Interessanter Weise scheitert die AfD in beiden Freiburger Wahlkreisen an der fünf Prozenz Hürde, einmal ganz knapp, mit 4,9%…
Gibt es eigentlich Wahlbeobachter der UN, die morgen noch nichts vorhaben?
Und gibt es noch lebende SED-Funktionäre, die für die Fälschung der Volkskammerwahlen verantwortlich waren, die den Freiburgern Nachhilfe geben können, die dilettieren in unsäglicher Weise?
Im Stadtrat von Freiburg stellen übrigens die Grünen die größte Fraktion. Und die Landtagswahl in den beiden Wahlkreisen von Freiburg könnte als die Wahl in die Geschichte eingehen, die schon ungültig war, bevor sie überhaupt stattgefunden hat.

Wir gehören übrigens noch zu der Generation, in der man sich schwertut, immer das Schlimmste anzunehmen. Wir haben jedoch in den letzten Jahren lernen müssen, dass keine Annahme zu weit hergeholt ist, als dass sie nicht zutreffen würde.

Betrug ist in Bundesprogrammen wie dem Professorinnenprogramm der Standard, technische Fehler treten in einer Häufung auf, die schon nicht mehr zufällig ist und menschliches Versagen kommt im politischen Kontext so oft vor, dass man schon denkt, normales Verhalten sei zur Ausnahme geworden.

Und das Seltsame an der ganzen Geschichte ist, dass das Versagen und die technischen Fehler so konsistent darin sind, politisch korrekte Inhalte und Ziele zu unterstützen. 

Ein Leser hat uns auf das Statistische Portal der Stadt Freiburg hingewiesen, auf dem bereits heute die Freiburger Ergebnisse der Landtagswahl, die erst morgen stattfindet, nachgelesen werden können.

In Freiburg brauchtd aher niemand mehr morgen wählen zu gehen, denn – so wie es aussieht – steht das Wahlergebnis bereits fest.

Die Ergebnisse der Wahl von morgen sind demnach wie folgt:

Stadt Freiburg
Landtagswahl 2016
Wahlkreis 47 (Freiburg II)

Ergebnis (127 Bezirke)
Baumgärtner
(CDU) 
22,9%
Sitzmann
(GRÜNE) 
31,5%
Rolland
(SPD) 
28,3%
Dr. Weber
(FDP) 
4,3%
Mohlber
(DIE LINKE) 
2,9%
Markert
(REP) 
1,5%
Kerber
(NPD) 
2,5%
Heider
(ÖDP) 
0,9%
Lein
(Die PARTEI) 
0,4%
Kalnitzki
(ALFA) 
0,5%
Dr. Ott
(AfD) 
3,9%
Hösl
(Tierschutzpartei) 
0,5%

Wahlbetrug? In Freiburg ist die Landtagswahl schon heute ausgezählt

NEWSLETTER
0 0 vote
Article Rating
3 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
T-Lymphozyt
T-Lymphozyt
13/03/2016 23:43

ZAHLEN zu den Landtags-Wahlen: 13.03.2016 —————————– Sachsen-Anhalt CDU 29,9 Prozent SPD 10,5 Prozent Grüne 5,1 Prozent Linke 16,3 Prozent FDP 4,9 Prozent AfD 24,2 Prozent Vergleich: Konservative Seite: AFD/CDU/FDP = 59,0% Multikulti Seite: SPD/GRÜNE/LINKE = 31,9% CDU und AFD könnten hier ( wenn sie SCHLAU wären ) koalieren mit 54,1%. —————————– Baden-Württemberg CDU: 27,0 Prozent SPD: 12,5 Prozent Grüne: 30,1 Prozent FDP: 8,1 Prozent AfD: 15,1 Prozent Linke: 2,8 Prozent Vergleich: Konservative Seite: AFD/CDU/FDP = 50,2% Multikulti Seite: SPD/GRÜNE/LINKE = 45,4% —————————– Rheinland-Pfalz SPD: 36,2 Prozent CDU: 31,8 Prozent Grüne: 5,3 Prozent FDP: 6,1 Prozent Linke: 2,9 Prozent AfD: 12,4… Weiterlesen »

Jochen
Jochen
13/03/2016 15:01

Wahlbeobachter der UN nützen in unserer Volldemokratie nichts. Es sollten Wahlbeobachter aus Cuba und Nordkorea eingeflogen werden.

derknobiator
13/03/2016 06:50

Der völlig verschnarchte Autor (wo hat der die letzten 70 Jahre gelebt??? Kann nur ein Außerirdischer sein!) geht völlig abwegigerweise davon aus, daß Wahlen bei uns edel und gut, in der Zone aber böse und gefälscht (gewesen) seien. Diese naiv-dümliche Kurz- bzw. Fehlsicht disqualifiziert ihn für jede weitere Autorentätigkeit, er ist einfach nicht ernstzunehmen! Daß Wahlen hier ebenso gefälscht werden, wie wahrscheinlich jede Wahl oberhalb der Ebene des Kaninchenzüchtervereines, liegt auf der Hand: es steht zu viel auf dem Spiele, als daß die Entscheider Entscheidungen dem Zufall der öffentlichen Meinung überlassen könnten! Es geht mit W. Ulbricht: Es muß demokratisch… Weiterlesen »

Translate »