Fremde nach Deutschland und Europa. Stündlich wandern 51 Personen nach Deutschland ein. Rund um die Uhr, Tag und Nacht. Das sind täglich 1234 und monatlich 36.986. Monatlich kommt also eine Masse an Migranten nach Deutschland, die in der Größendimension einer ganzen kleineren Stadt vergleichbar ist.

Die Deutschen werden selbst immer weniger, immer älter und werden durch fremde Einwanderer ersetzt. Es gibt kein Bevölkerungswachstum in Deutschland. Es ist ein Bevölkerungsimport. Es ist der Große Austausch.

„Deutsche haben keine Zukunft mehr“

Die Zahlen zeigen mit mathematischer Klarheit, was mit uns, den Deutschen ohne Migrationshintergrund, in den kommenden Jahrzehnten passieren wird: Wir werden in der Endphase des Großen Austausches keine Zukunft mehr haben.

Heute haben 20,8%, also jeder fünfte, der hier lebenden Bevölkerung einen Migrationshintergrund. In den jüngeren Altersgruppen liegt dieser Anteil noch deutlich höher als in den älteren. Die klaren demographischen Mehrheiten, die wir heute noch haben, bestehen aus Pensionären und Greisen. Sie werden jedoch keine Kinder mehr bekommen, keine Projekte starten und keine großartigen politischen Handlungsoptionen mehr haben. Sie wollen meist nur ihre verdiente Ruhe und Sicherheit für ihren Lebensabend.

Was aber passiert mit uns – mit der verbleibenden deutschen Jugend ohne Migrationshintergrund?

In welchem Land wird sie aufwachsen? Was wird aus ihrer Heimat? Warum haben alle anderen Völker der Welt ein Recht auf Grenzen, Heimat, Identität und Zukunft – nur wir nicht?

  • Die Multikultis reden gerne in euphemistischen Phrasen von “Vielfalt” und “Bereicherung”, davon, daß unser Land “bunter” wird. Aber das stimmt nicht. Wir schrumpfen und verschwinden ins Nichts.
  • Es droht der Austritt einer jahrtausendealten Völkerfamilie namens Europa.
  • Es findet keine Integration statt. “Multikulti” ist nur ein Übergangszustand im Großen Austausch. Die Folgen erlebt man jeden Tag – in der Schule, bei der Arbeit, auf der Straße, in der Stadt und im Land.
  • Die Arbeitslosigkeit erreicht Rekordhöhen und wird nur noch durch billige Statistiktricks und Beschäftigungsmaßnahmen kaschiert.
  • Die Kriminalität explodiert.
  • Hinzu kommen radikaler, militanter Islam und eine schleichende Islamisierung – mitten in Deutschland, mitten in Europa.

Das sind keine Horrorvisionen, sondern bereits heute bittere Realitäten, die sich in den nächsten Jahren durch die Masseneinwanderung weiter potenzieren werden. Der Plan des Großen Austausches erreicht seine finale Phase. Unsere Generation wird, wenn nicht sofort etwas dagegen unternommen wird, noch miterleben, wie wir zur Minderheit im eigenen Land werden.

Die deutschen Ballungszentren, in denen der Große Austausch bereits drastische Ausmaße erreicht hat, sind uns Mahnung genug dafür, daß dies keine Zukunft ist, die wir für uns und für unsere Kinder wollen. Wir wurden von Medien und Politik, über diese Tatsachen unser ganzes Leben lang getäuscht. Das Einschneidendste und vielleicht unumkehrbare Ereignis in der Geschichte unseres Landes wurde uns verschwiegen.

Der Große Austausch wurde durch den “Gastarbeiter”-Betrug der Wirtschaft begonnen, von der Politik ausgeführt und von den Medien vertuscht. Es ist ein wahnsinniges soziales und gesellschaftliches Experiment, über dessen Konsequenzen sich von den politischen Eliten niemand im Klaren ist. Obwohl öffentliche Umfragen immer wieder zeigen, dass die Mehrheit der Deutschen gegen diese Entwicklung ist, fordert die Wirtschaft permanent offene Grenzen und Masseneinwanderung, was von der Politik dann bereitwillig umgesetzt wird.

Der Große Austausch zerstört auch die deutsche demokratische Mehrheit und damit auch die Möglichkeit, diese Multikulti-Politik abzuwählen.

Irgendwann könnte ganz “demokratisch” eine islamische Mehrheit in Deutschland islamische Gesetze beschließen. Noch befinden wir uns als Deutsche ohne Migrationshintergrund in der Mehrheit. Der Große Austausch wird jedoch bald dazu führen, daß wir diese Bevölkerungsmehrheit in unserem eigenen Land nicht mehr repräsentieren werden und diese dann durch Fremde abgebildet wird.

Wir können dies nur verhindern, indem wir aufhören zu schweigen.

Dagegen steht eine gigantische “politisch-korrekte” Lobby, die jegliche Thematisierung des Großen Austausches als “rassistisch” brandmarkt. Es gilt als “fremdenfeindlich”, Ehrlichkeit über unsere Zukunft einzufordern. Wir stellen jedoch klar: Der Kampf gegen den Großen Austausch ist nicht “fremdenfeindlich” oder “rassistisch”. Es gab immer schon Ein- und Auswanderung sowie kulturellen Austausch in gesunden und verträglichen Maßen. Die Deutschen waren immer ein gastfreundliches Volk. Der Große Austausch ist jedoch eine völlig andere Entwicklung, der jedes natürliche Maß verlorengegangen ist. Es geht hierbei um unsere nackte Existenz, die auch die Voraussetzung für weitere Gastfreundlichkeit ist.?Wir sind die erste patriotische Gruppe, die die Frage des Großen Austausches klar von Hetze und Populismus trennt. Wir suchen keine Sündenböcke, sind nicht “gegen die Ausländer”.

Wir wollen einfach eine Zukunft in unserem Land.

Im Großen Austausch sind nicht die, mit denen wir ausgetauscht und ersetzt werden, unsere Gegner, sondern die, welche den Großen Austausch überhaupt erst forcieren und politisch umsetzen: unsere eigenen Multikulti-Politiker, Journalisten, Professoren und Wirtschaftstreibende.

Wir sehen also: der Große Austausch ist eine Tatsache. Er zerstört unsere Identität, Heimat, Zukunft und Demokratie als Deutsche in Deutschland und ist die zentrale Frage unserer Generation und unserer Epoche.

Ist es zu spät?

Nein. Es ist nicht zu spät. Noch ist eine Trendwende möglich. Die Voraussetzung dafür ist, daß wir die Politiker austauschen, bevor sie uns – das Volk – ausgetauscht haben. Wir müssen die Leute aufwecken und jeden Deutschen über die Fakten aufklären. Hier haben wir einiges aufzuholen; denn das wichtigste Thema unserer Generation ist das größte Tabuthema aller Zeiten. Unsere Zukunft als Deutsche ohne Migrationshintergrund wird im wahrsten Sinne des Wortes “totgeschwiegen”. Der grosse Austausch muss bekannt werden!

Fast jeder weiß, daß etwas Bedrohliches stattfindet, aber niemand hat ein klares Bild davon. Die Medien vernebeln es hinter Begriffen wie “Vielfalt”, “Entwicklung” und “Bereicherung”. Dabei ist die Sache erschreckend simpel: Wir werden ausgetauscht! Niemand hat bisher alle Fakten klar auf den Tisch gelegt und die Tatsachen frei von jeder Hetze angesprochen. Wir haben nur noch eine Chance und die heißt: Informieren und Aufklären. Wir wollen, daß der Große Austausch endlich in das Bewußtsein der Bevölkerung tritt und von Medien und Politik öffentlich debattiert wird. Der Begriff muss sich wie ein Lauffeuer durch ganz Deutschland und Europa verbreiten. Wir müssen die Botschaft vom Großen Austausch in jede Straße, in jede Stadt und jedes Bundesland tragen. Wir dürfen nicht mehr länger nur reden, sondern müssen handeln und aktiv werden.

Wir müssen unseren Politikern zeigen, daß es auch Jugendliche ohne Migrationshintergrund gibt und sie zu Recht ein Recht auf Heimat, Identität und Zukunft einfordern. Wir sind normale Deutsche, die sich nicht austauschen lassen wollen.

Wir stehen, ob wir es wollen oder nicht, an einer historischen Schwelle, an der sich entscheiden wird, ob wir als Deutsche in unserer eigenen Heimat weiterhin – auch über die nächsten Generationen hinaus – fortbestehen werden. Jedes Viertel, jede Straße und jede Stadt ist Teil dieses Konflikts – niemand kann mehr davonlaufen.

Wir befinden uns in einem Kampf, den uns die Multikultis aufgezwungen haben. Ihr Plan zerstört unsere Lebensgrundlage und unsere Zukunft. Wir müssen die Wahrheit über unsere Lage an die Öffentlichkeit bringen. Wir müssen jedem Deutschen klarmachen, daß das, worauf er vertraut hat, falsch ist, und daß alles, worauf er sich verläßt, in Gefahr ist. Deutschland war immer das Land der Deutschen.

Aber wenn wir jetzt nicht den Mund aufmachen und uns bewegen, wird es bald nicht mehr unser Land sein.

*) Zur Kenntnisnahme. Aus Sicherheitsgründen ist das Schreiben anonymisiert worden.

www.conservo.wordpress.com

Der GRÜNE Wahnsinn Windanlagen…kein Ersatz für AKWs…Hässlich, unrentabel, eine Gefahr für Tier und Mensch – Der Widerstand gegen Windkraftanlagen wächst


Windenergie unter Feuer
Hässlich, unrentabel, eine Gefahr für Tier und Mensch – Der Widerstand gegen Windkraftanlagen wächst

wind

Hunderte Bürgerinitativen wenden sich in Deutschland gegen den Ausbau der alternativen Energieform und weisen auf deren massive Nachteile hin. Im Nachbarland Dänemark sowie in Bayern wurden bereits inoffizielle Baustopps verhängt.

Die Bayern haben es mal wieder vorgemacht. Mit einer einfachen und schlichten Zahl haben sie der wildwuchernden Ausbreitung der bizarren Gebilde in ihrer Landschaft Einhalt geboten. Die Zahl lautet Zehn. Seit dem 17. November 2014 gilt laut bayerischer Landesbauordnung die 10H-Regelung. Nach ihr muss der Abstand einer Windkraftanlage zur nächsten Wohnsiedlung mindestens zehn Mal so groß sein wie die Höhe der Windräder. Bei einer üblichen Höhe von 200 Metern sind das zwei Kilometer.Windräder nein vögel natur grüne

So viel Freiraum aber hat auch der Freistaat kaum zu bieten. Fachleute gehen davon aus, dass der Ausbau der Windenergie damit in Bayern quasi gestoppt ist. Der Funke des Widerstands wehte bis ins Nachbarland Sachsen herüber.

Die dortige CDU-SPD-Regierung unter Stanislaw Tillich erwägt sich der 10H-Regelung bis Ende des Jahres anzuschließen.

Wohl keine alternative Energieform ist derzeit so umstritten wie die Stromgewinnung mittels Windkraft. Dabei gilt sie neben der Photovoltaik als wichtigster Baustein der Energiewende. Wind und Sonne sollen irgendwann in den nächsten Jahrzehnten 80 bis 90 Prozent des Stromverbrauches der Deutschen decken. Entsprechend kräftig werden die Windkraftanlagen subventioniert. Entsprechend stürmisch breiteten sie sich bislang aus. 1766 der modernen Windmühlen wurden im vergangenen Jahr errichtet – mehr als jemals zuvor. Die meisten entstehen in Norddeutschland, Spitzenreiter ist Schleswig-Holstein mit 455 neuen Windkraftanlagen. Niedersachsen folgt mit 227. Stark ausgebaut werden sie auch in den Binnenländern Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Insgesamt ragen auf deutschem Grund 24867 von ihnen in die Höhe.

WINDRÄDER MACHEN KRANK
WINDRÄDER MACHEN KRANK

Ihre unübersehbare Präsenz sorgt gleichzeitig aber auch flächendeckend für zunehmenden Widerstand. Bei http://www.windwahn.de, einer internationalen Internetplattform für Windkraftgegener, sind deutschlandweit bereits 609 Bürgerinitiativen gelistet. Hoch im Norden setzt sich der Verein „Gegenwind“ auf Sylt für eine „industriefreie Nordsee“ ein. Tief im Süden wehrt sich die Initiative „Umwelt und Zukunft in Gailingen“, einem Ort bei Koblenz, gegen eine geplante Anlage auf dem Rauhenberg und damit gegen die „Zerstörung des Landschaftsbildes und des Heimatraumes“. Auch auf den Geräuschpegel, gemessen in Dezibel (dBA), weisen die windskeptischen Süddeutschen vom Hochrhein hin: „Er ist an der Turbine bei Last größer als 103 dBA. Das ist die Größenordnung einer Motocross-Maschine, wenngleich mit einem anderen, tieferen Frequenzgang“, warnen die Windkraftskeptiker aus Gailingen.

In Frage gestellt wird in Gailingen und anderswo aber auch der grundsätzliche Nutzen vom Windkraftanlagen. Bei Flaute oder zu starkem Wind fließt kein Strom. Im Hintergrund müssen daher stets klassische Stromerzeuger bereitstehen, um Versorgungslücken zu füllen. Die Kosten dafür lassen die Strompreise in die Höhe schnellen. Sorgt andererseits eine kräftige Brise für Windstrom in Hülle und Fülle, wird oft viel mehr produziert als benötigt wird. Speichern lässt sich dieser Strom kaum.WK120726_Windenergie_Autobahnbau_Gutmenschen

Die turmhohen Dreiflügler erweisen sich zudem als tödliche Gefahr für die Tierwelt. Milane, Seeadler, Störche und andere Vögel haut es bei der Kollision mit den Rotoren vom Himmel. Fledermäusen wird der Unterdruck, den die Anlagen erzeugen, zum Verhängnis. Er lässt sie innerlich verbluten. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) geht von bis zu 100000 getöteten Tieren pro Jahr aus.

Ob Windkraftanlagen auch bei Menschen gesundheitliche Schäden auslösen, ist unklar. Die Turbinen erzeugen Schwingungen unterhalb der Hörbarkeitsgrenze, den sogenannten Infraschall. Er steht im Verdacht, unter anderem Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Tinnitus oder Schwindel auszulösen.

Während die mögliche Gefahr in Deutschland von offizieller Seite heruntergespielt wird, nimmt man sie in Dänemark sehr ernst. Das kleine Nachbarland war mit einem Anteil von 40 Prozent Windkraft am Stromverbrauch weltweit führend. Die Nachfahren der Wikinger seien „Bändiger des Windes“, jubelte der Spiegel. Die Sturmbö, die nun droht, lässt sich möglicherweise nicht mehr zähmen. Nachdem sich die Verdachtsfälle mehrten, gab die Regierung eine Studie über mögliche Gesundheitsrisiken in Auftrag. Sie soll 2017 vorliegen, bis dahin stoppten fast alle Kommunen im Nachbarland ihre Windenergieprojekte.Windräder

Ein faktisches Ausbaumoratorium, das sich die dänischen Windkraftgegner als großen Erfolg anrechnen. Auch die dortige Presse macht deutlich, dass der Wind in Dänemark mittlerweile aus einer anderen Richtung weht. Das Boulevardblatt „Ekstra Bladet“ zeigt seitenfüllend die Karikatur eines Landwirts, der dem Leser den Mittelfinger in Form einer Windkraftanlage entgegenstreckt. Schlagzeile: „Vindmoller hat altid ret“: Der Windmüller hat immer recht.

Frank Horns paz2015-28

Grundsätzliches zum Thema Lügenmedien


Germania2013

Grundsätzliches zum Thema Lügenmedien.
Ich erlebe immer wieder, dass Leute so recht nicht glauben können wie das mit der Medienzensur geht. Und mit den Lügen, den Auslassungen, dem Nichterwähnen unerwünschter Tatsachen, dem Verdrehen.

Hier sind drei kurzve Videos zum Thema Lügenpresse:

https://www.youtube.com/watch?v=bgkPGwlKzk4&feature=player_embedded

(bitte KenFM=Systemling) vorher ausblenden!) Die “Anstalt” wird verklagt, weil sie die Wahrheit sagt

Dann: Volker Pispers – Medien (6 Minuten):

https://www.youtube.com/watch?v=uPvGtlYxv5U

Als letztes: Wem gehören die Medien – Sommers Sonntag – 13 Minuten.

https://www.youtube.com/watch?v=vs3U4SeV5lY

Danach müsste man eigenltich genug über Lügenmedien wissen.

Gruß Germania

Inszeniertes Immigrantenchaos: Von der Toleranz in die negative Diktatur?


Daniel Prinz

Die Immigrantenkrise spitzt sich mittlerweile täglich immer mehr zu. Dabei ereignen sich ungeheuerliche Dinge, die auf Befehl »von oben« auf keinen Fall in die Öffentlichkeit dringen sollen. Denn das Volk soll sich auf der einen Seite brav weiterhin in unendlicher Toleranz üben. Andererseits wird es in immer schnellerem Tempo vor vollendete Tatsachen gestellt. Die Richtung, in die das Land momentan hemmungslos Kurs genommen hat, ähnelt sinnbildlich der Titanic, die mit Volldampf voraus auf den Eisberg zusteuert. Unsere »Politkasperl« – die Bordkappelle – spielen munter weiter, ohne Rücksicht auf Verluste.

