Bargeldverbot: »Das geht viel schneller, als alle dachten« Antwort

 

Der offenbar weltweit organisierte Versuch, die Ära des Bargeldes möglichst bald zu beenden, nimmt ungeahnte Fahrt auf. Der EZB-Rat will den 500-Euro-Schein aus dem Verkehr ziehen. EZB-Präsident Mario Draghi hat zu Protokoll gegeben, dass er dies ernsthaft erwägt.

In den USA forderte der frühere US-Finanzminister Larry Summers, die 100-Dollar-Banknote aus dem Verkehr zu ziehen. Immer mehr prominente Banker und Ökonomen stimmen in diesen Chor ein.

Der bekannte Wirtschaftsjournalist, Buchautor und Kommunikationsberater Michael Brückner, der gerade sein neues Buch Achtung Bargeldverbot! veröffentlicht hat, erklärt in diesem Gespräch, warum alles viel schneller gehen könnte, als bislang gedacht.

Die üblichen Begründungen für eine eingeschränkte Nutzung oder das komplette Verbot von Bargeld – der Kampf gegen Kriminalität, Geldwäsche und Terroristen – seien lediglich vorgeschoben, sagt Brückner. In Wirklichkeit steht eine mächtige Elite hinter dem Plan, den Menschen das Bare – und damit einen beträchtlichen Teil ihrer bürgerlichen Freiheit – zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s