selten, zu selten, reden die Polizisten. Dabei sprechen sie viel, oft hinter vorgehaltener Hand, leise, flüsternd. Denn auch sie spüren, dass hier etwas schief läuft. Auch sie sind Väter, Mütter, Brüder, Schwestern, Söhne, Töchter. Auch sie haben Freunde. Auch sie wollen Leben – und viele hatten ein Ziel, als sie mit der Ausbildung begangen: Menschen zu helfen, für Ordnung zu sorgen.

Diese Ziele gehören der Vergangenheit an. Die Polizisten erleben einen Alptraum. Sie müssen sich gegen die Bevölkerung stellen, sie werden fremdeingesetzt. Ihre eigenen Dienststellen sind unterbesetzt, das erzeugt Überstunden und letztendlich Missmut, Überarbeitung. Nun machte sich einer von vielen Luft:

polzei

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
4 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Quelle: Ein Polizist redet Klartext am Vorabend des organisierten Chaos « deutschelobby […]

Frank
Frank
09/01/2016 11:46

Auch Judas erkannte seinen Verrat, leider zu Spät!

augenauf2013
09/01/2016 08:44

Warum legen die Polizisten die Eier in der Hose haben die Arbeit nieder?
Sie sollten lieber zusammen mit der Bundeswehr den Bundestag räumen und von Terroristen befreien.

Wolfhilta
09/01/2016 08:36

Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

Translate »