Brexit-Spiele, US-Banken gegen Euro, EU ist stärker

2016.07.03. Peter Schmidt Peter Schmidt

Brexit-Spiele, US-Banken gegen Euro, EU ist stärker 2011-11 Germans Declare War On our Pound – Deutsche erklären unserem Pfund den Krieg

german declare

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 ich bin Peter Schmidt. Zwischen 2010 und 2012 hatten wir ein paar Mal auch die Griechenland-Schulden-Krise auf dem Neu-Schwabenland-Treffen besprochen.

 Zunächst sah ich mir die Zahlen zu Europa und USA an, und ich stellte fest, daß

 1. Deutschland mit Frankreich einen größeren Handel betreibt als mit den USA,

 2. Deutschlands Exporte gehen zu großen Teilen nach Mittelasien und Fernost,

 3. Die drei größten Brutto-Inlands-Produkte, BIP genannt, wurden damals von Deutschland, Frankreich und Italien erwirtschaftet.

 4. Es drücken sich mehr Europäer in Euro-Währung aus als Amerikaner in US-Dollar.

Die Zahlen liegen bei 320 Millionen Europäern zu 296 Millionen US-Amerikanern.

 5. Beim BIP von Griechenland und deren Schulden war klar, daß die europäische Gemeinschaft helfen muss. Was war passiert? Obwohl Griechenland die Kriterien für den Euro kaum erfüllen konnte, war Griechenland auf SPD-Bundes-Kanzler Gerhard Schröders Drängen in die Eurozone aufgenommen worden. Während in Deutschland die Agenda 2010 für prekäre Einkommen sorgte, haben sozialistische Regierungen Griechenlands für hohe Löhne auf Kredit bei Goldman Sachs gesorgt.

 Der Spiegel druckte ein Streitgespräch von den Wirtschaftsweisen Peter Bofinger und Stefan Homburg am 20.12.2010 ab, wobei Stefan Homburg fragte, Zitat:

 „Ein griechischer Lokführer verdient 5.000 Euro netto im Monat, spanische Fluglotsen kommen auf 300.000 Euro im Jahr. Wollen Sie den deutschen Arbeitnehmern, die seit langem Schlusslichter bei der Lohnentwicklung sind, wirklich zumuten, derartige Einkommen mit noch höheren Steuern zu finanzieren?“

 Im ARD/ZDF-Mittagsmagazin wurde zu der Zeit der ständigen Berichte um die Krise ein Grieche in Athen zu Wort gelassen, der in einem Satz die ganze Wahrheit sagte, Zitat:

 „Wir Griechen werden von US-Bankern missbraucht, um den Euro kaputt zu machen.“

 Am 18.11.2011 erklärte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble beim European Banking Congress in Frankfurt am Main einiges zur eingeschränkten Souveränität Deutschlands und der aller anderen EU-Staaten sowie zur Gesetzes- und Steuer-Anpassung und das am Ende alle Staaten der EU die Euro-Währung haben werden.

 Wolfgang Schäuble schlug in England ein wie eine Bombe. Gleich darauf titelte die Daily Express

 „GERMANS DECLARE WAR ON OUR POUND“

 also die Deutschen erklären unserem Pfund den Krieg. Wie sich die Zeiten ändern. Auf der Titelseite des Daily Express vom 24. März 1933 stand

 „JUDEA DECLARES WAR ON GERMANY“.

 Obwohl es nur um bedruckte Geldscheine geht, wieso spielen die Engländer Krieg?

 Natürlich kann man sagen, solange ein Friedensvertrag zwischen den Alliierten und Deutschland mindestens in den Grenzen vom 31.12.1937 und richtiger Deutschland in den Grenzen vom 31.08.1939 fehlt, tobt noch der Zweite Weltkrieg, oder es herrscht die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln.

 Dazu passt der Artikel von Peter Mühlbauer auf heise.de, der fast einen Monat nach der bombigen Rede von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble mit dem Titel, Zitat:

 „Politische Autobahn – Europa als nationalsozialistische Idee“

 am 15.12.2011 erschien.

www.heise.de/tp/artikel/36/36081/1.html

 Im Artikel erzählt Peter Mühlbauer, daß im Dritten Reich u.a. der Wirtschaftsminister Walther Funk 1943 das neue Europa ohne Zölle im europäischen Binnenmarkt und mit einer Einheitswährung plante.