Des Weiteren sickerten auch folgende Dinge an die Öffentlichkeit:

  • ICE-Fahrten sind für Migranten, die nach Deutschland einreisen, selbstredend kostenlos. Auf Dienstanweisung der Verkehrsbetriebe sollen vielerorts auch die Busfahrten gratis sein. Der Rest darf sich schon mal auf Preiserhöhungen im Nahverkehr freuen. MobilfunkanbieterYourfone wird derweil 50 000 SIM-Karten mit Freiminuten kostenlos verteilen. Dank der Bundesnetzagentur sogar anonym für die Migranten. Obendrauf gibt es von der Deutschen Telekom gratis WLAN. Kosten für Unterkunft werden ebenfalls von den Kommunen übernommen. Kostenübernahmescheine für Krankenkasse und Impfpass werden genauso ausgestellt wie Bildungsnachweise (z.B. Abiturabschluss), ohne Nachweise liefern zu müssen. Die Seite Halle Leaks auf Facebook berichtete dabei von einem Trick, den einige Asylbewerber bei den Erstaufnahmestellen anwenden würden, um auf monatliche Leistungen von knapp 4000 EUR zu kommen: Man borgt sich vier bis fünf kleine Kinder von Bekannten oder Freunden und stellt mit diesen gemeinsam den Asylantrag.
  • Um den Neid und den Frust der Einheimischen weiter anzuheizen, sollen laut der Bild-Zeitung ab Januar 2016 über 500 Flüchtlinge in das Maritim Grand Hotel in Hannover einquartiert werden.
  • Völlige Überfremdung: Ein 100-Seelen-Dorf wird 1000 Flüchtlinge aufnehmen, gegen den Willen vieler aufgebrachter Bürger. Das Westerwälder Dörfchen Emmerzhausen mit 665 Einwohnern bekommt sogar bis zu 5000 Asylanten aufgebrummt. Im Dorf selbst gibt es keine Polizei. Und dies sind längst keine Einzelfälle mehr. Es verwundert, dass es bislang keinen zivilen Ungehorsam gegeben hat.
  • Im Rahmen einer Projektwoche sollten Schüler einer Lübecker Schule in einer Asyl-Durchgangsunterkunft u.a. Betten beziehen, Kleidung sortieren und in den Küchen aushelfen.

Polizei, Stadtverwaltungen, Bürgermeister sowie auch Helfer in den Flüchtlingsunterkünften dürfen unter Androhung von Konsequenzen sowohl über interne Abläufe als auch über die katastrophalen Zustände und Verhaltensweisen von Migranten nichts nach außen verlauten lassen. Erst kürzlich wurde eine Objektleiterin eines Flüchtlingsheims fristlos entlassen, weil sie die Zustände im Heimpublik machte.

Bald Enteignungen und Zwangsarbeit?

Haben Sie sich bisher nicht auch etwa gefragt, wer denn das alles bezahlen soll? Die Antwort: wir Steuerzahler natürlich! Um die Kosten der Flüchtlingsintegration in Milliardenhöhe zu stemmen, sollen die Deutschen später in Rente gehen. Zudem wird ein »Flüchtlingssoli« erörtert, um die schieren Kosten zu tragen. Da werden noch Steuererhöhungen (= indirekte Enteignung) auf uns zukommen.

Die Regierungen lieben es, ihr Wahlvolk vor vollendete Tatsachen zu stellen. Insbesondere dann, wenn die wenigsten damit rechnen. Hierbei wird die Salami-Taktik angewandt, um zu sehen, wie das Volk reagiert. Beschwert sich der Großteil nicht, wird weitergemacht. Heute mögen es noch probeweise Schüler für einen Tag oder eine Woche sein, die zur Arbeit in Flüchtlingsunterkünften herangezogen werden. Wie schaut es aber nächsten Monat aus? Da die Zustände im Land aberjetzt schon – vor allem personalbedingt – nicht mehr beherrschbare Züge annehmen, braucht es nicht viel Hausverstand, um zu erkennen, dass demnächst auch alle ALG2-Empfänger zur Zwangsarbeit herangezogen werden, damit unsere eigenen Leute sich der Gefahr und Erniedrigung in Asylunterkünften aussetzen dürfen.

Derweil häufen sich Fälle, wonach immer mehr Mieter Platz machen müssen für Flüchtlinge. In der Stadt Niederkassel musste ein Familienvater mit seiner Frau und seinen sechs Kindern ein gemietetes Einfamilienhaus räumen. Einer 51-jährigen Mieterin wurde ebenfalls die Behausung gekündigt. Immobilienbesitzer wittern schon seit Längerem einen Goldrausch und viele weitere werden sich nicht scheuen, ihren Mietern zu kündigen, weil sie für Flüchtlinge weitaus besser entschädigt werden. Eine Quasi-Enteignung durch die Hintertür könnte das Hamburger »Gesetz zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung« mit sich bringen. Diesem wurde Anfang Oktober 2015 ein Paragraph 14a mit der Überschrift »Sicherstellung privater Grundstücke und Gebäude oder Teilen davon zur Flüchtlingsunterbringung« ergänzt, in dem es u.a. wie folgt heißt:

»(1) Die zuständige Behörde kann zum Zwecke der Unterbringung von Flüchtlingen oder Asylbegehrenden zur Abwehr von bevorstehenden Gefahren für Leib und Leben Grundstücke und Gebäude sowie Teile davon sicherstellen. Die Sicherstellung ist nur zulässig, wenn 1. das Grundstück, Gebäude oder ein Teil davon ungenutzt ist;der Nichtnutzung steht eine Nutzung gleich, die ausschließlich oder weit überwiegend den Zweck verfolgt, eine Sicherstellung nach Satz 1 zu vereiteln(…)«

Juristisch sehr geschickt formuliert. Mit anderen Worten sagt es aus, dass die Behörde nach eigenem Ermessen entscheiden kann, ob und wie viel jemand seine private Immobilie oder Teile davon (= Wohnungen, Zimmer) tatsächlich nutzt oder nicht.

»Fachkräfte« bei der fachmännischen Zerlegung europäischer Städte

Sollte die BRD-Regierung jedoch irgendwann den Notstand ausrufen, was wahrscheinlich ist, dann treten Notstandsgesetze in Kraft, welche grundsätzlich jedwede Beschlagnahmungen und das Verordnen von Zwangsarbeit »erlauben«. Schlagen Sie hierzu einmal das Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz auf und lesen sich dort insbesondere die Paragraphen 22 (2), 27 (2) und 28 (1) durch. Letzterer kann alle Frauen und Männer zwischen 18 und 65 Jahren bei »besonderen Gefahren und Schäden im Verteidigungsfall« zur Zwangsarbeit heranziehen. Der § 31 weist darauf hin, dass die im Grundgesetz verankerten Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit, die Freiheit der Person, der Freizügigkeit und der Unverletzlichkeit der Wohnung eingeschränkt werden. Das Arbeitssicherstellungsgesetz zieht im »Verteidigungsfall« alle Wehrpflichtigen und Angehörige von Heil- und Heilhilfsberufen heran.

Jetzt könnten Sie meinen, dass solch ein »Verteidigungsfall« nur wegen der Migranten sehr unwahrscheinlich wäre. Was meinen Sie denn, warum man eine schiere Masse an kulturfremden und teils gewaltbereiten Leuten zur bevorstehenden kalten Jahreszeit auf engstem Raum in Zeltstädte und Turnhallen einpfercht? Damit der »Verteidigungsfall« womöglich mit Absicht provoziert wird. Der Main-Taunus-Kreis in Hessen hat kürzlich – erstmals seit 1945 – den Katastrophenfall ausgerufen, und das »nur« wegen 1000 Migranten. Dies dürfte also ein Test gewesen sein.

Ein Bürgermeister soll sich neulich bzgl. der Beschlagnahme von Häusern zudem wie folgt geäußert haben: »Wenn es im Winter zu Grippe-Fällen in den Flüchtlingslagern kommen sollte, wird man die Lager räumen und die Bereicherer in Hotels ›de-zentralisieren‹. Wenn die Hotelkapazitäten nicht reichen sollten, werden wir die Flüchtlinge in Einfamilienhäusern zwangseinquartieren, die Daten über Einwohner und Wohnfläche erhalten wir durch Zusammenschaltung der Datensätze von Grundsteuermessbescheid und Einwohnermelderegister.«(Eintrag 19:00 vom 10.10.2015) Deswegen u.a. auch der Zensus 2011 zur Erfassung sämtlicher Immobilien in der BRD. Da laut Grundgesetz »zum Wohle der Allgemeinheit Eigentum verpflichtet«, sollen nach geistigen Ergüssen einiger Politiker jene mit einem Bußgeld von bis zu 50 000 EUR bestraft werden, die hierbei »Wohnraum zweckentfremden«.

  • Vor dem Hintergrund, dass das klimatisch warme Saudi Arabien eine riesengroße hervorragend ausgestattete Zeltstadt mit einem Fassungsvermögen von drei Millionen Menschen besitzt, welche zu fast 99 Prozent im Jahr leer steht, ist es blanker Wahnsinn, dass jetzt Millionen Menschen ins kalte Europa ziehen, von denen der Großteil keine europäische Sprache spricht oder die lateinische Schrift lesen kann. Warum die ultrareichen Golfstaaten keinen einzigen Flüchtling aufnehmen, können Sie in meinem vorigen Artikel ebenso nachlesen.

Toleranzgesetze (= Maulkörbe) sowie das Abschalten von »unliebsamen Webseiten« dürfte als Nächstes auf der Agenda stehen. Mein Tipp daher an Webseitenbetreiber: Bereiten Sie sich zeitig vor und handeln nach dem Hydra-Prinzip; haben Sie stets mehrere Backups in der Hinterhand. Wählen Sie lieber eine ausländische Domainendung mit »whois-protection« und nutzen Sie offshore-hosting, wo Sie auch mit anonymen Zahlungsmitteln bezahlen können. Ich meine das ernst.

Vorbereitungen und Zusammenhalt

Spätestens hier hört die verordnete Toleranz auf. Mit Rassismus hat dies alles rein gar nichts zu tun, sondern mit der Tatsache, dass unser Land und große Teile von Europa mit zielgerichteter und heimtückischster Absicht gnadenlos destabilisiert werden und wir das alles sogar noch finanzieren sollen. Was uns bald erwartet, können Sie am Beispiel Schwedens sehen.

Es geht hier schließlich um unsere Sicherheit und unsere Freiheit! Wer das als »Faschismus« und »dunkeldeutsch« bezeichnet, lässt seine Maske fallen oder ist völlig blind und ignorant ob der sich entwickelnden Ereignisse. Die Volksverhetzung gegen Deutsche muss sofort aufhören! Die Autorin Friederike Beck hat in ihrem jüngsten Aufsatz schonungslos enthüllt, wer diesen riesigen Asyl-Apparat und die Völkerwanderungen aus dem Hintergrund heraus finanziert und steuert.

Ich rate daher auch zur Bevorratung und sich vor allem schon einmal mental auf mögliche Krisenszenarien einzustellen. Hoffen wir stets das Beste natürlich, seien wir aber dennoch bestmöglich gewappnet. Hierbei appelliere ich an alle Landsleute.

P.S. Sollten einige Links im Artikel nicht mehr aufrufbar sein (wenn z. B. die Zensurkeule zugeschlagen hat), sind diese oft noch unter archive.org/web/ zugänglich…oder Nachfrage bei deutschelobby…Videos sind gesichert..

————————————-

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/daniel-prinz/inszeniertes-migrantenchaos-von-der-toleranz-in-die-diktatur-.html

EINPROZENT.de Rundbrief


 
1 PROZENT

Rundbrief 3

Liebe Unterstützer,

rund drei Wochen ist es nun her, seit wir mit unserer Vernetzungsplattform einprozent.de an den Start gegangen sind. Innerhalb dieser kurzen Zeitspanne konnten wir bereits erste wichtige Schritte gehen, um dem asylpolitischen Amoklauf der Bundesregierung etwas entgegenzusetzen. Hierzu zähle ich etwa den Auf- und Ausbau unseres Filmteams, das überall dort unterwegs ist, wo wichtige Bilder eingefangen und verbreitet werden müssen.

In unserem youtube-Kanal werden jede Woche mehrere Filme veröffentlicht, die den bürgerlichen Widerstand in Deutschland dokumentieren. Von Zwickau bis Spielfeld finden sich dort spannende Impressionen. Zuletzt haben Martin und Thomas Sellner sich in einer Videobotschaft für die überwältigende Spende von 10.000 Euro nach Spielfeld bedankt. Eine Reportage der zweiten Demo in Spielfeld folgt noch diese Woche.

Doch unser eigenes Filmteam ist nur eine Etappe von vielen. Jürgen Elsässer, Chefredakteur des nonkonformen Compact-Magazins und einer der bekannten Unterstützer von einprozent.de, erklärt im nachfolgenden Film, was von unserer Seite u.a. noch geplant ist: Hier geht es zum Film.

Wer den Ausbau unseres Projekts unterstützen will, kann das hier tun:

Ein Prozent
IBAN: DE77 8005 3762 18940580 00
BIC: NOLADE21HAL

Oder per PayPal auf einprozent.de

Mit Dank und besten Grüßen,

Einwanderungskrise: Verfassungswidrigkeit, Kommentar, Statistik


Neues aus der Wissensmanufaktur
INSTITUT FÜR WIRTSCHAFTSFORSCHUNG UND GESELLSCHAFTSPOLITIK

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Amtseid (Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Artikel 56)

Wichtige Begriffsdefinition vorab:

Flüchtlinge aus Syrien werden in keinem EU-Land politisch verfolgt. Somit gibt es keine Rechtsgrundlage, um eine „Flucht“ aus diesen sicheren Drittstaaten nach Deutschland anzuerkennen. Die derzeitige massenhafte Grenzüberschreitung ist daher faktisch Einwanderung. Eine„Flüchtlingskrise“ mag es in Syriens Nachbarstaaten geben. Aber in Deutschland gibt es eine Einwanderungskrise, ausgelöst durch Angela Merkels grenzen- und bedingungslosen Einwanderungaufruf.

Cui bono? (Wem nützt es?)

Verfassungswidrige Einwanderung
von Flüchtlingen nach Deutschland

Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider
stellt die asylrechtliche Zuwanderungspolitik
auf den Prüfstein des Grundgesetzes.

www.wissensmanufaktur.net/verfassungswidrige-einwanderung

Deutschland in den Selbstmord?

Der kanadische Journalist Ezra Isaac Levant kommentiert
Merkels grenzen- und bedingungslosen Einwanderungsaufruf.

München Hauptbahnhof:
Einwanderer, Flüchtlinge, Statistik

Wie setzt sich der in München eintreffende Einwanderungsstrom tatsächlich zusammen? Sind es überwiegend Frauen und Kinder, wie die Fotos suggerieren, die im medial-politische Komplex einsetzt werden? Oder sind es überwiegend junge Männer, wie es in alternativen Medien und sozialen Netzen erscheint? Um einen eigenen Eindruck zu bekommen, filmte Rico Albrecht im Rahmen seiner aktuellen Recherchen zwei komplette Züge und stellt die Aufnahmen ungeschnitten zur Verfügung.

Update: The Economist 2015: Geheimnisvolle Symbole und düstere Prognosen:::Fazit: was wurde aus den Prognosen?


economic

 

was haben die einzelnen Bilder / Segmente zu bedeuten….und was sollen die Bilder als Gesamtes letztendlich bedeuten?

Die Zeitschrift The Economist veröffentlichte eine Ausgabe mit dem Namen „The World in 2015“. Auf dem Cover sind ungerade Bilder: Ein Atompilz, die Federal Reserve in einem Spiel namens „Panik“ und vieles mehr.

Normalerweise würde ich nicht einen ganzen Artikel Analyse der Titelseite einer Veröffentlichung zu widmen, aber das ist nicht irgendeine Veröffentlichung. Es ist The Economist und es steht direkt an der Weltspitze. Es wird teilweise durch den Besitz Bankiersfamilie Rothschild von England und seine Editor-in-Chief, John Micklethwait , besuchte mehrmals an den Bilderberg-Konferenz – die geheimnisvolle Treffen, bei dem der weltweit mächtigsten Persönlichkeiten aus der Welt der Politik, Finanzen Wirtschaft und Medien diskutieren Weltpolitik. Das Ergebnis dieser Sitzungen ist absolut geheim. Daher ist es sicher zu sagen, dass die Menschen in The Economist  Dinge wissen, die die meisten Menschen nicht kennen. Aus diesem Grund ist seine „2015 Vorhersage“ Abdeckung eher rätselhaft.

mögliche Deutung der Bilder und Zeichen

Auf den ersten Blick sehen wir Politiker wie Obama und Putin, Verweise auf den Rugby-Cup und dem neuen Spider-Man Film. Aber ein genauerer Blick zeigt eine Fülle von störenden Elementen. Hier sind einige von ihnen.

