Mal was Praktisches: Volksselbstverteidigung Antwort

Nationale Landwehr

die tschechische Herangehensweise bezeugt, dass dort trüben zumindest noch Reste eines gesunden Zusammengehörigkeitsgefühls vorhanden sind. Diese Eigenschaft haben die deutschen Völker verloren.

Die wimmelnden Scharen der sich saugeil fühlenden Eventmädels und coolen Boys im Jugendwahn,  die sattgewordenen, die wohlstandsgierigen und angstbibbernden älteren Kracher-Semester interessieren unsere ehrwürdigen Anliegen herzlich wenig, schon gar nicht der Gedanke an die Bildung einer durch patriotischen Geist gestärkte Heimwehr.

Unsere KarrierepolitikerInnen würden alles daran setzen um die Bildung solcher Einheiten zu unterbinden.

Man müsste paramilitärische Strukturen aus privatem Antrieb heraus organisieren, dann aber hätte man viel schneller die  Gutmenschenbagage im Genick als ein Hund Läuse im Pelz; in der Folge den Verfassungsschutz am Hals inklusive drohendem Waffenscheinentzug etc…
Genau so würde dies ablaufen. Dem Volk ist gesetzlich jede Möglichkeit ernstzunehmender Selbstorganisation hinsichtlich Selbstverteidigung so gut wie unterbunden und unsere PolitikerInnen sind allesamt vertrauensunwürdig, nicht brauchbar für derartige Unternehmungen.

Schon vor längerer Zeit hatte ich in diesem Forum deponiert, dass ich keinen Bock darauf habe,  im Eskalationsfall meine Rübe hinzuhalten für  diese das Staatsvolk darstellene elendige Mischrasse aus Tschuschen aller Farbschattierungen von „käsig gelb bis vollpigmentiert“ und die Millionenmajorität widerlicher Gutmenschen, Denunzianten, Oportunisten und Ignoranten. Das kann es wohl nicht sein, oder!!??

Die Reste des Deutschen Volk sind über das Land zerstreute  Minderheiten, zusammengesetzt aus entsetzt-empörten Ohnmachtsrevoluzzern, deren Widerstand sich in in der Schaffung gelegentlicher Rohrkrepierer erschöpft. Was soll das?!!

Wir werden uns an den Gedanken gewöhnen müssen, dass wir im Anlassfall auf uns allein gestellt sein  werden, bisweilen mag es durch Glück, Zufall und Geschick gelingen, eine kleine zusammengeschweisste „SELBSTHILFEGRUPPE“ zu organisieren.

Unser Meinungsaustausch hier mag uns zwar zu einem trügerischen Gemeinschaftsgefühl verhelfen – es werden  Klagen ausgetauscht und Hiobsbotschaften verbreitet, um Kaisers Bart gestritten (die Mutti des Deutschmichls und Tschuschenpatronin wird wohl keinen Bart tragen, zumindest nicht im Gesicht, oder?), die anderen sehen in der ohnehin straff unterwanderten  AFD die Erlöserin oder  prusten mit gockelig geschwellter Brust und martialischem Gehabe ihre Belanglosigkeiten in die Runde während  meine Wenigkeit mit Verfassen sinnloser Verlegenheitspamphlete kostbarste Zeit vergeudet -.

Mir fällt auf, dass hier zusammengezuckt wird, sobald man die Dinge beim Namen nennt, peinliche Stille ist die Antwort auf kühne Postulate, bisweilen sogar das Aufkommen von Austrittshysterie als Reaktion auf die Aeusserung fundamentalerer Herangehensweisen, weil diese Zartbeseiteten draufkommen, dass Ihre Umerziehungsprägung doch stärker ist als ihr natürlicher, längst dahinsiechende Lebensstolz und ihre zum Nichts verkommene Kampfbereitschaft, welche jedes gesunde Säugetier ausgezeichnet.

Liebe Schicksalsgenossen, Ihr solltet Euch mal überlegen, unsere Problematik nicht lediglich in Form von Kanackenabwehrsdiskussionen – so  wohltuend sie auch sein mögen – zu beschreiben, sondern in wesentlich fundamentaleren  Begriffsbildungen, aber da wird der Gutteil von Euch schon vom Muffensausen heimgesucht; mit einer solchen Truppe kannst nicht ins Gefecht ziehen, Dir bestenfalls im Schrebergärtnerfest einen ansaufen um diese Schmach und Elendigkeit für einige Stunden auszublenden.

Ohne Kenntnis, Akzeptanz und Rückgrat zur freien Formulierung der finalen Ursachen eines Problems ist jegliche Lösungsstrategie lediglich schwächelndes, unnützes Kropzeug.

Aber die erwähnte tschechische Initiative mag zwar für uns nicht adaptierbar sein (oder doch??), jedoch der Gedanke an die Beherztheit dieser Nachbarn hat etwas Inspirierendes, ich hoffe, dass Ihr wenigstens für 5 Sekunden mal den Mut aufbringt, ähnlich wohltuende Energie in Eurer Brust  zu verspüren, dann seid Ihr auf dem richtigen Weg.

Zudem: Dass  die ganze Welt über die Deutschen den Kopf schüttelt werdet Ihr wohl inzwischen begriffen haben.

Ich gehe jede Wette ein, dass Ihr  bei den nächsten Wahlen Eurer heissgeliebten IM-Informantin Erika die Kaiserkrone aufsetzen und den Seehofer als bayrisches Traditionsmaskottchen zum Wohlfühlen aufbauen  werdet, dem Steinmeier mit seiner Hackfresse das auf Rosen gebettete Schweinsschnitzel auf Knien anbieten  und dem Gaukler die Füsse küssen werdet.

Die Oesterreicher haben wenigstens mit über 50% einen Rechten gewählt, obwohl letztendlich ebenso sinnlos, aber immerhin, bei Euch Deutschen wäre so etwas undenkbar, zur Rechten habt Ihr eine pathologische Einstellung.

Allerdings lobe ich mir die Sachsen…..sie haben zwar aus heutiger Sicht die Arschkarte gezogen, sind vom  Regen in die Gülletraufe gelangt. Heute schreitet  der Asyl-Blacky und islamische Kopftuchweiber mit ihren Bälgen im Gefolge  hoch erhobenen Hauptes durch die ehrwürdigsten Städte, Gemeinden und blühenden Landschaften Ostdeutschlands, die Heimischen aber kriegen den Knüppel der ihrer selbstgewählten Obrigkeit aufs Haupt geschlenzt. Ha, ha, ha es ist zum Weinen!!! Aber die Sachsen zeigen immerhin noch Aufbegehren gegen das organisierte Schicksal.

Mut zur unbekümmerten Offenheit und  Objektivität wünsche ich allen…..

Der Ueberschwemmung muss in erster Linie durch Beseitigung der Dammbruchstelle begegnet werden, das Ausschaufeln ider Bescherung ist die andere Seite der Angelegenheit. Der Gedanke an die tschechischen Patrioten hat etwas sehr sehr Erbauliches an sich.

C.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s