An den Falschen geraten: C verprügelt Araberduo nach Raubversuch!


Nehmt Euch dieser Beispiele an…für Euch, Eure Familien und Freunde…für das Wahre Deutsche Volk und vor allem: für unser Heimatland…

martial-arts-225397_960_720

So kann’s gehen: Am Freitagnachmittag (5. Februar 2016) versuchten gegen 17 Uhr zwei etwa 25- bis 30-jährige Männer, auf dem Mackenrothweg in Scharnhorst Mackenrothweg in Scharnhorsteinen 56-Jährigen Dortmunder auszurauben.

Nach Polizeiaufgaben hatte das kriminelle Duo den Mann beobachtet, wie er an einem Bankautomaten im Stadtteilzentrum Geld abgehoben hatte und waren im – nicht unbeobachtet – gefolgt.

Als die beiden Räuber unter Vorhalt eines Messers und Elektroschockers die Herausgabe von Bargeld forderten, setzte sich der Dortmunder, der nach eigenen Angaben über eine Nahkampfausbildung und jahrelange Kampfsporterfahrung verfügt, zur Wehr.

Mit einer ordentlichen Tracht Prügel traten die ursprünglichen Angreifer den Rückwärtsgang an und flüchteten in unbekannte Richtung.

Täter unterhielten sich in arabischer Sprache

Der erste Täter wird als etwa 1,73 bis 1,75 m groß, dünn und mit einer Narbe über der Augenbraue beschrieben, außerdem trug er ein Halstuch bis zur Nase, sowie eine Baseballkappe über den glatten Haaren. Bewaffnet war er mit einem Messer. Der zweite Angreifer soll ebenfalls 1,73 bis -1,75 m groß gewesen sein, eine schlanke Statur aufweisen, sowie kurzes, lockiges Haar (sogenannter „Afrolook“) tragen.

Beide Täter unterhielten sich in einer fremden Sprache, vermutlich arabisch. Um neben der proletarischen Abreibung auch ein reguläres Verfahren einleiten zu können, bittet die Behörde um Hinweise, die zu einer Identifizierung der Möchtegern-Straßenräuber führen.

http://www.dortmundecho.org/2016/02/an-den-falschen-geraten-kampfsportler-verpruegelt-araber-nach-raubdelikt/

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.