Alltäglicher Muslimterror in Dänemark Antwort

von Anders

Kopenhagener Abiturienten  geraten in die Bürgerkriegszone – und werden von Polizei und Politikern im Stich gelassen. Dass dies sowie zunehmende Gewalt überhaupt bagatellisiert wird, belegt den Freimaurer/Illuminatenplan hinter  Soros´und hier offenen Grenzen und Masseneinwanderungs-Förderung mithilfe seiner Mitläuferin, Merkel, mit dem Zweck derAuslöschung der weissen Rasse nach Pharisäer-Wunsch.

 Ekstrabladet 25 Juni 2016: Es war sorgfältig geplant, als ein Lastwagen mit Party-Abiturienten am Freitag während ihrer traditionellen  Abturientenfahrt in der Bryde Allé auf Amager in Kopenhagen überfallen wurden.

Das erzählt Julie Sommer, die dabei war, Ekstra Bladet.
Wir hatten einen  (Muslim)  aus der Klasse besucht, der in Hørgården lebt, und als wir hinauskamen und in den Wagen steigen wollten, warteten   30 bis 40 Leute (Araber -Uriasposten) auf uns, erklärte sie. Ein Abiturient aus der Klasse wusste, dass er “Eier “haben”sollte, weil er Abiturient  geworden war, und er war das Ziel in erster Linie.

Doch schon bald war die ganze Klasse Zielscheibe im offenen Wagen.

– Es waren die Kleinen, die begannen,  die Eier zu werfen, und dann riefen wir einfach dem LKW-Fahrer zu, dass er sich beeilen sollte, während wir in den Wagen stürmten, sagt Julie Sommer vor Ekstra Bladet.

Der Wagen fuhr, aber die Angreifer hatten den Weg nach vorne blockiert.

– Es war schrecklich. Wir waren in dem offenen Wagen völlig ausgesetzt, sagt Julie Sommer.

– Wir rissen einige der Banner des Wagens über uns, und krochen darunter  zusammen, während (steuerzahler-finanzierte)  Eier durch die Luft flogen. Aber es waren nicht alle, die es schafften in Deckung zu gehen, und es gab einige, die große blaue Flecken bekamen, weil sie getroffen wurden. Alle waren traurig

Neben dem Eierwerfen, waren  die Angreifer auch  mit Wasserballons mit Seifenwasser sowie Dosen mit Speise-Öl bewaffnet

– Sie liefen zum Auto und gossen Öl über uns.

Ekstra Bladet hat mit einer anderen Abiturientin gesprochen, die auch auf dem Wagen war, und sie bestätigt den Vorgang.

Alles war zerstört, als die Klasse schließlich den Angreifern entkamen: Abiturienten, Wagen und alles waren in Eier und Seifenwasser eingeschmiert .

TV2 26. Juni 2016:  In der Vigerslev Allee in Valby begannen 5 June Leute uns plötzlich mit Steinen zu bewerfen. Einer von ihnen traf mich mich am Kopf, sagt Manon Pignot von der 3.m. Sie entkam mit einer Beule und Kopfschmerzen.

News TV 2:  Zwei Abiturientinnen wurden Freitag während ihrer Rundfahrt mit  einer Art Säure besprüht. Das bestätigt die Kopenhagener Polizei jetzt gegenüber der TV 2.

Der Vorfall ereignete sich, als die Abiturienten  mit ihren Mitschülern aus Herlev Gymnasium und HF auf einer Rundfahrt in Kopenhagen waren. Als der Wagen am Husumer Bahnhof  vorbeifuhr, wurde er von einem Auto überholt, das mit einer Wasserpistole die glücklichen Abiturienten besprühte.

Die Pistole war mit einer Art Säure geladen, wobei  zwei weibliche Abiturientinnen getroffen wurden.

Beide  beendeten den Tag in der Notaufnahme des Herlever Krankenhauses, wo ihnen eine Stunde lang Spülbäder in den Augen verabreicht wurden, aber laut BT geht es ihnen heute den Umständen entsprechend gut.

Reddit 27 June 2016: Kopenhagener Polizist Henrik Stormer bestätigt den Vorfall und sagt, dass sie einen Streifen-Wagen  Auto schickten, aber er ertappte nicht die Täter. “Wir wollen  keine Untersuchung einleiten. […] Es ist Schade für die Abiturienten, aber wir können nicht andere Leute  durch eine Streifen-Verfolgung durch Kopenhagen in Lebensgefahr bringen”, Sagt Henrik Stormer zwei TV2.

Ekstrabladet 26 June 2016: Ein weiteres Team von Abiturienten sind auf ihrer Rundfahrt mit  Eiern beworfen worden. Das  erzählt eine Gruppe von HF-Studenten  aus dem VUC in Hvidovre Ekstra Bladet am Sonntagabend.

æg-vigerslev

Die Abiturienten haben  Bilder gesendet, die unmittelbar nach den Eier-Kaskaden genommen wurden, während sie von einem Besuch bei einer Familie in Avedøre zu einer anderen Familie  unterwegs waren.

Steven Knap ist einer der 25 Schüler. Er wurde sogar von einem Ei in den Rücken  getroffen. Und er hat keinen Zweifel daran, dass die 4-5 Jungs, die Eier von einem Grün-Gebiet  warfen,  auf sie gewartet hatten.

Kommentar
So läuft es  tagaus, tagein: Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass wir von Messerstechereien oder Schiessereien lesen.

Und wir Dekadente und NWO-Hirngewaschene finden uns ruhig mit dieser neuen “Normalität” auf  Steuerzahlerkosten ab, den Unverfrorenheiten, die  “unsere”  Freimaurerpolitiker uns im Namen  ihrer satanischen NWO bieten.

Den Korte Avis 29 June 2016: Die Politik kann nicht einfach “nur eine Handvoll”, “ein bisschen Spaß, die die Oberhand bekam” und die  verrückten Ausreden ignorieren, die ihrem Wesen nach nichts Weiteres als Ethnozentrismus und Wissensdünkel sind.

Wen können wir in diesen Zeiten anflehen, wenn wir keine Hilfe von den Politikern erwarten können, die wir wählen können, um eine weitere Eskalation der (einseitigen) Gewalt im Land zu vermeiden?

Es wird in der Stadt von heftigen Überfällen von mehreren Stellen gemeldet; in Nørrebro, Amager, in Husum, in Hvidovre, Avedøre, Tingbjerg und in Valby.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s