Two-Faced Globe (Zwei-Gesichter-Globus)

Welt

Ein Ende der Welt blickt stoisch gegenüber dem Westen und die andere Seite wird wütend. Bedeutet dies eine Konfrontation zwischen Ost und West? Die Abdeckung kennzeichnet ein paar andere Symbole,  der „Aufstieg des Ostens“. Was mehr beunruhigend ist, dass unmittelbar unter dieser bösen Welt, ist im Bild ein Atompilz (die Art, die geschieht, wenn eine Atombombe erlischt) und der Start eines Spion-Satelliten in den Weltraum.

High-Tech-Überwachung und Atomkrieg.  The Economist ist nicht sehr optimistisch.

Die Farbe der Gesichter

Werfen Sie einen Blick in die Gesichter der Persönlichkeiten auf dem Cover. Einige von ihnen sind in Farbe,  andere in schwarz und weiß. Warum ist das so?

Gesichter

Unter den in Schwarz auf weiß sind Putin, Merkel, Obama, Hillary Clinton und David Cameron. Unter den in der Farbe sind David Blaine, eine junge Person, die eine „Singapur“ Banner (Singapur ist der Gastgeber der 2015 SEA Games) . Eine schnelle Zusammenführung dieser Daten zeigt, dass diejenigen, die in schwarz und weiß erscheinen, Teil der Elite (einschließlich der ISIS Kerl, der wahrscheinlich für sie funktioniert), und diejenigen in Farbe sind „Außenseiter“. Ist dies, wie die Elite die Welt wahrnimmt?

Rattenfänger

piper2

Die Anwesenheit der Rattenfänger auf dieser 2015-Themen-Abdeckung ist geradezu beunruhigend. Der Rattenfänger von Hameln ist eine deutsche Legende über einen Mann, der mit seiner magischen Flöte die Kinder der Stadt Hameln weglockt, die nie wieder gesehen werden.

Der Rattenfänger führt die Kinder aus Hameln.  Illustration durch Kate Greenaway für Robert Browning "Der Rattenfänger von Hameln"

Die Folklore-Figur aus dem Mittelalter soll entweder massiven Tod durch Pest oder Katastrophe oder einer Bewegung der massiven Einwanderung darstellen. Es repräsentiert perfekt auch die heutige Jugend, die „gelockt“ und von der „Musik“ der Massenmedien mystifiziert wird. Praktischerweise gibt es einen kleinen Jungen direkt unter der Pipers Flöte.

Ahnungsloser Junge

Junge

Direkt unter dem Rattenfänger finden wir einen kleinen Jungen mit verblüfften Ausdruck auf seinem Gesicht. Er sieht gerade ein Spiel namens „Panic“. Die Wörter „Federal Reserve“ und „Chi“ (was wahrscheinlich für China steht) sind an der Spitze, während die Wörter „Grünes Licht“ und „sis“ (was wahrscheinlich steht für „Isis“ oder „Krise!“) sind der Boden. Der kleine Junge schaut diesem verdrehten Spiel Plinko zu, während auf gleiche Weise die ahnungslosen Massen ohnmächtig und völlig unwissend zu-sehen, was ihnen die Massenmedien über die Ereignisse berichten. Wie der Name des Spiels „Panic“ , so ist das ultimative Ziel,  Panik auf der ganzen Welt zu erzeugen, wie Krisen, die fast zufällig von denen, die das Spiel kontrollieren, erzeugt werden. Und das ist auf einem Magazin-Cover das den Rothschilds gehört!!!

giftiger Feinstaub vom Himmel

Untitled-1

Vor Putin ist ein kleines Flugzeug mit der Aufschrift Crop-O-Staub. Dies bezieht sich auf das Konzept der Schädlingsbekämpfung, der Prozess der Spritzen-Kulturen mit pulverförmigen Insektizide oder Fungizide aus einem Flugzeug. „Im Rahmen des Hubschrauber ist ein Kind dabei etwas zu essen. Beunruhigend.

Kind

China

Porzellan

Ein Pandabär trägt eine China-Flagge , und zeigt seine Muskeln…eine ziemlich klare Möglichkeit der Tatsachen-Darstellung, dass China an die Macht kommt. Daneben befindet sich ein Sumo-Ringer, der einen großen Akku trägt, auf dem die Polarität (+ und -)  klar dargestellt sind. Stehen sie in Anspielung auf einen Polarität-Schalter, der Weltmächte im Osten und Westen?

Geist

Geist

Hervorgegangen hinter Obamas Bein ist ein Geist. Es liest eine Zeitschrift mit dem Titel „Holiday“. Warum plant dieser Geist, der einen Toten darstellt, einen Urlaub? Stellt es dar, dass die Massen so verarmt sind, dass sie erst Urlaub machen können , wenn sie tot sind? Ist es für die zahllosen Menschen, die während der Reise in den vergangenen Monaten zusammen sterben? Creepy = Schrecklich.

Schildkröte

Schildkröte

Steht vor allem anderen und blickt direkt in die Seele. Eine Schildkröte mit Schwerpunkt-Linien auf seinem Panzer. Was stellt es dar? Werden Schildkröten ein riesiges Comeback im Jahr 2015 haben? Wahrscheinlich nicht.

Eine böse Schildkröte ist das Symbol der Fabian Society, eine extrem leistungsfähige Organisation, die in Richtung zur Bildung einer einzigen Weltregierung arbeitet…seit mehr als einem Jahrhundert.

wenn ich Streik i Streik hard.jpg

Die Philosophie hinter Fabian Sozialismus ist im Grunde die Blaupause, was wir heute die neue Weltordnung nennen.

Die Fabian Society ist eine sehr alte Gruppe. Ursprung in England im Jahre 1884, mit dem Ziel der Bildung eines einzigen, globalen sozialistischen Staates. Sie haben ihren Namen von dem römischen General Fabius, der sorgfältig geplante Strategien anwendet, um langsam seine Feinde zu zermürben…über einen langen Zeitraum, um den Sieg zu erhalten. „Fabian Sozialismus“ verwendet inkrementelle Änderungen über einen längeren Zeitraum um ihr Ziel langsam und fast unmerklich zu erreichen…ohne Verwendung gewaltsamer Revolution für den Wandel. Es ist im Wesentlichen Sozialismus durch die Hintertür. Ihr ursprüngliches Emblem war ein Schild mit einem Wolf im Schafspelz, eine Flagge mit den Buchstaben FS.  Heute ist das internationale Symbol der Fabian Society eine Schildkröte, mit dem Motto unten: „wenn ich zu-schlage, schlage ich hart.“
– Die Fabian Society , The Weather Eye

Die Fabian Society ist eine wissenschaftlich geplante Gesellschaft und unterstützt und befürwortet  Eugenik durch Sterilisation offen . Sein ursprüngliches Logo war ein Wolf im Schafspelz … Aber ich denke, das war nicht der beste Weg, um den Wolf vor der Masse zu verbergen.

Das ursprüngliche Logo der Fabian Society war ein Wolf im Schafspelz.

Hervorbringung eines globalen Systems durch kleine inkrementelle Änderungen ist genau das, was die Weltelite gerade tut. Dies ist wahrscheinlich, warum es eine wütende Schildkröte auf der Titelseite dieser Bilderberg-verbunden Veröffentlichung gibt –  vor dem Chaos hinter sich.

11.3 und 11.5

Schmutz

In der unteren rechten Seite der Abdeckung sind einige kryptische Symbole. Es gibt einen Stapel von Schmutz auf dem Boden und zwei Pfeile auf denen 11,5 und 11,3 geschrieben ist. Ist dies eine Termin-Erinnerung? Warum sind sie neben einem Haufen von Schmutz? Nutzt man diese Zahlen als Koordinaten, verweisen sie nach irgendwo in Nigeria. Zahlen, die nur von „Kennern“ verstanden werden können, ist eine der Lieblingsbeschäftigungen der okkulten Elite.

Vor einem Dreckhaufen: Alice im Wunderland, die aufwärts in Richtung der Grinse-Katze sieht.

Katze

Diese ikonische Katze wird völlig verschwinden, so dass nur noch sein gruseliges Grinsen sichtbar ist. Daher sehen wir eine weitere Anspielung auf eine Welt der Phantasie, Illusion und Täuschung, die durch Alice wahrgenommen wird als eine Vertreterin der Massen. Zusammen mit der etwas unnötigen Aufnahme von David Blaine – Magier – die Abdeckung mischt reale Welt-Ereignisse mit Illusionen.

Andere bemerkenswerte Symbole auf dieser Abdeckung ist ein Sparschwein…es fliegt aus James Camerons Taschen; ein Modell, das Tragen einer Alexander McQueen Schöpfung (der Elite Lieblings-Designer, der unter merkwürdigen Umständen gestorben ist) und ein asiatischer Offizier trägt eine Gesichtsmaske, um ihn von einer tödlichen Krankheit zu schützen.

 

2015 scheint groß, nicht wahr?

Abschließend

The Economist ist keine Zufalls-Zeitung die schrullige 2015 Vorhersagen gibt nur um ein paar zusätzliche Exemplare verkaufen zu können. Es wendet sich direkt an diejenigen, die globale Politik machen und die sicherstellen, dass sie auch angewendet werden. Die Publikation befindet sich teilweise im Besitz der Bankiersfamilie Rothschild,  teilweise in Englands Besitz und sein Editor nimmt regelmäßig an Bilderberg-Treffen teil. Mit anderen Worten ist The Economist für diejenigen, die Mittel und die Macht haben, „Vorhersagen“ verwirklichen zu können.

Die 2015-Themen-Abdeckung spiegelt im Grunde die gesamte Agenda der Elite und wird mit kryptischen Symbolen, die an „Kenner“ (Eingeweihte) gerichtet sind, gespickt.

Und die Massen, die wie Alice, die beobachtetet wie die Grinse-Katze verschwindet, sich auf Illusionen konzentriert, während die Wölfe im Schafspelz zuschlagen … und hart zuschlagen.

EUROPA ERWACHE! Die Zeit ist reif! TEILEN!


 

Es wird immer klarer, dass wir es mit dem Zuwandern von 800 000 Migranten mit zehntausenden IS Kämpfern im Herz Europas zu tun haben werden, die hier einen Gottesstaat begründen wollen. Was auf uns und unsere Frauen zukommt und was wir schon erdulden mussten und müssen, sehen sie in diesem Film hier. Bitte Teilen Sie diesen Film sooft Sie können! Es geht jetzt um SEIN ODER NICHTSEIN!!!
Das sind nicht die gelehrten Muslime die da ins Land strömen. Da sind Wirtschaftsflüchtlinge aus Bangladesh, Pakistan,Türkei, Afrika und Syrien und Djihad Kämpfer der IS zu ZEHNTAUSENDEN!

Frau Merkel sie haben Hochverrat an Europa begangen!
Ich befehle Ihnen im Namen Gottes als Souverän mit der gesamten Regierung sofort zurückzutreten und Europa zu verlassen! Sie haben in Europa NICHTS mehr verloren!

Polizei und Heer haben diese Regierung wegen Hochverrates unverzüglich zu internieren und abzusetzen! Revolution wird Pflicht. sogar gemäss GG!

Ich, ein Souverän befiehlt dies, lebendig und beseelt:
heinz christian tobler

Natürlich wurde das geschickt organisiert und wie es schon aufgezeigt und dargelegt wurde, ist es eine Agenda der zionistischen Rothschild-Juden, und des talmudischen Weltjudentums die das Ganze im Hintergrund finanzieren und damit auch wiederum verdienen siehe Video:https://youtu.be/CldvDcEyutg Merkel ist der weibliche Judas.

DEM EKLEN WURM DER DEUTSCHEN ZWIETRACHT DEN SPIEGEL VORHALTEN


 Vor 2000 Jahren befanden sich unsere germanischen Vorfahren in einer fatalen Unterjochungssituation.

germanen3

Damals waren die Römer bis tief in den germanischen Lebensraum eingedrungen und übten die militärische, ökonomische und teilweise auch politische Kontrolle aus. Die germanischen Völker hatten sich in der Masse der militärischen Übermacht der Römer ergeben und sich mit ihnen arrangiert, indem sie mehr oder weniger jegliche Forderung (z.B. steuerlicher Art) der Besatzer erfüllten. Germanen, die sich nicht unterwerfen lassen wollten, waren den Repressionen und der oft tödlichen Willkür der Besatzungsmacht ausgeliefert. Wie heute, erschien auch damals die Situation ausweglos.

 Dann kam Arminius, später genannt Hermann der Cherusker, der diese entwürdigenden Verhältnisse nicht länger hinnehmen wollte und besiegte diesen übermächtigen Gegner, den römischen Feldherrn Varus, im Jahre 9 n.Chr. in der sogenannten Varus-Schlacht im Teutoburger Wald.Battle   Das Ereignis der Hermanns-Schlacht im Teutoburger Wald liegt nun 2000 Jahre zurück und wieder befinden sich die „Germanen“ in großer Bedrängnis. Doch die heutige Situation ist noch viel dramatischer, denn diesmal haben es die Nachfahren der Germanen mit einem noch wesentlich mächtigeren, weltweit organisierten, internationalistischen Feind, dem Finanzestablishment zu tun, das im deutschen Volk und dem Deutschen Reich seinen Todfeind sieht.

 Die heutige Feind- und Besatzungsmacht bedroht die deutschen Völker und mit ihnen auch alle anderen europäischen Völker, nicht nur äußerlich, er versucht den Volksgeist und die Kulturen in Deutschland und in ganz Europa zu zerstören, indem sie die Menschen in einer aufgezwungenen „Matrix aus tausend Lügen“ und einer oberflächlichen Brot-und-Spiele-Kultur gefangen hält. Vor 2000 Jahren gelang es unseren germanischen Vorfahren mit gemeinsamen Kräften die Freiheit zurückzuerlangen und ihre Peiniger außer Landes zu jagen. Heute scheint die Situation so ausweglos wie niemals zuvor! – gibt es überhaupt noch Aussicht auf Rettung? Ist es möglich, die raum- und artfremden, das deutsche Volk und die Völker Europas unterjochenden Mächte in einer zweiten Hermanns-Schlacht zu besiegen und aus dem Abendland zu jagen?

 DIE ZEIT IST REIF FÜR DIE ZWEITE HERMANNS-SCHLACHT

 weiterlesen siehe Anhang

DEM EKLEN WURM DER DEUTSCHEN ZWIETRACHT DEN SPIEGEL VORHALTEN

Hinsichtlich der vielfältigen Bemühungen zur Wiedererstehung der Souveränität der Deutschen, ist seit vielen Jahren ein unfruchtbares Chaos mit viel blindem Aktionismus zu beobachten. Bis in die internen Kreise deutscher Patrioten finden wir ein allgegenwärtiges organisatorisches, konzeptionelles Durch- und Gegeneinander vor, durch das unterm Strich sämtliche gutgemeinten Bemühungen der letzten Jahre fast durchweg verpufft sind. Das liegt vor allem darin begründet, daß die einzelnen Gruppierungen und weltanschaulichen Lager mit sehr unterschiedlichen weltanschaulichen Geisteshaltungen, in verschiedene Richtung ideologisch und weltanschaulich ambitioniert, völlig unkoordiniert für die Souveränität kämpfen – jeder versucht den Karren in eine andere Richtung zu ziehen.

 Ohne auch nur im Ansatz danach zu suchen, was konzeptionell vereinen könnte, werden von Vertretern der einzelnen Lager rechthaberisch und nicht selten ideologisch oder religiös verblendet, immer wieder die gleichen anachronistischen und schmalspurigen Patentrezepte aufgetischt. In der deutschen Bevölkerung ist heute überwiegend jämmerliches Beklagen der gesellschaftlichen Zustände und Halbherzigkeit zu beobachten, zudem mangelt es an Bereitschaft zur Wahrheitssuche und an einem notwendigen Tiefgang! Obwohl seit Jahren die Verhältnisse nicht besser geworden sind, macht die deutsche Bevölkerung in einer Mehrheit einfach weiter wie bisher, ohne Bereitschaft zu zeigen dringend notwendige neue Erkenntnisse in ihren Wissensfundus aufzunehmen.

 Der ekle Wurm der deutschen Zwietracht bewegt seine Opfer dazu, essentielle Wahrheiten und Notwendigkeiten zu verdrängen, sich selber zu belügen und in der Vordergründigkeit der Welt gefangen bleibt. Er äußert sich in unterschiedlichsten Bereichen vor allem durch Rechthaberei und ideologischen Starrsinn bis hin zu unbelehrbarem Fanatismus, wodurch es ihm immer wieder gelingt, die Einheit der deutschen Völker zu torpedieren und intelligente Deutsche gegeneinander arbeiten bzw. kämpfen zu lassen Um das Wirken des eklen Wurms der Deutschen Zwietracht vor Augen zu führen, muß man wesentliche Kernprobleme bzw. Streitpunkte aufzeigen, durch welche die deutschen Völker heute leider noch immer unnötig gespalten werden und damit die SOUVERÄNTITSBEWEGUNG blockiert wird. Zu den hauptsächlichen Wirkungsbereich des eklen Wurms der deutschen Zwietracht zählt die Streitdiskussion, die Spaltung in politische Denkkategorien von Schwarz/Weiß-, Gut/Böse-Denken, weltanschaulicher Materialismus, Sozialismus „links“ und „rechts“ usw.

