Immigrationsforscher: Europa befindet sich wegen der Invasoren im Kriegszustand Antwort

Udo Ulfkotte

Die Massenmigration nach Europa ist nach Auffassung von Forschern der Harvard-Universität wie ein Waffeneinsatz. Jetzt spricht auch ein Migrationsforscher von »Krieg« und fordert eine »Auslese« ‒ also Selektion unter den Migranten.

 

Klaus Bade ist einer der bekanntesten deutschen Migrationsforscher. Er sorgt derzeit international für Aufsehen, weil er von englischsprachigen Medien damit zitiert wird, dass Europa sich im Kriegszustand gegen Flüchtlingsströme befinde.

Dabei hatte er auch schon im September in Zusammenhang mit dem Asyltsunami von einem »Krieg« gesprochen und eine »Auslese« gefordert. Klaus Bade sagte schon damals: »Der Bundesregierung fehlen Visionen.«

Und er hob mit Blick auf den Flüchtlingsstrom hervor: »Dass es eine Auslese geben muss, ist ja klar, wir müssen für eine Auslese aber auch die vernünftigen Voraussetzungen schaffen.«

All das beschreibt auch die Harvard-Professorin Kelly M. Greenhill in ihrem spannenden Buch über die Migrationswaffe.

Unterdessen bereitet der britische Premierminister Cameron seine Landsleute darauf vor, dass Abmachungen mit der Türkei über den Asylantenzustrom rein gar nichts bringen werden.

Denn Hunderttausende versammeln sich gerade in den Küstenstädten am südlichen Ufer des Mittelmeeres und kommen mit dem Einsetzen der wärmeren Witterung auf einem ganz anderen Weg nach Europa – über Italien und Spanien. Die vielen neuen Fachkräfte ohne Schulbildung, die in immer größeren Zahlen kommen, wollen alle ins Mekka Deutschland, wo sich die Asylindustrie schon darauf freut, dass der Ansturm der neuen Kunden unter dieser Bundesregierung wohl kaum abreißen wird.

 

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

»Asylanten sind eine Waffe« – Berliner US-Botschafter springt KOPP Verlag bei

Udo Ulfkotte

Vor wenigen Monaten hat die SPD in einem offenen Brief dagegen protestiert, dass ein Autor des KOPP Verlages den nicht enden wollenden Asyl-Tsunami aus Nahost und Nordafrika als modernes Mittel der militärischen Kriegführung darstellte. Der Verleger Jochen Kopp wurde aufgefordert, sich von dem Bericht zu distanzieren. Jetzt hat allerdings  mehr …

Unsere Steuergelder: Für Asylanten Bargeld in Umschlägen, damit sie nicht randalieren

Udo Ulfkotte

In Zusammenhang mit dem Asyl-Tsunami gibt es viele gezielt gestreute Falschmeldungen. Man tut gut daran, den Wahrheitsgehalt ganz genau zu prüfen. Andererseits gibt es aber auch Fakten, über die nicht berichtet wird. Dazu gehört eine Aktion mit Bargeld, welche wir Steuerzahler kennen sollten.  mehr …

Strafanzeige gegen 1-Euro-Jobber, weil er Umgang mit Steuergeldern dokumentierte

Udo Ulfkotte

Vor wenigen Tagen haben wir an dieser Stelle darüber berichtet, dass im Westerwald Designermöbel für Asylbewerber zusammengeschraubt werden. Und zwar von 1-Euro-Jobbern, die keine Rundumversorgung haben. Die Folgen sind brutal.  mehr …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s