Studie beweist: Wahlfälschung in Deutschland keine Ausnahme, sondern die Regel! 4

Von Anonymous

aqDs7FbvmOQ

Schlagzeilen über Wahlbetrug kennen die Deutschen bislang nur aus Ländern wie Usbekistan. Nie sind Wähler, Parteien oder selbst der Bundeswahlleiter auf die Idee gekommen, Wahlergebnisse einmal konkret nachzuprüfen. Diese Arbeit haben sich aber die renommierten Politikwissenschaftler, Christian Breunig und Achim Goerres der Universitäten Köln und Toronto gemacht und die Ergebnisse der Bundestagswahlen zwischen 1990 und 2005 nachgerechnet. Das Ergebnis ist erschreckend und lässt darauf schließen, dass Bundestagswahlen schon seit vielen Jahren systematisch manipuliert werden. Besonders auffällig war das bei der letzten Wahl 2013, als Angela Merkels CDU mit knapp knapp 42% der Stimmen, eine sensationelles Wahlergebnis einfuhr. Fragte man damals im Freundes- oder Bekanntenkreis nach, so erhielt man stets nur ein Achselzucken und immer die gleiche Antwort: „Ich habe die CDU nicht gewählt!“. Ja, wer dann? Diese Antwort findet sich in der in der wissenschaftlichen Ausarbeitung. von Christian Breunig und Achim Goerres:

Searching for electoral irregularities in an established democracy: Applying Benford’s Law tests to Bundestag elections in Unified Germanyhttp://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S026..

Goerres und Breunig haben sich die Zahlen von Union und SPD sowie der PDS/Linken angesehen und mit den Einzelresultaten aus allen 80.000 Wahlbezirken ihren Computer gefüttert. Den Wissenschaftlern zufolge handelt es sich um die erste Arbeit[1], die Ergebnisse deutscher Bundestagswahlen unter statistischen Gesichtspunkten auf mögliche Manipulationen überprüft und sich dafür das Benfordsche Gesetz der Statistik zunutze macht.

Zur Methodik:

Es werden die Ergebnisse der großen Parteien in den einzelnen Wahllokalen innerhalb eines Wahlkreises bei den fünf Bundestagswahlen 1990-2005 untersucht. Bekanntlich macht Benfords Gesetz Aussagen über die Häufigkeit von Ziffern in empirischen Datensätzen. Zum Beispiel: als erste Ziffer hat man 30% die ’1′ und nur zu 4,5% die ’9′, als zweite Ziffer hat man 12% die ’1′ und nur zu 8,5% die ’9′. Die Autoren Breunig-Goerres untersuchen in ihrer Studie[1]. nicht die ersten, sondern die zweiten Ziffern der Ergebnisse der einzelnen Wahllokale. Bilanzfälscher wie ENRON oder Worldcom sind einst darüber gestolpert. Bei rund 1500 Tests auf Wahlkreisebene stießen sie vereinzelt auf signifikante Abweichungen. Bei 190 Tests auf Landesebene fanden sie 51 Abweichungen, das sind über 13%. Das Landesergebnis bei Bundestagswahlen gibt somit nicht den Wählerwillen wieder. Und es kann nicht sein, dass sich die Wahlhelfer einfach und zufällig verzählt haben, denn auch dies wären natürliche Prozesse. Die Verteilung der Ziffern müsste in dem Fall dem Benfordschen Gesetz entsprechen. Das tun sie aber nicht.

.

http://derwaechter.net/author/brucewayne

4 Kommentare

  1. Habe das schon lange vermutet.
    Wer wählt den solche komische Gestalten?
    Oft sitimmt weder Name noch Haarfarbe-
    noch sonst irgendwas stimmt…
    Es sind halt Schauspieler/innen die uns zur Wahl präsentiert werden.

    Gefällt mir

  2. Der BGH hat ein Urteil schon vor Jahren gefällt,das alle Wählen seit 1956 ungültig seien. Googelt: Wählen seit 1956 ungültig? Dann könnt ihr es schwarz auf weiss nachlesen u.kapiert, dass das eine einzige Theater Vorführung für die Verarschung am Wähler ist,um Demokratie vorzugaukeln. Deutschland soll verrasst, vermischt mit möglichst bildungsfernen muslimischen Analphabeten und Andersgläubigen, kulturfernen, negriden in großen Mengen geflutet werden,um eine hellbraune Mischrasse, mit IQ von 90 zu dumm um zu kapieren und interliegende genug um zu arbeiten! Zitat Ende! US-Forscher Thomas Barnett auf dem Gebiet militärische Kriegsführung und Pentagon Berater riet genau so mit Europa,vor allem Deutschland zu verfahren um das Völkische, nationale Gedankengut für immer wegzuzuechten, eine nationlose Mischrasse wie es die Amis sind herbeiführen.Thomas Barnett googeln, er schrieb mehrere auf englisch verfasste Taschenbücher, in Deutschland verbotenen,wo er genau diese Art der Kriegsführung beschrieben hat. Dank Internet und Amazon kann man heute diese Bücher bekommen und Wissen erlangen,wo vorher nur den Eliten möglich war. Pegida-Demonstranden sind aufgeklärte Wutbürger,so wie ich und gehn deshalb zur Demo😉

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s