 Wahrscheinlich ist in dieser für viele Deutsche charakteristischen eigensinnigen Dickschädeligkeit auch die Ursache dafür zu finden, warum schon die alten Germanen nur in kleinen Stammesverbänden gelebt haben. Die Kunst, die Deutschen bzw. die Germanen in größerer Anzahl zu einen, das haben bisher nur wenige geschafft, wie z.B. Hermann der Cherusker oder Bismarck –doch in der heutigen Zeit scheint ein solches Unterfangen ganz besonders schwer zu sein. Die aufgewachten patriotisch-idealistischen Kräfte müssen sich zu einer fundierten und nachhaltigen Befreiungsbewegung zusammenfinden, der National-Muff, der jeglichen geistigen Fortschritt verhindert muß endlich überwunden werden!

 Es ist die große Aufgabe unserer jetzigen Zeit die verschiedenen, teils sehr unterschiedlichen, für Wahrheit, Freiheit und Selbstbestimmung sowie für die Bewahrung der Vielfalt der Völker und Kulturen kämpfenden Gruppierungen und mutigen Einzelkämpfer zusammenzuführen und zu verschmelzen!

 weiterlesen siehe Anhang

Weltnetzverweise, in degenerierten Deutsch sprich englisch Link, sind die Quellen blau und unterstrichen. Wie bei den Plänen von FHenry J. Morgenthau;; Theodore N. Kaufman; Earnest A. Hooton und R. N. Coudemhove Kalergie Rest-Deutschland hat man auch schon eine Idee E einfach anklicken

Mit freundlichen Grüßen

 Jan Lüttich

Prophezeiungen zum Dritten Weltkrieg…Erna Stieglitz (1894–1965) und Alois Irlmaier


.

Die Vorhersagen von Stieglitz und Irlmaier ähneln sich geradezu auf beängstigende-weise:

.

Erna Stieglitz

Während im Westen Bequemlichkeit und Weichheit, Wohlstand und Luxus obenan stehen, bereitet sich der Osten vor, erzieht zur Entbehrung, stählt seine Völker, sorgt für Nachwuchs und Waffen.

Nach den Gesetzen der klassischen Militärstrategie stärken die Russen ihre Flanken, bevor sie in der Mitte, das heißt gegen Westeuropa vorstoßen. Sie muß an den Flanken unverwundbar sein. Die Südflanke heißt: Afghanistan, Iran, Irak, Türkei, Griechenland, Jugoslawien. Die Nordflanke heißt: Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark. Bis zur bayerischen Grenze wird eine russische Weitspurbahn herangeführt. In einem Sommer, wahrscheinlich im Monat Juli, wenn die Erdölregion bereits in ziemlich festen russischen Händen ist, erfolgt der Angriff der Sowjetunion auf die Süd- und Nordflanke, auf die Türkei, auf Griechenland, auf Jugoslawien und Skandinavien. Gegen Ende Juli stoßen sowjetische Angriffskeile blitzartig gegen Westeuropa vor.

Anfang August werden die eingedrungenen russischen Panzerarmeen Russian Tanks T34in Mittelfrankreich, vermutlich um Lyon, und wenig später bei Ulm vernichtet. Mitte August greifen sowjetische Eliteeinheiten Alaska an. In Europa kommt es zum Abwurf einer radioaktiv strahlenden gelben Wand. Prag wird atomar zerstört. Ungefähr um dieselbe Zeit werden die sowjetischen Panzereinheiten des Nordkeils in Westfalen eingekesselt und fast völlig aufgerieben. Die Sowjets sind in Westeuropa in die Verteidigung gedrängt. Als Rache erfolgt der atomare Gegenschlag gegen alle Städte der USA. Gleichzeitig schlagen die USA atomar zurück. Weite Teile der Sowjetunion und die letzten sowjetischen Raketensilos werden zerstört. Als Folge dieses Ereignisses kommt es in der Sowjetunion zu einer Gegenrevolution, die das bisherige System stürzt. Im September gibt es den letzten verzweifelten Versuch sowjetischer Unterseeboot-Einheiten, Europa atomar zu verwüsten. Bei diesem Angriff werden viele französische und deutsche Städte in ein Flammenmeer verwandelt.

Um ins einzelne zu gehen: Auf die blitzartige Besetzung aller militärischen Basen in Skandinavien folgt ein zweiter Flankenangriff gegen die Türkei. Dort und im Iran finden Panzerschlachten statt. Der Russe bemüht sich, möglichst rasch durch den Balkan zur Adria vorzudringen. Der Mittelangriff gegen Westeuropa erfolgt in drei gewaltigen Stoßkeilen.th Der erste wird aus dem Raum Stettin-Berlin nach Lübeck, Hamburg und in die Niederlande vorstoßen, der zweite aus dem Raum Sachsen und Dresden ins Ruhrgebiet. Der dritte Stoßkeil wird aus Böhmen nach Bayern hereinbrechen und zum Oberrhein streben. Eine unvorstellbare Masse von Panzern rollt an den Bergketten der Schweiz vorbei bis hinunter nach Lyon.

Die NATO-Truppen sind auf wenige Verteidigungsräume zusammengedrängt. Die meisten Gebiete sind von der Roten Armee längst überrollt und besetzt. Die Verteidigungsräume heißen: Ruhrgebiet und Niederlande, sodann Bayern, die Alpen und die Schweiz sowie das Rhonegebiet. Außerdem wird es Verteidigungsräume in Oberitalien und in der Türkei geben. Der Angriff der Roten Armee in Europa wird gebrochen, mehr noch, die russische Armee wird vernichtend geschlagen.

Die Sowjetunion verliert allein in ihren Heeressäulen sieben Millionen Menschen; ein hoher Blutzoll für ein Volk, das eben in Massen vom dialektischen Materialismus abgefallen war und wieder zu glauben begonnen hatte. Paris wird von den aufständischen Franzosen selbst in Brand gesteckt. Der Papst muß aus Rom fliehen, wohin er nach zweihundert Tagen wieder zurückkehrt. Die katholischen, in den Augen der Sowjetunion reaktionären Länder haben in diesem letzten Kampf eine entscheidende Aufgabe. Bayerische und österreichische, schweizerische und französische Truppen werden nach den Vernichtungsschlachten bei Lyon und Ulm nach Norden vorstoßen, um sich an der Schlacht gegen die dort eingekreisten russischen und preußischen Verbände zu beteiligen. Erst gegen Ende dieses verhältnismäßig kurzen Krieges kommt es zum Duell mit Atomwaffen. Und schließlich zum totalen atomaren Krieg. stadt-04Seine verheerenden Auswirkungen entziehen sich jeder Beschreibung.

Südlich der Donau gibt es atomare Explosionen, hinter der Grenze am unteren Inn fürchterliche Zerstörungen, ebenso am Oberlauf der Donau. Teilweise bis in die oberbayerisch-salzburgischen Alpen herein kommen die Truppen über Österreich und Jugoslawien. Bei Ulm gibt es eine gigantische Kesselschlacht gegen die Ostarmee, die ihren Südkeil der Donaulinie entlang zur Schweiz und nach Frankreich vorgetrieben hat. Die größte Gefahr für das Gebiet, das von den Städten Mindelheim und Altötting, Pfaffenhofen und Weilheim begrenzt wird, also für Mittelbayern, besteht in den Zerstörungen; Terrorismus, Plünderung, Brandstiftung, Mord kehrt wieder, die Gesetzlosigkeit. Hungernde Großstädter werden zu Räubern an den Bauern! Bewaffnete Banden ziehen durchs Land, Fanatiker, Mörder, Psychopaten, Mob.

Es ist ein nie vorher, außer vielleicht im Dreißigjährigen Krieg, dagewesener Schrecken. Und endlich dann die Giftwolke, die auch hier ein Drittel der Menschheit dahinrafft.er

Als Folge dieses Ereignisses kommt es in der Sowjetunion zu einer Gegenrevolution, die das bisherige System stürzt

.

Alois Irlmaierth1

Ein neuer Nahostkrieg flammt plötzlich auf, große Flottenverbände stehen sich im Mittelmeer feindlich gegenüber — die Lage ist gespannt. Aber der eigentliche zündende Funke wird im Balkan ins Pulverfaß geworfen: Ich sehe einen »Großen« fallen, ein blutiger Dolch liegt daneben. — Dann geht es Schlag auf Schlag. Massierte Truppenverbände marschieren in Belgrad von Osten her ein und rücken nach Italien vor. Gleich darauf stoßen drei gepanzerte Keile nördlich der Donau blitzartig über Westdeutschland in Richtung Rhein vor — ohne Vorwarnung. Das wird so unvermutet geschehen, daß die Bevölkerung in wilder Panik nach Westen flieht.

Ich sehe oberhalb Regensburg keine Donaubrücke mehr. Vom großen Frankfurt bleibt kaum etwas übrig. Das Rheintal wird verheert werden, mehr von der Luft her. Augenblicklich kommt die Rache übers große Wasser. Zugleich fällt der gelbe Drache in Alaska und Kanada ein. Jedoch er kommt nicht weit.«

»Drei Stoßkeile sehe ich herankommen: Der untere Heerwurm kommt von Böhmen her über den Wald.« Pater Norbert Backmund ergänzt die Prophezeiung, nach den ihm mündlich mitgeteilten Äußerungen Irlmaiers: »Über die Donau geht der Feind nicht, sondern biegt nach Nordwesten ab, im Naabtal in der Oberpfalz sieht Irlmaier das Hauptquartier. Die Stadt Landau an der Isar leidet schwer durch eine verirrte Bombe.«

Tag und Nacht rennen die Russen, ihr Ziel ist das Ruhrgebiet, wo die vielen Öfen und Kamine stehen. Aber dann sehe ich die Erde wie eine Kugel auf der weiße Tauben fliegen vor mir, eine sehr große Zahl vom Sand herauf. Und dann regnet es einen gelben Staub in einer Linie. Die Goldene Stadt (Prag) wird vernichtet, da fangt es an. Wie ein gelber Strich geht es hinauf bis zu der Stadt in der Bucht. Eine klare Nacht wird es sein, wenn sie zu werfen anfangen. Die Panzer fahren noch, aber die darin sitzen, sind ganz schwarz geworden. Dort, wo es hinfällt, lebt nichts mehr, kein Baum, kein Strauch, kein Vieh, kein Gras, das wird welk und schwarz. Die Häuser stehen noch. Was das ist, weiß ich nicht und kann es nicht sagen. Es ist ein langer Strich. Wer darüber geht, stirbt.

Der Papst kommt ihnen aber aus und flüchtet verkleidet übers Wasser. Nach kurzer Zeit kehrt er zurück, wenn die Ruhe wiederhergestellt ist.

Wer den Staub einschnauft, kriegt einen Krampf und stirbt.er Mach die Fenster nicht auf, häng sie mit schwarzen Papier zu. Alle offenen Wasser werden giftig und alle offenen Speisen, die nicht in verschlossenen Dosen sind. Auch keine Speisen in Gläsern, die halten es nicht ab. Trinkt keine Milch. Kauft ein paar Konservendosen, mit Reis oder Hülsenfrüchten.

Das Vieh fällt um, das Gras wird gelb und dürr, die toten Menschen werden ganz gelb und schwarz. Nach drei Tagen ist alles wieder vorbei. Der Wind treibt die Todeswolken nach Osten ab. Aber noch einmal sage ich es: Geh nicht hinaus, schau nicht beim Fenster hinaus, laß die geweihte Kerze oder den Wachsstock brennen. Und betet. Über Nacht sterben mehr Menschen als in den zwei Weltkriegen.«

»In Rußland bricht eine Revolution aus und ein Bürgerkrieg. Die Leichen sind so viel, daß man sie nicht mehr wegbringen kann von den Straßen. Das Kreuz kommt wieder zu Ehren. Das russische Volk glaubt wieder an Gott. Die Großen unter den Parteiführern bringen sich um und im Blut wird die lange Schuld abgewaschen.

.

 

//

Der Dritte Weltkrieg kündigt sich an


Peter Orzechowski

Wie verschiedene Agenturen melden, sind bereits Hunderte Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat unter dem Schutzmantel der Flüchtlingsströme nach Mitteleuropa eingesickert. Sogar der Papst trifft bereits Vorsichtsmaßnahmen. Gleichzeitig beginnen die immer neuen Immigrationswellen, Chaos zu erzeugen. Was mich an diesen Entwicklungen besonders beunruhigt: Genau das ist vor Jahrhunderten und Jahrzehnten vorhergesagt worden, als Auftakt zum Dritten Weltkrieg.

 

Papst Franziskus spricht offen davon, dass sich IS-Terroristen unter den Flüchtlingen befinden könnten. Auch Rom wäre nicht vor Anschlägen gefeit. Der Vatikan verstärkt seine Sicherheitsmaßnahmen. »Es ist wahr, dass nur 400 Kilometer von Sizilien entfernt eine unglaublich grausame terroristische Gruppe sitzt«, sagte der Papst am 14. September dem portugiesischen Radiosender Renascença mit Blick auf den Islamischen Staat in Libyen, berichtet Reuters.

Demnach schloss es Franziskus nicht aus, dass Rom ein Ziel von Anschlägen werden könnte. »Ja, niemand hat gesagt, Rom sei immun gegen eine solche Bedrohung. Aber man kann sich schützen«, so der Papst.

Die Terroristen des Islamischen Staats sprachen schon mehrfach Drohungen aus, katholische Ziele in Rom anzugreifen – wie ich bereits auf Kopp Online berichtete. Wegen der »Gefahr einer Infiltration« durch IS-Terroristen wurden die Sicherheitsvorkehrungen im Vatikanstaat nun verschärft.

Gleichzeitig wächst in Mitteleuropa, vor allem in Deutschland, das Chaos. »Die Eliten benutzen Einwanderer, um ein neues europäisches Reich zu schaffen«, sagte kürzlich Václav Klaus, der ehemalige Präsident der Tschechischen Republik. »Die einzelnen Identitäten der europäischen Staaten werden von diesen Eliten ausgelöscht, um ein neues undemokratisches europäisches Imperium zu schaffen, das zwangsläufig mit Russland kollidieren soll.«

Noch einer, der das Ziel der Flüchtlingspolitik klar formuliert, ist Peter Sutherland, Leiter des UN-Global Forum über Immigration und Entwicklung, Vorsitzender von Goldman Sachs International und Bilderberg-Teilnehmer. Er hat laut BBC im Jahr 2012 über die Europäische Union gesagt, die EU solle »ihr Bestes« tun, um die Homogenität der einheimischen Bevölkerung der Mitgliedsstaaten zu untergraben.

So weit zur aktuellen Lage. Was mich daran beunruhigt, ist, dass zwei bekannte Medien – Katharina aus dem Ötztal (1883-1953) und der noch lebende Seher aus dem Waldviertel – genau dies prophezeit haben: »Unmittelbar vor dem Dritten Weltkrieg werden innerhalb kurzer Zeit Millionen Fremde aus dem Osten und Südosten unsere Länder überfluten.« Beachten Sie, dass die Vorhersagen 100 bzw. 20 Jahre vor den heutigen Ereignissen gemacht wurden, als diese Entwicklung überhaupt nicht absehbar war.

Ebenfalls lange vor unserer Zeit sah der Freilassinger Brunnenbauer Alois Irlmaier (1884-1959) vorher: »Im Stiefelland (Italien) bricht eine Revolution aus. Ich glaube, es ist ein Religionskrieg, weilsie alle Geistlichen umbringen… der Papst kommt ihnen im Pilgerkleid aus.«

Papst Franziskus scheint diese Gefahr zu sehen. Der Religionskrieg könnte der vom IS angekündigte Sturm auf Rom sein. Aber wie geht es dann weiter? Ich habe für mein Buch Am Vorabend des Dritten Weltkriegs und 500 Schauungen von Sehern analysiert und dadurch einen Ablauf der möglichen Ereignisse, die zum Dritten Weltkrieg führen, skizziert. Ich möchte hier nur kurz einige Schlaglichter aufzeigen:

Vor dem Ausbruch des Dritten Weltkrieges soll es nach übereinstimmender Aussage der Seher zu folgenden Ereignissen kommen: Deutschland wird wiedervereinigt. Der Kommunismus in der Sowjetunion scheitert. Die Stationierungsstreitkräfte der USA und UdSSR ziehen ab. Die Bundeswehr wird reduziert. Schwere Unruhen auf dem Balkan, besonders in Jugoslawien. Wirtschaftskrise im Westen und weltweiter Börsen- und Bankencrash (2008/2009). Spannungen und Kriege im Nahen Osten.

So weit ist alles bisher eingetreten.

Dann folgen: Bürgerkrieg in Italien und Frankreich. Straßenkämpfe in Paris, die Stadt brennt. In Rom kommt es zur Verfolgung und Tötung von Priestern, Flucht des Papstes. Der IS könnte hier der Akteur sein, der die Prophezeiungen erfüllt.

