Invasoren-Helferin: "Nein, wir schaffen es nicht"

Seit 1999 arbeitet die deutsche Autorin Katja Schneidt ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe. Im Laufe ihrer Arbeit hat sie erlebt, wie wehrlos der Staat gegenüber jenen ist, die Gastfreundschaft mit einem Selbstbedienungsladen verwechseln.

Ihre Enttäuschung über die Erwartungshaltung vieler Flüchtlinge hat sie in ihrem soeben erschienen Buch „Wir schaffen es nicht“ dokumentiert, in dem sie eine ernüchternde Bilanz zieht und der deutschen Kanzlerin widerspricht: „Nein, Frau Merkel, wir schaffen es nicht“, so ihr Tenor.

Die 45-jährige Schneidt, die sich ihre Zeit flexibel einteilen kann, hat jahrelang in Hessen ehrenamtlich Flüchtlinge, die in großer Zahl nach Deutschland kommen, bei deren ersten Schritten unterstützt, sie zu Behördengängen begleitet und Deutschkurse gegeben. Sie kann deshalb auch gut beurteilen, wie es um die Integration der Asylsuchenden bestellt ist. Und sie musste bei ihrer Arbeit feststellen, wie überfordert Politik, Verwaltung und Behörden wirklich sind.

„Die Euphorie zu Beginn der Flüchtlingswelle ist verflogen“, schreibt sie in ihrem Buch.

Das Unverständnis vieler Flüchtlinge unserer Kultur gegenüber sei groß und  führe zu Gewalt und Frustration.

Afrikanische Flüchtlinge bei der Überfahrt nach Europa (Bild: AFP/Italian Red Cross/Yara Nardi) sehen so „Flüchtlinge“ aus? Pechschwarz, sehr gut genährt, beste Gesundheit, gute Ausrüstung….und….alles männliche Exemplare!!!…..werden dort wo sie herkommen nur Männer verfolgt? Frauen und Kinder haben demnach nichts zu befürchten…das ist die seit Jahren anhaltende Betrugsstory laut dem Merkel und ihre Pantoffeltierchen quer durch alle Parteien und Organisationen…(deutschelobby, Wiggerl)

Damit Flüchtlinge in der neuen „Heimat“ (Asylgesetz: kein längerer Aufenthalt und Ziel der schnellstmöglich Rückführung…Asylanten dürfen nur eine kurze Zeit bleiben, auf keinen Fall erhalten sie ein Bleiberecht… deutschelobby, Wiggerl)…

Ein Jahr nach Kanzlerin Angela Merkels Entscheidung, Tausende in Ungarn gestrandete Flüchtlinge über Österreich nach Deutschland einreisen zu lassen, habe Deutschland mit teilweise dramatischen Folgen der „Wir schaffen das“Politik der Kanzlerin zu kämpfen, so die Autorin.

krone.at/nachrichten/fluechtlingshelferin-nein-wir-schaffen-es-nicht-bilanz-in-buch-story-529273?utm_source=krone.at&utm_medium=RSS-Feed&utm_campaign=Nachrichten

.

Fazit: die Autorin läßt eindeutig erkennen, dass sie weder das Grundgesetz noch das hier gültige Asylgesetz kennt!

Sie spricht von „neuer Heimat“und „Arbeitsplätze“ und „Neubürger von denen die Gesellschaft profitiert“….

In keinster Weise geht sie auf die über 90% Asyl-Betrüger ein.

In keinster Weise erwähnt sie das Asylgesetz, nachdem die höchste Priorität nicht eine „Einbürgerung“ ist, sondern im Gegenteil

eine schnellstmöglich Rückführung!

Mit anderen Worten: kein einziger darf in Deutschland bleiben! Keiner! Kein Politiker egal in welcher Rolle darf sich gegen geltende

Gesetze hinwegsetzen…wie es seit Jahren andauernd zum Schaden des Deutschen und europäischen Volkes geschieht.

Nein!

Katja Schneidt ist keine Hilfe! Sie will nur noch weitere Zugeständnisse und Bevorzugungen für die Invasoren.

Schade….aber wahrscheinlich wäre ihr Buch ansonsten nicht gedruckt oder sehr schnell auf die Zensur-Liste gesetzt worden.

Wiggerl

 

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s