NDR 90,3: Gruppenvergewaltigung – aber der Himmel hängt voller Geigen

 

Dieser Rundfunksender erreicht täglich eine Million Hörer. Und wenn Dampfplauderer Carlo von Tiedemann kommt, schnellen die Quoten hoch, soll für die meisten Hörer »der Tag irgendwie gerettet sein«. Dann ist 90,3 wirklich »Leuchte des Nordens«. ndrEs gibt natürlich auch Nachrichten. Und wie! Da kommt nicht mal Merkels »Reichsbeschwichtigungskammer« Bild mit.

Wie jetzt im Falle der Vergewaltigung einer 14-Jährigen. Das Mädchen wurde am 11. Februar von fünf Ausländern unter Alkohol gesetzt, dann begann die Gruppenvergewaltigung. Danach wurde das schwer verletzte Mädchen bei klirrender Kälte im Vorgarten »entsorgt«. Halbnackt. Irgendein Zufall rettete die 14-Jährige vor dem Erfrierungstod. Im Krankenhaus kämpfte sie tagelang um ihr Leben.

Diesmal wollte (konnte?) nicht mal Bild vom Hamburger Kuschel-Kartell schweigen. »Schon« am 4. März, drei Wochen nach dem Verbrechen, brachte das Blatt auf der Hamburg-Seite (weit hinten) zur Schlagzeile zwei große Fotos der mutmaßlichen Täter (nicht verpixelt, nicht mit schwarzem Balken geblendet):

»Sind das die Vergewaltiger von Harburg?«

Im Text: Wir sehen Alexander Nicolas Kampf, 16 Jahre alt. Die dunklen Haare kurz geschnitten, einen Brillie im linken Ohr … Und Bosco Pavlovic, 21 Jahre … ebenfalls kurze dunkle Haare, die Augen zu Schlitzen zusammengekniffen …

Und dann ‒ aufgemerkt! ‒ schreibt das Blatt tatsächlich: »Die Serben sind miteinander verwandt, im Raum Harburg gemeldet.« ‒ Ausländer also. Oder Passdeutsche? Jedenfalls beschreibt Bild dieBrutal-Story: Vier junge Männer seien über das (vom Alkohol fast besinnungslose) Opfer hergefallen und vergewaltigten es. Eine 15-jährige … Freundin soll gefilmt haben. Drei sitzen jetzt in U-Haft, zwei laufen noch frei herum. Haftbefehl wegen schweren sexuellen Missbrauchs und versuchten Mordes.

Am 7. März schlug das Blatt wieder Alarm: Der dritte mutmaßliche Vergewaltiger habe sich gestellt. Bild zeigt ihn zwar wieder, aber diesmal mit großer schwarzer Blende: Er hieß jetzt auch nur noch Bosco P. (21).

Der vierte Täter wurde dagegen mit großem Klarfoto gezeigt: Alexander Nicolas Kampf (16) habe sich angeblich nach Serbien abgesetzt.

Heute, am 15. März, NDR 90,3. Vom frühen Morgen an jubilierte der Sender (Wir sind Hamburg!) stündlich mit der Spitzen-News: »Fahndungserfolg in Hamburg«.

Dann, wie es Merkels Sprachbehörde, vor allem die gerade erneuerte »Schreibanweisung« des Deutschen Presserats verlangt: Kein einziger Hinweis, nicht mal eine Andeutung auf Ethnie oder Herkunft. Penetrant immer wieder dieselbe Formulierung: »Junge Männer« …

»Ausländer?« Migranten womöglich? »Männer.« Klar, Frauen vergewaltigen ja nicht. Und was, wenn doch mal? »Frauen!!« Natürlich weiß längst selbst die halbtaube Mume in Barmbek, dass »Männer« immer »Ausländer, Migrant oder so« meint. Aber der nette NDR-Intendant Lutz Marmor und seine Nachrichten-Nerds sorgen sich halt um die Bergpredigt.

Außerdem: »Nazis« würden womöglich sofort das Rathaus stürmen. Wäre ja vielleicht als Akt des Bürgerzorns gerade noch auszuhalten. Aber da regiert seit fünf Jahren Rot/Grün. Dass soeben die Wähler die herrschende Klasse abgestraft haben, wie nie zuvor? So what. Alles läuft weiter seinen sozialistischen Gang.

Nach den »Nachrichten« wieder Musik. Diese Woche ist Carlo von Tiedemann dran. Also kein ganz verlorener Tag. Radio Belgrad weiß, wo die Geigen hängen …

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/peter-bartels/ndr-9-3-gruppenvergewaltigung-aber-der-himmel-haengt-voller-geigen.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s