Kriegsvorbereitungen? Militärkolonne ohne Hoheits-Kennzeichen

Ein aufmerksamer Autofahrer, der beruflich auf der A4 Richtung Görlitz unterwegs war, hat sich an RT gewandt und davon berichtet, daß er am 20. Februar eine seltsame Militärkolonne gesichtet habe. Etwa 50 Lastwagen, alle mit Planen abgedeckt und ohne jegliche Hoheitskennzeichen, rollten auf der Autobahn entlang. Laut seinen Aussagen waren die Reifen der militärischen Transportfahrzeuge eingedrückt, was auf schwere Beladung hindeutet. Gleichzeitig hat die US-Army verkündet, daß sie im Februar 5.000 Tonnen Munition nach Deutschland liefert. Manche vermuten, dies könnte das Transportgut sein. Achtung: Update!

Die Webseite MOPO24 berichtet, wie uns ein Leser zusandte, daß am Sonntagnachmittag, den 21. Februar, ein mehr als 36 Fahrzeuge großer, weiterer US-amerikanischer Konvoi Richtung Osten in der Kaserne Wettin (Frankenberg) einen Zwischenstopp machte, um aufzutanken. Bisher seien aber nie so große Konvois hier eingelaufen, berichtet die Internetzeitung. Normalerweise seien solche Konvois immer zwischen fünf und zehn Fahrzeuge groß gewesen: Das war eine der längsten Kolonnen der US-Army bislang in Frankenberg“ konstatiert die Webseite.

 

Augenzeuge zu RT Deutsch: Militärkolonne aus 50 LKWs ohne Hoheits-Kennzeichen bei Dresden unterwegs

Der Autofahrer, der den Militärkonvoi auf der A4 bei Dresden gesehen und fotografiert hat, wandte sich an RT Deutsch undberichtete von seiner Beobachtung. Er stellte sich als ehemaliger NVA-Offizier vor und war im Gespräch mit RT merklich beunruhigt: „Ich wende mich an Sie, weil ich Angst um die Zukunft meiner Kinder habe, ich habe zwei Söhne im wehrdienstfähigen Alter, und wenn ich einen NATO-Transport dieser Größenordnung in Ostdeutschland beobachte, macht mir das enorme Sorgen.“ Zudem betonte er, daß er im Gegensatz zur derzeit „laufenden Kampagne gegen Rußland“ in seinem Bekanntenkreis eher eine Haltung der Freundschaft gegenüber Rußland wahrzunehmen sei.

Die Tatsache, daß es sich bei dem Führungswagen um einen Humvee handelt, deutet auf die US-Army hin. Allerdings ist es auch für US-Militärtransporter unüblich, ohne jede Form von Kennzeichnung durch deutsches Hoheitsgebiet zu fahren. Eine Motivation für das völlige Fehlen von Kennzeichen könnte in dem Versuch begründet liegen, Artikel 5 Absatz 3 des Zwei-plus-Vier-Vertrages zu umgehen. Dieser Artikel sieht vor, „daß ausländische Streitkräfte und Atomwaffen oder deren Träger in diesem Teil Deutschlands [die fünf neuen Bundesländer] weder stationiert noch dorthin verlegt werden können“.

US-Militär Humvee ohne jegliche Kennzeichnung auf der A4 bei Dresden
Ein amerikanischer Humvee ohne Kennzeichnung führt den Konvoi an.
Quellen mit mehr Infos dazu:

https://deutsch.rt.com/inland/36904-augenzeuge-zu-rt-deutsch-militarkolone/

2 Kommentare

  1. So lange Deutschland und Russland friedlich und freundschaftlich zusammen gearbeitet hatten, ging es Europa gut. Sobald aber Politidioten wie Kaiser Wilhelm II. und Hitler den Rattenfängern der Wall Street auf den Leim gekrochen sind, ging es bloss noch der Wall Street gut. Ich fürchte, dass die Geschichte Frau Merkel in die Tradition der deutschen Politidioten (Russlandfeinde und Kriegshetzer) stellen wird…… Selbstverständlich muss sich Deutschland auch um die Freundschaft mit den USA, mit der amerikanischen Bevölkerung, bemühen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s