„Flüchtlinge“ sollen deutsche Staatsbürger werden—-und die Frage der Opposition 1

 

Meine-MeinungSo, der rot-grüne Bodo hat die Idee, die Kanakenbälger gleich einzubürgern. So als kleiner Anreiz, dass die Kanaken doch lieber Ficki-Ficki mit ihresgleichen machen?
Der Erfolg wird sich in Grenzen halten, denn bis jetzt sind 85% der Wohlstandsforderer Männer und da wird es trotz intensivem Ficki-Ficki nicht so wirklich klappen mit dem Kinder machen.

Oder doch eher, um in Buntland vollendete Tatsachen zu schaffen? Familiennachzug zum deutschen Kind nennt sich das dann nach Ausländerrecht.
Man holt auf rechtlich dünnem Eis die Mumien der hereingeströmten Herren nach, lässt sie Ficki-Ficki machen und nach einem Jahr gibt es viele neue Buntespürger.

Soweit, so gut. Diese Angriffe aus der linken Sudelecke sind zu erwarten. Und natürlich auch, dass die andere links-grüne Siffpack sofort Jauchzend Applaus spendet war ebenso selbstverständlich.

Was aber aus der Rolle fällt, zumindest für einen sich demokratisch nennenden Rechtsstaat, ist das Verhalten der sogenannten Opposition.
Da ist der rote Bodo doch der Oberzerstörer des Freistaates Thüringen. Im Landtag dieses Freistaates gibt es auch eine AfD – Fraktion. Deren Fraktionsvorsitzender ist der Hardliner der rechten AfD – Ecke, Herr Höcke.
So und was kam von dieser Opposition? Oder sollte ich Fragen, was kam nicht?
Da die Null bekanntlich neutral ist, kann man die Frage nämlich in beide Richtungen stellen.

Denn es kam: NICHTS !!!

Wie auch zuvor. Da kam von der AfD auch immer: NICHTS !!!

Und das soll eine Opposition sein?

Normalerweise hätte man ein Amtsenthebungsverfahren gegen den roten Bodo wegen Amtsmissbrauch starten müssen. Vorwurf: Versuchte Zerstörung der deutschen Ethnie.
In anderen Ländern hätte eine Opposition einen Misstrauensantrag nach dem anderen gestellt.

Aber in Buntland? Da geht die Opposition auf Tauchstation.

Wobei eigentlich immer klarer wird, dass die deutsche Frage und die Frage von Staatsangehörigkeit eines der zentralen Themen ist. Ohne diese fundamentalen Fragen zu stellen und bis zur Lösung zu eskalieren, verkommt alles andere zur Alibiübung.
Gerade jetzt wäre die beste Gelegenheit gewesen, den Spiess umzudrehen und Herrn Ramelow und Konsorten zu fragen, welchen Wert diese angepriesene Staatsbürgerschaft eigentlich hat.

Aber auch diese Gelegenheit lässt man möglichst ohne viel Aufsehen vorüberziehen.

Es muss jeder mit sich selbst abmachen. Aber von mir bekommt diese AfD keinerlei Unterstützung mehr. ich habe letztes Jahr noch gespendet. Aber damit ist definitiv Schluss.

Von mir aus soll die Merkel mit ihrer Truppe nächstes Jahr wieder die Wahl gewinnen. Dann und nur dann wird der Leidensdruck gross genug werden, dass das deutsche Volk aus seinem Wohlstandsloch gekrochen kommt und Lösungen für die fundamentalen Probleme erkämpft.
Nur so kommen auch Themen wie die immer noch andauernde Besatzung zur Sprache.

Eine Opposition, die dies auch nur ansatzweise aufgreifen würde, ist nicht vorhanden.

Gruss

Dirk Richter

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s