14. Mai…Die Dritte Macht greift ein…oder schwindet eine weitere Hoffnung?

Wir erleben gegenwärtig wieder einen Verrat an Europa und seinen Völkern und seiner Kultur. Schon öfters hat DIE DRITTE MACHT eingegriffen. Es ist Zeit sich für den 14. Mai etwas GRÖSSERES einfallen zu lassen….Wenn WIR deutsch und deutliche Zeichen setzen, wird es DIE DRITTE MACHT auch tun. Bereiten wir uns vor auf den 14. Mai 2016!

Seit wieder einmal ein Gespenster U-Boot in Schweden letztes Jahr auftauchte, wurde es in den Medien ruhiger bezüglich der Ukraine. Die Georgia Guidestones sollen auch verschwunden sein.

Wüssten wir um die grossen Helfer, würden unsere Völker nicht verzagen und endlich den Mut fassen zusammenzustehen. Dies ist der Auftrag! Richten wir unser Wirken auf Diejenigen, die unseres Geistes sind und beklagen wir nicht die Lethargie der Masse. Wie Goethe schon sagte: „Alles Gescheite ist immer in der Minorität.“ Und gegenwärtig werden wir von einer Minorität beherrscht! Machen wir uns FREI! Zuerst im Geiste, im Inneren, dann im Äusseren! Und stehen wir zusammen! Wir sind in der Kraft und im Recht wenn wir uns wieder mit unserer innewohnenden Göttlichkeit verbinden….Dann werden unsere Helfer mit Ebenbürtigen die Freiheit erstreiten und das Goldene Zeitalter, das Tausendjährige Friedensreich begründen! Das wird uns nicht geschenkt! Die Masse wird sich inspirieren lassen und sich uns anschliessen!

Segen und Heil

3 Kommentare

  1. Herzlichen Dank für diesen Artikel. Ich habe ihn mehrmals gelesen und bekam jedes Mal Tränen in die Augen. Er gibt mir Mut und ich nehme an, vielen anderen Patrioten ebenfalls. Vielleicht hat es doch einen Sinn, dass ich so alt (80) geworden bin. Das größte Geschenk, das man mir machen könnte, wäre gie GROSSE WENDE noch erleben zu dürfen, mitzuerleben, wie es sich anfühlt, in einem freien DEUTSCHEN REICH zu leben. Ich war 9 Jahre alt, als ich meine Heimatsdtadt Breslau verlassen mußte. Und abgesehen von den Fliegeralarmen, die mich als Kind in Angst und Schrecken versetzt haben, habe ich nur schöne Erinnerungen an die „böse“ Nazizeit. Da mein Vater eine Position in der kriegswichtigen Motorschiffs-Reederei Oder bekleidete, war er kein Soldat. Nur meine beiden Onkel waren an der Front, kamen aber glimpflich davon.
    Frage an Wiggerl: Das Musik-Video „Mal was zum Träumen“ einfach toll. Kennst Du ein Programm, mit dem man es herunterladen kann?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s