Der Junge Ali aus München – sein Nachbar schrieb mir gerade das Antwort

Mit Verlaub, aber mir fällt wirklich schwer zu glauben, dass eine Junger Muslim, der in so einer Umgebung aufwächst, von anderen Muslimen derart gehänselt wird, dass er zu so einer Bluttat getrieben wird – urteilt lieber selber:

Selbstmord-Attentäter komm ein bisschen später …

Hi Kybie
kann jetzt zum 2. mal Geburtstag feiern.
Der Terrormusel war mein Nachbar.
Als ich die Bilder von der Hausdurchsuchung sah,
wurde es mir doch etwas mulmig als ich es erkannte.

Ein Glück, dass er nicht bei Penny, Lidl oder Edeka abmurksen ging,
sondern etwas weiter weg am Olympia-Einkaufs-Zentrum …
puh…

Eine Hartz4-Bude ist das allerdings nicht, in der er wohnte.
Unten drin ist ein Maserati-Laden und auf der anderen Seite
einer von Rolls Royce.

Zumindest ich, Glück gehabt.

Was ist wahrscheinlicher? Das, was die Medien und Polizei sagt, oder das hier:
http://fredalanmedforth.blogspot.de/2016/07/aufgedeckt-munchner-terror-islamist-ali.html

>>Hier mal was Neues…Laut aufgetauchten Blogeinträgen aus dem Jahr 2014, war ein Ali Sonboly in einem djihadistischen Trainingslager für Jugendliche im Iran. Es gibt diverse Bilder. Das würde für die Kaltblütigkeit und den professionellen Waffengebrauch sprechen. Mal schauen wie sich diese Info weiterentwickelt. Ich verlinke den Blog hier (ohne Gewähr!) man wird sehen <<

Übrigens, Leute die sich mit Waffen auskennen, sagten uns, dass es nicht möglich ist, dass man mit dieser Waffe ohne Training diese Ergebnisse erzielt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s