Hier noch ein kurzer Überblick, wie es nach den übereinstimmenden Aussagen der Seher weitergehen soll:

  • Ein Nahostkonflikt mit Engagement der USA findet statt.

  • Aus Rache wird das Zentrum New Yorks mit mehreren kleinen Sprengsätzen atomar zerstört.

  • Praktisch unmittelbar vor dem Krieg werden innerhalb kurzer Zeit Millionen Fremde aus dem Osten und Südosten unsere Länder überfluten.

  • Auf dem Höhepunkt des italienischen Bürgerkrieges marschieren die Russen durch Österreich nach Italien. Hauptsächlich Kärnten wird schwer betroffen. Den Bauern wird von den Besatzern das Vieh weggenommen. Noch keine größeren Kampfhandlungen.

  • Heftigster Bürgerkrieg zu dieser Zeit in Italien und Frankreich. Brutale Verfolgungen aller Geistlichen, Massenmorde, gewaltige Plünderungen. Gefährdete Gebiete: Kärnten, Tirol, Vorarlberg; alle Gebiete der Schweiz.

  • Rom und Paris werden im Revolutions- und Kriegsrahmen zerstört werden.

  • Einmarsch russischer Truppen in Deutschland und Dritter Weltkrieg.

—————————————–

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/der-dritte-weltkrieg-kuendigt-sich-an.html

 

Die Re-education der Deutschen und ihre bleibenden Auswirkungen…alliierte Verbrechen in volksvernichtenden Ausmaßen


Die Umerziehung der Deutschen nach 1945 war eines der mentalitätsgeschichtlich prägendsten Ereignisse der Nachkriegszeit. Caspar von Schrenck-Notzing zeigt minutiös auf, wie die Idee der „Re-education“ Deutschlands in den USA politisch zustande kam und wer an ihr maßgeblich beteiligt war. Dabei werden auch die internen Kämpfe der Amerikaner um die Nachkriegsordnung in Deutschland eingehend behandelt.

Charakterwäsche

Die Rolle von Psychologie und Pädagogik sowie die Politisierung der Psychoanalyse werden ebenso klar beleuchtet wie die Auswirkungen auf die künftige Elite der Bundesrepublik und letztlich auf die spätere Politik dieses Landes. So tief drang die Re-education in das Bewusstsein der Deutschen ein, dass sie diese später auch ohne amerikanische Anleitung aus eigenem Antrieb fortführten, um alle Volksschichten mit ihren Prinzipien zu durchdringen. Daran hatten die von den Alliierten lizenzierten Zeitungen ebenso ihren Anteil wie Parteien oder Universitäten.

Das Buch Schrenck-Notzings übte an der Umerziehung bereits in einer Zeit fundamentale Kritik, als das amerikanische Vorbild für die Bundesrepublik noch als unantastbar galt. Das hat sich heute geändert. Dennoch ist die Frage der Umerziehung in Deutschland eines der letzten politischen Tabuthemen geblieben. Sie rührt an dem Innersten dieser Republik, an der Frage: Wie sind die Deutschen das geworden, was sie heute sind?

Dieses Buch wird bleiben, was es ist: ein Standardwerk zur Entstehung und Entwicklung der bundesdeutschen Mentalität, an dem keiner vorbeikommt, der sich mit diesem Thema beschäftigt.

"Fremd im eigenen Land – Wie wir unsere Heimat verlieren" der Asylwahnsinn…eine Analyse von Peter Feist


Mit fast 80.000 Asylanträgen erlebte die illegale Einwanderung nach Deutschland im Juli 2015 einen historischen Rekord.

Die tatsächlichen Zahlen dürften noch dramatischer sein, denn längst nicht alle Flüchtlinge werden überhaupt zeitnah registriert. Die Politik reagiert planlos, im Volk regt sich zunehmend Protest.

COMPACT hat in der Augustausgabe „Fremd im eigenen Land – Wie wir unsere Heimat verlieren“ den Asylwahnsinn aufgegriffen.

(https://shop.compact-online.de/shop/c…)

Peter Feist analysierte bei COMPACT-Live die Lage.

. kleiner Zusatz:

seine ständige Verteidigung und Erklärung darüber, dass er ja ein „Guter“ ist, ist weit verbreitet und geht langsam aber sicher auf die Nerven… Aber ansonsten ist sein Beitrag zumindest hörenswert… obwohl ich ihm in einigen Punkten widerspreche oder zumindest so nicht ausdrücken würde… Auch seine geschichts-historische Einstellung zur NS-Zeit lehne ich grundsätzlich ab…eine solche Einstellung beweist, dass er sich niemals offen und frei, vorbehaltlos, mit der deutschen Geschichte beschäftigt hat, sondern ohne jede Kritik und Zögern die rein-alliierte-US-Version der Geschichte von 14 bis 45 übernommen hat. Somit unterstützt er im Kern die Systemlügen und macht sich damit zu einem System-Büttel. Daran ändert auch nichts, wenn er in anderen Bereichen richtig liegen sollte.

Jeder der sich nicht dazu überwinden kann, die langjährige Indoktrinierung abzuschütteln und sich gerade heutzutage mit Hilfe des Internets über die deutsche Geschichte selber in freien Information-Archiven zu informieren, ist und bleibt ein System-Büttel. Putin hat nicht die russischen Archive öffnen lassen, damit die Wahrheit weiterhin geleugnet oder gar nicht erst zur Kenntnis genommen wird. Leider gehört Peter Feist dazu…schade, aber nicht überraschend.

Wiggerl

Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt


Ca. 8,2 Millionen Katzen und 5,4 Millionen Hunde leben derzeit in deutschen Haushalten. Nahezu all diese Vierbeiner werden regelmäßig mit sinnlosen Impfungen, chemischen Medikamentenkeulen und abstrusen Diätfuttermitteln traktiert und so regelrecht krank therapiert.

Hunde würden länger leben

 Dieses Enthüllungsbuch zeigt die Missstände in unseren Tierarztpraxen und deckt die Verflechtungen zwischen Tierarzt- Geschäft und der Futtermittelindustrie auf. Die Tierärztin Jutta Ziegler informiert anhand von praktischen Fallbeispielen, wie unsere Hunde und Katzen eben nicht behandelt und ernährt werden sollten.

Der verantwortungsbewusste Tierbesitzer erhält in diesem Buch Tipps und Ratschläge, wie er sein Tier und sich selbst vor korrupten und gewissenlosen Tierärzten schützen kann, die die Gesundheit der ihnen anvertrauten Tiere zugunsten ihrer eigenen Brieftasche in verantwortungsloser Weise aufs Spiel setzen.

Dieses Buch sollte für jeden Tierhalter, dem das Wohl seines Tieres am Herzen liegt, Pflichtlektüre sein!

Katzen würden Mäuse kaufen: Schwarzbuch Tierfutter

Glaubt man der Werbung, ist für unsere Tiere das Beste gerade gut genug. Doch die Realität sieht anders aus: Mit Aromen, Geschmacksverstärkern, Farbstoffen und dem ganzen Arsenal der Kunstnahrungshexenküche wird ein „leckeres“ Menü für Waldi, Minka und Co. zubereitet.

Katzen würden Mäuse kaufen

Neben Abfällen, Krallen und Klauen landen auch Klärschlamm, Bakterien und Pilze im Fressnapf unserer Lieblinge. Die Tiere leiden und werden krank. Und nicht nur sie, sondern durch den Verzehr von Nutztieren auch der Mensch. Schockierende Fakten, brillant recherchiert – Werbung und Wahrheit bei der Tierfutterproduktion.

Der Notruf einer Polizistin…»ich erzähle einfach nur, was ich wirklich erlebe«.


Stefan Schubert

Tania Kambouri ist eine mutige Frau, nicht nur, dass es zum Tagesgeschäft der 32-jährigen Streifenpolizistin gehört, sich mit arabischen Familienclans und Intensivtätern herumzuschlagen, mit ihrem Buch legt die Beamtin auch den Finger in die Wunde ihrer politisch korrekten Vorgesetzten. Die Polizeikommissarin aus Bochum geht mit straffälligen Migranten und besonders mit muslimischen Einwanderern hart ins Gericht. In einer Zeit, da Hunderttausende muslimische Männer alsbald aus den Flüchtlingslagern in die Städte strömen werden, ist das Buch an beklemmender Aktualität nicht zu schlagen. Nach der Lektüre von Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin wird einem schlagartig bewusst, wie dramatisch sich unsere Gesellschaft in nächster Zukunft verändern wird.

 

»Verpiss dich, du Schlampe«, Beleidigungen wie diese erlebt sie beinahe täglich, meist in gebrochenem Deutsch hervorgebracht und begleitet von aggressiver Körpersprache und einer verächtlichen Mimik. Der mangelnde Respekt vor der Polizei im Allgemeinen und im Besonderen vor Frauen in Uniform wird an diesem Beispiel greifbar. In den Problemvierteln und den No-go-Areas der Großstädte herrschen muslimische Männer, die ihr antiquiertes Welt- und Frauenbild in Deutschland auch mit Gewalt verbreiten.

Die Beamtin, mit griechischen Wurzeln, schildert in ihrem Buch erschreckende Szenen. Dort wird sie aufs Übelste angemacht, provoziert und angegangen, sie und ihre Kollegen sind in diesen Straßen einem wütenden Mob hilflos ausgeliefert, da sie sich stets in der Unterzahl befinden. Erst kürzlich wurde sie verletzt, bei einer Personenkontrolle wurde ihr mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Frau Kambouri erlitt eine schmerzhafte Einblutung im Auge.

Bereits mehrfach wurde sie im Dienst verletzt, an vorderster Front beteiligt, oft junge muslimische Männer. Verleugnete Realitäten auszusprechen, ruft natürlich umgehend den politisch korrekten Tugendwächter in Person des Jakob Augstein auf den Plan. Arrogant und abgehoben, wie man den Millionenerben als Dauergast der Talkshows kennt, greift der Spiegel-Kolumnist die mutige Polizistin an und wirft ihr unverschämterweise vor, ihren Migrationshintergrund für ihr Buch auszunutzen. So eine abenteuerliche Argumentation unwidersprochen verbreiten zu können, ist wohl nur im Maischberger-Staatsfernsehen möglich.

Das ärgerliche für den Linkspopulisten ist offensichtlich, die griechischen Vorfahren der Beamtin führen Augsteins stets wiederholtes Vorgehen, über jeden und alles was nicht dem eigenen Weltbild entspricht, seine Nazi-Keule zu schwingen, ad absurdum. Rettend sprang dem Spiegel-Erben sogleich seine Busenfreundin Renate Künast zur Seite, die wirkte, als ob sie vor der Sendung zu viel Hanf ihres Vorsitzenden konsumiert hätte. Sie entgegnete Frau Kambouris Schilderungen, über Respektlosigkeit und Gewalt muslimischer Männer mit einer Forderung an alle Polizisten, die selbst für eine Grüne-Politikerin nur noch als bizarr zu bezeichnen ist. Die Polizisten sollten sich gefälligst die Schuhe ausziehen, bevor sie die Wohnungen von Muslimen betreten.

Soviel Weltfremdheit ist man zwar von unseren politischen Eliten gewohnt, lässt einen zunächst aber doch sprachlos zurück. Wenn die Polizei per Notruf zu der Wohnung einer türkischen Familie gerufen wird, ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen. Die Frau oder Tochter werden geschlagen, angeschrien und in der Raserei mit dem Tode bedroht. Solche Einsätze sind Routine in Deutschlands Städten. Die männlichen Angehörigen stehen meist ihrer Mutter und Schwestern nicht bei, sondern im Gegenteil, sie unterstützen das Patriarchat des Oberhauptes. Während die Polizisten mit Sirene zum Einsatzort rasen, um schlimmeres zu verhindern, sollen sie demnach an der Wohnungstür stoppen, um sich ihre Schuhe auszuziehen.

Schade, dass es nicht möglich ist, Augstein und Künast an ihren Talkshow-Stühlen zu fixieren und ihnen die 224 Seiten von Deutschland im Blaulicht in aller Ruhe vorzulesen: Waffenstarrende arabische Familien-Clans beherrschen dort ganze Stadtteile, Polizisten werden beleidigt, bespuckt und geschlagen, einfach aus dem Grund, weil sie Polizisten sind und sich obendrein erdreistet haben, die männlichen Testosteron-Bomben auf Recht und Gesetz hinzuweisen.

Alptraumhafte Zustände, die in vielen Stadtteilen Deutschlands Realität sind, natürlich nicht in den Vierteln, wo Millionen-Erben residieren. Obwohl Tania Kambouri weiß, dass sie sich damit noch angreifbarer macht, fordert sie»ernsthafte Sanktionen« von Geldstrafen bis zum Gefängnis und der Streichung sämtlicher Sozialhilfe, von denen die meisten ihrer Klientel sich den Lebensunterhalt bezahlen lassen. Sie sieht »die Gesellschaft vor einer inneren Zerreißprobe« und auch den Augsteins dieser Republik schreibt sie passende Wörter in deren Poesiealbum: Diese seien »sozialromantische Anhänger eines unkritischen Multikulti«.

Die Realitäten des Buches Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizisten sind schmerzhaft, gerade für Talkshow-Gäste, die in ihrem eigenen linken Paralleluniversum leben. Das Buch möchte die Autorin als einen Weckruf verstanden wissen. Und dies ist ihr gelungen. Es ist ein mutiges Buch, welches besonders bei ihren Vorgesetzten im Innenministerium NRWs keine Jubelstürme ausgelöst haben dürfte, denn es belegt das Scheitern der Politik, die tabuisiert und die Polizei nicht nur im Stich lässt, sondern obendrein mit politisch korrekten Dienstanweisungen gängelt.

Die sympathische Polizistin möchte hingegen nicht mal als mutig bezeichnet werden, »ich erzähle einfach nur, was ich wirklich erlebe«.

————————————

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/der-notruf-einer-polizistin.html

Prophezeiungen zum Dritten Weltkrieg…Mutter Shipton (um 1500)


.

Mutter Shipton (Ursula Southiel) wurde 1488 in einer Höhle in Knaresborough (Yorkshire, England) geboren. Sie bekam ihre Gabe die Zukunft vorherzusagen im Alter von 24. Ihre Weissagungen, typisch für diese Zeit, wurden in Rätseln gemacht, oft in Versen. Sie starb 1561. — Mutter Shipton machte eine Prophezeiung über das Ende der Welt: »Die Welt wird enden, wenn die hohe Brücke das dritte Mal gefallen ist.« Die hohe Brücke in Knaresborough, rechts des Haupteinganges von Mutter Shiptons Höhle, fiel bis jetzt zweimal.

Nahezu unfassbar, beängstigend allemal, was diese Frau Jahrhunderte vorher „sah“ und das wir heute ebenfalls sehen…….


 

Dann wird die Welt verkehrt herum sein
Und Gold gefunden an der Baumwurzel.
Alle Söhne Englands, die das Land pflügen,
Werden gesehen mit Buch in der Hand.

 

Der Arme wird große Weisheit haben.
Große Häuser stehen in fernen Tälern.
Alles bedeckt mit Schnee und Hagel.
Ein Fuhrwerk ohne Pferd wird gehen.
Unheil füllt die Welt mit Weh.

 

In Londons Pimrose Hill wird sein
Im Zentrum gehalten ein Bischofssitz
Rund um die Welt werden der Menschen
Gedanken fliegen, schnell wie ein Augenblick.

 

Und Wasser wird große Wunder tun.
Wie seltsam. Und doch wird es wahr werden.
Durch turmhohe Hügel stolze Menschen reiten.
Kein Pferd oder Esel geht an ihrer Seite.

 

Unter Wasser werden Menschen gehn.
Werden reiten, schlafen, werden erzählen.
Und in der Luft werden Menschen gesehn
In weiß und schwarz und sogar grün.

 

Ein großer Mann wird kommen und gehn
Die Vorausschau sagt es so
In Wasser Eisen dann schwimmen wird,
So leicht wie ein Holzboot.
Gold wird gesehn in Bach und Stein,
In einem noch unbekannten Land.

 

Und England wird einen Juden zulassen.
Du glaubst es nicht, aber es ist wahr.
Der Jude, der einmal verachtet war,
Wird dann von einem Christen geboren.

 

Ein Haus aus Glas wird kommen.
In England. Aber leider, leider.
Ein Krieg wird folgen mit dem Werk,
Wo Heide und Türke sich aufhalten.

 

Diese Staaten werden im wildesten Streit
Versuchen, sich gegenseitig zu töten.
Wenn Norden so teilen wird den Süden
Und Adler baut im Löwenmaul,
Dann Steuer und Blut und grausamer Krieg
Wird kommen zu jeder kleinen Tür.

 

Dreimal wird lieblich-sonniges Frankreich
einen blutigen Tanz führen.
Bevor die Leute frei sein werden,
Werden sie drei Tyrannenherrscher sehen.

 

Drei Herrscher in Folge sind entsprungen
Von verschiedenen Dynastien.
Dann wenn der wildeste Streit vorbei ist
Werden England und Frankreich wie eins sein.