 Zeitlich zuvor erklärte China im August 2011, aber noch während im BRD-Fernsehen die Griechenland-Schulden-Krise tobte, daß der US-Dollar (US-$) seine Funktion als Leitwährung erfüllt hat, und daß China ab sofort auf den Euro (€) setzt. BM 07.08.2011

 China war also schon 2011 klüger als England, bzw. China ist klüger als der Britische Premierminister David Cameron.

 Weil die Europäische Union die Griechenland-Schulden-Krise meisterte, wurden gewisse Kreise in den USA nervös.

 Am 31. Oktober 2014 beschimpfte US-Präsident Barack Hussein Obama Deutschland, weil so viel verdient würde, daß man die Europäische Union durcheinander und sogar die Weltwirtschaft durcheinander bringen würde.

 Ich empfand das als eine Kriegserklärung der USA gegen Deutschland.

 Zugleich erklärte Obama damit eine neue Wirtschaftstheorie, denn bisher galt der als Gewinner im Kapitalismus, der am meisten umgesetzt hat, der am meisten verdient hat.

Und jetzt soll man sich für den Erfolg schämen, sich entschuldigen?

 Was folgte war der nächste Angriff auf die Eurozone mittels „syrischer Flüchtlingskrise“.

 Das Magazin info-direkt.at teilte am 05.08.2015 mit, daß Flüchtlinge mit bis 14.000 Euro für die Flucht nach Europa von US-Organisationen ausgestattet werden.

 Zuvor titelte das Compact-Magazin im November 2014, Zitat:

 „ISIS – Die unheimliche US-Kreatur“,

 womit klar sein sollte, daß Terror-Gruppen in der Welt auf der Gehaltsliste von US-Bankern stehen.

 Man erinnere sich an das Banker-Treffen auf Jekyll Island von 1910, von dem aus die FED, IRS, drei Weltkriege geplant wurden. Die von US-Bankern + den Logen in London + Paris finanzierte Terror-Gruppe „Schwarze Hand“ ermordete am 28. Juni 1914 den Kronprinzen Franz-Ferdinand von Österreich und seine Ehefrau Sophie in Sarajewo.

Bekanntlich löste die Ermordung des Kronprinzen den Ersten Weltkrieg aus.

 Nach der Griechenland-Krise 2010, der Flüchtlings-Krise 2015 sind die Brexit-Spiele der dritte Angriff von US-Bankern (George Soros), um den Euro kaputt zu machen.

 Salopp kann man sagen:

„Wir Griechen werden von US-Bankern missbraucht, um den Euro kaputt zu machen.“

„Wir Flüchtlinge werden von US-Bankern missbraucht, um den Euro kaputt zu machen.“

„Wir Briten werden von US-Bankern missbraucht, um den Euro kaputt zu machen.“

 Euroland ist stärker. Der Euro ist eine stehende Armee, sozusagen eine neue europäische Wehrmacht.

 Die US-Banker haben die Macht, die 320 Millionen Menschen in einer Währung haben, die sich in Euro ausdrücken und wirtschaften völlig unterschätzt.

 Wie sage ich häufiger zu den Plänen der US-Elite: Das ist wie bei Egon von der Olson-Bande. Egon hatte einen Plan, der war mächtig, der war gewaltig. Und Egons Plan ging schief.

 Es ist ein Geschenk des Lebens, in Deutschland geboren zu sein.

Wir Glücklichen, wir leben im Heiligen Land.

Ich bin gesund. Gott Danke. Thor Danke. Wotan Danke.

 Peter Schmidt, Kramstaweg 23, 14163 Berlin, den 03. Juli 2016

Öffentlichkeits-D2-Funk-Fon 01520 – 591 47 54.

E-Post neomatrix.berlin@t-online.de

Videos www.youtube.com/channel/UCnYohtqc5f_2kkAG4BeXwUw

Artikel www.flickr.com/photos/peter-schmidt-berlin-zehlendorf/

Peter Schmidts neue Webseite peter-schmidt-berlin-zehlendorf.jimdo.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s