Umfrage: Wen würden Sie wählen? 1

München – Die Wahlen zum 19. Bundestag finden zwar erst im Herbst 2017 statt, doch hier können Sie jetzt schon Ihre Stimme abgeben. Welche Partei wählen Sie?

Stand heute findet die nächste Bundestagswahl im Herbst 2017 statt. In momentanen Umfragen sackt die derzeitige Regierungskoalition und vor allem auch die Zustimmung für Kanzlerin Angela Merkel immer mehr ab. Zwar hätten Union und SPD auch jetzt noch eine absolute Mehrheit, allerdings würden sie nicht 75 Prozent der Abgeordneten im Parlament stellen, sondern wohl nur knapp mehr als die Hälfte.

Grund genug, ein Meinungsbild unserer User abzufragen. Es gilt die klassische Frage: Welcher Partei würden Sie ihre Zweitstimme geben, wenn am kommenden Sonntag die nächste Bundestagswahl wäre. Stimmen Sie ab und bleiben Sie fair: Mehrfach abgegebene Stimmen verfälschen das Ergebnis.

Welche Partei würden Sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre.

 

meine Meinung:

welchen Wert hat so eine Umfrage?

In Österreich war es ähnlich. Es bestand kein Zweifel das die FPÖ die Wahl gewinnen musste….ob sie einen Koalitionspartner gefunden hätte wäre eine andere Frage…

Nur:

es gibt keine freien Wahlen…keine Demokratie im Sinne des Begriffes…keine unverfälschten Wahlen.

Vielen mag dies schon lange klar sein oder vermuten es zu mindest.

Wahlen und deren Ausgang machen den Systemparteien und Hintergrundmächten schon lange keine Sorgen mehr.

Wer sind denn die Stimmenzähler? Mitglieder und Anhänger der Systemparteien…keine Neutralen, wie es sein müßte.

Die Wahlen sind weltweit manipuliert. Schon die Unabhängigkeits-Wahl von Schottland war manipuliert, so deutlich,

dass die Beweise dafür nicht mehr verdeckt werden konnten…nur: diejenigen die Protest hätten einlegen müssen, wurden gnadenlos bedroht…also ließen sie es.

Daher:

Wahlen bringen gar nichts. Selbst wenn 90 % die AfD oder sonst eine Pro-Deutschland-Partei wählen würden… das

„offizielle Ergebnis“ wäre eine Niederlage….

Helfen kann daher nur der Widerstand mit allen Mitteln…ohne Kampf mit irgendwelchen Skrupel…die haben diese anderen auch nicht.

Ich weiß noch vor 40 Jahren. Wer damals Sorgen und Probleme mit „Typen“ gleich welcher Art hatte, bekam schnell seine Freunde zusammen…auch bei einer körperlichen Auseinandersetzung.

Viele damals besuchten Kampfsport-Vereine und Sport betreiben war für uns normal. Kraftsport hoch im Kurs.

Heute sehe ich im Westen nur noch ….“mi wird schlecht“-Typen.

Auf dem Land siegt es besser aus. Andere Verhältnisse, kräftige Burschen und taffe Madel…

Aber das reicht nicht.

Wiggerl 

Ein Kommentar

  1. Richtig! Wenn Wahlen etwas änder könnten, wären sie längst verboten.
    Es gibt und gab immer nur einen Grund die Wahlen zu Manipulieren: Nämlich die Wahlen werden IMMER von den Herrschenden kontrolliert.
    Man stelle sich nur mal vor die Wahlen würden wirklich und ehrlich passieren. Die Herrschenden, derer man überdrüssig geworden ist würden komplett abgewählt. Diese müssten mit Repressalien rechnen, sie würden für ihren Frevel gegen das Volk bezahlen müssen, ja sogar würden sie teils lebenslang als Hochverräter eingesperrt. Unser Geld, damit meine ich unsere Arbeitskraft würde nicht mehr ausgebeutet, zumindest nicht mehr von den Herrschenden, diese Arbeitskraft oder Geld würde UNS, dem Volke komplett zugute stehen—UNS ginge es sehr gut, noch besser als den Schweizern.
    Aber das bleibt eine Wunschvorstellung, alleine schon aus dem Grund das „wir uns ja angeblich selber regieren“.
    Welch Hohn! Eine Gesellschaft kann einfach nicht existieren wenn eine herrschende Clique die Gesetzgebung alleine kontrolliert und diese Gewaltetteilung soll uns nur einsuggerieren das es eben nicht so ist.
    Die einzigen Wahlen die etwas ändern würden nennen sich nicht Wahlen denn mehr Revolution. Welcher Herrschende läst sich schon vom Volke sagen wann er zu gehen hat? Könnt ihr euch vorstellen einen Sigmar Gabriel oder einen Helmut Kohl als Zeitungsausträger oder Bäcker arbeiten zu sehen? Daran erkennt man die Abgehobenheit der Menschen und man sollte sich nichts vormachen, wenn wir auf diese Posten gehoben würden, würden wir auch die Macht haben wolleen und es genauso gut haben wollen wie unsere verhassten Arschlöcher in Berlin und Brüssel.. Also macht euch nichts vor, selbst wenn AFD oder Rep´s und wie die Alternativen alle heißen, wenn die an der Macht sind wird es erstmal besser, aber nach kleinster Zeit fangen auch diese an an Abgehobenheit vom Volke zu leiden. Wie ein schönes Kölsches Sprichwort sehr treffend vormuliert: „Wenn Driss zu Mist wird, will es gefahren werden!“. So sind die Menschen eben.
    Fazit: Echte freie Wahlen gibt es nur auf dem Papier, was sich anstrebt zu erreichen sind bestenfallst BESSERE Lebensbedingungen, aber richtige, freie Wahlen wird es NIEMALS geben können.
    Frank1963

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s