 

Die britische Olive wird als nächstes sich dann
Umranken in Heirat mit einer deutschen Rebe.
Menschen gehn unter und über Wasser,
Sich ihre wunderbaren Träume erfüllen.

 

In diesen wunderlichen, fernen Tagen,
Die Frau wird eine Verrücktheit annehmen.
Angezogen wie Männer, und langen Hosen
Und abgeschnitten ihre Haarlocken.
Sie reiten breitbeinig mit frecher Miene
Wie Hexen, jetzt, auf dem Besenstiel.

 

Und brüllende Monster mit Menschen darauf.
Sie scheinen zu essen das grüne Getreide.
Menschen werden fliegen, wie Vögel es tun
Und geben auf das Pferd und Pflug.

 

Da wird ein Zeichen sein, für alle zu sehn,
Sei sicher, daß es kommen wird.
Dann wird Liebe sterben, Hochzeit hört auf
Nationen vermindern sich wie Babys auch.

 

Und viele Menschen leben wie Schweine.

 Die Zeichen werden für alle zu lesen sein,
Wenn Menschen nur abscheuliche Dinge tun.
Der Mensch wird gute Leben ruinieren,
Wenn er sie zum Weibe nimmt.
Und Mord und schlechte, brutale Taten
Wenn die Menschen nur noch gierig sind.

Und der Mensch wird gehen, als ob er schläft.
Er sieht nicht auf, sieht andere nicht an.
Und Eisenmänner schießen
Und Eisenkarren und Fuhrwerk auch.

Die Könige geben falsche Versprechen
Und reden nur um des Redens willen.
Und Länder entsetzlichen Kriege planen,
Der noch nie zuvor gesehen wurde.
Und Steuern steigen und das Leben sinkt
Und Nationen tragen ständiges Stirnrunzeln.

Noch größeres Zeichen ist dort zu sehn,
Wenn Mensch das späte Jahrhundert naht.
Drei schlafende Berge holen Luft und
Speien Schlamm und Eis und Tod aus.
Und Erdbeben schlucken Stadt und Stadt,
In Ländern, die mir noch unbekannt.

Und Christ eins bekämpft Christ zwei.
Und Nationen seufzen, tun noch nichts.
Und gelbe Männer große Macht gewinnen
Vom mächtigen Bär, mit dem sie zusammen.

Diese mächtigen Tyrannen werden scheitern,
Scheitern zu spalten die Welt entzwei.
Doch von ihrer ausgeheckten Brut
Kommt ein Fieber — lassen viele tot.

Und Wissenschaftler finden keine Arznei.
Deswegen ist es noch schlimmer als Aussatz.
O viele Zeichen für die Sehenwollenden
Die Wahrheit dieser wirklichen Prophezeiung.

.

 

Grüne Kinderschänder…GRÜNE: sie hassen Deutschland und lieben ihr Kinderschändermillieu und ihre perversen Schwulen- und Lesben-Spiele…Grüne fördern Kindergarten-Porno-Erziehung…typisch für Kinderhasser…


Mindestens 15 Jahre lang waren die Grünen ein Tummelbecken für Päderasten. Lange konnten die Moralaposten vom Dienst ihre trübe Vergangenheit unter den Teppich kehren.

Doch seit 2013 werden immer mehr der schmutzigen Details bekannt.

Der Buchautor und Journalist Michael Grandt recherchierte zehn Jahre investigativ im Kinderschändermillieu.

Bei COMPACT-Live rechnet er schonungslos mit den Grünen ab und die Fakten zu den pädophilen Geheimnissen der Partei.

„Eure Kinder werden sterben oder Allah anbeten“


Autobahnplakat Islam

„Eure Kinder werden sterben oder Allah anbeten“

Aufschrift auf einem Großplakat, das an einer Autobahnbrücke bei Sindelfingen befestigt wurde (Oktober 2015)


Von Michael Mannheimer, 4.10.2015

Immer häufiger sieht man Aufrufe, sich zum Islam zu bekehren

Wer meint, beim Poster über der Sindelfinger Autobahn handle es sich um einen Scherz, der hat vom Islam immer noch nichts begriffen. Der Islam ist eine Religion, die sich seit ihrem Bestehen kriegerisch und mit massivem Zwang ausgebreitet hat. Und zwar mit großem Erfolg. Diese Ausbreitung hat niemals aufgehört. Wir sehen sie derzeit in Ländern wie Nigeria, Kamerun, im Libanon, in China, in den Philippinen, in Thailand – und selbstredend in den westlichen Ländern. Die heutige Türkei war vor der Eroberung Konstantinopels durch die Türken ein weitestgehend christliches Gebiet. Im Laufe der Jahrhunderte wurde dieses Gebiet nahezu vollständig von Christen „gereinigt“. Ganze 0,2 Prozent der Türken haben heute noch einen christlichen Glauben, Tendenz abnehmend.

Immer wieder gibt es in der Türkei brutale Morde an den wenigen verbliebenen Christen (Malatya-Massaker). Bis heute dürfen Christen keine Kirchen bauen. Und ihr Gottesdienst wird vom türkischen Geheimdienst aufgenommen. Türkei-„Spezialisten“ wie Susanne Güsten berichten in den diversen Medien darüber so gut wie nichts. Ganze Christen-Dörfer wurden jedenfalls nach der Eroberung Konstantinopels enthauptet, wenn sie sich weigerten, zum Islam zu konvertieren. Davor wurden sie – gemäß den Dawa-Regeln des Islam (s.u.) – jedoch gefragt, welchen Weg sie wählen wollen: Moslem werden – oder getötet werden.

Das Sindelfinger Plakat transportiert die Idee des „Dawa“: Befehl, ein Moslem zu werden

Dawa ist ein arabischer Begriff, der im spezifischen Sinn den „Ruf zum Islam“ bzw. „Ruf zu Gott“ (gemeint ist der islamische Gott) beinhaltet. Dieser Aufruf war oft das letzte, was Menschen, die ihn nicht befolgen wollten, vernahmen. In Millionen Fällen wurden sie unmittelbar nach Nichtbefolgung dieses – von Moslems (in Talkshows etwa) oft als „Einladung zum Islam“ verbrämten – Ultimatums hingerichtet. Und zwar so, wie es der Koran für „Ungläubige“ vorsieht: Dem Abtrennen des Kopfes bei lebendigem Leib.

Einer der zahlreichen Verse, die die Praxis der Zwangs-Konvertierung islam-theologisch begründen, ist etwa Sure9:29. Dort heißt es:

„Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Gott und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten (oder: für verboten erklären), was Gott und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören – von denen, die die Schrift erhalten haben .“

Sure 9:29, nach Paret

In genau dieser Tradition bewegt sich die Aufschrift der obigen Aufschrift an der Autobahn Sindelfingen, Baden-Württemberg. Sie führt die Deutschen vor Augen, was auf sie und ihre Kinder zukommen wird: Moslem zu werden oder zu sterben.

Wer nun behauptet, dies habe nichts mit dem Islam zu tun, ist entweder ein Ignorant – oder ein Lügner. Diese Praxis – ich wiederhole mich – ist so alt wie der Islam und wurde von Mohammed höchstpersönlich angewandt. Zahlreiche Verse des Koran befehlen Moslems, „Ungläubige“ zu islamisieren – oder zu „bekämpfen“.

Was so gut wie immer heißt: zu töten.Und dieses „Bekämpfen“ hat – ich wiederhole mich erneut – bis heute niemals aufgehört. Es wird durchgeführt sowohl von islamischen Ländern wie etwa Saudi-Arabien, wo der Besitz der Bibel eine Straftat ist – und Christen (offiziell gibt es dort keine) keinen Gottesdienst halten dürfen.

In ganz Saudi-Arabien gibt es nicht eine einzige Kirche (was Medien fast nie berichten). Umgekehrt erlauben wir den Saudis, hunderte und tausende Moscheen in unseren Ländern zu bauen.

Dieses „Bekämpfen“ wird aber – besonders spektakulär, und ist nur deswegen in den Medien – vor allem von den als „Terror-Organisationen“ verbrämten diversen islamischen Dschihad-Gruppierungen durchgeführt. Nichts anderes sind etwa Boko Haram, IS, Al Nusra oder die Hamas.

Alle diese dschihadistischen Terror-Organisationen werden von islamischen Ländern wie Saudi-Arabien oder Katar finanziell und logistisch unterstützt, auch die hiesigen Salafisten.

Was die ehemaligen christlichen Länder des Nahen Ostens hinter sich haben, steht Deutschland nun bevor

Was die ehemaligen christlichen Länder des Nahen Ostens hinter sich haben, steht Deutschland nun bevor: Eine brutale, mörderische und langanhaltende Islamisierung. Wer glaubt, die Moslems hätten gegen die „überlegene“ westliche Zivilisation keine Chance, hat das Wesen des Islam nicht begriffen.

Diese Religion hat sich auf die Eroberung von „Häusern des Kriegs“ (dar Al-Islam), wie sie nichtislamische Territorien und Länder nennen, spezialisiert und sind diesen – auf diesem einen Gebiet – hoch überlegen. Es waren meist Gutgläubigkeit und Ahnungslosigkeit über den wahren Islam, die zum Fall der einst christlichen (oder hinduistischen, oder zoroastrischen) Länder geführt haben.

Und der Islam versteht sich bestens darauf, sich mit den jeweiligen inneren Feinden der Länder, die er übernehmen will, zu verbünden. Im Fall Europas hat er sich bekanntlich mit dem Sozialismus zusammengetan.

Und wer da glauben solle, wir seien zu viele, um zu töten, der weiß offenbar immer noch nichts darüber, dass der Islam die Liste der Völkermörder mit großem Abstand anführt.

Er hat in 1400 Jahren bereits 300 Millionen Menschen ermordet – weil sie entweder keine Moslems waren oder sich nicht zum Islam bekennen wollten. Auch derzeit tötet er alle drei Minuten einen Christen – 150.000 Jahr um Jahr. (Christenverfolgungsindex von Opendoors). Kaum jemand nimmt davon Notiz.

Wir Deutsche müssen abschaffen, was uns abschaffen will

Wir, das deutsche Volk, müssen uns selbst von dieser Eroberungs-Ideologie und denen befreien, die sie hierher eingeladen hat. Von Merkel&Gauck ist keine Hilfe zu erwarten.

Denn diese zählen den Mordkult Islam ja bereits zu Deutschland – und haben sich damit entweder  als Verräter der christlich-abendländischen Freiheitswerte geoutet oder zeigen, dass sie vor der Gewalt des Islam kapituliert haben.

Daher müssen wir uns von jenen befreien, die unsere 2000-jährige Kultur und Zivilisation binnen einer einzigen Generation an den Rand des Untergangs geführt haben.


http://michael-mannheimer.net/2015/10/04/der-gewalttaetige-angriff-des-islam-gegen-deutschland-hat-begonnen-eure-kinder-werden-sterben-oder-allah-anbeten-plakat-ueber-autobahn/?fb_ref=Default&fb_source=message

Bargeldverbot: Das Fenster zum Widerstand schliesst sich…die "EU" zieht die Schlinge immer enger….Die BRiD zieht spätestens 2018 gleich


ohne Bargeld kann niemand mehr sein Geld in „Sicherheit“, d.h. weg von dem direkten Zugriff/Sperrung der Banken bringen. Die Bank kann dann nach Belieben, wenn sie in Not gerät, auf die kompletten Einlagen der „Kunden“ zugreifen.

Dazu gibt es keine Zinsen mehr…im Gegenteil…die Kunden müssen für ihre zwangsweise bei den Banken gelagerten Gelder hohe Gebühren bezahlen.

Auf diese Weise sollen zusätzliche Gelder zur Rettung des mausetoten Euro geraubt werden.

Bargeld-Euro-300x225

Bargeld. Ein Dorn im Auge derjenigen, die jedweden Geldfluss kontrollieren, überwachen und notfalls austrocknen wollen.

– in Österreich wurde beschlossen die staatliche
Einlagensicherung abzuschaffen.

– Ab 2018 will die EU das Bargeld komplett abschaffen. Das geht
aus internen Papieren hervor, die offenbar bereits von
Kommissionspräsident Juncker abgesegnet worden sind.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Mit anderen Worten, die Situation spitzt sich extrem zu!

 

Bargeld. Ein im Sterben begriffenes Freiheitsgut, dem kontinuierlich die Lebensgrundlage entzogen wird. Weltweit nehmen die Restriktionen bzgl. des Bargeldeinsatzes zu. Immer mehr Regierungen schieben “Sicherheitsbedenken” vor, um eine de facto Abschaffung des Bargelds zu erreichen. Terrorismus, Organisiertes Verbrechen, Steuerhinterzieher, Drogendealer oder Geldwäsche sind die beliebtesten Begründungsfloskeln zur Dämonisierung des Bargelds. Denn alle anderen “Formen des Geldes”lassen sich staatlicherseits leichter überwachen und sind dadurch natürlich die bevorzugten “Nachfolgeoptionen” auf dem Weg Bargeld zu etwas “verdächtigen zu machen”.

Immer öfter wird man schräg angeschaut, wenn man größere Summen bar bezahlen will und nicht sofort sklavisch irgendein Stück Plastik zückt. Was letztlich eine klassische Konditionierung darstellt und sich immer mehr ausbreitet.

So wird ab kommenden September jedwede Barzahlung in Frankreich über 1.000 Euro verboten sein:

Für französische Einwohner werden die Barzahlungen von mehr als 1.000 Euro verboten – von der aktuellen Grenze von 3.000 Euro.

Angesichts der prekären Zustands der stagnierenden französischen Wirtschaft wird die Grenze für ausländische Touristen bei Währungszahlungen höher sein – von der aktuellen Grenze von 15.000 € auf 10.000 Euro.
Die Schwelle, unterhalb derer ein Franzose Euro in andere Währungen wechseln kann, ohne einen Ausweis zeigen zu müssen, wird von derzeit 8.000 Euro auf 1.000 Euro zusammengestrichen werden.
Darüber hinaus wird jede Bareinzahlung oder -abhebung von mehr als 10.000 € in einem einzigen Monat der französischen Anti-Betrugs- und Geldwäsche-Agentur Tracfin gemeldet werden.
Französische Behörden müssen auch bei jeder Frachtanweisung innerhalb der EU von mehr als 10.000 Euro, einschließlich Schecks, Prepaid-Karten oder Gold, benachrichtigt werden.)

Zudem hat Spanien bereits jegliche Bartransaktionen von mehr als 2.500 Euro verboten. Italiens Grenze liegt sogar bei nur 1.000 Euro.

Und auch in den USA werden die Anforderungen bzgl. der Meldung höherer Bargeldtransaktionen immer strikter und man landet im “suspicious activity report (Verdachtsmeldungsreport)“, wie ca. 1,6 Mio. Amerikaner im Jahr 2013. Auch weil die US-Behörden von den Banken bestimmte “Einmeldungszahlen” erwarten und wenn sie diese nicht liefern, dann drohen ihnen Strafzahlungen. Zudem soll zukünftig eine Verdachtsmeldung nicht mehr ausreichend sein und die Banken sollen direkt die Strafverfolgungsgbehörden in den USA kontaktieren, falls irgendwelche“Unstimmigkeiten aufgetreten sein sollten”:

Der Vorsitzende des US-Justizministeriums sagte, dass Banken jenseits der Einreichung von Verdachtsmeldungen denken müssen, wenn sie einem riskanten Kunden begegnen.

“Die große Mehrheit der Finanzinstitute zeigen Verdachtsmeldungen an, wenn sie den Verdacht haben, dass ein Konto für schändliche Aktivitäten eingesetzt wird”, sagte Assistant Attorney General Leslie Caldwell in einer Rede am Montag, laut den vorbereiteten Anmerkungen. “Aber in geeigneten Fällen ermutigen wir die Institutionen zu prüfen, ob weitere Maßnahmen zu ergreifen sind: Insbesondere die Strafverfolgungsbehörden auf das Problem aufmerksam zu machen.”

Der Einsatz von Bargeld soll immer mehr in eine kriminelle Ecke gedrängt werden, so dass die Verwendung von Bargeld bereits ausreichend ist, um Verdachtsfälle zu generieren.

Der Öffentlichkeit soll die Bezahlung mit Bargeld nicht mehr als Normalität erscheinen.

Alle Regierungen versuchen derzeit Bargeld als etwas Schlechtes und Böses darzustellen und verängstigen die Bürger immer mehr, wenn diese Bargeld einsetzen.

Nach und nach wird dem Bargeld der Boden entzogen, um das System des Fiat Money am Leben zu erhalten, da eventuelle Bank Runs bei nicht mehr existierenden Bargeld nicht mehr auftreten können und somit dem Finanz-/Schuldgeldsystem per se keine Tiefschläge mehr verpasst werden können.

