Nizza: bei diesem Anschlag sind sie auch wieder da, die ungeheuerlichen Zufälle…

nun war es wieder mal soweit in Frankreich.

An die 100 Unschuldige mussten sterben, zahlreiche Verletzte, z.T. für immer Verkrüppelte.

Dies alles nur, weil diese elendigen hirnlosen Politfratzen und der grün-rote Drecksabschaum im Auftrag von Grossindustrie, Grossbanken und anderen Profiteuren nicht genug Merkel-Lieblinge in unsere Länder importieren können.

– Passiert gerade eine Woche bevor der Ausnahmezustand aufgehoben werden müsste. Füllt sich an, als ob die Franzosen da auf etwas warten, dass sie diesen so lange künstlich erhalten. Ist das Merkelregime nicht schnell genug?

– Im LKW werden natürlich auch wieder die Dokumente des Typen gefunden, nach Gerüchten sogar noch Dokumente anderer. So wird die Polizei in ein paar Tagen wieder umfangreiche Fahndungserfolge feiern, mit denen man weitere, noch viel schlimmere Anschläge verhindern konnte. „Seht her. Nehmt die jetzigen Opfer als gottgegeben und seit froh, dass wir so gut sind um weitaus grössere Opferzahlen zu verhindern. “ Diese Typen brüsten sich mit ihren erfolgen, als ob andere vor ihnen diese Merkel-Lieblinge ins Land geschaufelt hat. Nein, das waren diese Dreckschweine selbst.

Merkel-Lieblinge

– Eine grosse Anzahl bewaffneter Polizisten schiesst auf den Typen in seinem LKW. Doch wo sind die Einschüsse? Gut ausgebildet scheinen sie zu sein, die franz. Polizisten, dass sie so säuberlich den Typen herum getroffen haben. Auch kam die Polizei extrem spät zum Einsatz, obwohl doch wegen Ausnahmezustand gerade bei solchen Veranstaltungen unzählige schwerbewaffnete Kräfte anwesend sein sollten.
klingt fast so, als ob da eine ganz spezielle Spezialeinheit zum Einsatz kam.

– Die Rettungsdienste kamen erst nach 30 Minuten. In einer Stadt wie Nizza?

– Und wieder war es einer aus 2. Generation. Ob es nur daran gelegen hat, dass es wohl unmöglich war, den frisch Importierten in so kurz Zeit den erhöhten Bedienungsaufwand beim Betrieb eines LKW gegenüber einem Eselkarren zu erklären, bezweifle ich.

Leute, das stinkt schlimmer als Affenkotze zum Himmel und weiter hoch….–

Mit freundlichen Grüssen Dirk Richter

.

Doch, ich habe was hinzuzufügen:

Ein anderes Foto zeigt Einschüsse hinter der Fahrertür, grosses Kaliber, vermutlich Flintenlaufgeschosse Kal. 12. Die lagen sehr dicht beieinander, 8 Treffer, soweit ich richtig gezählt habe. 3 davon im spitzen Winkel von links vorn, einer von links vorn oben, mehrere von der Seite – Schlussfolgerung: geschossen wurde mit halbautomatischer Schrotflinte (mit Magazin) die mit Flintenlaufgeschossen (sog. Brennecke) bestückt war.

LKW

Und auf Grunde der unterschiedlichen Einschlagswinkel fuhr das Fahrzeug noch, oder der Schütze hat sich bewegt. In Stresssituation so genau daneben zu schiessen (Treffer verteilten sich auf weniger als einen halben Quadratmeter – abgesehen vom Schuss von vorn oben) ist schon echte Leistung da nicht wenigstens einen Schuss auf den Fahrer abzusetzen.

(Die Frontscheibe hat keine Einschüsse diesen Kalibers)

LKW2

Gruss
Daniel

2 Kommentare

  1. Bei alles grundsätzlichen Zustimmung – Was ist „ungeheuerlich“, und Was ist vielleicht völlig natürlich begründbar? Schaum vor dem Mund ist nicht zielführend…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s