München-Attentat offenbart das völlige Versagen von Politik und Medien

Merkel (steht stellvertretend für alle Anti-Deutschen) jubelt innerlich…der Plan geht auf…stückweise werden die Deutschen und ihre Kultur vernichtet…

Udo Ulfkotte

Vor mehr als vier Jahrzehnten gelobten bayerische und bundesdeutsche Politiker nach dem Olympia-Massaker von Muslimen 1972, dass sie uns vor islamischem Terror schützen würden. Eliteeinheiten wie die GSG9 wurden aufgebaut. Die jüngsten Massaker von Würzburg und München haben auch dem letzten Bürger gezeigt, wie hilflos Politik und Sicherheitskräfte sind. Die Erkenntnis lautet: Ein einzelner islamischer Attentäter kann ganz locker eine ganze Großstadt in Panik versetzen und in aller Ruhe morden. Unsere Sicherheitskräfte schauen politisch korrekt erst mal zu.

Wer die Bilder aus München verfolgte, der weiß, dass Politiker den Kampf um die Kontrolle über die Innere Sicherheit schon lange verloren haben. Jene, die wir mit unseren Steuergeldern dafür bezahlen, dass sie uns vor dem importierten Terror schützen, waren offenkundig sowohl in Würzburg als auch in München mehr als nur überfordert.

Sie hatten keinen Überblick, kein Konzept und keinen blassen Schimmer von dem, was da draußen passierte. Und schlagartig wurde wohl auch dem letzten Gutmenschen klar, dass Vorratsdatenspeicherung, flächendeckende Überwachung durch Kameras und der ständige Austausch von Geheimdienstinformationen zwar immer mehr Steuergelder im »Kampf gegen den Terror« aufzehren, aber offenkundig nichts bringen.

Wieder einmal werden Polizeiführer und Politiker uns sagen, man habe das alles nicht ahnen können. Schließlich haben wir doch Frieden und Freiheit am Hindukusch verteidigt. Die Gefahr vor unseren Haustüren, die da draußen in Islam-Reaktoren gezüchtet wird, haben wir einfach nicht sehen wollen.

 Erst Nizza, dann Würzburg, jetzt München – und zwischendurch überall in Deutschland und Österreich Demonstrationen türkischstämmiger Muslime,  bei denen uns aus tausenden Kehlen junger kampfwilliger Männer »Allahu Akhbar«, also der Schlachtruf des Islam, entgegen gerufen wird.

Wer nicht ganz blind ist, der sollte spätestens jetzt erkennen, dass es da draußen viele Menschen gibt, deren Loyalitäten anderen gehören.

Es sind Massen von Menschen, die jubeln, wenn in der Türkei die Menschenrechte außer Kraft gesetzt, die Todesstrafe wieder eingeführt und die Islamisierung und der Kampf gegen »Ungläubige« vorangetrieben wird.

Und da draußen sind Massen von Moslems, die es gut finden, wenn es Massaker wie jetzt in Würzburg und in München gibt.

Obwohl auch unsere Leitmedien in lichten Momenten berichten, dass es »eine friedliche Mehrheit unter jungen Muslimen nicht gibt« und unsere Politiker eingestehen, die Anhänger des Islam-Terrors völlig falsch eingeschätzt zu haben, wurden nie Konsequenzen gezogen.

weiterlesen bei

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/goodbye-sicherheit-muenchen-attentat-offenbart-das-voellige-versagen-von-politik-und-medien.html

Ein Kommentar

  1. Völliges versagen von Politik und Medien?
    Was schreiben Sie hier für einen Quatsch?
    Die Politiker sind ausschließlich verantwortlich für alles was mit Auslämderkrimminalität zu tun hat inklusive „Terrorangriffe“ (die Medienwirksam geplant sind) nichts in Wirtschaft und Politik ist ungeplant!

    Politiker ( die Berufspolitiker der BRD GmbH unter Handelsrecht) sind ausschließlich dafür da Probleme zu schaffen um vermeintliche Lösungen anbieten zu Können!
    Parasiten mehr Nicht!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s