Am Ende wird es so sein, dass die Transformation hin zu einer bargeldfreien Gesellschaft als alternativlos gesehen wird. Und das nicht nur von den Regierungen…

Quellen:
They Are Slowly Making Cash Illegal
Fighting The “War on Terror” By Banning Cash
Suspicious Activity Reporting—Overview
Prosecutor: Banks Need to Do More Than File SARs

Im Namen Allahs…Wie der Islam unsere Gesellschaft prägt, verändert und bedroht


Mittlerweile geht selbst die Bundeskanzlerin mit der Bemerkung hausieren, der Islam gehöre „unzweifelhaft“ zu Deutschland. Zugleich verkünden diverse Amtsträger und „Fachleute“ aber gebetsmühlenartig, dass keine Islamisierung unseres Landes stattfinde, weshalb sämtliche Warner vor einer solchen „islamophob“ seien, also wahrnehmungsgestört und krankhaft ängstlich. Wie abgrundtief verlogen diese Behauptung ist, zeigt das neueste Buch von Udo Ulfkotte, welches den Titel „Mekka Deutschland. Die stille Islamisierung“ trägt.

Der Autor hat unter anderem Islamkunde studiert und kennt die meisten Staaten der muslimischen Welt auch aus eigener Anschauung – darüber hinaus konvertierte er zum Glauben an Allah, wobei er diesen Schritt jedoch später wieder rückgängig machte. Auf jeden Fall ist er damit ein wesentlich kompetenterer Analytiker der derzeitigen Situation als viele Angehörige unserer ebenso naiven wie manipulativen politischen „Elite“, einschließlich des Chefs des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, der einen Salafisten vor allem daran erkennen will, dass der sich zum Islam bekennt … Mekka Deutschland – Die stille Islamisierung

Allerdings wäre Ulfkotte nicht Ulfkotte, wenn seine in schneller Folge produzierten Bücher („Gekaufte Journalisten“, „Der Krieg im Dunkeln“)keine Detailfehler enthalten würden. So behauptet er diesmal beispielsweise, der Karnevalsumzug in Braunschweig sei 2015 abgesagt worden, „weil sich strenggläubige Moslems durch ihn gestört fühlten“. Tatsächlich lag ein Hinweis auf mögliche Anschlagspläne vor.

Das ändert jedoch nichts daran, dass es eine Vielzahl von Belegen dafür gibt, dass der Islam unsere Gesellschaft immer mehr prägt, verändert und bedroht. Um dies zu erkennen, braucht der Durchschnittsdeutsche indes kein solches Werk mehr, wie das von Ulfkotte jetzt vorgelegte, dazu reicht bereits ein kurzer Blick auf all die Absurditäten des BRD-Alltages im Jahre 2015 beziehungsweise 1437 (nach islamischer Zählung).

Trotzdem ist es eindrucksvoll, noch einmal in geballter Form nachzulesen, wie viele Bereiche des Lebens hierzulande schon vom Islam umgekrempelt worden sind: Im Rechtswesen macht sich die Scharia breit. So ist Bigamie jetzt offenbar nur noch für Deutsche strafbar. Die neuen Regeln fürs Essen und Trinken bekommen nun auch die Nichtmuslime aufgezwungen. Christliche Feste und Bräuche werden sukzessive umbenannt oder gleich ganz dem Aussterben preisgegeben. Künstler müssen darauf achten, dass ihre Werke islamkompatibel sind, und so weiter und so fort.Mekka Deutschland – Die stille Islamisierung

Besonders interessant wird das Buch aber in den Abschnitten, in denen es tatsächlich um die stille und nicht um die lautstarke Islamisierung geht, wie sie sich beispielsweise in den Muezzinrufen von den Minaretten deutscher Vorstadtmoscheen manifestiert. Diese heimliche Islamisierung findet unter anderem dort statt, wo Halal-Produkte, also für Muslime erlaubte Kosmetika und Nahrungsmittel, von der Öffentlichkeit unbemerkt den Markt überschwemmen. Das gilt auch und gerade für das Fleisch von Tieren, denen bei vollem Bewusstsein die Kehle durchgeschnitten wurde, um den mohammedanischen Vorschriften zu genügen. Das heißt, es findet eine schleichende „Islamisierung der Lebensmittel“ statt, die laut Ulfkotte unter anderem von Edeka und Metro vorangetrieben wird.

Zugleich greifen die islamischen Mächte, welche über reichlich Geld aus dem Erdölgeschäft verfügen, mit Krakenarmen nach unserer Wirtschaft. So erwarb Scheich Hamad al-Thani aus Katar 2014 mal eben 60 Millionen Aktien der Deutschen Bank – und bald will er wieder zuschlagen.Ebenso besitzt das Golfemirat Anteile an VW sowie dem Baukonzern Hochtief. Und der Staatsfonds Aabar aus Abu Dhabi nennt inzwischen schon sieben Prozent von Daimler sein eigen. Darüber hinaus steckt muslimisches Geld im Energieriesen E.ON und der Fluggesellschaft Air Berlin.

Welche Konsequenzen dies haben kann, zeigte sich Ende 2014, als Manager und der Betriebsratsvorsitzende des Dresdner Mikrochip-Herstellers Globalfoundries öffentlich gegen Pegida polemisierten – sehr wohl wissend, dass das Unternehmen letztlich von der Mubadala Development Company, also einem Staatsfonds in Abu Dhabi beziehungsweise den Vereinigten Arabischen Emiraten, kontrolliert wird.

Hierüber sollte Ulfkotte  Mekka Deutschland – Die stille Islamisierungkünftig noch sehr viel mehr schreiben. Dann kann der mündige, nichtmuslimische Verbraucher besser entscheiden, welchen Computer mit welchen Bauteilen er kauft, bei wem er seinen Wochenendeinkauf tätigt und mit welcher Fluglinie er in den Urlaub reist.

Wolfgang Kaufmann

Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung….. geschieht nicht zufällig, sondern folgt einem geheimen Plan.


Pechschwarze Scharia statt »buntem« Multi-Kulti

Mekka Deutschland – Die stille Islamisierung

Detailliert und ohne Rücksicht auf die Denkverbote der Politischen Korrektheit beschreibt Bestsellerautor Udo Ulfkotte, wie Europa zu einer Kolonie des Islam wird. Und alle schauen zu – oder einfach nur weg. In unseren Städten entstehen Parallelwelten, in denen der Koran regiert. Unglaubliches geschieht in Deutschland, Österreich und vielen anderen europäischen Ländern. Doch darüber zu sprechen ist tabu.

Mit Mekka Deutschland durchbricht Udo Ulfkotte dieses Kartell des Schweigens, Wegschauens und Wegduckens. Gewohnt faktenreich und sauber belegt fügt Ulfkotte eine Vielzahl von Einzelbildern zusammen, die einen schockierenden Gesamtbefund ergeben: Europa wird zum Morgenland, in dem die Europäer bald nichts mehr zu sagen, sondern nur noch zu zahlen haben.

Wissen Sie,

  • wie viele Journalisten unserer Leitmedien von islamischen Ländern für positive Berichterstattung über den Islam geschmiert werden?

  • dass eine islamische Paralleljustiz, die Scharia, unseren Rechtsstaat gefährdet und deutsche Richter seit Jahren davor warnen?

  • dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben?

  • dass in den Kantinen der Bundeswehr islamgerecht gekocht wird und die Speisen für Muslime getrennt vom Essen der »Ungläubigen« zubereitet werden?

  • dass Anhänger der »Religion des Friedens« pro Stunde durchschnittlich sieben Menschen unter Berufung auf Mohammed töten?

  • dass in Berlin-Neukölln im Jugendarrest 70 Prozent der Häftlinge Muslime sind?

  • dass der Aufruf zum Dschihad in Deutschland jetzt nicht mehr strafbar ist?

  • in wie vielen großen Museen Kunstwerke abgehängt werden, weil sie Muslime möglicherweise beleidigen könnten?

  • dass, laut MAD, Islamisten die Bundeswehr als »Ausbildungscamp« nutzen?

  • dass SPD und Grüne Mädchen und Jungen den Muslimen zuliebe in den Schulen wieder getrennt unterrichten möchten?

Mekka Deutschland beschreibt zudem ganz konkret, wie deutsche Politiker und Journalisten erpresst und mit Geld geschmiert werden, um die Islamisierung mit einer positiven Berichterstattung weiter voranzutreiben. Denn die stille Islamisierung geschieht nicht zufällig, sondern folgt einem geheimen Plan.

A. H. – The greatest Story NEVER told!


Diese historische Aufarbeitung verdanken wir “truthwillout1001″,  Dennis Wise,

Der Original-Film hat eine Länge von rund sechs Stunden. Deshalb war es notwendig ihn in handlichen Teilen zu zerlegen.

In der BRiD, im deutschsprachigen Raum, ist diese einmalige historische Aufarbeitung, wie soll es anders sein, verboten…

Viel Arbeit, aber im Sinne der Wahrheit gerne geschehen.

http://heimatlobby.com/adolf-hitler/

zu sehen sein.

.

Prophezeiungen zum Dritten Weltkrieg…Die Sybille von Prag (17. Jahrhundert)


.

und immer wieder taucht Prag auf….Prag, die Stadt, die in fast alle Vorhersagen vernichtet wird…..

.

Die Menschheit ist vermessen. Sie wollen Gott übertrumpfen. Grausamen Herzens säen sie einen Pilz, dessen Samen sie vom Himmel auf die Erde werfen. Groß wird die Furcht und reicht bis zu den Wolken und der Pilz überschattet weites Land. Aber der Pilz ist giftig, und Tausende sterben einen qualvollen Tod (Atombombe). atombombeDen Leichen werden die Kleider vom starren Körper gerissen und die Lebenden decken ihn mit ihren eigenen Blößen. Hunger, Kälte, Wind und Regen peinigen die Menschheit, so daß viele von ihnen toll werden. Schmach liegt über ihren Landen und die Menschheit ist unfähig, sie abzuschütteln.

Finsternis ist in die Herzen eingezogen. Die Menschen sind so seltsam. Jeder kennt das Unheil, das der Menschheit und der Welt droht. Alle hassen, keiner will Gottes Allmacht glauben. Sie bauen einen Turm aus Stahl und Wasser und glauben damit das All zu erobern. Die Menschen werden ob ihrer Vermessenheit schwer zu büßen haben. Unter dem Meere wühlen sie wie Würmer.

Seltsame Zeiten, seltsame Menschen füllen die Welt. Niemand ist wahrlich glücklich. Die Natur wird geschändet und der Menschen Geist fühlt sich erhaben über das All. Eine Kugel, getrieben vom Wasser, rollt über die Erde. Sie könnte Segen bringen, doch sie bringt nur Not. Ein kleines Land wird groß, denn wieder wird ein Mensch geboren, der groß ist in der Macht des Alls. Millionen werden die Hände nach ihm ausstrecken, und er wird stark sein, die Not zu bannen. Auch ihm wird eine dunkle Macht ein Ende setzen, und eine Platte aus schweren Eisen wird den Wurm zerdrücken. Nochmals besinnt sich die Menschheit und sie kämpft einen verzweifelten Kampf, doch auch ihnen ist die Ungerechtigkeit heiliges Mittel. Spät, aber doch gelangen sie zur Einsicht.

Im Osten steigt ein stolzer Adler in den blauen Himmel. Goldene Felder wiegen sich im Winde und glückliche Menschen bewohnen die Häuser. Frohes Kinderlachen erfüllt den weiten Raum. Ein Mensch durcheilt die Luft, wie von Engelsflügeln gehalten, und er spendet Segen mit beiden Händen den Ländern, die er überfliegt. Stäbe werden sie in den Händen halten, die Nutzen und Freude, gewandelt aber auch Tod und Verderben spenden können. Kugeln werden sie formen, die sie schlucken, wenn sie hungrig sind. Dennoch aber werden sie nicht satt, denn die Strahlen machen ihren Leib noch hungriger.

Eine farbige Kiste wird der Menschheit helfen, ihr den Schoß der Erde zu öffnen. Aber Gift und Feuer wird ihre Ernte sein, und schwer wird es ihnen ankommen, den Schoß wieder zu schließen. Glühende Luft werden sie sich nutzbar machen und das Eis des Nordens wird zerfließen und das Land urbar sein. Ich sehe sie ein kleines, kantiges Ding in ihren Händen halten, das ihnen Auskunft gibt über alles, was sie wissen wollen. Auf einer weißen Fläche, entsprungen einem kleinen Kasten, sieht man Mensch und Tier, Berg und Tal. Liebliche Musik begleitet die Bilder und die Menschen freuen sich herzlich. Aber all die Freude nützt ihnen nichts. Tränen werden wieder aus ihren Augen fließen und sich zu einem reißenden Strom vereinen. Gottes Stimme wird aus der Luft ertönen und zitternd wird die Menschheit ihre Knie beugen.

Froher und freier wird die Menschheit werden, aber um vieles ärmer. Die Schafe werden lernen, ihren Geist zu brauchen und werden Lüge und Dogma verdammen. Und die Arbeit ihres Geistes wird die Arbeit ihrer Hände vertreiben. Die Felder werden ein Vielfaches dessen tragen, was heute großer Segen ist, und die Menschheit wird ihr Tagwerk in vier Stunden verbringen. Wieder wird es Überraschungen geben, denn ganz eigenartige Sachen werden sie ersinnen, um den Menschen zu helfen. Auf der Straße wird es Wagen geben, die schneller als alles andere sind und doch keine Räder tragen. Die Kleider werden sie aus Glas und Erde weben und diese werden halten ein ganzes Leben lang. Die Nacht werden sie zum Tage machen, denn geschlungene Glasröhrchen werden taghelles Licht spenden.

Die Menschen werden noch immer nicht zufrieden sein und da sie die Erde erobert haben, werden sie sich nach den Sternen sehnen. Freveln werden sie wider Gott, denn selbst die Menschen werden sie künstlich erzeugen. Diese künstlichen Menschen sind aber arm an Geist, denn sie haben nur wenig Hirn, aber sie sind stark und widerstandsfähig, so daß eine neue Zeit der Sklaverei kommen wird.

Neue Religionen werden sie ersinnen, und dort, wo heute die Statue des heiligen Wenzel steht, wird ein hoher Turm einen neuen Tempel krönen. Prächtig wird dieser Turm sein, aus Gold und Silber erbaut. —  Noch dauert deine Herrschaft, mein geliebtes Prag, aber auch dir schlägt einst die letzte Stunde. Aus dem Osten wird ein Drachen kommen, schrecklich anzusehen, denn aus seinen neunmal neunundneunzig Augen werden tödliche Blitze sprühen, und seinem weit geöffneten Maule entströmt giftiger Odem.

Prag, mein liebes Prag, du wirst ein selten grausam Ende finden. Ein Hauch durcheilt deine Gassen, süß und warm; erstaunt werden ihn die Menschen fühlen. Mit grausig verzerrtem Gesichtern legen sich Tausende zur Ruhe und frösteln trotz der Wärme.

Es geht dem Ende zu. Zehn dumpfe Schläge der letzten Kirche dröhnen in der Luft. Langsam und trübe wälzen sich die Fluten der Moldau dahin, — ein fruchtbarer Orkan braust über das Land, über die Stadt. Gelbgraue Staubwolken und schwere, giftige Schwadener nehmen Mensch und Vieh den Atem. Der Hradschin steht in Flammen, in der Stadt bersten die Mauern, überall wütet das Feuer. Die Erde bebt, geschüttelt vom dumpfen Beben, tiefe Klüfte öffnen sich, verschlingen Totes und Lebendiges. Die Gräber öffnen sich wie von Geisterhänden durchwühlt, und die Skelette lächeln ein grausames Lachen.

Alles versinkt in der unergründlich schwarzen Tiefe. Vom Vyschrad kommt ein ungeheurer Feuerball daher, Felsen fliegen durch die Luft und alles lodert das Feuermeer. Alles, was der Fleiß der Menschen geschaffen hat, liegt in Schutt und Asche, man hört nur mehr das Brausen des Sturmes. Das Leben ist erloschen, ich sehe nur Trümmer und Leichen. Langsam verziehen sich die Wolken, nur dort, wo einst der stolze Dom stand, sehe ich einen blutigroten Feuerball. Es ist vorbei! Prag, dein Schicksal hat sich erfüllt! Wo sind deine Häuser, stolze Stadt? Warum spülen trübe Fluten die Gestade öder Heide? Grausig Gewürm läßt Leib und Geist erschauern. Unkraut und Sumpf, voll giftigen Odems, beherrscht die Landschaft. Ist das die Ernte der menschlichen Saat?

.

