Deutschland und Österreich in Gefahr: Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt

 Ein schwacher Staat kann die Menschen nicht schützen, die in seinen Grenzen leben. Und deshalb muss Schluss sein damit, Deutschland weiter zu schwächen.

Denn unser Land ist längst nicht mehr sicher, deshalb brauchen wir den starken Staat. Denn nur der hat die Macht, die Bürger zu schützen und gegen diejenigen anzutreten, die unsere Demokratie, unsere Verfassung, das Recht und die Gerechtigkeit mit Füßen treten. Rainer Wendt legt mit seinem Buch den Finger in zahlreiche Wunden.

Er beschreibt Versäumnisse, die dazu führten, dass Täter heutzutage häufig besseren Schutz genießen als die Opfer. Er erklärt, warum der Staat sich bei der Bekämpfung von Verkehrssündern stark macht, aber im Kampf gegen Vergewaltiger, Totschläger oder andere Schwerkriminelle schwach bleibt.

Außerdem nimmt er die Politik ins Visier, die nie vorausschauend handelt, sondern immer erst dann einschreitet, wenn die Probleme unübersehbar geworden sind – etwa dann, wenn bereits 1,5 Millionen Schutzsuchende ins Land gekommen sind.

Wendt sagt klar und deutlich, was sich ändern muss, damit wir weiterhin in einem so wohlhabenden, sicheren und freien Land leben können.

Ein wichtiges Buch, das zeigt, wie sich Deutschland für die anstehenden Herausforderungen wappnen kann und muss.

5 Kommentare

  1. Natürlich hast du auch recht aber die 80%-Marke stammt nicht von mir sondern vom Führer selbst! Jeder wirklich Erwachte ist ein Geschenk aber er muss den Fluss auch vollständig überquert haben! So wie Dun und Ich!

    Gefällt mir

  2. Dieses Buch will wohl aufklären, tut dies aber auf eine Weise, die für den unaufgeklärten, noch schlafenden Leser eher kontraproduktiv ist, weil es ihn auf eine falsche Fährte lockt. Zwar stimmen die Fakten all dessen, was in Deutschland im argen liegt und sich ändern müßte, aber wenn er Versäumnisse beschreibt und einen starken Staat fordert, geht er scheinbar davon aus, dass unsere Politiker unfähig oder blauäugig sind. Aber das ist ein Trugschluß, denn sie wissen genau was sie tun und tun es mit Absicht. Nichts von alldem, was in unserem Land abgeht, geschieht aus Unwissenheit oder Unfähigkeit oder gar zufällig, sondern alles geschieht mit Absicht. Da die sogenannte Kanzlerin Jüdin ist, wie auch viele ihr hörigen Politiker, agiert sie als verlängerter Arm Israels (Israel ist Staatsräson!) bzw. des Judentums und erfüllt eine Aufgabe, nämlich die, das deutsche Volk auszurotten, wie es der jüdische Hooten-Plan schon vor zig Jahren vorgegeben hat. Das begann schon zu Kohls Zeiten,denn auch der war Jude (sein eigentlicher Name ist Kohn) und es war wohlüberlegtes Kalkül, „sein Mädchen“ politisch aufzubauen, wissend, dass sie eine überzeugte Kommunistin ist, gerade recht, das deutsche Volk abzuschaffen. Dass der Autor dies verschweigt und die Politiker eher als unfähige Schwachköpfe erscheinen läßt, scheint mir Absicht zu sein, denn damit bescheinigt er ihnen indirekt, nur Fehler zu machen. Beispiel Zitat: „Außerdem nimmt er die Politik ins Visier, die nie vorausschauend handelt, sondern immer erst dann einschreitet, wenn die Probleme unübersehbar geworden sind – etwa dann, wenn bereits 1,5 Millionen Schutzsuchende ins Land gekommen sind.“ Zitat Ende. Er schreibt von Versäumnissen der Politik, von Schwäche gegenüber Kriminellen – also alles nur „Fehler“ unfähiger Politiker? Nein und nochmals nein, alles was geschieht, geschieht absichtlich und mit Überlegung. Deshalb nutzt dieses Buch der BRiD-Regierung mehr als es schadet und mir stellt sich die Frage, ob dies Absicht sein könnte. Zi.

    Gefällt mir

  3. Korrektur: Wie ein schwaches, degeneriertes, zu 80% entartetes, verblödetes Volk seine eigene Sichereheist auf’s Spiel setzt. Zum mindest, dieses 80% haben ihre Daeinsberechtigung vollständig verloren!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s