Christoph Hörstel…ein Geschichtsfälschungen-Verbreiter…und Förderer der Mär über die "bösen Deutschen"


vermutlich kennen die meisten Christoph Hörstel….aber kaum einer kennt und durchschaut seine System- und Feindstaaten-Propaganda.

In nahezu jedem Gespräch erwähnt er die Zeit von 33 bis 45….ob es passt oder nicht.

Die anderen, die Feinde, sind stets die Guten.

Ohne das geringste Zögern übernimmt Hörstel die Schul- und Systempropaganda über die

damalige Zeit. Eine Geschichtsfälschung, die vielfach widerlegt wurde, u.a. auch von

Rhonhoff, der mindestens genauso bekannt ist…nur wesentlich ehrlicher und Geschichtsaufklärend.

Hier in diesem  Video konnte er es wieder nicht lassen. Er bejubelt eine alte russische Frau, weil sie ihn,

einen Deutschen, begrüßt hatte. Obwohl doch vor 70 Jahren die Deutschen so viele Russen getötet hätten.

Das diese Russen im Kampf starben und das in solche Mengen, lag eindeutig bewiesen daran, dass

die russische Heeresführung keine Rücksichten auf ihre eignen Soldaten nahmen und diese bewußt und in Massen in ein Abwehrfeuer rennen ließen..in der Hoffnung so ihr Ziel erreichen zu können.

Statt geschickter Heeresführung arbeiteten die Russen mit ihren nahezu unerschöpflichen Menschenmassen.

Das die Russen ab 1945 mehr als 15 Millionen Deutsche massakrierten, Wehrlose, Frauen und Kinder, Gefangene Soldaten….auf eine Weise, die in ihrer Blutgier und Grausamkeit unerreicht ist.

Das diese Russen Skrupellos Flüchtlingstrecks niedermetzelten und Schiffe mit 6000 Frauen und Kindern an Bord kaltlächelnd versenkten.

Das diese Russen Millionen Deutsche aus ihrer Heimat vertrieben…

Das diese Russen unter Stalin 20 Millionen Menschen in der eignen Bevölkerung töteten…aus politischen Gründen.

Das Wichtigste, was ein Hörstel ohne Kenntnis und Ehrgeiz eigner Geschichts-Überprüfungen, nicht erwähnt, ist, dass die Russen mit zehntausenden

Panzern nahe der deutschen Grenze standen, bereit für den geplanten Überfall auf Deutschland und Westeuropa, von jeher das Ziel der Russen. Damals war das Ziel der weltweite Kommunismus unter russischer

Führung.

Warum wohl wurde schon wenige Wochen nach Kriegende von den Amerikanern gesagt, dass der wahre Feind Russland ist….

Menschen wie Hörstel, völlig egal ob sie gegen Merkel sind, gegen Presselügen und Politik nach US-amerikanischem Muster….das ist unwichtig….denn sie verbreiten permanent die Mär vom „bösen Deutschen“.

Sicher, wenn er Merkel angreift dann erhält er donnernden Applaus..wie toll ist doch der Hörstel!

Aber schon kommt die Peitsche und die Propagandalügen, die Ewigen Lügen, verbreitet von den Siegern und vom weltweiten Zionismus. Einem Zionismus, der bereits weit vor Amtsantritt des legitim

gewählten Reichskanzlers Adolf Hitler, Deutschland, wörtlich, den Krieg erklärte und jede Gelegenheit

nutzte Deutschland weltweit als Bösen darzustellen.

Wohlgemerkt: das war vor NS und Hitler …weit vor 1933.

Der Grund war, dass Deutschland sich weigerte, den FED-Regeln und dem Schuld-Banken-Zins-System unter jüdischer Kontrolle, zu folgen.

Ohne diese Unterwerfung blühte Deutschland auf und wurde weltweit beneidet ob ihrer wirtschaftlichen und sozialen Erfolge. In den Zeiten des Kaiserreiches und in Zeiten der legitimen NS-Regierung.

Hörstel….ein gefährlicher Mann, weil er die Ewige Lüge, die Ewige Allein-Schuld-der Deutschen, immer wieder hochleben läßt.

Obwohl er wissen müßte, dass diese Geschichten nur und ausschließlich von den Siegermächten verbreitet wurden, die zudem lange vor Kriegsende schon beschlossen, Deutschland zu vernichten. Nicht Hitler…nein, unschuldige Frauen und Kinder.

Diese Massenmörder läßt Hörstel unerwähnt und gibt mit ernster Miene nur den Deutschen die Schuld für alles.

Warum Vogt überhaupt mit diesem Mann redet….ist kein Pluspunkt für Vogt.

Wer sich dieses Geplapper anhören will, findet es unter querdenken.tv.

Hörstel wird bei deutschelobby keinen Platz mehr finden.

Solche Typen haben die Schuld daran, dass die Deutschen gramgebeugt seit Jahrzehnten leben…obwohl nur aufgrund von Lügen…Lügen erfunden und verbreitet von den Feindstaaten und das sind mehr als 150…….

Ist Hörstel tatsächlich so naiv oder steckt Absicht dahinter?

3 Kommentare

  1. Was für ein Typ ist Alexander Wagandt? Ich höre und sehe ihn eigentlich sehr gern, nur bei manchen Themen geht er auch den Holzweg.

    Gefällt mir

  2. „Wessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe“ oder
    „Erwarte von einer Kuh nicht mehr als Milch“.
    Solange sich unserer Volk einer fremdbeherrschten
    Propaganda unterwirft, werden wir keine Wandlung zum besseren, geschweige eine wirkliche Befreiung erfahren.
    Und sollten sich in naher Zukunft Wandlungen vollziehen, werden dann weiter Millionen den falschen Predigern hinterherlaufen. Das Volk der Dichter und Denker ist degeneriert zum Volk der Dummköpfe und Knechte der eigenen Henker.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.