//

Der General des letzten Bataillons…


Der General des letzten Bataillons

Band 1

Der General des letzten Bataillonsanklicken

Sonderelbe Jasmin 

Mit einem Vorwort von Reiner Elmar Feistle und Sigrun Donner Die militärische Situation Deutschlands im Jahr 1943 ist prekär, die Verteidigung der Heimat und der zu erringende Frieden außer Sichtweite. Der brillante Techniker und Organisator Dr. Ing. Hans Kammler, Brigadeführer und Generalmajor der Waffen-SS, wird mit weitreichenden Vollmachten ausgestattet, um unter anderem die Produktion der A4-Raketen und anderem Kriegsgerät zu gewährleisten. Um die Schwere und Verantwortung seiner Aufgabe bewusst, sucht er nach Wegen, seinen Einflussbereich und seine Kompetenzen auszuweiten – stets sein Ziel vor Augen, die Not des deutschen Volkes zu wenden. Dazu ist dem Brigadeführer und Generalmajor der Waffen-SS so manches Mittel recht und er hält Ausschau nach außergewöhnlichen Menschen. Als er auf den hellseherisch begabten und umstrittenen Frontsoldaten Ernst van Berckh aufmerksam wird, nimmt er ihn in seinen persönlichen Stab auf und teilt ihm einen eigenen Zuständigkeitsbereich zu. Nach kurzer Zeit wird der kampferprobte Ernst van Berckh unentbehrlich für den General, der mit seiner übersinnlichen Gabe auch zur Weiterentwicklung geheimer Entwicklungen beitragen kann, die er bei Inspektionen im Skoda-Werk Pilsen entdeckt. Zur Erweiterung seines engsten Mitarbeiterstabs nimmt der General die attraktive und vielseitig qualifizierte Jana Schmidt auf. Die eigenwillige Schönheit verfügt über die Naturbegabung des Aurasehens und verliebt sich in van Berckh. Gemeinsam mit den Adjutanten des Generals erleben sie Situationen, welche die Umstände der vorherrschenden Militärstrukturen widerspiegeln und oftmals wichtige Entscheidungen behindern. Mit seinen eigenwilligen Methoden verblüfft Ernst van Berckh seinen Vorgesetzten und seine Stabskameraden, da er mit seiner Sonderbefähigung undurchsichtige Situationen auf seine Weise unter Kontrolle zu bringen vermag. Grundsätzlich dem Nationalsozialismus loyal ergeben, prangert General Kammler die oftmals lähmend bürokratischen Unzulänglichkeiten an, die seine Skepsis am erfolgreichen Kriegsverlauf nähren. Mit Wissen des Reichsführers SS errichtet Dr. Kammler eine geheime Organisation innerhalb der SS, die eigenständig agiert und technische Innovationen mit großer Geschwindigkeit vorantreibt. Ziel ist es, mit den neu entwickelten Wunderwaffen den Endsieg zu erringen – ein Wettlauf gegen die sich von Westen und Osten her annähernden Gegner und gegen die Zeit. Die Vision verfolgend, den Gegner ohne den Einsatz todbringender Waffen zur Aufgabe zu zwingen, ihn ein für allemal unschädlich zu machen, ihn jedoch nicht zu vernichten, führt zu völlig neuen Entwicklungen in der strategisch-taktischen Kampfführung und den dazu gehörenden Entwicklungen neuer und zukunftsweisender Waffensysteme. Der Roman „Der General des letzten Bataillons“ erzählt in mehreren Bänden die Geschichte des bereits vor der Unterzeichnung der Kapitulationsurkunden spurlos untergetauchten Führers des Ersatzheers, General Hans Kammler, dem legitimen Anführer des Deutschen Reichs.

Nachtrag

ich meiner kleinen Reihe über „besondere“ Bücher möchte ich dieses sehr gute Werk ausdrücklich jedem empfehlen, der noch „deutsch“ im Herzen ist.

Wie ich schon mal erwähnte, ist der Allstern-Verlag von R. Feistle eine neue Hoffnung für alle Deutsche im Sinne der Zukunft…

Auch hier wurde bewußt die Romanform gewählt, damit ohne Einschränkung über die wahren Hintergründe, über die wahre Geschichte geschrieben werden kann.

Zudem besitzt das Buch eine mit Humor gewürzte Geschichte, die aber keine Fiktion ist, sondern auf im Kern wahre Ereignisse beruht.

Sie erzählt von General Kammler und zwei besonderen Vertrauten.

Viele der damaligen Erfindungen, von  ausschließlich deutschen Wissenschaftlern, der Zeit um 100 Jahre voraus, werden romangerecht vorgestellt.

Spannend wird auch der Alltag im SS-Leben dargestellt…und deckt die alliierten Lügen und Falschdarstellungen über diese wohl einmalige Elite-Truppen auf.

Die SS, Schutz-Staffel, bestand nicht nur aus der Waffen-SS, oh nein, es gab sie in allen Bereichen des Lebens. Im sozialen,

im Gesundheitswesen, in der Wissenschaft, Aus- und Fortbildung, sowie Zusammenarbeit mit zigtausenden ausländischen, freiwilligen,

Mitarbeitern aus aller Welt…bis hin zu den tibetischen Mönchen, die stolz auf eine SS-Mitwirkung waren. Allen ausländischen SS-Mitgliedern

wurden ihrem Glauben und Lebensart entsprechende Einrichtungen und Nahrung zur Verfügung gestellt und für eine im Rahmen des menschlichen Miteinanders  harmonisches Miteinander gesorgt….

Im Kern enthält das Buch freilich die Absetzung von wichtigen Wissenschaftlern, deren Angehörigen, SS-Persönlichkeiten und SS-Soldaten.

Alles Elite-Truppen…

Die SS, so wird aufgedeckt, war eine Welt innerhalb des Deutschen Reiches. Die SS war selbstständig. Sie hatte nichts mit Wehrmacht, GeStaPO

oder sonstigen Organisationen zu tun. Auch nicht mit der Reichsführung. Sie hatte ihre eigene SS-Reichsführung.

So hat die SS in allen Bereichen niemals kapituliert. Der Eid den sie schworen bezog sich einzig und allein auf das Wohlergehen und die Zukunft des Deutschen Volkes (im Gegensatz zu Merkel und Gauck).

Dieser Eid wurde sehr ernstgenommen und mit dem Leben verteidigt…bis zum heutigen Tag.

Das Buch ist unabhängig der Botschaft und Aufklärung für sich schon ein sehr guter Roman und bietet eine spannende Unterhaltung.

Mit großer Ungeduld warte ich schon auf die Fortsetzung….denn schließlich geht es um unser aller Hoffnung…eine Hoffnung, die sich auf unser aller Zukunft bezieht.

Eine Hoffnung die uns am Leben erhält…ob man daran glaubt oder nicht…im Herzen hat jeder diese Hoffnung…auch wenn er es nicht zugeben mag….

Wiggerl 

Der Dritte Weltkrieg – Hauptschauplatz Deutschland


Umerziehung der Deutschen zur NWO

Henry Kissinger äußerte sich 1979 in Brüssel wie folgt: “Ihr Europäer müßt schon verstehen, daß, wenn es in Europa zu einem Konflikt kommt, wir Amerikaner natürlich keineswegs beabsichtigen, mit euch zu sterben.” (Unabhängige Nachrichten Bochum Nr. 8, 1981).

Neue Weltordnung und die Umerziehung der Deutschen.

Warum erfolgte nicht schon nach dem Zweiten Weltkrieg die Revolution zur Eine-Welt-Regierung?

Die kriegsmüden Menschen hätten sicherlich solchen Plänen zugestimmt!

Eine gewagte Frage bekommt eine gewagte Antwort. Persönlich glaube ich nicht, daß die illuminierten Mächte schon so stark waren. Außerdem funktioniert es nicht, Menschen nationaler Denkstrukturen verschiedener Länder einfach so in eine Weltregierung einzubinden. Zuviel Revolutionsgeist. Zuerst muß man die Menschen im Denken umstrukturieren, sie gefügig machen, und dann sagen sie von selbst “ja” zu der Weltregierung. Man darf den Menschen die Weltregierung nicht aufzwingen. Die Massen der Welt müssen glauben, sie selbst hätten sie sich “erkämpft” oder verdient und daß die “Neue Weltordnung” das Beste sei, was ihnen hätte passieren können. Doch dazu muß man zuerst einmal das Denken der Menschen ändern.

Wie ich unter anderem beschrieben hatte, planen die Illuminati einen dritten Weltkrieg. Doch dieser ist nur ein Ablenkungsmanöver. Der eigentliche Krieg läuft seit der Konferenz des “Club of Rome” 1957 in Huntsville, Alabama, bei der der Dritte Weltkrieg ausgelöst wurde. Der Krieg gegen die Freiheit des Denkens. “Silent weapons for quiet wars” (Lautlose Waffen für stille Kriege).

Das ist das eigentliche Illuminati-Motto. Man hat die Schulbücher umgeschrieben, das demokratische Denken eingeführt (Mehrheit gleich Masse), eine Gesellschaft propagiert, die alles Glück der Welt im Außen sucht (Exoterik). Durch Geld, Ruhm, Macht, Sex, einen hierarchischen Kirchengott, vor dem man in die Knie geht und der außerhalb des menschlichen Wesens zu suchen sein soll. Sicherheit durch Versicherungen, Konsum-Lust und Konsum-Zwang, Heilung nicht durch Selbstheilung, sondern durch “Spezialisten”, viel Geld durch viel Arbeit, totale Verschuldung vom Penner bis zur Öffentlichen Hand… Alles falsche, kranke Denkstrukturen, die in sich weder schlüssig, noch holistisch sind – wie man allmählich allerorten zu erkennen beginnt.

Die Illuminati leben das Prinzip “Der Feind kommt auf stillen Wegen” und haben durch das Fernsehen, die Zeitungen und das Radio die Menschen im Denken umstrukturiert und die Nationen werden nach diesem kommenden letzten dritten Krieg, dem furchtbarsten aller Kriege, die Weltregierung “erflehen”. Man wird in dem Glauben, der bargeldlose Kreditkartenverkehr sei das A und O, mit Freuden “ja” sagen.

Die Feinde der Illuminati sind nicht die Deutschen, die Russen oder die Japaner, sondern es sind jeweils die Intelligentesten und Schlauesten, wie auch die Spirituellsten und Medialsten unter den verschiedenen Völkern, die die größte Gefahr für deren Ziel darstellen. Und die gilt es aus Sicht der Illuminati zu bekämpfen.

großer Artikel…weiter in PDF-Datei:

Der Dritte Weltkrieg – Hauptschauplatz Deutschland

zum Artikel gibt es eine Audio-Ausgabe in zwei Teilen:

1

2

.

Die Zeit neigt sich dem Anbeginn…


eine Empfehlung:

Die Zeit neigt sich dem Anbeginn

Die Zeit neigt sich dem Anbeginnanklicken

Band 1: Operation Walhalla IV

Operation Walhalla IV 1944 – der zweite Weltkrieg tobt mit unvermittelter Härte. Der Endsieg gerät immer mehr in die Ferne und die „Wunderwaffen“, die das deutsche Kriegsglück wenden könnten, befinden sich größtenteils in der Entwicklungsphase. Die Lage an allen Fronten wird zunehmend hoffnungsloser. Durch Zufall entpuppt sich eines der geheimsten Projekte als Rettung in der Not. Das Geheimprojekt „Die Glocke“ scheint ein voller Erfolg zu werden. Der SS-General Ing. Hans Kammler, der die Geheimprojekte betreut, scheint den Ausweg aus der Krise gefunden zu haben. Auch wenn der Ausgang des Krieges bereits festzustehen scheint, gelingt es ihm und einer Gruppe von wagemutigen Offizieren, tausende von Soldaten und diverses Kriegsgerät rechtzeitig in Sicherheit zu bringen. Ein in Vergessenheit geratenes Artefakt wird zum Mittelpunkt einer bahnbrechenden Technik. Mithilfe von versierten Technikern gelingt es, eine Maschine zu konstruieren, von der seit Anbeginn der Zeit geträumt wird. Deutschen Ingenieuren und dem Zufall gelingt das scheinbar Unmögliche. Das Geheimprojekt „Aldebaran“ verändert nicht nur den Lauf der Geschichte, nein, es rettet viele Menschenleben und schreibt die uns überlieferte Geschichte (neu?)! Der Mythos der Absetzbewegung nimmt Gestalt an und prägt das Leben von unzähligen Generationen, denn die „Zeit neigt sich dem Anbeginn.“ Das im Buch erzählte Geschehen schließt die Lücken in unserer Geschichtsschreibung. Es finden sich Antworten auf ungelöste Fragen: Wie entstanden Hochkulturen in der Antike? Sind Zeitreisen möglich? Ist die Absetzbewegung real oder ein Mythos? Wurde der Ablauf der Geschichtsschreibung verändert oder erst erschaffen? Sind die großen Epen der Menschheit Vermächtnisse unserer Gegenwart? Welche Botschaft enthüllt eine Tempel-Inschrift in Abydos? Und zu welchen erschütternden Ergebnissen führt das alles? Dieses Buch liefert verblüffende Antworten. Was ist Fiktion, was könnte der Wahrheit entsprechen? Oder sind die Übergänge eher fließend? Der Aufgang der Menschheit begann nicht im Zweistromland oder im Garten Eden – er begann in Deutschland.

Die Zeit neigt sich dem Anbeginn

Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2anklicken

Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

Das Geheime Tagebuch der Arianni 1944, der Krieg hat nun auch das deutsche Kernland erreicht. Die Führung des 3. Reiches erwartet den „Kampf bis zum letzten Mann“. Tausende junger Soldaten beenden ihr Leben in einem bis dahin aussichtslosen Krieg. Es werden „Wunderwaffen“ entwickelt, die den „Endsieg“ bringen sollen, doch sie kommen viel zu spät. Eines der Projekte aber, das Projekt „Die Glocke“ entpuppt sich als Rettung in der Not. Mithilfe der Jenseitsflugmaschine gelingt es dem Stab um General Kammler viele Soldaten zu retten. Die Absetzbewegung nimmt Gestalt an. 2500 v. Chr., die deutsche Garnison hat sich in Abydos etabliert. Doch nach Jahren des Friedens holt das Schicksal sie wieder ein. Es gelingt den Amerikanern, eine Glocke nachzubauen und mit dieser stöbern sie die geflohenen Deutschen wieder auf. Der Krieg geht weiter. In zwei „Stellvertreter-Kriegen“, Korea und Vietnam, werden US-Truppen per Glocke versandt, um die Deutschen in ihrer Fluchtburg auszulöschen. Noch aber ahnt niemand, dass das neue Zentrum nicht in den Weiten des Kosmos liegt, sondern immer noch auf der Erde, lediglich in einer anderen Zeit. So werden die Kriege der Gegenwart zu den epischen Schlachten der alten Völker. Mahabarata, Ramajana, Altes Testament, die Edda und all die Mythen der Vergangenheit realisieren sich in der Jetztzeit. Den Kontrahenten wird bewusst, dass sie die Geschichte schreiben, die uns heute prägt. 1948, die Umsiedlung der Arianni in die USA hat begonnen. Den Angehörigen der „Majestic 12“, einer geheimen Gruppe um Präsident Truman, wird bewusst, dass es sich bei den Arianni um die Nachfahren der 1944 geflohenen Deutschen handelt. 4500 Jahre Entwicklungsgeschichte liegen dazwischen. Immer wieder haben die Arianni in die Geschicke der Völker eingegriffen und die Entwicklung bis 1945 beeinflusst. Nach der atomaren Zerstörung von Walhalla IV in der Antarktis 1947, beginnt das Team um Brad Hasslag, einem Agenten des OSR, mit der Auswertung aller Aufzeichnungen, dem sogenannten „geheimen Geschichtsbuch“, der Arianni. Dabei gerät ein ominöser Brief in den Fokus der „Majestic 12“. Er gibt ein zutiefst erschütterndes Geheimnis preis, ein Geheimnis das zur Grundlage der UFO-Forschung der Gegenwart und zu den Grundlagen der Prä-Astronautik führt. Immer tiefer dringt Hasslags Team in die Aufzeichnungen der Arianni ein. Geheimnisse der Vergangenheit lüften sich. Epische Schlachten, prähistorische Bauten, das Alte Testament und die bis dato ungeklärte Herkunft ganzer Völker ergeben mit dieser Perspektive einen Sinn. Je tiefer das OSR in die Materie eindringt, desto klarer zeichnet sich ab: Wir sind nicht allein im Universum, nicht in dieser Galaxis, ja nicht einmal in diesem Sonnensystem.

———————-

Nachtrag:

ich habe die Bücher gelesen, ja regelrecht verschlungen.

Sie wurden im Allstern-Verlag von Reiner Feistle verlegt.

Dieser Verlag ist für Bücher im Sinne unserer Thematik, im Sinne der Aufklärung, Im Sinne des Widerstandes,

eine sehr gute Empfehlung.

Die beiden Bücher sind bewußt in „Romanform“ geschrieben. Sie sind aber Aufklärungsbücher über eine in der

heutigen Zeit verfolgte Thematik: die wahre deutsche Geschichte….

Nur noch in Romanform läßt sich Wissen im Sinne Des Deutschen Volkes halbwegs ungefährdet veröffentlichen.

Die Bücher gehen jedoch noch wesentlich weiter…sie dringen in eine „mystische“ Welt vor.

Ob man ihnen folgen kann, ob man diese Art der „Hintergründe“ tatsächlich eine Wahrscheinlichkeit einräumt,

dass entscheidet jeder für sich.

Die Thematik fordert viel Bereitschaft für das „Unglaubliche“…

Keiner muss es glauben…aber jeder sollte es zumindest im Hinterkopf haben, dass es vielleicht doch noch etwas

anderes gibt und Geschichte seit Jahrtausenden völlig anders war, als öffentlich auch nur angedacht wird….

Wiggerl